Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 59

Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

Erstellt von Cinderella, 27.10.2013, 13:04 Uhr · 58 Antworten · 6.135 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Na der Grund ist doch klar: Bei Indien und Pakistan handelt es sich lediglich um zwei Länder, die weit, weit weg sind. Damals jedoch stand eine riesige Sowjetunion den riesigen USA samt all ihrer Verbündeten gegenüber. Im einen Fall geht es um zwei zwar große, aber global gesehen nicht ganz so große Länder - im anderen ging es um zwei Welten.
    ...und wenn man daaamals (TM) dann noch in Berlin (West) gewohnt hat

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

    Genau, da war die völlig andere Welt gleich nebenan bzw. drumrum. Und wir hatten auch noch die Angst im Nacken, der Iwan könnte kommen. Oder es könnte wieder eine Blockade geben.

  4. #43
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Genau, da war die völlig andere Welt gleich nebenan bzw. drumrum. Und wir hatten auch noch die Angst im Nacken, der Iwan könnte kommen. Oder es könnte wieder eine Blockade geben.
    Jap - man hat es förmlich gespürt - auch wenn man nur kurz zu Besuch war - die alte Transitstrecke (B5!) war ja auch nicht ohne...

  5. #44
    Benutzerbild von Fatalist

    Registriert seit
    30.06.2006
    Beiträge
    85

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

    Als braver Thälmannpionier: den "technikus", die "Jugend+Technik", die "Sport&Technik". Die ersten beiden ware mäßig gute Monatshefte, das dritte war das Blatt der GST, einer aus heutiger Sicht paramilitärischen Organisation. Immerhin gabs da auch gute militärgeschichtliche Artikel.

    Diverse Buchreihen für Teenager: "Regenbogen Reihe", später "akzent", "nl konkret".

    Jede Menge Lexika: Astronomie, Geschichte, Jugendlexika

  6. #45
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?


  7. #46
    Benutzerbild von Lexi

    Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    586

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

    Zitat Zitat von Cinderella Beitrag anzeigen
    Hallo,

    habe gerade auf der SWR-Seite eine Auflistung von "40 Jahre Schulfernsehen" entdeckt:
    Und hier der famose WDR-Vorspann:

    wdr - Westdeutsches Schulfernsehen - YouTube

  8. #47
    Benutzerbild von LtdBoomer

    Registriert seit
    11.06.2014
    Beiträge
    558

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

    Wie kam Ich zu Wissenswertem und Infos?
    Ohje,Ich gestehe erst überlegen zu müssen.
    Naja,bei Musik ist es einfach.Da alle meiner damaligen Kumpels genauso wie Ich regelmäßig Vinyl gekauft hatten,sind wir in den Plattenläden immer die Chartlisten durchgegangen,bzw.haben uns die aktuellen Listen beilegen lassen.Die Bravo wurde auch gelesen.

  9. #48
    Benutzerbild von Heiko2609

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    271

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

    Ich las schon ab der 4. Klasse unsere abonnierte, regionale Tageszeitung und auch die Bild Zeitung die mein Vater immer zur Schichtarbeit mitnahm. So war das damals.
    Schließlich bekam ich aber auch die Anti-Stimmen gegen die Springer Presse schon bewußt mit.
    Dann war natürlich auch das Fernsehen eine Quelle.

    Und in Baden-Baden wo ich in die Schule ging, gibt es eine große Stadtbibliothek. Dort ging ich einmal mit einem Schulfreund hin, der mir dort die ersten Bücher mit auslieh. Es waren glaube ich Bücher aus der "Was ist Was" Reihe. Ein Band über Eisenbahnen und zwei Ausgaben aus der Serie "Die drei Fragezeichen?"(es waren "Die schwarze Katze" und "Die Silbermine").
    Bald darauf hatte ich auch einen Leserausweis, den ich noch heute habe(in modernerer Form als Plastikkarte).
    Im Laufe der Zeit kamen noch Leserausweise von 5 weiteren Büchereien hinzu(einschließlich Badische Landesbibliothek Karlsruhe).
    Mitte der 90er Jahre war ich kurze Zeit ehrenamtlich in einer kleinen Bücherei der katholischen Gemeinde im Nachbarort(der zu meiner Heimatgemeinde gehört) tätig.
    Nicht zu vergessen mein Schulpraktikum in der Stadtbibliothek Baden-Baden, bevor ich auf die Wirtschaftsschule wechselte.
    Nur erschien mir der Ausbildungsberuf des Fachangestellten an einer Bibliothek, nicht universell genug einsetzbar(die Bewerberzahlen werden auch nicht ohne sein).

    Zur Zeitschriftenlektüre gehörte manchmal auch das P.M. Magazin, Geo oder die Auto, Motor und Sport(heute bevorzuge ich den Oldtimer Markt und die Youngtimer Ausgabe der Auto Bild).
    Die Bravo las ich nur, wenn ich sie mal bei Gelegenheit irgendwo von Schul- oder Gruppenkollegen zur Hand bekam.
    Warum das so war weiß ich auch nicht mehr. Es ist mir nie in den Sinn gekommen diese zu kaufen.

    Irgendwie entstand bezüglich aktueller Musik das Phänomen, das man manche Stücke dem Namen nach gekannt hatte und andere eben nur vom Hören und letztere per Zufall im Internet Zeitalter hier oder sonstwo, namentlich erst kennenlernt.
    So war zum Beispiel "Disco Band" von Scotch jahrelang für mich nur die Nummer mit dem Huster aus der Sommerferienfreizeit 1985.

  10. #49
    Benutzerbild von Cinderella

    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    918

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

    Bild von anno dazumal kenne ich auch - als bspw. dieses Bingo eine Zeitlang war (Kreise mit Zahlen darin) und irgendwas gab es zu gewinnen und auf der letzten Seite waren immer diese Cartoons von "Liebe ist.." ich glaube heute noch. (Und ein bargekleideter Body glaube ich ) Daran erinnere ich mich am meisten. Es gab auch eine "ordentliche" Zeitung, eine überregionale Zeitung - aber ich las da kaum was daraus, ich schnappte eher was von den Nachrichten amal auf, das wars aber schon.

    Bravo war eine Lieblingslektüre irgendwann und sowas wie "Popcorn" nur mal ein Ausrutscher, nämlich als der junge Hendrik Martz auf dem Cover zu sehen war

    Bibliothek fing ich auch irgendwann an regelmäßig zu gehen. Bücher kaufte ich eher nach den Serien. Lief "Mino" kaufte ich nach dem Sechsteiler das Buch in der Buchhandlung, d.h. immer auf Bestellung War schon damals wohl so, dass das, was man wollte / brauchte immer bestellt werden musste, während ansonsten Haufen anderes in der Buchhandlung gab und die Bestellungen dauerten immer eine Woche sowas.

    Dann gab es ja noch Lexika für alles Mögliche, Internet gab es ja noch nicht zu der Zeit, d.h. minimalst vielleicht - für mich jedenfalls überhaupt nicht.

    Mir fiel z.B. dank des Nachspanns von Serien auf, dass Justus Pfaue immer ganz tolle Bücher zu schreiben schien und auch Michael Ende oder dass Steven Spielberg Filme, die mir gefielen, herausbrachte. Ehrgeiz, über diese Autoren mal näher etwas nachzulesen hatte ich nicht - damals jedenfalls noch nicht.

  11. #50
    Benutzerbild von Heiko2609

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    271

    AW: Wie kamt ihr in den magic eightees zu Wissenswertem und Infos?

    Zum Thema Lexikon. Zum Hauptschulabschluss bekam ich "Das große Lexikon in Farbe" vom Zweibrücken Verlag geschenkt, das bekamen alle Abschlußschüler geschenkt. Ich durfte als Bester in der Durchschnittsnote, noch ein zusätzliches Buch aussuchen.
    Und das war so ein Bildband über die deutsche Autos seit der Nachkriegszeit.
    Einen reinen Oldtimerband wie vorgeschlagen wollte ich nicht. Der Ironie der Geschichte ist, das in meiner Garage heute ein Golf steht, der gebaut wurde als ich gerade auf den Hauptschulabschluss lernte.

    Zuhause hatten wir auch ein kompaktes Universallexikon "Der Hauslehrer" Herausgeber Theodor Müller, Alfeld.
    Das Buch ist noch vorhanden, aber der Umschlagdeckel hat sich abgelöst.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Partition Magic 7
    Von kathrin im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 10:11
  2. Yellow Magic Orchestra (YMO)
    Von italomaster im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2004, 15:59
  3. Magic-Gum bzw. Magic-Knisterbrause
    Von zyprexa im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.06.2004, 09:56
  4. Magic Nights Vol.4
    Von speary76 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 19:39
  5. SPACE - Magic fly (Universe Mix)
    Von Mummelmann im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2003, 19:59