Umfrageergebnis anzeigen: Welche Musikmags habt ihr gelesen?

Teilnehmer
32. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Spex

    7 21,88%
  • Musikexpress/Sounds

    10 31,25%
  • Musikexpress (vor der ME/Sounds Fusion 1983)

    3 9,38%
  • Sounds (vor der ME/Sounds Fusion 1983)

    3 9,38%
  • BRAVO

    20 62,50%
  • Pop Rocky

    14 43,75%
  • POPCORN

    18 56,25%
  • ROCK HARD

    4 12,50%
  • METAL HAMMER

    4 12,50%
  • Zillo/Zillostrierte (Januar 1990 zählt auch noch *g*)

    6 18,75%
  • NME

    5 15,63%
  • Melody Maker

    3 9,38%
  • Sounds (Großbritannien)

    2 6,25%
  • Smash Hits

    5 15,63%
  • Rolling Stone Magazine

    4 12,50%
  • Andere

    4 12,50%
  • Andere (in der DDR)

    4 12,50%
  • War noch zu jung

    1 3,13%
  • War noch nicht geboren (*g*)

    0 0%
  • Musikmagazine haben mich nie so richtig interessiert

    2 6,25%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 84

Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

Erstellt von Lutz, 18.06.2008, 22:09 Uhr · 83 Antworten · 25.346 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Schöner Bericht.
    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Was mir sonst noch aufgefallen ist...

    Dass in diesem Thread in der Umfrage erst 9 Stimmen abgegeben wurden - jeder der in den 80s mal Musikzeitschriften gelesen hat (und erzählt mir jetzt nicht wieder alle ihr wart damals dafür noch zu jung *g*), möge bitte ebenfalls abstimmen
    OK, jetzt habe ich abgestimmt, Pop/Rocky und Popcorn aber nicht bewertet, da ich davon nur wenige von meinem Bruder "nachgelesen" habe, meist Jahre später.
    ME/S habe ich hingegen zwar auch nur mitgelesen und nachgelesen, aber das recht aktuell und Jahre später auch immer wieder gern.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Kann es sein, dass Musikzeitschriften damals mehr ein Jungens-Ding waren? Ich las Ende der 70-er/Anfang der 80-er eine Zeitlang den Musik Joker, der hier in der Liste fehlt, und dann gar keine Musikzeitschrift mehr. Ich fand es schlichtweg uninteressant, wie irgendwelche Schreiberlinge neue Alben, Lieder, Sänger und Band bewerteten - ich hörte sie und entweder sie gefielen mir oder eben nicht. Und die einschlägigen Teeniezeitschriften hatte ich in den 80-ern schon hinter mich gebracht.

    Lutz deine Zusammenfassung des Musik Express fand ich trotzdem sehr interessant. Ich liebe alte Zeitschriften und den Zeitgeist, den sie widerspiegeln. Eine wahre Zeitschleuse. Tabakwerbung gab's auch in der Bravo und noch einigen Zeitschriften mehr und in der Bravo wurde auch in den Foto Love Stories des öfteren geraucht. Da stehen einem heute echt die Haare zu Berge, wenn man da durchblättert und das sieht.

  4. #33
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    @Lutz: super Zusammenfassung, sehr schön zu lesen - ich hatte vor einigen Jahren mal das Glück (als die Preise noch nicht jenseits von gut + böse waren) die kompletten Jahrgänge 1981+1982 der Sounds zu ergattern, das war auch eine fantastische Zeitreise. Lustig find ich besonders, wenn die ein oder andere LP völlig verrissen wurde + dann Jahre später in der gleiche Zeitung im Rückblick auf das Gesamtwerk einer Band als absolutes Topalbum dargestellt wird...

    Du sprichst die New Wave / Altrockerteilung an, wie sieht das denn ungefähr im Verhältnis der LP Kritiken aus - größtenteils neuer Sound oder doch eher die altbackene Schiene - Sounds hatte sich damals ja schon eher auf die New Wave / Ursprungs-NDW Sachen gestürzt.

  5. #34
    Benutzerbild von Krupunderstab

    Registriert seit
    07.02.2003
    Beiträge
    103

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    [quote=Lutz;261291.
    BTW: Der Poll ist natürlich sehr wessilastig geworden - umso mehr würde mich interessieren was in der DDR so gelesen wurde, bzw. ob es überhaupt Musikmags gab.

    Lutz[/quote]

    Die Zeitschrift,die sich in der DDR für Rock & Popmusik erhältlich war,nannte sich "Melodie & Rhythmus" und erschien,wenn ich mich nicht irre -monatlich,und war am Zeitungskiosk immer recht schnell vergriffen.Erst kürzlich habe ich ein Pink-Floyd-Poster aus dieser Zeitschrift wiederentdeckt beim stöbern in meinem Keller.Vor einiger Zeit versuchte dieses Zeitung ein Comeback (vornehmlich mit Berichten über Deutsche Musik),was aber in die Hose ging.
    Beliebter und Auflagenstärker war im Osten die Zeitung für Jugendliche "Neues Leben",die auch immer ein paar Berichte zum Thema aktuelle Musik enthielt.
    Auch wurden gerne die herübergeschmuggelten Zeitungen des Klassenfeindes ( BRAVO , Metal-Hammer ) durchgeschmökert.Diese Zeitungen gingen dann durch viele Hände.

  6. #35
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    @all

    Freut mich das euch mein Beitrag gefallen hat

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass Musikzeitschriften damals mehr ein Jungens-Ding waren? Ich las Ende der 70-er/Anfang der 80-er eine Zeitlang den Musik Joker, der hier in der Liste fehlt, und dann gar keine Musikzeitschrift mehr.
    Ja kann gut sein, daß die Musikmags eher ein Jungens-Ding waren. Und dann war es in meiner Clique auch eher so, daß nur ich wirklich intensiv ME & Co gelesen habe, die anderen waren eher im Computer- (64er, RUN, etc.) oder Film-Bereich (Cinema) interessiert (was aber nicht bedeutet das ich letztere Mags nicht auch gekauft habe )
    Sorry das ich Musik Joker nicht in der Liste habe - liegt einfach daran das ich soeben zum ersten Mal von dieser Zeitschrift gehört habe.

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Ich fand es schlichtweg uninteressant, wie irgendwelche
    Schreiberlinge neue Alben, Lieder, Sänger und Band bewerteten - ich hörte sie und entweder sie gefielen mir oder eben nicht. Und die einschlägigen Teeniezeitschriften hatte ich in den 80-ern schon hinter mich gebracht
    Für mich war die ME, und später Melody Maker eine echte Inspirationsquelle um neue Bands/Musik zu entdecken. So habe ich gerade in der ME 11/1985 den Artikel von Michael Ruff (hallo franxpunx ) wieder gefunden der mich auf Phillip Boa "Voodoo im Ruhrpott" brachte.
    (Hallo Michael - solltest Du nach *extremeeigennamegoogling* mal auf diesen Thread stoßen An dieser Stelle mal ein DANKE an den Geisterfahrer für all die schönen Artikel + Stöberstunden in Deinem Plattenladen! - (1))

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Lutz deine Zusammenfassung des Musik Express fand ich trotzdem sehr interessant. Ich liebe alte Zeitschriften und den Zeitgeist, den sie widerspiegeln. Eine wahre Zeitschleuse. Tabakwerbung gab's auch in der Bravo und noch einigen Zeitschriften mehr und in der Bravo wurde auch in den Foto Love Stories des öfteren geraucht. Da stehen einem heute echt die Haare zu Berge, wenn man da durchblättert und das sieht.
    Letztere haben mich übrigens schon als Teenie irgendwie abgestoßen. Ich konnte der BRAVO (die ja momentan hier im POLL führt *g*) auch nie wirklich was abgewinnen.

    BTW: Gerade die Tabakwerbung sehe ich seit ich den Film "Thank you for Smoking" (2) gesehen habe, mit noch anderen Augen...

    BTW2: In der ME/Sounds 2/1984 hat die Lungentorpedo-Werbung von Gauloises den Warnhinweis, während sich die glücklichen Ökos in der DRUM-Tabakwerbung ihren Süchtigmacher noch ohne Warntexte reinpfeifen dürfen.

    Zitat Zitat von okinawa Beitrag anzeigen
    @Lutz: super Zusammenfassung, sehr schön zu lesen - ich hatte vor einigen Jahren mal das Glück (als die Preise noch nicht jenseits von gut + böse waren) die kompletten Jahrgänge 1981+1982 der Sounds zu ergattern, das war auch eine fantastische Zeitreise. Lustig find ich besonders, wenn die ein oder andere LP völlig verrissen wurde + dann Jahre später in der gleiche Zeitung im Rückblick auf das Gesamtwerk einer Band als absolutes Topalbum dargestellt wird...
    Hehe - das kommt mir bekannt vor - ich suche immer noch die ME-Ausgabe in der die "Love" LP von The Cult total verrissen wurde (zwei von sechs Punkten). Gerade jetzt hab ich bei ME-Online ne Alltime-Greatest-Liste gefunden wo, voila, genau jenes Cult-Album vertreten ist (was ich schon immer klasse fand) *g*

    Von Sounds (ohne ME) bekomme ich demnächst eine Ausgabe - da bin ich schon sehr gespannt, da ich die wie gesagt nie gelesen habe.

    Zitat Zitat von okinawa Beitrag anzeigen
    Du sprichst die New Wave / Altrockerteilung an, wie sieht das denn ungefähr im Verhältnis der LP Kritiken aus - größtenteils neuer Sound oder doch eher die altbackene Schiene - Sounds hatte sich damals ja schon eher auf die New Wave / Ursprungs-NDW Sachen gestürzt.
    Ich hab nochmal gewühlt - das hält sich ungefähr die Waage, mit einer Tendenz zur eher altbackenen Schiene.

    Wie lange das schon wieder her ist merkt man übrigens an Sätzen wie "Elvis ist jetzt gerade 3 Jahre tot", in einer LP-Kritik über die ich gerade stolperte

    Es haben jetzt ja zwei "Andere (in der DDR)" Musikmags angegeben. Was wurde in der DDR denn so gelesen, wenn man sich über Mukke informieren wollte? Ich nehme mal an es waren eher Zeitschriften die das Thema am Rande behandelten?

    Edit:

    @Krupunderstab

    Danke für die Info!

    Lutz


    (1) Bitte entschuldigt folgendes kleines Google-Ranking-Experiment (*g*): Michael Ruff
    Michael Ruff Ruff Trade Michael Ruff Geisterfahrer Michael Ruff Ruff Trade Michael Ruff
    Michael Geisterfahrer Ruff Ruff Trade Michael Ruff Michael Ruff Ruff Trade Geisterfahrer

    (2) http://www.imdb.de/title/tt0427944/

  7. #36
    Benutzerbild von gently69

    Registriert seit
    14.05.2002
    Beiträge
    572

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Muss gestehen, dass ich über Bravo, Popcorn oder Poprocky nicht hinaus gekommen bin. Erst viel später habe ich mich dann für 80er Ausgaben von englischen Musikzeitschriften interessiert und die waren dann nur für'n Heidengeld zu bekommen.

  8. #37
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Zitat Zitat von Krupunderstab Beitrag anzeigen
    Die Zeitschrift,die sich in der DDR für Rock & Popmusik erhältlich war,nannte sich "Melodie & Rhythmus" und erschien,wenn ich mich nicht irre -monatlich,und war am Zeitungskiosk immer recht schnell vergriffen.Erst kürzlich habe ich ein Pink-Floyd-Poster aus dieser Zeitschrift wiederentdeckt beim stöbern in meinem Keller.
    Falls möglich mach doch mal für diesen Thread ein Foto/Scan von nem schmucken "Melodie & Rhythmus" Cover.

    Lutz

  9. #38
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Nachschub



    Die schönste LP Kritik:

    -snip-

    Wall Of Voodoo
    SEVEN DAYS IN SAMMYSTOWN
    CBS ILP 26685

    Wahrscheinlich werden Wall Of Voodoo immer ein Geheimtip bleiben. Leider, denn die Gruppe von der amerikanischen Westküste produziert nun schon seit fünf Jahren originelle, melodiöse Wave-Rock-Musik, die in keine Schublade so recht passen mag. Ein Hit müßte her, um diese eingängigen, doch ideenreichen Kompositionen unter die Leute zu bringen. Die letzte Single „Mexican Radio" ist nun zwei Jahre alt - und der Abschied von Sänger Stan Ridgeway dürfte der Bandkarriere auch eher abträglich gewesen sein.
    Auf SEVEN DAYS IN SAMMYSTOWN wird der neue Sänger Andy Prieboy vorgestellt, der seine Sache gut macht und stellenweise wie sein Vorgänger klingt. (Man fand ihn über eine Video-Anzeige im MTV-Kanal.) Ebenfalls neu ist Schlagzeuger Ned Lenkhardt (Ex-Flesh Eaters), dessen maschinelles Spiel den mystischen Gitarren- und Keyboard-Linien einen Hauch außerirdischer
    Romantik gibt. Hervorragend ihre Version der traditionellen Bergarbeiter-Klage „Dark As A Dungeon", hinter der die Eigenkompositionen aber kaum zurückfallen. (4)

    -snap-

    Das kann doch nur Herr Michael Ruff aus HH geschrieben haben, oder?

    Abt.: Wenn ein Redakteur schlechte Laune beim LP-Review schreiben hat...

    -snip-

    The Cult
    LOVE
    Virgin 207 388 630

    Den Lautstärkeregler auf zehn, den Staubsauger an und eine Kerze drauf. Zum Beten hat man keine Ruhe. Obwohl sich The Cult in Mystik üben, das Nirwana rufen, wie Wölfe den Mond anheulen: Ihr dreckiger Hardrock pustet alle unheiligen Lichter aus. The Cult beschwören die Geister - die Geister aus den 70ern. William H. Duffis raumsprengende Gitarren-Orgie, bespickt mit quälenden Soli, verzerrten Ausflügen und Wha-Wha-Gewimmer erinnert an die mittlerweile von Haarproblemen oder sogar von Würmern befallenen Gitarreros aus Bombasto-Zeiten. Nach zwei Nummern („Nirvana" und „Black Angel") kann man die schwarze Messe verlassen. Nichts Neues, sprach der heilige Johannes und gab der Platte eine: (2)

    -snap-

    ...so kanns doch nur gewesen sein, wenn man Perlen wie "She Sells Sanctuary" noch nicht mal erwähnt, gell Herr Thomas Böhm?


    Was mir sonst noch aufgefallen ist...

    Dass ich mir damals besagte The Cult Scheibe nach diesem Verriss trotzdem kaufte...

    Dass ich von dem Longplayer so begeistert war, dass ich extra für The Cult 1986 zum Roskilde Festival fuhr

    Dass The Cult absagten, und das Festival trotzdem saugeil war.

    Dass Götz "Zimmer frei" Alsmann anno 1986 tatsächlich noch richtig jung aussah

    Dass in der Werbung vom Coca Cola Zuckerwasser der übergewichtigen Realität endlich mal ins schwabbelige Gesicht geblickt werden sollte, stattdessen zeigte man wieder nur schlanke Menschen im Don Johnson Look (höre ich da ein Idiocracy?)

    Dass sich Roy Blacks Anita (chöhn iszzt es auf der Welt chu chein...) anno 1986 zu einem schnuckeligen Mädel gemausert hat, und zusammen mit Mike Oldfield das Stück "Pictures In The Dark" aufnahm.

    Dass Siouxsie Sioux die letzten Konzerte mit arg lädiertem Bein in Gips absolvierte.

    Dass Morbido-Susi (O-Ton ME) an einer Krücke mit Totenkopf-Knauf hinkend die Bühne betrat, geleitetet von zwei Helfern in Skelettanzügen

    Dass die Konzerte großartig wurden und ich gerne dabei gewesen wäre...


    Lutz

  10. #39
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Ich schmöker gerade mit Begeisterung in der ME 8/1986. ME-Leser werden sich noch an "Blind Date" erinnern (gibts das eigentlich noch?) - in dieser Rubrik werden einem Musiker (oder einer Band) Songs vorgespielt zu denen dann (teils gepfefferte) Kommentare abgelassen werden. Z.T. ein großer Spaß

    Diesmal Drafi Deutscher:

    -snip-

    Er sieht keinen Tag jünger aus als 40: Kahlschlag auf dem Kopf, runde Hüften, Hängebacken. Nur das Herz ist jung geblieben und die Schnauze frech. Anekdoten und Legenden ranken sich um ihn wie Efeu um ein Haus: Berliner Original, Zille-Typ, Gliedvorzeiger, Bürgerschreck, dirty young man ... Die wilden Jahre sind längst vorbei. Deutscher ist ein gefragter Mann als Komponist, Sänger, Hitlieferant und Blind-Date-Partner: ehrlich bis zur Schmerzgrenze, gallebitter, aber auch behutsam ...


    Modern Talking: „Atlantis ..."

    „Hat Nora wieder zugeschlagen. Dazu kann ick nich viel sagen. Ick find et aber erstaunlich, daß man fünfmal die gleiche Nummer schreiben kann und damit auch fünfmal Erfolg hat. Außerdem finde ich es auch außerordentlich unfair gegenüber dem Publikum, daß man in der Presse verkündet, man würde Thomas Anders heißen, wo doch jeder sieht, daß er Nora heißt: die singende Squaw. Soviel dazu."


    Herbert Grönemeyer: „Kinder an die Macht"

    „Grönemeyer, darüber brauchen wir auch nicht zu reden, oder? Erwartest du, daß ich dazu was sage? Wenn, dann das: Ich finde, daß Grönemeyer ein hervorragender Schauspieler ist."


    Roland Kaiser: „Amore Amore"

    „Der Strahlemann der Nation. Wie heißt der? Roland Beckenbauer, ach nee, Kaiser. Wie komm ich denn auf Beckenbauer?! Tja, das ist wirklich erstaunlich: Auch einer von den jungen Leuten, die sich mit einem netten Aussehen nach vorne gearbeitet haben. Immer sympathisch. Ich weiß nicht, ob er .Lux' verwendet. Ich glaube nicht, denn das ist die Seife für Filmstars. Er nimml Dermasoft. Er hatte ja früher Probleme mit der Haut, hatte Akne. Hat jetzt immer noch einen großen Pickel auf dem Hals, aber das ist sein Kopf, hm!"

    -snap-



    Lutz

  11. #40
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.394

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Musikexpress habe ich 1 oder 2 mal gelesen.

    Gab es hier nicht.


    Seit wann gibt es NICHT mehr POP/ROCKY ?

    In DK gab es auch etwas. Dazu später mehr

Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche war die erste Fußball-WM die ihr euch reingezogen habt?
    Von Lutz im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 01.12.2017, 00:39
  2. Welche Zeichentrickserien habt ihr in eurer Kindheit geschaut..?
    Von loOM.` im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 06:58
  3. Welche TV-Zeitschrift habt Ihr in den 80ern gekauft?
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - LITERATUR / LITERATURE
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 09:33
  4. Welche Blutgruppe habt ihr?
    Von ihkawimsns im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 20:03
  5. Welche 80er DVD´s habt ihr ?
    Von Link im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.12.2003, 17:08