Seite 42 von 45 ErsteErste ... 323839404142434445 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 411 bis 420 von 444

Haben wir denn hier auch Leseratten?

Erstellt von SonnyB., 18.02.2004, 23:06 Uhr · 443 Antworten · 60.939 Aufrufe

  1. #411
    Benutzerbild von Enjoy the Silence

    Registriert seit
    28.06.2008
    Beiträge
    52

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?

    Ich bin gerade mit dem Bienenmädchen von Rachel Hore fertig geworden und fange jetzt mit Aleph von Paulo Coelho an.....

  2.  
    Anzeige
  3. #412
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?



    Leseprobe aus: "Der Jesus-Deal" - Roman von Andreas Eschbach


    Auf diese völlig unverhoffte Fortsetzung bin ich sehr gespannt!

  4. #413
    Benutzerbild von lastninja

    Registriert seit
    22.07.2010
    Beiträge
    673

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?

    Eschbach:
    bin ich ja mal wieder auf den Schluss gespannt...
    blieb ja meist dem Leser überlassen, sich das weiter auszumalen...
    obwohl ich seine Bücher mag.....(warum auch immer)....

  5. #414
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?

    Zitat Zitat von lastninja Beitrag anzeigen
    Eschbach:
    bin ich ja mal wieder auf den Schluss gespannt....
    Wegen schlecht überlegter Schlüsse tu ich mir keinen Eschbach mehr an.
    Spannung aufbauen kann er ja....

  6. #415
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?

    @Elek-Maxe: Geht mir bei Eschbach ähnlich. Spannung ja - Schlussgemäß dem Motto: "Wie und deswegen habe ich mich durch xxx Seiten gewälzt?"

    Aber mal was ganz anderes: Bin ich der Einzige, der sich über die Verleihung des Literaturnobelpreises wundert? Mal wieder jemand, der einen Roman über den Holocaust geschrieben hat. Ich bin dieses Themas bald "überdrüssig", weil es so oft bei Gedenkveranstaltungen, Politikerreden, Lehrplänen in Schulen oder Preisverleihungen wieder auf den Tisch kommt.

    Sicherlich soll man aus diesem Teil der Geschichte nichts vergessen und auch nichts beschönigen, aber ich habe bei der Nobelakademie doch den Eindruck, dass man bei Themen wie "Nationalsozialismus", "Unterdrückung" oder "Diktaturen allgemein" gerade im Bereich der Literatur per se einen Vorteil hat.

    Ich habe irgendwann im Studium mal angefangen, dass ich jedes Jahr ein Werk des aktuellen Nobelpreisträgers für Literatur lese (und bin auch in den Jahren immer weiter "zurückgegangen" und habe auch deutlich ältere Werke mir zur Gemüte geführt), aber in den letzten Jahren war ich immer enttäuschter (z.B. bei Herta Müller) und so muss ich das in diesem Jahr nicht mehr machen. In vielen Fällen würde ich sogar so weit gehen, dass das Lesen eines Werkes eines Nobelpreisträgers mit das Langweiligste war, was mir in einem Jahr an Literatur in die Finger gekommen ist.

  7. #416
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?

    @waschbaer: Wahrscheinlich liegt es daran, dass Betroffenheitsliteratur immer einen höheren Aufmerksamkeitswert in akademischen Kreisen besitzt und daher auch mehr wahrgenommen wird. Speziell der 2. WK hängt den meisten Deutschen ja schon längst zum Halse raus (besonders, wenn man nicht zum Kreis 60+ gehört), im Ausland hat dieses Thema aber immer noch einen hohen Stellenwert. Naja, und hierzulande bedeutet der Literaturnobelpreis in erster Linie eine Millionenauflage für den Verlag, weil die Leute v.a. nach Bestsellerlisten kaufen.

    Ich würde mir auch mal wünschen, dass andere Epochen mal mehr Beachtung fänden. Es gibt soviele historisch spannende Themen, aber da sie in der Öffentlichkeit praktisch nie Beachtung finden, verdient niemand damit und das widerum schreckt andere Autoren ab. Ich habe dieses Jahr u.a. zwei wirklich interessante Neuerscheinungen verschlungen: "Atlantikfieber" und "Der Kapitän und der Künstler", aber solche Bücher gehen in den massenkompatiblen Themen ziemlich unter.

  8. #417
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?

    @lautlos

    Da magst du sicherlich recht haben, aber genau diese "Betroffenheitsliteratur" kotzt mich mittlerweile gelinde gesagt einfach nur noch an. Ich kann nicht einmal genau sagen, wann der Moment genau kam, aber ich glaube es hat auch etwas mit den übertriebenen Diskussionen nach Political Correctness zu tun, dass ich dieser ganzen Themen mittlerweile dermaßen was von überdrüssig bin, dass ich damit nicht auch noch in meiner Freizeit (und Lesen zählt für mich zu Freizeitbeschäftigung) mich beschäftigen muss.

  9. #418
    Benutzerbild von musikmichel

    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    1.172

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen


    Leseprobe aus: "Der Jesus-Deal" - Roman von Andreas Eschbach


    Auf diese völlig unverhoffte Fortsetzung bin ich sehr gespannt!
    Dem schließe ich mich mal an.
    Lt. Buchbesprechung auf 1LIVE soll es gleichzeitig die Vorgeschichte und die Fortführung vom Jesus Video sein. (Allerdings wohl mit unnötigen Längen darin)

    Schaun wa ma.

  10. #419
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?

    Bin jetzt etwa zur Hälfte durch. Sehr spannend, interessante Gedanken zum Thema Zeitreisen, Paradoxa usw. Allerdings auch (aller)kleinste Anleihen an "Timeline" und "Der letzte Tag der Schöpfung". Bin sehr gespannt wie's weitergeht!

  11. #420
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850

    AW: Haben wir denn hier auch Leseratten?

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Bin jetzt etwa zur Hälfte durch. Sehr spannend, interessante Gedanken zum Thema Zeitreisen, Paradoxa usw. Allerdings auch (aller)kleinste Anleihen an "Timeline" und "Der letzte Tag der Schöpfung". Bin sehr gespannt wie's weitergeht!

    Ganz vergessen: Ein bissl von ZIDZ II-wird auch entliehen, sehr gute Lesekost!

    Bin inzwischen durch und fühlte mich sehr gut unterhalten. Noch zur Info, und dann auch in einer Ausdrucksweise wie sie momentan ja schwer "in" ist: Eschbach kann Schluss! Er muss wohl nur wollen! Dass ich das nochmal erleben darf!

Ähnliche Themen

  1. Wo geht's denn hier...
    Von Juju im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2008, 21:02
  2. Wie heißt denn dieser Titel hier:
    Von TeekoX im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 22:50
  3. Hallo! Bin auch neu hier
    Von andre4711 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2005, 06:12
  4. Wo sind denn die Musik-Genies hier ??
    Von Closelobster im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 04:27
  5. wie heisst denn das hier ausm radio?
    Von Nils80er im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2003, 21:08