Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 64

Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

Erstellt von Lutz, 18.01.2007, 23:51 Uhr · 63 Antworten · 15.505 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815
    Zitat Zitat von DJ Cool-Line Beitrag anzeigen
    Mit der Erscheinung des Filmes: „Zurück in die Zukunft“, fand das Zurück Anfang bis Ende der 90iger Jahre in die Zukunft statt!
    Jeder sieht heute nur noch Vorteile in jedem neuen technischen Schnick Schnack der auf den Markt kommt.

    Es ist das zweite Bild von Lutz, dass mich erkennen läßt, wie es heute schon fast abgeht.
    Die Menschen werden zugepumpt mit TV, Fluxkompensator der aus Müll Energie macht und ?
    Die Kneipe ist leer wie man sieht!
    Du meinst das Bild "retro.jpg"? Der Clou daran ist ja das es eine *80s* Retro Kneipe zeigt (die 2015 Läden sahen in dem Film anders aus). Also so, wie man sich 1989 (als "Zurück in die Zukunft II" gedreht wurde) eine 80s Retro Kneipe die im Jahr 2015 aufmacht vorstellte: Bonbonfarben, noch ein Schuss 50s Styling, MTV dudelt auf den Massen an RöhrenTVs, Ronald Reagan and der Wand, Michael Jackson im Max Headroom Look, etc. Solche Läden gabs natürlich auch schon bzw gerade in den 80s Und die waren auch damals nicht immer voll.

    Lutz

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    ...genau genommen das Jahr 2015:




    Lt. dem Film "Zurück in die Zukunft II" (s.o.) haben wir also in nur 8 Jahren fliegende Autos, etc...

    Wie habt ihr euch anno 1985 z.B. 2007 vorgestellt?

    Die Wahrheit ist doch, dass wir auch in 30 Jahren nicht wesentlich anders leben werden, und noch ohne fliegende Autos auskommen werden müssen... *g*
    OK - ne Schneeballschlacht im Winter wird vielleicht nicht mehr möglich sein

    BTW: Ich hab gerade mit großem Vergnügen die "Back To The Future" Trilogie gesehen.



    Im besagten Jahr 2015 gibts dort auch Retro 80s Kneipen (man beachte z.B. "Neutronen Ronnie" ganz rechts), etc.



    Tja das haben wir nun 2007 schon
    OMG nur noch 4 Jahre bis 2015 (fixed image links)



    BTW: Nicht 80s - aber ein tolles Zeitdokument "The Internet in 1969"




    Lutz

  4. #13
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

    Ich denke, grundsätzlich krankten Zukunftsspekulationen oft daran, dass rein technologisch gefragt wurde: "Was wäre herstellbar?" (oder gar rein aesthetisch: "Was wäre cool/spektakulär?") und nicht anwendungspraktisch: "Was würde Sinn machen, was könnte sich durchsetzen?" Jeder futuristische Quatsch ist schon mal ausgemalt worden: fliegende Autos, Transport per hoch'beamen', Essen in Tablettenform, Leben in mit Brücken verbundenen Wolkenkratzern, Roboter als Haushaltspersonal, Kolonien auf anderen Planeten ect. Aber meinem Wissen nach ist kein einziger Autor jemals auf die technologisch vergleichsweise simple und dabei höchst praktische und kommerziell nutzbare Idee mit dem Internet gekommen!

    SciFi-Autoren waren vermutlich meistens Technik-Nerds, die komplett vergessen hatten, dass sich auch die coolste Erfindung nur durchsetzt, wenn sie einen Käufer findet (bzw. sowjetische Variante: wenn es ein allgemeines Bedürfnis danach gibt). Aber wer würde freillig einen Teller Spaghetti gegen eine Nährstofftablette tauschen? Wer würde freiwillig sein Haus mit Garten gegen ein SciFi-Appartement in schwindelerregner Höhe tauschen, hinter Panzerglass und komplett angewiesen auf Rolltreppenbrücken, fliegende Autos, Lüftungsschächte und Chipkarten-Türöffner (viel Spaß wenn der Strom ausfällt)? Welche Eltern könnten ruhig schlafen, wenn sie wüßten, dass der halbstarke Sohn gerade im ausgeliehenen fliegenden Auto in 1000 m Höhe mit 300 kmh durch die Stadt düst? Und wer möchte in seinem Wohnzimmer ein Großbildschirmtelefon, wo einen jeder Anrufer sofort im Pyjama im unaufgeräumten Wohnzimmer erwischen kann?

  5. #14
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

    Wenn man das ScienceFiction-Genre historisch betrachtet, scheint mir die Entwicklung ganz grob folgende gewesen zu sein:

    40er Jahre bis 70er Jahre: Technikbegeisterung, Zukunftsoptimismus, sozialer Fortschritt
    Realer, irdischer Hintergrund (v. a. in den USA): Wirtschaftswachstum, Vollbeschäftigung, medizinische Fortschritte, Umzug der Stadtbevölkerung in luftigere, grünere, hygienischere Vorstädte; und nicht zuletzt der Wettlauf zum Mond. Vor diesem Hintergrund war das SciFi-Genre ein überwiegend optimistisches Genre, in dem Wissenschaftler und Astronauten die frohe Botschaft des Fortschritts in jeden Winkel der Galaxis trugen. Stellvertretend für den sozial progressiven Futurismus der 60er Jahre mag die Enterprise stehen: Auf der Erde gibt es schon lange keine Kriege mehr, an Bord des Raumschiffes sind Frauen sowie Schwarze gleichgestellt und rational-völkerverstehend werden Merkwürdigkeiten auf fremden Planeten aufgeklärt.

    80er/90er Jahre: Cyberpunk, Öko-Katastrophe, Überwachungsstaat, Krieg der Konzerne
    Realer Hintergrund: Abnehmendes Wachstum, Wohlstandsverluste und Verslummungstendenzen in den klassischen Industrieländern, aber auch Warlordisierung in Teilen der Dritten Welt, sicht- und messbar werdende ökologische Schäden, der Eindruck, dass undurchschaubare Konzerne die Macht übernehmen, Computer als neue Leittechnologie, die aber primär zur Überwachung der Bürger und Konsumenten Anwendung findet; gleichzeitig ausbleibende Sensationen auf dem Gebiet der Raumfahrt. Hinter den Problemen der Gegenwart und den Schreckensszenarien der nahen Zukunft verschwinden die Verheißungen der fernen Zukunft quasi völlig. Symptomatisch für die Zeit sind wohl "Alien" (das Militär will sich den Zugriff auf eine Killer-Spezies aus dem All sichern) und "Blade Runner" (böser Konzern experimentiert mit künstlichem Leben, die Menschen leben in düsteren Straßenschluchten, nur die Neonreklame leuchtet grell).


    PostMortem: (...) steckt das Science Fiction Kino wohl auch in der Krise.
    Es scheint in der Tat eine Ironie der Geschichte zu sein, dass fast pünktlich zum symbolisch aufgeladenen Jahr 2000 das Sci-Fi-Genre etwas aus der Mode kam. Das letzte große Sci-Fi-Thema war die virtuelle Realität (Beispiel "Matrix"), irgendwie scheint man jetzt in der Zukunft angekommen zu sein, das in den 80ern und 90ern zunehmend gegenwartsnahe und sozialrealistische SciFi-Genre mündet in 'ganz normale' Spionage-, Technik- oder Polit-Thriller. Und was Gutes erwarten sich von der Zukunft derzeit nur die allerwenigsten. Die großen Kassenschlager des 2000ff-Jahrzehnts waren bezeichnender Weise "Der Herr der Ringe" und "Harry Potter"!

    Lutz: Wie habt ihr euch anno 1985 z.B. 2007 vorgestellt?
    Ehrlich gesagt: Gar nicht. Ich war schon damals Technik-desinteressiert und ging unbewußt-selbstverständlich davon aus, dass mit Farbfernsehen, Videorecorder, Walkman und 80s-Style-Synthesizer wohl das Ende der Entwicklung erreicht war. Was sollte daaa schon noch großartig kommen?!? Ich konnte mir die Zukunft im Grunde nicht anders als eine Verlängerung der 80er Jahre vorstellen. Computer waren ein so'n merkwürdiges Spielzeug für für 2 oder 3 Jungs in meiner Klasse (die sich dann ganz entzückt irgendwelche Zahlenkolonnen oder grobpixelige Muster anschauten) und vielleicht noch was für die NASA oder so; hätte im Traum nicht gedacht, dass ich darüber mal Musik hören und Filme gucken würde! Ich war auch kein großer SciFi-Fan, sondern interessierte mich, was fremde Welten anging, mehr für Fantasy und Geschichte.

  6. #15
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Wenn man das ScienceFiction-Genre historisch betrachtet, scheint mir die Entwicklung ganz grob folgende gewesen zu sein:

    (,,,)
    Schöne Zusammenfassung!

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt: Gar nicht. Ich war schon damals Technik-desinteressiert und ging unbewußt-selbstverständlich davon aus, dass mit Farbfernsehen, Videorecorder, Walkman und 80s-Style-Synthesizer wohl das Ende der Entwicklung erreicht war. Was sollte daaa schon noch großartig kommen?!? Ich konnte mir die Zukunft im Grunde nicht anders als eine Verlängerung der 80er Jahre vorstellen. Computer waren ein so'n merkwürdiges Spielzeug für für 2 oder 3 Jungs in meiner Klasse (die sich dann ganz entzückt irgendwelche Zahlenkolonnen oder grobpixelige Muster anschauten) und vielleicht noch was für die NASA oder so; hätte im Traum nicht gedacht, dass ich darüber mal Musik hören und Filme gucken würde! Ich war auch kein großer SciFi-Fan, sondern interessierte mich, was fremde Welten anging, mehr für Fantasy und Geschichte.
    Und was hat Dich interessiert?

    In welchem Jahr ca waren für Dich "Computer so'n merkwürdiges Spielzeug für 2 oder 3 Jungs"?

    Lutz

  7. #16
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204

    AW: Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

    In welchem Jahr ca waren für Dich "Computer so'n merkwürdiges Spielzeug für 2 oder 3 Jungs"?
    Im letzten Drittel der 80er. In meiner Klasse hatten genau 3 Jungs einen Computer (diesen C64 glaube ich) ... allerdings gab es in unserer Klasse auch nur 7 Jungs, insofern waren es dann ja doch nicht sooo wenige ... ...


    Ich hab bei diesen Klassenkameraden zuhause wohl zum ersten Mal um 1987 herum diese neonflimmernden, grobpixeligen Monitore gesehen, die man bis dahin nur aus Science-Fiction-Filmen und Spionage-Thriller kannte. Ich fand das daher im ersten Augenblick auch ziemlich abgefahren und hab auch mal zugeschaut, wie die dann mit diesen IF-, THEN- und GOTO-Befehlen z. B. die Schrift- und Hintergrundfahrbe verändern oder Frage-Antwort-Spiele programmieren konnten, hab aber irgendwie kein tieferes Interesse für das Thema entwickelt. Nur für eine Mathe-Klassenarbeit musste ich mich dann noch mal mit BASIC beschäftigen (unser Mathelehrer meinte doch glatt, um das Thema Computer kämen wir später im Berufsleben nicht drum herum!).

    Danach, mit Beginn der 90er ist das Thema Computer wieder komplett aus meinem Focus verschwunden. Es gab ja noch andere Mitschüler (im Deutsch- und im Geschichts-LK hatte natürlich niemand einen Computer ) , bzw. andere gemeinsame Aktivitäten (Musik machen, Fantasyrollenspiel, demonstrieren). Erst 1995 schaffte ich mir einen Computer für die Uni an, weil ich ihn zum Schreiben von Seminararbeiten brauchte. Aber bis zum 2000 diente er ausschließlich als elektronische Schreibmaschine. Erst 2000, durch das Internet, wurden Computer für mich interessant.

  8. #17
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

    Hab immer gedacht, warum NIKE die Schuhe aus Teil 2 (die Powerlaschen) nicht herstellt..
    Mussten ja nicht genau wie im Film sein......halt nur von der Aufmachung...
    Hab mir damals schon vorstellen können, dass sowas mal auf den Markt kommt....

    Nun, das Warten hat ein Ende...
    Schnell die "Powerlaschen" ersteigern

    Limited Edition 2011 NIKE MAG | eBay

    Aber die Preise, auch wenn es für einen guten Zweck ist, sind , mehr als krass....

    Mehr Infos:
    20 Minuten Online - Ein Wiedersehen mit Doc Brown und Marty McFly - Kino

  9. #18
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    Limited Edition 2011 NIKE MAG | eBay

    Aber die Preise, auch wenn es für einen guten Zweck ist, sind , mehr als krass....
    Hab diesen Latschenfetischismus nie verstanden. Es gibt glaube ich kaum etwas was mich weniger reizen würde als für diese Treter massig Schotter hinzulegen.

    And now for something completely different...

    Gerade was passendes zum Thread bei Ashes to Ashes aufgeschnappt:

    Gene Hunt anno 1982 beim Einschüchtern einer jungen Tatverdächtigen: "Sie sind 51 wenn man sie rauslässt. Im 21. Jahrhundert - wir düsen in fliegenden Autos und leben auf dem Mond"



    Also etwa so:



    Lutz

  10. #19
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

    Zitat Zitat von Die Luftgitarre Beitrag anzeigen
    Erst 1995 schaffte ich mir einen Computer für die Uni an, weil ich ihn zum Schreiben von Seminararbeiten brauchte. Aber bis zum 2000 diente er ausschließlich als elektronische Schreibmaschine. Erst 2000, durch das Internet, wurden Computer für mich interessant.
    Interessant - da hattest Du also einen ganz pragmatischen Zugang zum Computer (also völlig anders als bei mir ). Durch das Internet ist der Computer zum Mainstream geworden. Ich überlege gerade wie ich mir die Zukunft der Onlinewelt daaamals (TM) vorgestellt habe - irgendwie wohl gar nicht - bin ich gar nicht zu gekommen, weil ich ständig irgendwo (BBS, Fido, UNI) was geposted habe

    Lutz

  11. #20
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Wie man sich in den 80s die Zukunft vorstellte...

    Bei der FDP bestimmt nicht so wie aktuell in Berlin.

    Man stelle sich vor "Genschman" wäre anno 1982 in die Zukunft gereist, Datum 18.9.2011, Time 19:30, und hätte den Fernseher angeschaltet (ZDF) - dann hätte er folgende Horrormeldung ungläubig vernommen:

    "Die FDP ungefähr nur noch bei 2.0 Prozent, den Wert den wir für die NPD ermitteln"

    Lutz

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Zukunft der Computerbedienung!?
    Von Mumie im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 11:39
  2. Die Zukunft der Popmusik - der "Altersfaktor"
    Von DeeTee im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.07.2005, 00:31
  3. Die Zukunft des Rock
    Von bubu im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.09.2004, 22:15
  4. Die GEZ-Mafia rüstet sich für die Zukunft
    Von The Mad Hatter im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.09.2004, 10:51
  5. Zurück in die Zukunft auf Dvd
    Von Stingray im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2002, 01:26