Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

16 Bit

Erstellt von holgerverfolger, 06.07.2009, 21:30 Uhr · 13 Antworten · 1.323 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von holgerverfolger

    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    88

    16 Bit

    Bei iTunes ganz gibt es mittlerweile das "Inaxycvgtgb" Album sowie diverse Maxis zum legalen Download.

    Vielleicht sollte man generell ein neues Thema erstellen, wo Re-Releases nicht physischer Art von 80er-Alben bei legalen Anbietern (iTunes, Amazon etc.) als Download wieder veröffentlicht werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Karat

    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    244

    AW: 16 Bit

    Mal ehrlich: Ist ein Download ein wirklicher Ersatz für eine CD oder Platte? Für mich ist das wertloser Scheiss, wo man die Kohle auch gleich wegwerfen könnte. Man suche sich einen Kumpel, der das gesuchte Stück hat und frage ihn, ob er es einem kopiert. Man hat dann zwar auch nur einen CD-Rohling, der auch nix wert ist, aber immerhin was in der Hand.

  4. #3
    Benutzerbild von ItaloDisco

    Registriert seit
    25.10.2005
    Beiträge
    210

    AW: 16 Bit

    Dem kann ich eigentlich nur voll und ganz zustimmen. Solange es noch Musik auf Vinyl und CD's gibt kommt mir auch nur sowas ins Regal.

  5. #4
    Benutzerbild von dj-andy

    Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    209

    AW: 16 Bit

    Die aktuelle Single von
    JohnnyM5 - Flames of Love
    ist NUR ALS DOWNLOAD (bei Musicload.de) erhältlich.

    Die aktuelle Single von
    Bad Boys Blue - Queen of my Dreams
    ist NUR ALS DOWNLOAD (bei Musicload.de) erhältlich.

    Da der CD-Absatz stark stagniert, sind manche Acts nicht mehr in der Lage,
    Kosten und Absatz als Erfolgsgeschäft zu sehen, und hoffen, das wenigstens durch die bezahlten Downloads die Existenz gesichert ist.
    Traurig aber wahr.

    Wovon dann wieder die CD-Rohling Industrie profitiert. Zwei mehr verkauft.
    Und nicht zu vergessen die Druckerindustrie.

    Ich persönlich bevorzuge richtig geile CDs als Original !!!

  6. #5
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: 16 Bit

    Der absolute Hohn ist doch, dass man das dann auch noch als Single anbietet... Ein Song vorab aus dem Album = Single... ne, geht gar nicht... keine B-Seite, nix...

    @holgerverfolger - hatte ich vor einiger Zeit auch schon mal angemerkt vonwg Extrathread, ist hiermit erledigt....

  7. #6
    Benutzerbild von Karat

    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    244

    AW: 16 Bit

    Zitat Zitat von dj-andy Beitrag anzeigen
    Da der CD-Absatz stark stagniert, sind manche Acts nicht mehr in der Lage, Kosten und Absatz als Erfolgsgeschäft zu sehen, und hoffen, das wenigstens durch die bezahlten Downloads die Existenz gesichert ist.
    Das halte ich für ein Gerücht. Das ist Jammern auf hohem Niveau, mehr nicht. Ich kann Dir zig Amateurbands bennenen, die auch auf MySpace oder was weiß ich wohin gehen, und dort ihre MP3 anbieten könnten. Tun sie aber nicht, und produzieren eigene CDs auch ohne Label. Deiner Rechnung nach dürfte es inzwischen keine Industrie mehr geben.
    Und Bad Boys Blue als Beispiel anzuführen, ist ganz lustig. Kannst Du aber nicht wissen. Ich weiß, welche Arbeitsweise ein Herr McInerney hat. Da wundert es mich nicht, dass er den Weg des geringsten Widerstandes geht. Kein Risiko eingehen und trotzdem versuchen den Rahm abzuschöpfen. Wenn das meine Lieblingsband wäre, könnte die mich spätestens jetzt am verlängerten Kreuz lecken.

  8. #7
    Benutzerbild von dj-andy

    Registriert seit
    22.06.2008
    Beiträge
    209

    AW: 16 Bit

    Das mag wohl momentan bei Michael Jackson stimmen, das der Absatz nach oben geht, aber...ich habe letzte Woche mit DJ Happy Vibes telefoniert und er hat mir gesagt, wenn das so weitergeht mit den Rückläufigen Absätzen, dann kann er seine Firma Happy Vibes in einem halben Jahr zumachen. Die Kosten für Werbung sind so hoch und die CDs, die bei amazon.de verkauft werden, kosten satte 50% Gebühren für ihn.

    Auch soll wohl der Absatz der offiziellen polnischen Summer Klub 80s & Co. nicht auf dem Level sein, wie die es sich erhofft haben, deswegen wurden für Anfang 2009 angesetzte Releases bis dato verschoben.

    Wenn Bad Boys Blue auf Tour gehen, verdienen sie sicher mehr als mit dem CD-Verkauf. 2-3x im Monat auf Tour und sie haben den Monat ausgesorgt.
    Wird bei anderen Acts ähnlich sein.

  9. #8
    Benutzerbild von holgerverfolger

    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    88

    AW: 16 Bit

    Nicht jeder ist so ein Hardcore-Sammler, wie einige von uns, und auch bereit monate- oder jahrelang nach dem gewünschten Titel zu suchen und dabei viel Geld für das Original Vinyl bzw. die CD auszugeben. Zumal es viele Maxiversionen gar nicht in vernünftiger, sprich CD-Qualität gibt, da die Veröffentlichungen oftmals noch vor dem magischen Maxi-CD Zeitalter lagen. Und auf self-made Knisteraufnahmen hat ja nun auch nicht jeder Bock.

    Vielen reicht es, wenn sie den gewünschten Titel auf ihrem MP3 Player hören können. Einen Tonträger braucht die sog. "iPod-Generation" ja nicht mehr.

  10. #9
    Benutzerbild von Artikater

    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    86

    AW: 16 Bit

    ...ist völlig richtig holgerverfolger, zumindest wenn Du die Kids heute meinst. Die 80 ger fans denke ich, sind da eben auch schon wieder ein wenig eine aussterbende Spezies, die eben noch was handfestes bevorzugt. Vielleicht sogar noch ein paar Hintergrundinfos oder ein wenig Show drumherum.

    Für die Jäger und Sammler hab ich eh nur wenig Verständnis, wenn gleich ich zugebe - woher käme vieles der tollen Aufnahmen wenn es die "handfesten Aufnahmen" und ihre Sammler nicht gäbe.
    Vor wenigen Wochen starb Josh Werner Sellhorn. (Einer) der größte(n) Jazzkenner Deutschlands, (vielleicht weltweit). Er hinterließ eine nicht geordnete völlig unüberschaubare Sammlung von Tonträgern (Kilometerlange Regalreihen voll mit Platten aus 70 Jahren) - die perlen wollten einige, den übergroßen Rest kannst verschenken oder so, weil das irgendwo sinnvoll unterzubringen oder auch nur zu verkaufen ein Vollzeitjob wäre. Zeit, kraft und wissen, das die Erben, selbst erstklassige Musiker nicht haben.

    Geht zwar etwas vom Thema weg, zeigt aber, das Sammeln um des sammelns willen eins ist, um der Musik und des hörens willen etwas ganz anderes.

  11. #10
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: 16 Bit

    Zitat Zitat von holgerverfolger Beitrag anzeigen
    Zumal es viele Maxiversionen gar nicht in vernünftiger, sprich CD-Qualität gibt, da die Veröffentlichungen oftmals noch vor dem magischen Maxi-CD Zeitalter lagen. Und auf self-made Knisteraufnahmen hat ja nun auch nicht jeder Bock.

    Vielen reicht es, wenn sie den gewünschten Titel auf ihrem MP3 Player hören können. Einen Tonträger braucht die sog. "iPod-Generation" ja nicht mehr.
    Stimmt absolut! Find ich auch legitim, wenn irgendeine obskure Band so eine langgesuchte Single/Maxi wieder erhältlich macht + somit vielleicht noch ein paar Euro verdient. Bleibt ja jedem selbst überlassen, ob er die MP3-Files dann kauft. Wenn schon sowas, wär es aber auch sehr nett, wenn man sie kaufen kann, wo man will + nicht auf dt. Anbieter festgelegt ist, ich kann mir ja meine CDs/Vinyl auch aus England oder Australien kaufen, warum also nicht einen Download??? Da will die Industrie doch nur x-fach absahnen...

    Was ich nur ziemlich lächerlich finde, wenn man großartig anfängt Alben zu remastern, um sie dann als komprimierte MP3 oder WMA anzubieten...

    @Artikater: die Sammler sind in der Tat eine nach und nach verblühende Spezies...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte