Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 30

Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

Erstellt von franxpunx, 28.09.2008, 18:36 Uhr · 29 Antworten · 5.607 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    "Dorfpunks"

    "Dieser Bestseller wird seit Ende April auch im Hamburger Schauspielhaus aufgeführt"

    Uups - das ist irgendwie am mir vorbei gegangen

    Tja - da fällt mir von den Zitronen "Für immer Punk" ein, die das durchaus auch hinterfragen. Apropos fragen: Was ist/war Punk? Bunte Haare? Aber das wäre mal ein Thema für nen neuen Thread...
    Ich musste übrigens an 1-2 Stellen im Buch schlucken - das fand ich nun gar nicht witzig (Stichwort Roskilde). Aber daüber können wir mal diskustieren wenn Du "Dorfpunks" gelesen hast (was übrigens sauschnell geht, da locker flockig geschrieben. Kaum hatte ich das Buch in die Hand genommen war ich schon wieder durch).

    Lutz

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    Dorfpunks ist bestellt und die anderen 3 mir fehlenden Bücher sind auch unterwegs.

    Was Altersbegrenzungen fürs "Punksein" betrifft, denke ich, dass ganze ist wie mit Rockmusik. Für mich gibt es kein "too old to Rock´n´Roll". Ich hab sogar eine Punkvideokassette, die laut Vorspann erst ab 78 Jahren freigegeben ist

    Demnächst stelle ich das Buch "Punk - die zarteste Versuchung seit es Schokolade gibt" vor. Dann auch mit Photos. Bis bald

  4. #13
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    Zitat Zitat von franxpunx Beitrag anzeigen
    Dorfpunks ist bestellt und die anderen 3 mir fehlenden Bücher sind auch unterwegs.

    Was Altersbegrenzungen fürs "Punksein" betrifft, denke ich, dass ganze ist wie mit Rockmusik. Für mich gibt es kein "too old to Rock´n´Roll". Ich hab sogar eine Punkvideokassette, die laut Vorspann erst ab 78 Jahren freigegeben ist

    Demnächst stelle ich das Buch "Punk - die zarteste Versuchung seit es Schokolade gibt" vor. Dann auch mit Photos. Bis bald
    Bin ich gespannt drauf

    BTW: Einer meiner Lieblingscharaktere der schrägen 80s SciFiSerie "Max Headroom" (1) ist übrigens dieser Altpunk hier:



    Lutz

    (1) http://www.best-of-80s.de/vbforum/showthread.php?t=7767

  5. #14
    Benutzerbild von AlabamaWorley

    Registriert seit
    01.10.2008
    Beiträge
    4

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    Diese kommende Neuerscheinung sollte bei jedem Deutsch-Punk-Fan auf der Einkaufsliste stehen:

    Keine Zukunft war gestern - Punk In Deutschland


    http://3.bp.blogspot.com/_deWZSLAxCW...buch_flyer.jpg

  6. #15
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    Ich weiß, das zieht sich etwas hin mit der "Punk-Schokolade". Aber erstens bin ich zur Zeit etwas im Stress und zweitens (wichtiger) krieg ich das mit den Photos im Moment nicht so richtig hin, nicht so, wie ich das haben will.

    Dorfpunks habe ich gelesen. Sicher ist das ein lustiges Buch, aber auch eins, das zum Überblättern verleitet. Zunächst ist nicht alles soo interessant für mich (seine Töpferlehre, seine übertriebene Schilderung seines Freundeskreises und anderer Personen sind nicht immer so ganz glaubwürdig, einige Kapitel habe ich auch einfach nur übersprungen). Ausserdem traue ich keinem Buch so richtig, in dem Bowietouren verwechselt werden und Siouxsie falsch geschrieben wird (Siouxie).

    Dennoch empfehlenswert, weil der Geist der Zeit gut durchkommt und darauf kam es dem Schamoni ja wohl auch an. Das bringt er gut. Besonders amüsant finde ich das Kapitel, in dem es um AC-DC in Kiel geht. Aber auch die Idee, die Asche von Helmut Kohl zu verkaufen oder die Beschreibung seines Outfits auf der Fahrt zur Freundin. Grandios. Das Teil spült Emotionen auf, die ich ganz ähnlich auch hatte.

    Für Punks von damals eine Zeitreise und für Newbees ein Schlüssel zu der Epoche. Nur wie alles, was über diese Zeit veröffentlicht wurde, ist auch diese Betrachtung eine aus einer Perspektive auf Jahre des Individualismus und deswegen genausowenig allgemeingültig wie andere Publikationen.

    @AlabamaWorley: Buch wird gekauft.

  7. #16
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    Zitat Zitat von franxpunx Beitrag anzeigen
    Dorfpunks habe ich gelesen. Sicher ist das ein lustiges Buch, aber auch eins, das zum Überblättern verleitet. Zunächst ist nicht alles soo interessant für mich (seine Töpferlehre, seine übertriebene Schilderung seines Freundeskreises und anderer Personen sind nicht immer so ganz glaubwürdig, einige Kapitel habe ich auch einfach nur übersprungen). Ausserdem traue ich keinem Buch so richtig, in dem Bowietouren verwechselt werden und Siouxsie falsch geschrieben wird (Siouxie)...
    Dieser Fehler mit Siouxsie ist mir gar nicht aufgefallen. Gerade die Stellen mit der Töpferlehre sind IMO ein wunderbarer Kontrast zu seinen sonstigen rastlosen Aktivitäten. Es ist wohl auch ein ziemlich prägender Teil seines Lebens was auch in "Zimmer Frei" durchkam:

    /watch?v=FlaKAEQpetE

    Seinen Freundeskreis kann ich mir durchaus so vorstellen.

    Zitat Zitat von franxpunx Beitrag anzeigen
    Dennoch empfehlenswert, weil der Geist der Zeit gut durchkommt und darauf kam es dem Schamoni ja wohl auch an. Das bringt er gut. Besonders amüsant finde ich das Kapitel, in dem es um AC-DC in Kiel geht. Aber auch die Idee, die Asche von Helmut Kohl zu verkaufen oder die Beschreibung seines Outfits auf der Fahrt zur Freundin. Grandios. Das Teil spült Emotionen auf, die ich ganz ähnlich auch hatte.
    Jau, die AC/DC Passage ist klasse.
    Das mit Roskilde (Bier als Wurfgeschoss auf die Bühne) von seinem Kumpel fand ich gar nicht witzig. Den haben sie völlig zurecht buchstäblich gleich aus dem Land geworfen. Und ja, auch in finde Gitarrenw**** sch***, aber es gab da sicher auch gleichzeitig mehr als genug bessere Gigs als Ausweichmöglichkeit. Das geniale friedliche Roskilde-Festival (1) war mir immer heilig, und sowas hab ich da sonst nie gesehen.

    Zitat Zitat von franxpunx Beitrag anzeigen
    Ich weiß, das zieht sich etwas hin mit der "Punk-Schokolade". Aber erstens bin ich zur Zeit etwas im Stress und zweitens (wichtiger) krieg ich das mit den Photos im Moment nicht so richtig hin, nicht so, wie ich das haben will.
    Falls Du Fragen hast ->PM

    Lutz

    (1) http://www.best-of-80s.de/vbforum/sh...82&postcount=8

  8. #17
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    Eine Freundin von mir ist damals los nach Berlin. Da hat sie ein Fanzine gemacht. Ich und mein Staubsauger. Ich sag jetzt nicht, dass es ein lustiges Heft ist. Ist es aber auch. Diese durchaus praktische Lebenshilfe findet Ihr hier:

    http://staubsauger.gesindel.org/

  9. #18
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    Zitat Zitat von franxpunx Beitrag anzeigen
    Eine Freundin von mir ist damals los nach Berlin. Da hat sie ein Fanzine gemacht. Ich und mein Staubsauger. Ich sag jetzt nicht, dass es ein lustiges Heft ist. Ist es aber auch. Diese durchaus praktische Lebenshilfe findet Ihr hier:

    http://staubsauger.gesindel.org/
    Toller Tipp und ein sehr interessantes Zeitdokument. U.a. Max Goldt war auch dabei? Klasse! Ich zieh mir gleich mal den Rocko Artikel rein...
    BTW: Ich hab eben den "Staubsauger" Miami Vice Verriss gelesen und konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen - siehe auch:

    http://www.best-of-80s.de/vbforum/sh...&postcount=220

    Edit:

    Ich schmöker gerade bei Max Goldt - köstlich!

    -snip-

    (...)

    worauf sie meinte, ich würde halt nicht auf meine Mitmenschen achtgeben und nur für mich selber Interesse haben. Die Frau war nämlich gereizt. Der Grund: Sie vertrug die französischen Tampons nicht. Die seien so groß. Sie hat mich dann auch gleich Slipeinlegen kaufen geschickt, was insofern schwierig war, weil in meinem Universal-Wörtefbuch das Wort Slipeinlagen nicht drin steht. Es müßte stehen zwischen Slalom und Smaragd, aber da steht es leider nicht. Auch Damenbinde ist nicht drin, statt dessen: Dammhirsch. Ich radebrechte dann etwas von "quelquechose pour la menstruation des femmes". Ilona war dann jedenfalls zufrieden

    -snap-




    http://staubsauger.gesindel.org/10/slip.html


    Lutz

  10. #19
    Benutzerbild von franxpunx

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    156

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    So, jetzt endlich mal ein paar Worte über das aussergewöhnliche Buch "Punk - die zarteste Versuchung, seit es Schokolade gibt".

    Erst habe ich rumexperimentiert, wie ich wohl am besten ein paar Seiten daraus hiereinstelle, doch nun habe ich mich mal copyrightmässig kundig gemacht und lass es lieber ganz sein. Schade eigentlich, denn das Layout ist sehenswert. Jedes Kapitel anders, alles sehr fanzinemässig aufgemacht und dennoch fast immer lesbar und übersichtlich.

    Das Buch vereinigt ohnehin die Spontanität der Fanzines mit der Zeitlosigkeit eines Buches. Dazu trägt auch der VÖ-Termin 1983 bei. Ein gutes Jahr, um Fazit zu ziehen und die Anfänge des Punk zu durchleuchten. Mir sind ohnehin Bücher meist lieber, die in der jeweiligen Zeit erschienen, da so manches mal bei späteren Büchern kleinere Bands und Strömungen zu wenig berücksichtigt werden. Der Bogen wird gespannt von den frühen Pistols bis hin zur NDW/Avantgarde. Die Anfänge des Punk werden historisch genau dargestellt. Darüber hinaus gibt es einen Blick über den Tellerrand hin zu Vorläufern wie Dada und Futurismus.

    Das Themenspektrum:
    Die 5ex Pistols * Düsseldorf vom Punk zur NDW * Elektronik und Musik * Die Technik des Multitrackings * Punx und Linke * Die Sprache als Messer (Slogans der Jugendbewegung in Bezug zur Gesellschaft) * einzelne Bands werden beschrieben (Abwärts, X-Mal Deutschland, Residents, Gang Of 4, Crass etc.) undundund

    Das wäre soweit nix neues, das aufregende an diesem Buch ist eine Schreibe, die sehr sachkundig, dennoch immer subjektiv ist und das Buch so voller Weisheiten steckt, dass man sich den einen oder anderen Spruch und einige von den Zitaten glatt mehrfach durchliest. Zitat Johnny Rotten: " Ich lasse mir von einer kleinen Scheibenfirma nichts vorschreiben, Hitler nochmal" oder wie wärs hiermit, diesmal von den Autoren selber: " Du wirst nicht modern, wenn Du "Abwärts" hörst, Du stehst auch nicht besser da, wenn Du weißt, wer Sid Vicious war. Du bleibst, wer Du bist, und wenn Du Dich noch so sehr mit Punk beschäftigst. Punk ist keine Lebenshilfe und bewahrt auch nicht vor Krebs!" Auch diese Erklärung der Autoren für den Punk ist doch hübsch: "Schau Dir mal eine Stunde das Testbild vom ZDF an, und wenn Du ehrlich bist, kommt was anderes raus als der Blues".

    Heute gibt´s kein Testbild mehr im ZDF und so manches Kapitel lässt einen wehmütig an alte Zeiten denken. Anderes ist immer noch aktuell für Leute, die nicht aufhören wollen, Punk zu sein oder es zwischendurch geworden sind. Denn immer noch gilt Plans "die Welt ist schlecht - das Leben schön".

    Erschienen ist diese anregende Lektüre im inzwischen konkurs gegangenen alternativen Buntbuchverlag. Die zarteste Versuchung schafft es, Zusammenhänge darzustellen, bietet schlüssige Erklärungen für etwas nicht so leicht fassbares. Hunderte von Abbildungen (leider s/w-Buchpapier) und zig Songtexte von Hans-A-Plast bis hin zu Gang of Four lockern das Lesen super auf. Sympathisch auch, dass die Autoren sich gleich am Anfang als Arbeitslose auf der Suche nach einer Lebensperspektive outen.

    240 Seiten s/w

    Das etwas blass geratene Cover gibt´s hier zu sehen. Aber innen sieht´s viel toller aus:

    http://www.punkfanzines.de/pageID_4766184.html

  11. #20
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Interessante NDW/Deutschpunkbücher oder Fanzines

    Klingt interessesant. Ich hab's hier für 30 Euronen gefunden - ist der Preis ok?

    http://www.buecher.de/shop/Buecher/P...59/#marktplatz

    Lutz

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Interessante Hintergründe
    Von Torsten im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.09.2010, 22:42
  2. Interessante Begründung
    Von SportGoofy im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 18:57
  3. Interessante Website! (Sorry falls schon bekannt!)
    Von Shriekback im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.02.2003, 16:24
  4. Jetzt mal eine sehr interessante Frage
    Von WindowsXP im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.11.2001, 10:53