Seite 4 von 45 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 444

Haben wir denn hier auch Leseratten?

Erstellt von SonnyB., 18.02.2004, 23:06 Uhr · 443 Antworten · 60.951 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Ich habe in meiner Jugend vor allem Enid Blyton gelesen. Und zwar alles was ich von ihr in die Finger bekam. Das war die Rätsel um-Serie, die Fünf Freunde, die Geheimnis Um-Serie, die Abenteuer-Serie und und und.

    Meine erklärten Lieblingsserien waren Die drei Fragezeichen und vor allem Schreckenstein, die ich auch heute noch lese, wenn mich eine Krankheit ans Bett fesselt.

    Dazu kamen: Käpt'n Conny, Die Pizza-Bande, Captain Blitz, TKKG, Die Funkfüchse, Hanni und Nanni, Tina und Tini, Kim (der junge Detektiv aus Dänemark), Tom und Locke, Die Hardy Boys, Perry Clifton und überhaupt fast alles von Wolfgang Ecke und noch etliche Jugendbücher mehr.

    Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben und das ich heute noch sehr gerne lese ist von Käthe Rächeis und heißt Der weiße Wolf. Ein Buch für jedes Alter, mit einer Geschichte, wie ich sie besser nie wieder gelesen habe!

    Mit etwas 15-16 fing ich dann an Roman-Hefte zu lesen. Und zwar ausschließlich John Sinclair und natürlich Butler Parker (wer mir schon einmal gemailt hat, weiß wieso ich das fett geschrieben habe ) . Diesen Heften bin ich bis heute treu geblieben, auch wenn ich sie mir nicht mehr wöchentlich zulege, so nehme ich doch immer ein paar aus diversen Antiquariaten, von Flohmärkten oder entsprechenden Händlern mit um meine Sammlung zu vervollständigen .

    Mit etwa 18 hat mich dann die Liebe zur Fantasy-Literatur erfasst und dies ist bis heute so! Neben ihr dulde ich nur wenig anderes in Buchform .

    Zu meinen Lieblingsautoren gehören Pierce Anthony, Joel Rosenberg, David Eddings, Raymond Feist, Dave Duncan, Robert Jordan, Roger Zelazny, Glen Cook (K U L T !!!) und noch so einige andere.

    Nebenher lese ich gerne Bücher von Jules Verne, H.G. Wells (Der Krieg der Welten), Sir Arthur Conan Doyle (Die Vergessene Welt), Henry Rider Haggard (Quartermain) und Charles Berlitz (Spurlos).

    Mich interessieren gute Abenteuer Geschichten des 19. Jahrhunderts, wissentschaftliche Bücher und Abhandlungen über solche Phänomene wie das des Bermuda-Dreiecks oder das Philadelphia-Experiment.

    Ich lese zudem gerne und häufig Zeitschriften wie National Geographic, GEO, PM oder Bücher, in denen es um Astronomie, Evolution oder alte Völker geht.

    Eine weitere Leidenschaft von mir sind Bücher über die Templer.

    Und letztlich besitze ich noch einige Bücher von Autoren, die einmal im Bereich der Seenotrettung aktiv waren, also von ehemaligen Vormännern, Maschinisten und Rettungsfliegern.

    Gruß

    J.B.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    musicola postete
    und auch sehr gerne Erlebnisberichte!
    Ha, so wie ich! Ich kann dir gerne noch ein paar empfehlen, wennst mogst.

    Im Labyrinth der Scientology
    Norbert Potthoff, nicht? Das Buch ist ganz gut, aber es wurde verpennt, es ins Lektorat zu geben: die Fehler! Die Fehler! Wie ich vorher schon schrieb, ich lese sehr gerne Erlebnisberichte über Sekten. Über Scientology gibt's noch ein paar andere ganz gute.

    Der Aufmacher
    Das kenne ich nicht. Vom wem? Worum geht es da?

    Einmal Hölle und Zurück
    Huar, das Buch hatte ich und hab's nach dem Lesen gleich wieder entsorgt. Bücher wegschmeißen, das mache ich sonst so gut wie nie (war ja auch noch vor ebay). Aber das war das Grausamste, Ekel erregendste, was ich jemals gelesen habe, das wollte ich einfach nicht in meinem Regal zu stehen haben.

    Im übrigen glaube ich fest daran, dass es irgendwann in meinem Leben nochmal ein von mir geschriebenes Buch geben wird Das wird dann auch recht autobiografisch geprägt sein. Allein mir fehlt die Zeit momentan...

  4. #33
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Babooshka postete
    musicola postete
    und auch sehr gerne Erlebnisberichte!
    Ha, so wie ich! Ich kann dir gerne noch ein paar empfehlen, wennst mogst.
    Dann leg mal los, bin sehr gespannt!

    Im Labyrinth der Scientology
    Norbert Potthoff, nicht? Das Buch ist ganz gut, aber es wurde verpennt, es ins Lektorat zu geben: die Fehler! Die Fehler! Wie ich vorher schon schrieb, ich lese sehr gerne Erlebnisberichte über Sekten. Über Scientology gibt's noch ein paar andere ganz gute.
    Oder das Lektorat hatte nen schlechten Tag!

    Habe noch

    "Scientology Schicksale" von Potthoff/Kemmling

    und

    "SCIENTOLOGY - Ich klage an" und
    "SCIENTOLOGY - Die Zeitbombe in der Wirtschaft"

    von Renate Hartwig. Die Dame hat aber in den letzten Jahren
    ne Menge Gegenwind bekommen,
    unter anderem von Potthoff und Ursula Caberta!
    Vor allem hat sie sich (seltsamerweise) mit einigen
    pro-Scientology Äusserungen selbst unglaubwürdig
    gemacht und ist auch sonst öfters mit unbewiesenen
    Vermutungen übers Ziel hinausgeschossen!
    (Stichwort: Rufmord)
    Der Lack bei der Dame ist quasi ganz schön ab!



    Der Aufmacher
    Das kenne ich nicht. Vom wem? Worum geht es da?
    Günter Wallraff - Der Aufmacher (Jubiläumsausgabe von 1997)

    Der Mann der bei BILD Hans Esser war

    Der Text vom Buchrücken:

    Vor zwanzig Jahren erschien zum ersten Mal GWs inzwischen
    legendärer Bericht aus dem Innern der Bild-Zeitung
    "Der Aufmacher" in dem W beschreibt, was er in drei
    Monaten als Bild-Reporter Hans Esser erlebte.
    In einer immer stärker und immer unkontrollierbarer
    von den Medien beherrschten Öffentlichkeit ist dieses
    spannende, faktenreiche und entlarvende Buch
    von bestechender Aktualität!

    ~~~~

    Die beschriebenen Vorgänge kommen tatsächlich auch heute noch bei der Bild-Zeitung vor! Nur mal als Beispiel fürs aktualisieren, passt der große Bild-Titel dass Costa Cordalis einen Offenbarungseid leisten musste, der dick und fett auf der Titelseite prangte, just als Cordalis in der Dschungelshow mitwirkte. Erst im Verlauf der Geschichte, also wenn man sie denn komplett liest, wird knapp erwähnt dass der Pleitegeier nebst Eid schon vor Jahren über Costa kreiste!


    Einmal Hölle und Zurück
    Huar, das Buch hatte ich und hab's nach dem Lesen gleich wieder entsorgt. Bücher wegschmeißen, das mache ich sonst so gut wie nie (war ja auch noch vor ebay). Aber das war das Grausamste, Ekel erregendste, was ich jemals gelesen habe, das wollte ich einfach nicht in meinem Regal zu stehen haben.
    Ja das Buch war schon sehr heftig!

    Im übrigen glaube ich fest daran, dass es irgendwann in meinem Leben nochmal ein von mir geschriebenes Buch geben wird Das wird dann auch recht autobiografisch geprägt sein. Allein mir fehlt die Zeit momentan...
    Für mich bitte ein Leseexemplar mit Widmung reservieren, wenn's soweit ist!

    musicola

  5. #34
    Benutzerbild von Alyosha

    Registriert seit
    29.01.2003
    Beiträge
    462
    Davis Grubb - The Night Of The Hunter
    Peter Ackroyd - First Light (zu deutsch: Die Uhr in Gottes Händen)
    viel Sci-Fi, z.b. Philip K. Dick
    Stephen King
    Anne Rice (besonders diese 3 Hexen-Romane)
    David Gemmell
    Ernest Hemingway
    Pierre Boulle - Planet der Affen
    Angela Carter
    ein bißchen Dostojevski und Henry Miller

    UND:

    Lene Lovich - ich kenne bisher nur Kurzgeschichten von ihr,
    es wird wohl noch eine Weile dauern bis ihr Roman, ein "Fantasy-Vampir-Western", endlich rauskommt !!
    Vor 30 Jahren hatte sie einen Traum - sie wollte ihn in Romanform veröffentlichen, hat diesen Roman Anfang der 90er tatsächlich geschrieben - aber sie ist noch ein wenig unzufrieden mit dem Schreibstil, will noch Veränderungen vornehmen bevor sie dieses Buch endlich rausbringt -

    das wäre ja echt lustig: mit ca. 18 Jahren hatte sie diesen Traum, und mit ca. 60 wird sie ihn als Buch rausbringen - aber das ist bei ihr immer so ... es dauert immer alles so lange .... (wir warten seit 5 Jahren aufs neue Album)



  6. #35
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    musicola postete
    oder auch Dokumentationen und Sachbücher von

    Erich von Däniken
    Charles Berlitz
    Johannes von Buttlar
    Sorry, aber das kann ich auf keinen Fall als Dokumentation oder Sachbuch durchgehen lassen. Das fällt mehr in den Bereich "Volksverdummung". Falls Du es gerne genauer wissen willst, empfehle ich Dir das Buch

    Pössel, Markus: Phantastische Wissenschaft. Über Erich von Däniken und Johannes von Buttler. Reinbek bei Hamburg 2000. (ca. 10,- Euro).



    Falls Du überhaupt gerne Sachbücher über solche "außergewöhnlichen Phänomene" liest, dann empfehle ich Dir das ausgesprochen gute Buch von

    Harder, Bernd: X-Akten - gelöst. Aschaffenburg 1999. (ca. 14,- Euro)


    Grüße!
    DeeTee

  7. #36
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Tja, DeeTee,

    hättest mal besser mein Posting zu Ende gelesen...

    Ich schrieb nämlich direkt darunter:

    okay, letztgenanntes ist natürlich immer mit einer gewissen Vorsicht
    zu geniessen, da die Herren bekannt dafür sind, dass ihnen Fantasietechnisch
    gerne mal der Gaul durchgeht und sie ein paar Einzelheiten, die in ihre Theorien
    nicht passen gerne mal "vergessen" zu erwähnen, aber sei's drum.
    Es macht Spaß deren Bücher zu lesen und sie stellen Fragen, die so naheliegend sind, dass man sich Kopfschüttelnd wundert warum Wissenschaftler oder Archäologen, sich diese noch nicht gestellt haben...
    Ernst nehm ich das was die leute da schreiben, sicher nicht und um was es mir beim lesen ihrer Bücher geht hab ich nun auch extra für dich fett hervorgehoben!

    Genauso wie ich ins Kino gehe um unterhalten zu werden, halte ich's auch mit Büchern! Jeder so wie er mag!

    Und als Sachbücher bzw. Dokumentationen kann man das durchaus bezeichnen! Die Begriffe sind ja schließlich schwammig genug!

  8. #37
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    *grins*

    Genau auf so eine Reaktion habe ich gewartet . Ich habe mich bewußt zurückgehalten, da ich musicola meine Meinung zu von Buttlar und von Däniken schon persönlich mitgeteilt habe .

    Deren Entdeckungen in allen Ehren, aber dann auf Teufel komm raus alles Mögliche in diese Entdeckungen hineinzuinterpretieren und überall Außerirdische und sonstigen Hokus-Pokus zu vermuten und dem Leser aufs Auge zu drücken, hat mich immer davon abgehalten ihre Bücher eingehend zu lesen.

    Für mich ist Charles Berlitz da die rühmliche Ausnahme und mein Magen hat sich ganz schön zusammengezogen, seinen Namen in einem Satz mit von Buttlar und von Däniken zu lesen.

    Gruß

    J.B.

  9. #38
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Naja, J.B.

    Auch ein Charles Berlitz ist für seine *weglasswasnichtpasst-Vorliebe*
    schon heftig kritisiert worden!

    Es gab da mal ein Buch, welches glaube ich "the bermuda triangle mystery - solved" hiess, wo einiges geradegerückt wurde was Berlitz sich zurechtgebogen hat! Ich will EvD, CB und JvB weder in Schutz nehmen noch
    verurteilen. Sie schreiben unterhaltsames Zeug, mit einem Hang zu
    Übertreibungen! Aber ein Körnchen Wahrheit ist wohl immer wieder drin.

    Sie sind praktisch die Stock, Aitken, Waterman der Wissenschaftsliteratur, wenngleich sie natürlich keine Wissenschaftler sind!



    musicola

  10. #39
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    Öhemm,

    Lieber Musicola, ich habe Dein ganzes Posting gelesen!

    Den genannten Herren geht aber nicht nur "fantasietechnisch" der Gaul durch und sie "vergessen" nicht nur "ein paar Einzelheiten". Sie betrügen und belügen systematisch ihre Leserschaft, um ihr eigenes Weltbild paradigmatisch an die Leserschaft weiterzureichen. Weder Buttlar noch Däniken sind bereit, sich irgendwelcher Kritik zu stellen. Man hat auch nicht den Eindruck, dass diese Herrschaften seid den 70ern irgendwas dazugelernt haben. Sie beteiligen sich schlicht nicht am wissenschaftlichen Diskurs und negieren Erkenntnisse, die ihren eigenen Darstellungen widersprechen.

    sie stellen Fragen, die so naheliegend sind, dass man sich Kopfschüttelnd wundert warum Wissenschaftler oder Archäologen, sich diese noch nicht gestellt haben...
    Wissenschaftler aus dem entsprechend Fachgebiet haben diese Fragen schon gestellt - und schon längst beantwortet! Nur wurde das von Butlar und Däniken einfach nicht zur Kenntnis genommen. Hier liegt das Problem. Vielleicht habe ich Dich ja missverstanden, aber die Deutlichkeit Deiner Distanzierung fand ich etwas dünn...

    @J.B.:
    Berlitz Buch über das Bermuda-Dreieck passt aber lückenlos damit hinein.
    "Berlitz Buch ... enthielt frei erfundene Details, verdrehte und übertriebene Zahlen und Beschreibungen und sogar einen erdichten angeblichen Funkverkehr ..." (Randi, James: Lexikon der übersinnlichen Phänomene. München 2001).
    Die meisten dem Bermuda-Dreieck angedichteten Ereignisse sind nie passiert. Der überwiegende Rest ist aufgeklärt oder kaum außergewöhnlich.

    Grüße!
    DeeTee

  11. #40
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    DeeTee postete
    Öhemm,

    Lieber Musicola, ich habe Dein ganzes Posting gelesen!
    Na dann bin ich aber beruhigt!

    Ich hab im übrigen nur gepostet was ich gerne lese, jeder wie er mag!



    musicola

Seite 4 von 45 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo geht's denn hier...
    Von Juju im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2008, 21:02
  2. Wie heißt denn dieser Titel hier:
    Von TeekoX im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 22:50
  3. Hallo! Bin auch neu hier
    Von andre4711 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2005, 06:12
  4. Wo sind denn die Musik-Genies hier ??
    Von Closelobster im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 04:27
  5. wie heisst denn das hier ausm radio?
    Von Nils80er im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2003, 21:08