Seite 7 von 45 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 444

Haben wir denn hier auch Leseratten?

Erstellt von SonnyB., 18.02.2004, 23:06 Uhr · 443 Antworten · 60.888 Aufrufe

  1. #61
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765
    ahhhhhhh ja

    Du hast nicht zufällig das Buch gegessen anstatt es zu lesen ?

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Lesetechnisch habe ich es verschlungen!

    Am Ende des Buchs ist ein Glossar mit den verwendeten Spezialbegriffen.
    Wobei die Meisten im Zusammenhang beim Lesen des Romans klar erkennen lassen was eigentlich gemeint ist!

  4. #63
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser
    Sodele, wollen wir dieses Thema mal reanimieren:

    nachdem das Buch hier mehrfach erwähnt wurde, hab ich's mir mal für lächerliche 1,50 € (+ Porto) bei eBay geschnappt. Hab schon ungefähr 1/3 gelesen und finde es recht interessant. Der Rest wird allerdings noch ein hartes Stück Arbeit....aber nur weil noch ca. 400 Seiten auf mich warten...

    Ach ja, es handelt sich übrigens um Timeline von Michael Crichton

  5. #64
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    @Kinderfresser

    Das habe ich auch gelesen, fand aber Buch wie Film nicht so sonderlich prickelnd.

  6. #65
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Im Vergleich zum Buch ist der Film schon fast eine Enttäuschung...

    musicola

  7. #66
    Benutzerbild von Rosalie

    Registriert seit
    27.04.2004
    Beiträge
    522
    musicola postete
    Ach was!

    Der Barde Pauli ist sowieso schon lange der Dom des Quorums. Ich bin aus seiner Sicht der Dinge wohl eher sein Vollzieher und Graille-Beschaffer bzw. für die tägliche Säuberung seiner Silt/Siltaa-Kiste zuständig. Er hat auch keine Prill, denn das würde ihm und ihr nix bringen, weil die nette Tierärztin ihm ja schon vor einiger Zeit die
    Kobbler abgeschnippelt hat. Das hatte dann auch den Vorteil, dass er seitdem nicht mehr in der Lage war, sein Gelt in der Wohnung zu verteilen. Der Rack war fürchterlich!
    Aber noch immer ist es so, dass er fast fey wird, wenn Fremde in die Wohnung kommen! Erst nach einiger Zeit spürt er mit seinem Ring
    dass die ihm gar nix Böses wollen und lässt sich streicheln und kraulen!
    musicola
    Wegen Urlaub,Umzug,Heirat..... ständigen ärgerns über die neue Wohnung...
    erst heute gelesen...du beschreibst es mal wieder goldrichtig Bruder!


  8. #67
    Benutzerbild von Trampster

    Registriert seit
    11.10.2004
    Beiträge
    23
    Der Vampir von Tom Holland.
    Das Buch erzählt die Geschichte von Lord Byron neu. Tom Holland stellt
    den Vampir nicht als Schreckensgestallt dar, sondern in dem Körper des
    Poeten Lord Byron.
    Man leidet mit dem Lord, erfährt wie er als Vampir lebt, was er begehrt,
    was er der vermisst.
    Dieses Gefühl der leere, das Zwitterleben aus Menschlichkeit und dem
    Wesen das töten muss, um selbst zu leben.
    Ein unglaublicher Roman, wo man schlussentlich selbst glaubt, Lord Byron
    war ein Vampir.

    Greetz, Trampster

  9. #68
    Benutzerbild von SportGoofy

    Registriert seit
    23.12.2002
    Beiträge
    1.649
    Moin Leute !!! Jetzt kommt Buttäää bei de Fische

    War heute früh morgens zufällig hier und da ist mir dieser Thread wieder eingefallen.

    Wollte auch mal über ein Buch berichten, was mich zur Zeit absolut begeistert oder besser gesagt fasziniert.
    Dieses habe ich vor einigen Wochen zufällig in der Bücherei bei den Neuvorstellungen gefunden
    und mehr oder weniger per Zufall mitgenommen.

    Vorab muß ich sagen, dass ich ein absoluter Bücherwurm bin und wirklich sehr sehr viel
    zu jeglichen Themen lese die mir zwischen die Finger kommen.

    Das Buch um das es geht ist Arno Surminskis Roman "Vaterland ohne Väter".

    Nachdem ich das Buch zum ersten Mal zu Ende gelesen hatte habe ich sofort wieder bei Seite 1 angefangen.
    Um es dann, nachdem ich es nochmals von vorne bis hinten durchgelesen habe, ein drittes Mal zu lesen .

    Das ist mir bei einem Buch ehrlich gesagt (trotz meines Bücherverschleißes) in den letzten drei Jahren nicht passiert.

    In dem Buch geht es inhaltlich um die sogenannten Stalingradkinder (verpackt in eine Familiengeschichte).
    Also um die Kinder deren Väter im Krieg (Heimaturlaub) ein Kind
    zeugten und dann zurück zur Front mußten wo sie dann starben.
    Die Kinder also ihre Väter überhaupt nicht kannten.
    Interessanterweise endet das Buch mehr oder weniger vor Stalingrad.

    Dies ist aber nur ein Facette des Buches. Darin verwoben sind noch zwei weitere Erzählstränge,
    die sich mit aktuellen Ereignissen (Irak/Jugoslawien) sowie Napoleons ebenfalls recht erfolglosem
    Rußlandfeldzug beschäftigen. (Pi*Daumen 100 Jahre bevor ein gewisser Herr Hitler auf diese Idee kam).

    Und dies alles verpackt (trotz der nicht ganz einfachen Thematik) in einen Roman!
    Dieser ist sehr flüssig und interessant zu lesen und ist aus Sicht einer Familie geschrieben ist.
    (Wobei ich alle 50-60 Seiten eine Pause gemacht habe um die ganze Sache im Kopf ein bißchen wirken zu lassen).

    Dieses Buch ist auch Frauen zu empfehlen, die ja meist beim Thema Krieg die Nase rümpfen.
    Jawohl diese Buch ist auch für Frauen (wobei ich damit nix über den IQ von Frauen gesagt habe will (grins) ).
    Zumal die Person um die sich das ganze Buch vordergründig dreht ebenfalls eine Frau ist.

    Warum ich das Buch so lesenswert finde .... mmmh nun

    Unter dem Aspekt meiner Generation die (ich sag mal so um die 25-35) dabei ist Kinder zu erziehen
    oder daran denkt es zu tun, ist das Buch ein ideales Antikriegsbuch (obwohl mir der Begriff ganz und gar nicht gefällt
    und wahrscheinlich selbst im Musikantenstadl mehr vordergründige Gewalt vorkommt als in diesem Buch).
    OK ich hab etwas untertrieben .

    Angesichts der Tatsache, dass leider die Omas und Opas langsam aussterben, die diese Zeit hautnah erlebt haben
    und darüber berichten können und ich denke auch meine Generation geprägt haben
    (auf die einer oder andere Weise) .

    Das Buch in Bezug auf aktuelle Ereignisse wesentlich mehr Inhalt als die in den Nachrichten zurechtgeschnitte
    gezeigte Gewalt hat und mehr als alle Bücher eines gewissen Mr. Moore jemals haben werden.
    Wobei ich jetzt nicht wieder jammern möchte .

    Ich fand es interessant auch im Hinblick auf die Ereignisse im Nahen Osten (sprich z.B. Sachsen LOL)
    wo sich die debile braune Einfaltigkeit mal wieder zusammenrottet.

    Weil ich fand, dass es eben kein übliches Buch in diese Richtung ist.
    Wobei ich noch nicht viele Romane zu diesem Thema gelesen habe.

    Ich fand das Buch sehr interessant und lesenswert und hat bei mir viele Fragen ausgelöst.
    Einfach geil, geil, geil zu lesen .

    Jetzt hab ich schon mehr geschrieben als ich eigentlich wollte (an der Stirn kratz)
    (Mr. Gates sei Dank für seinen Texteditor - da kann man schon mal vorschreiben)

    Zum Schluß noch ein Zitat (auch aus dem Buch) von einem gewissen Wolfgang Borchert.
    Was mir neben vielen anderen Dingen aus diesem Buch hängengeblieben ist.
    Den kennt der eine oder andere noch aus der Schule (Stichwort: Interpretation im Deutschunterricht hehehe )

    "Wie wir noch ganz klein waren, da haben sie einen Krieg gemacht.
    Und als wir größer waren, da haben sie vom Krieg erzählt. Begeistert.

    Immer waren sie begeistert. Und als wir dann noch größer waren,
    da haben sie sich auch für uns einen Krieg ausgedacht.
    Und da haben sie uns dann hingeschickt.
    Und sie waren begeistert.

    Und keiner hat uns gesagt, wo wir hingingen.
    Keiner hat uns gesagt, ihr geht in die Hölle"


    Jetzt ist aber auch gut - Muß gleich wieder ins Heute zurück und arbeiten (gähn)

  10. #69
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    Nachdem ich es ja gestern schon im "Jäger und Sammler"-Thread erwähnte und deshalb auch gerade mal wieder lese, nun auch hier als Tipp:




    Autor: Nik Kershaw
    Erschienen: 2001
    ISBN: 1-84236-010-8
    Jugendbuch, 98 Seiten
    Sprache: Englisch


    Vom Buchrücken mal eben abgetippt:

    Learn your A&R from your MOR and your
    LSO from your R'n'B. Mix with the big knobs
    and hob-nob with the big mixers.
    Creative careers from crew to crooner.
    You could be the next big thing...
    ...if you know the score!

    Discover all the secrets when
    we dish the dirt and start...


    Spilling the beans on...

    MAKING IT IN MUSIC


    your fast track to fame and fortune

    Es handelt sich um ein (leider nur auf englisch) erschienenes Jugendbuch,
    geschrieben für alle Teenager, die davon träumen ein berühmter Popstar zu werden! Hier erfahren sie was alles auf sie zu kommt.

    Informative und obendrein sehr lustig erzählte Geschichte, von jemandem der es wissen muss und meiner Meinung nach sicher so einige seiner eigenen Erfahrungen im Musikbusiness mit einer gehörigen Portion Sarkasmus und Ironie zum Besten gibt!

    Ich würde hier ja jetzt gerne mal einige amüsante Auszüge aus dem Buch posten, lasse es aber lieber. Zu viel Arbeit und dann ist da ja noch das Copyright!

    @ Lutz

    Du hast ja schon an anderer Stelle erwähnt, dass dir Nik's Schreibe und Ausdrucksweise recht gut gefällt.

    @ Waschbär

    Du bist doch immer auf der Suche nach Material für deinen Englischunterricht.

    Holt euch das Buch. Ihr werdet es nicht bereuen!

    Gruß

    musicola

  11. #70
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813
    @musicola

    Toller Tipp! Das hört sich sehr interessant an!

    Lutz

Seite 7 von 45 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo geht's denn hier...
    Von Juju im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2008, 21:02
  2. Wie heißt denn dieser Titel hier:
    Von TeekoX im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 22:50
  3. Hallo! Bin auch neu hier
    Von andre4711 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2005, 06:12
  4. Wo sind denn die Musik-Genies hier ??
    Von Closelobster im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.2005, 04:27
  5. wie heisst denn das hier ausm radio?
    Von Nils80er im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2003, 21:08