Umfrageergebnis anzeigen: Welche Musikmags habt ihr gelesen?

Teilnehmer
32. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Spex

    7 21,88%
  • Musikexpress/Sounds

    10 31,25%
  • Musikexpress (vor der ME/Sounds Fusion 1983)

    3 9,38%
  • Sounds (vor der ME/Sounds Fusion 1983)

    3 9,38%
  • BRAVO

    20 62,50%
  • Pop Rocky

    14 43,75%
  • POPCORN

    18 56,25%
  • ROCK HARD

    4 12,50%
  • METAL HAMMER

    4 12,50%
  • Zillo/Zillostrierte (Januar 1990 zählt auch noch *g*)

    6 18,75%
  • NME

    5 15,63%
  • Melody Maker

    3 9,38%
  • Sounds (Großbritannien)

    2 6,25%
  • Smash Hits

    5 15,63%
  • Rolling Stone Magazine

    4 12,50%
  • Andere

    4 12,50%
  • Andere (in der DDR)

    4 12,50%
  • War noch zu jung

    1 3,13%
  • War noch nicht geboren (*g*)

    0 0%
  • Musikmagazine haben mich nie so richtig interessiert

    2 6,25%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 84

Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

Erstellt von Lutz, 18.06.2008, 22:09 Uhr · 83 Antworten · 25.324 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von Heiko2609

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    271

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Also ich bin der bis jetzt einzelne, der für die allerletzte Lösung gevotet hat.
    Einfach weil meine musikalische Erweiterung in den Independent-Bereich erst ab ca. 1994/95 begonnen hat und seit ich ein kleines, kleines bisschen Plattenspieler(und natürlich noch mehr LP) sammle, entdecke ich auch die 80er abseits der bekannten Sachen.
    Und Zeitschriftenmäßig waren dann(in den 90ern) Audio/Stereoplay(die Musikrubriken) und auch schon mal Spex interessant.

    Die Bravo habe ich nie gekauft, sondern nur mal gelegentlich bei anderen reingeschaut.
    Was gab es da auch schon besonders interessantes?

    Edit ruft: Spätentwickler, Spätentwickler!!

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Da die BRAVO hier im Poll klar auf der Pole steht, ich dieses Mag aber nie gelesen/gekauft habe, hier mal was außer der Reihe: Eine Ausgabe aus einer Zeit, in der hier wohl alle höchstens geplant waren - aus dem Jahre 1963 Was man nicht so alles bei Ebay für 1 Euro bekommt





    Wer, wie in letzter Zeit in Mode, fragt warum die 68er so wichtig waren, möge sich mal diese Dr.Sommer Version der 60s in der Rubrik "Verliebt geliebt und liebenswert - die Reise ins Wunderland der Liebe" auf der Zunge zergehen lassen:


    *ocranschmeiss*


    -snip-

    „Er tobt sich in der Ehe aus"

    Frau Gerda H., Berlin, schreibt:

    Seit drei Jahren sind wir verheiratet und haben einen reizenden kleinen Jungen, ich bin 22, mein Mann 24. Wir haben eine wunderschöne Wohnung und verdienen beide gut. Wir könnten glücklich sein. Aber mein Mann liebt mich nicht mehr. Nach der Arbeit kommt er nicht nach Hause, sondern geht gleich mit Freunden und Bekannten weg. Er kommt immer erst spät in der Nacht nach Hause, oit sogar betrunken. Ich glaube, er tobt sich in der Ehe aus. Ich habe alles versucht, ihn zu halten, im Guten und im Bösen — vergebens. Wenn ich meinem Mann Vorwürie mache, dann sagt er mir nur: Hätten wir nicht so jung geheiratet! — Ich gebe zu, daß ich damals unbedingt heiraten wollte, aber nun möchte ich unbedingt wieder Irei sein, denn das ist doch keine Ehe mehr.
    Ein schmerzlicher Brief, nicht wahr? Noch dazu einer von vielen. Ich glaube, er kann allen jungen Leuten eine Warnung sein, die es nicht abwarten können, verheiratet zu sein.


    Meine Antwort:

    Du weist heute selber, daß es ein schwerer Fehler von dir war, deinen Mann allzu früh in eine Ehe zu drängen. Diesen Fehler kannst du nicht ausradieren, indem du dich scheiden läßt. Du hast dich selber in diese Situation gebracht, du trägst nicht nur die Verantwortung für dich, sondern auch für deinen kleinen Jungen — soll er ohne Vater aufwachsen? Und auch für deinen Mann. Niemand von euch wird glücklicher sein, wenn eure Ehe endgültig zerbrochen ist. Beiß die Zähne zusammen und halte durch. Hin und wieder wird dein Mann ja doch nach Hause kommen — sei es auch nur, weil sein Taschentuch knapp wird oder weil er sich einmal ausschlafen will. Dann mußt du bereit sein. Zeig ihm kein trauriges Gesicht, mach ihm keine Vorwürfe, sondern sei lieb, nett, verständnisvoll und unaufdringlich. Ich weiß, das ist schwer, wenn man innerlich ganz voller Zorn und Kummer ist. Aber denk daran, wie du ihn früher geliebt hast, und du wirst es schaffen. Daß du sehr auf dich achten, immer gepflegt und gut angezogen sein mußt, versteht sich von selber.


    -snap-


    Alles klar? Und da sage noch jemand das 60s-Frauenbild in der Serie Mad Men wäre übertrieben...


    Lutz


    P.S. Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaamals (TM) in den frühen 60s war die BRAVO wohl eher eine Klatschillustrierte - Musik kommt kaum vor.

  4. #43
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?



    Tja das Cover sieht eher boooring aus, aber die Ausgabe aus dem Jahre 1981 hat's in sich.
    Sowas passiert hier wenn ein verbiesterter Redakteur Marke A******, der wahrscheinlich geschmacklich noch in den 1970s hängt, ein wichtiges Debütalbum in seine Banausengriffel bekommt (wer ist phg?):

    -snip-

    KIM WILDE RAK Records IC 064-64438

    Das mag ich: Jetzt liefert schon die Plattenfirma auf dem Innen-Cover eine Gebrauchsanweisung, wie man Musikdiebstahl erkennt. Originalton EMI: „Mit zum Teil perfekten Unterweltmethoden werden Käufer, Händler und Rechtsinhaber getäuscht und betrogen." Bei .aufmerksamem Vergleich" würde man allerdings nicht so leicht „für schlechte Ware gutes Geld loswerden". Und schließlich: „Anzeige von Musikdiebstahl ist nicht De-nunzation, sondern Selbstschutz des Verbrauchers!"
    Also gut: Ich bin Verbraucher. Ich möchte hiermit anzeigen, daß Kim Wilde, die Engländerin mit dem Babyface voll verlebter Leere, bei Blondie, Hazel OOonnor, Robin Lane und vergleichbaren Fällen geklaut hat. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, weshalb man in der Münchner „Bravo"-Redaktion so schnell Gefallen an dem Mädel fand und es auf die Titelseite packte - Abba für Leser, die New-Wave-Ostinati für etwas Neues halten. Oder um mit Ingrid Steeger zu sprechen: Kimbim.

    **** (für Leute, die einen 26-Maxk-Schein nicht als Fälschung erkennen können)
    ** (für Leute, die ihr gutes Geld nicht zum Fenster hinauswerfen)
    phg

    -snap-



    Peinlich, oder?


    Lutz

  5. #44
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Hier noch was aus obiger Ausgabe zu The Cure


    Lutz

  6. #45
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Und zu Roskilde war auch was zu lesen...


    Was mir in der ME 8/81 sonst noch aufgefallen ist...

    Dass Bap 1981 im Logo (!) in Hamburg spielte (und das Konzert wohl ganz hervorragend war)

    Dass (die von der ME geschmähte (s.o.)) Kim Wilde in den .de Singlecharts Platz 5 *und* 6 belegte

    Dass Mike Oldfield von Richard Branson regelerecht ausgeplündert wurde:

    -snip-

    (...)

    Es ist gewiß kein Zufall, daß gerade jetzt, wo spektakuläre Tourneen und Langspielplatten wie PLATINUM einen zweiten kreativen und kommerziellen Gipfel in der Karriere von Oldfield markieren, der Mythos Risse bekommt. Im April '81 enthüllte Oldfield in einem Interview mit dem „Melody Maker", daß Richard Branson und Virgin ihn all die Jahre geradezu ausgeplündert haben - mit Hilfe eines Vertrages, den seinerzeit ein jugendlicher Musiker, der in der Plattenbranche nur verschlossene Türen vorfand, am Ende einer frustrierenden Suche unterschrieben hatte.

    An den Einnahmen für seine frühen Platten ist Oldfield mit einem sensationell niedrigen Prozentsatz beteiligt, und Virgin war ungeachtet des Welterfolges von TUBULAR BELLS nie bereit, den Vertrag mit Mike Oldfield zu modifizieren, was in ähnlich gelagerten Fällen im Rockbusiness seit geraumer Zeit durchaus üblich ist.
    Die sieben Millionen TUBULAR-BELLS-Platten brachten ihrem Schöpfer zwar genug Geld ein, um mit seinem aufwendigen Instrumentarium überleben und weiterarbeiten zu können, aber sie machten ihn nicht zum Millionär - seine erste große Tournee mit Chor und Orchester im Jahre 1979 zum Beispiel konnte er nur absolvieren, weil er bereit war, einen gewaltigen Schuldenberg vor sich aufzutürmen.
    Virgin indes gedieh mit Oldfields Geld prächtig und entwikkelte sich von einem kleinen Plattenversand zu einem Pop-Imperium mit Musik- und Buchverlagen, einer bedeutenden Ladenkette, einem eigenen Londoner Club, einem namhaften Studio, einer Exportfirma, einer eigenen Insel in der Karibik und diversen Plattenlabels

    (...)

    -snap-


    BTW: Auf der erwähnten 79er Tour war ich - mein erstes Konzert überhaupt was ich besucht habe...



    Lutz

  7. #46
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Mein Lieblingszitat aus meiner gerade neu erstandenen ME 7/1982 (Trio Cover):

    -snip-

    (Kim Wilde Story "Pin-Up Pop" (wunderschön bebildert *g*))

    Kim Wilde, Rauschgoldengel, Unschuldsengel, der vollendete Instant-Pop-Traum, wie geschaffen für Bravo und Woolworth, Autostereo und Kaugummi-Werbung, ohne Makel und Marotten, trivialer als Dallas oder Depeche Mode.

    (...)

    -snap-



    Lutz

  8. #47
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?



    Mehr zur Ausgabe u.a. hier

    Und zum Kim-Wilde-Thread (Hallo Castor) würde es auch gut passen

    Lutz

  9. #48
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Naaa - kennt ihr sowas hier (noch)? Darf ich vorstellen: Die gemeine Musik-Express-Schallfolie




    Lutz

  10. #49
    Benutzerbild von Motten Jenny

    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    6

    Pop Special

    Vielleicht ist dies hier ein guter Ort, um mal nach Pop Special zu fragen.

    Es muss so um 1984 sein, da entdeckte ich Pop Special, ein neues Musikmagazin im Zeitschriftenregal. Und war sofort Fan. Ich konnte mit den anderen nie viel anfangen, aber Pop Special war super. Sehr witzig mit vielen guten und langen Interviews. Leider war nach, ich weiß nicht, 12 Ausgaben vielleicht plötzlich Schluss.

    Weiß jemand irgendetwas darüber?

    Fragt: Die Motten Jenny aus Berlin

  11. #50
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Spex, Musikexpress, NME & Co - welche Musikmags habt ihr in den 80s gelesen?

    Moin Jenny!

    Nee - kenne ich glaube ich nicht. Ein Blitzgooglen brachte auch nix. Haste davon mal ein Cover?

    Lutz

Ähnliche Themen

  1. Welche war die erste Fußball-WM die ihr euch reingezogen habt?
    Von Lutz im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 01.12.2017, 00:39
  2. Welche Zeichentrickserien habt ihr in eurer Kindheit geschaut..?
    Von loOM.` im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 06:58
  3. Welche TV-Zeitschrift habt Ihr in den 80ern gekauft?
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - LITERATUR / LITERATURE
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 23.12.2012, 09:33
  4. Welche Blutgruppe habt ihr?
    Von ihkawimsns im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.10.2004, 20:03
  5. Welche 80er DVD´s habt ihr ?
    Von Link im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.12.2003, 17:08