Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Sybille Rauch

Erstellt von Ludmilla, 20.07.2003, 15:00 Uhr · 4 Antworten · 17.703 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Ludmilla

    Registriert seit
    01.01.2003
    Beiträge
    10
    Hallo.... Jungs...........
    In den 80erJahren kam ein Hardcore-Streifen mit oben genannter Person auf den Markt. Der Streifen hieß "BORN FOR LOVE". Darin zu hören war auch ein Lied mit dem gleichnamigen Titel. Gesungen von einer Frau und vertrieben über GALAXY-RECORDS. Leider kann ich davon nirgendwo im Internet Informationen erhalten. Weiß jemand von Euch, wie ich an den Namen der Sängerin oder Band rankomme - oder wo es diesen Titel vielleicht zu ordern gibt..............laßt mich nicht im Stich - ich zähl auf EUCH

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von obsession

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    401
    Ah !

    Noch jemand, der die alten VTO (Video Teresa Orlowski) Songs zu schätzen weiß. Ich habe jahrelang nach der CD "The Fire inside" (ebenfalls erschienen bei Galaxy) gesucht und dann schließlich auch gefunden. Mittlerweile bekommt man das gute Stück bei eBay relativ günstig, da die gute Teresa ihr altes Lager in Hannover-Langenhagen geräumt hat.

    Leider ist auf dieser CD das Stück "Born to Love" aber nicht enthalten.
    Das Stück kenne ich leider auch nicht, weil der Film mittlerweile auch schon
    etwas älter ist. Falls ihn jemand hat, würde ich mich über eine PM freuen.

    Soweit wie ich es mitbekommen habe war es ja so, dass Hans Moser (aka Sascha Alexander) ja zusammen mit Teresa Orlowski VTO gegründet hat. Weil der gute Hans schon immer etwas besonderes machen wollte, hat er nebenbei auch noch ein Mini-Plattenlabel (Galaxy Records) für die Songs zu seinen Filmen gegründet. Erschienen sind die Sachen (zumindest die "Fire Inside"-CD/LP/Single, zu der ich sogar noch einen Werbe-Video-Clip habe) damals über SPV (liegt ja nah, weil ebenfalls in Hannover).

    Der gute Hans hat nun diverse Musiker, Sängerinnen und Sänger eingeladen, damit sie für ihn Songs schreiben bzw. seinen Songs ihre Stimme leihen.
    Songwriter und Producer war zum Beispiel auch Thilo Rex (Fire Inside), der manchen evtl. hier vielleicht durch seine Instrumental-Stücke bekannt ist.

    Für VTOs spätere Großproduktionen wie z.B. ihre Antwort auf "Dirty Dancing", wurde eigens ein kompletter Soundtrack komponiert, ebenso für "Foxy Boxing Show 2". Die Titel wurden zum Teil von Tom Jackson (wahrscheinlich Pseudonym) aus Schottland eingespielt und gesungen. Ich habe einige dieser Tracks in voller Länge auf einem Promotion-Video von VTO.

    Allerdings wurden nach diesen Titeln noch weitere aufgenommen worden und z.B. in Trailern für neue Filme verwendet. Der Stil kann wohl am besten als Italo Disco/Disco Fox/Pop-Mischung bezeichnet werden. Vom Gesang her teilweise ähnlich zu Ken Laszlo & Co.

    Ich hatte mich damals - also noch zu VTO-Zeiten - schriftlich nach CDs bzw. anderen Veröffentlichungen erkundigt, aber nie eine Antwort bekommen.

    Deswegen suche ich wie mein Vorredner noch alles weitere an Informationen (Sänger, Produzenten, Komponisten, Pseudonyme) und natürlich auch die Musikstücke selbst. Falls jemand von Euch noch etwas weiß - bitte posten oder per PM melden.

    Vielen Dank
    Obsession

  4. #3
    Benutzerbild von Topas12

    Registriert seit
    23.05.2003
    Beiträge
    430
    ich sauge grad die 2 Files von Ihrer Single , die sie vor der Pornokarriere gemacht hat Singen war wohl doch halt anstrengender

  5. #4
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691

    AW: Sybille Rauch

    Sybille Rauch: Der tiefe Fall des Erotik-Stars

    Sie war Deutschlands berühmtester 5exstar: Sibylle Rauch (49). Mit „Eis am Stiel" wurde sie international bekannt. Sie war DAS Playmate im „Playboy" (16-mal). Die Münchner Schickeria schmückte sich mit der langbeinigen Schönheit. Der reichste Mann des Landes, Friedrich Karl Flick († 79) lud sie sogar zu einer Party in seine prunkvolle Villa nach München-Bogenhausen ein.

    Doch der schnelle Ruhm stieg Sibylle Rauch zu Kopf – und das Kokain! Für den weißen Stoff und ihr Luxusleben (400 000 Mark teure Wohnung) verprasste sie Millionen.

    Sie war fast pleite, als sie 1987 von der damaligen Porno-Queen Teresa Orlowski ein verlockendes Angebot bekam, das sie nicht ablehnen konnte. 100 000 Mark, die damalige Höchstgage für den Porno-Zweiteiler „Born for Love“.

    In ihrer Naivität nahm die damals 26-jährige Blondine das Angebot an. Ihr größter Fehler, sagt sie heute.

    „Wenn ich noch mal die Wahl hätte, würde ich diesen Porno nicht mehr drehen. Danach war ich abgestempelt. Ich bekam keine richtigen Rollen mehr, keiner wollte mehr etwas mit mir zu tun haben.“ Also drehte sie weiter Pornos, mehr als 20.
    Auch privat lief es katastrophal. Etliche Beziehungen, darunter ein falscher Millionär und ein verschrobener Kettensägen-Künstler, scheiterten. Es folgten ein Selbstmordversuch und die Psychiatrie. Steuerschulden trieben Sibylle nach Österreich.

    Dort lebt sie auch heute – ganz unten.

    Die Blondine arbeitet als Prostituierte in einem Wiener Hotel. Einsam sitzt sie auf ihrem Bett und hofft auf Freier. Sie weiß, dass sie alles verloren hat. „Für mich gibt's nichts mehr. Das hier ist meine Endstation, der Anfang von einem beschissenen Ende“, gibt sie offen zu.
    Der gefeierte Pornostar von einst bietet jetzt seinen Körper für 75 Euro in der halben Stunde an. Rauch wirbt auf den einschlägigen Seiten mit „Extremfranzösisch“, das heißt Oralverkehr ohne Kondom. Doch die Freier muss sie mit der Illusion ihrer früheren Schönheit blenden. Meistens flackern nur Kerzen, wenn sie besucht wird.
    „Meine Männer kennen mich noch von meinen alten Filmen.“ Das war früher. Heute fehlt der Blondine vorn ein Schneidezahn. „Meine Spange habe ich verloren. Ich kann mir aber keinen Zahnarztbesuch leisten, weil ich nicht krankenversichert bin“, sagt sie.

    Wenn Sibylle Rauch lacht, hält sie sich aus Scham die Hände vor den Mund.

    Magenkrämpfe quälen sie, der Arztbesuch ist zu teuer, sie kann wegen der Schmerzen nur drei Tage in der Woche arbeiten. Und das nur eingeschränkt. „Ich schaffe nur noch vier Männer am Tag“, sagt Rauch. 5ex als Qual? „Ich habe keine Lust mehr am 5ex.“

    Aber Träume hat sie noch.

    „Ich möchte nicht als Hure enden. Ich wünsche mir noch die große Liebe. Keinen Geldsack oder Hallodri. Sondern einen Mann, mit dem ich mir noch was aufbauen kann.“

    Auf die Frage, welche Überschrift sie über ihr Leben setzen würde, antwortet sie: „Alles Schein und wenig Sein. Ich bereue viel.“

    Die bittere Erkenntnis einer fast 50-jährigen Frau, die alles hatte, aber auch alles verlor...

    Quelle: http://www.bild.de/BILD/unterhaltung...tik-stars.html

  6. #5
    Benutzerbild von haggi

    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    4

    AW: Sybille Rauch

    Traurig,das einstige 80er 5ex Sternchen jetzt soweit unten

Ähnliche Themen

  1. RAUCH HAUS SONG
    Von DJDANCE im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.01.2004, 00:02