Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 55

80er mp3

Erstellt von Sascha__W., 26.05.2002, 21:57 Uhr · 54 Antworten · 4.939 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @U. P.: Mein Respekt! Sehr schöner Beitrag!!!

    @all: Eine interessante und niveauvolle Diskussion!

    DeeTee (liest interessiert mit!!)

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von Nivea01

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    7
    Selbst im PC-Welt Forum findet man Links zu Audiogalaxy und ähnlichen Filesharing-Sites.
    Und diese überaus bekannten Seiten der PC-Zeitschriften sind warscheinlich wesentlich interessanter für Sony und Konsorten als dieses 80er Forum hier.
    Daher muss ich ebenfalls sagen: völlig überzogene Reaktion der Mods !!!!

    Da ist wieder die Doppelmoral.

    Hier schön aufpassen das bloss keine schlimmen seiten angegeben werden u.s.w und fleißig selbst sharen.
    Also entweder oder :-))))

    Gruß Nivea01

  4. #43
    Benutzerbild von Prof. Musik

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    209

  5. #44
    Benutzerbild von Heiko

    Registriert seit
    01.10.2001
    Beiträge
    3.389
    @ Prof. Musik
    ... eigentlich geht es um das was du da gepostest hast schon lange nicht mehr, aber wenns dich glücklich macht, oki.
    Was mich in diesem Zusammenhang mal wirklich interessieren würde, ist die Frage nach dem Sinn und Zweck einer solchen Aktion. Schließlich bist du schon eine ganze Weile dabei und ich vermute entweder deswegen, weil es dir hier gefallen hat, oder weil du gesuchte Informationen hier gefunden hast und doch das eine oder andere mal dich mit "gleichgesinnten" unterhalten hast können (ich gehe davon aus, dass du nicht gezwungen wudest, dich hier zu registrieren ).
    Ich finde dann in diesem zusammenhang solche Postings etwas einfallslos, destruktiv. Selbstverständlich kannst du hier in diesem Forum (selbst hier in diesem Thread) deine Meinung loslassen, ob du es glaubst oder nicht, dies ist sogar erwünscht, nur, was spricht dagegen, sich dabei einfach an gewisse Regeln zu halten? Es würde niemanden weh tun, sich darüber mal ein paar Gedanken zu machen und nicht immer gleich reinzuhauen. Durch verschiedene Postings in diesem Thread siehst du nicht alle deiner Meinung sind und selbst die, welche deiner Meinung sind, verhalten sich im Regelfall so, dass man diskutieren kann, was mit solchen Beiträgen wie deinen (zumindest heier in diesem Thread) nicht möglich ist und anscheinend auch nicht gewollt ist!?
    Und wenn die Gaby meint, dass andere Seiten für SONY und Co interessanter sind, hat sie vermutlich recht, aber es reicht das ich mit verschiedenen Seiten schon Kontakt hatte un dim Endeffekt ist das auch völlig egal. Wenn besagte zeitschriften sich für solch Publikum stark machen, ok, warum nicht, aber wir wollen das halt nicht und das geht weder gegen dich oder besagtes Publikum .. es isteinfach so.

  6. #45
    Benutzerbild von monofreak

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    791
    Vielen Dank an UP und hechicero für die Beiträge. Wenn hier wirklich die Plattenindustrie mitliest, hätte sie genau das Oher an der Basis!

    Noch ein paar Bemerkungen:
    UP postete:
    Aaaber...wenn wir mal davon ausgehen, daß die CD in dem Moment, wo sie den Verlag verlassen hat, 20 DM gekostet haben - wie kommt bzw. kam es dann (seit Einführung des Teuros habe ich derartige Angebote nicht mehr gesehen - die Einkäufer sind da wirklich Fuchs!), daß Neuveröffentlichungen teilweise deutlich unter dieser Kalkulation lagen? Meines bescheidenen Wissens nach nennt man so etwas Dumping...und dies ist nach dem Wettbewerbsrecht nicht zulässig.

    CDs wurden, besonders in den Neunzigern, von den Großmärkten als "Frequenzbringer" missbraucht. Man lockte die Kunden mit Superniedrigpreisen in die Stores und hoffte, dass der Kunde dann auch noch einen Kühlschrank (oder ein anderes sinnvoll kalkuliertes Produkt)mitnimmt. Verkauf unter Einstand ist zwar wettbewerbswidrig, aber auch der Verkauf zum Einkaufspreis (wenn man entsprechende Großabnehmerrabette einrechnet) sollte für DM 20 zu machen gewesen sein.
    Dass das heute nicht mehr so oft oder so aggresiv stattfindet kann damit zusammenhängen, dass die Rechnung insgesamt für Media, Saturn & Co. nicht aufgegangen ist.
    Und dann erschien Ende der 80er / Anfang der 90 ein Artikel im damals noch lesenswerten ME/Sounds, in dem ein Vertreter eines Plattenverlages ohne große Scham zugab, "den Preis für CDs mittelfristig auf 40 - 50 DM anheben zu wollen".
    Das war bestimmt Thomas M. Stein von BMG. Und es wäre auch nachzuvollziehen. Ein neues Buch kosten auch so viel, später kommt dann die Taschenbuchausgabe. Das hätte man in der Musikbranche auch so machen können (...wenn es die Brenner nicht geben würde)
    Und vergleicht man den Preisanstieg z.B. mit dem für Konzerttickets, wären wir noch gut bedient gewesen! (Schade, dass man die nicht kopieren kann! )
    Irgendwie wird doch (fast) alles teurer, nur CDs nicht.....?
    Wer zur Hölle zwingt die Verlage eigentlich dazu, irgendwelchen Interpreten hohe Millionenbeträge in den Allerwertesten zu blasen?
    Wenn (beispielsweise) Britney Spears für ihren nächsten 5-Jahres-Vertrag 100 Million $ haben will, dann würde ich sie einfach mit einem Tritt aus dem Büro befördern.

    ... und Damen wie Mariah Carey gleich mit. Abgesehen davon, dass ihre Musik klingt, "als wäre sie in eine Bärenfalle getreten" (J.v.d.Lippe), ist es meiner Meinung nach fast schon sittenwidrig, eine Vorauszahlung für ...Millionen für die nächsten Alben zu kassieren und dann, nachdem das erste nicht die Verkaufs-Erwartungen der Plattenfirma erfüllte, als Abfindung nochmal einige Millionen einzustreichen - ohne was zu tun. Leider hat die neue Firma aus den Fehlern von Virgin nichts gelernt (und bei Sony, ihrer früheren Firma [wo sie noch was verkauft hat], wird man sich ins Fäustchen lachen.)
    Diese Problematik gehört für mich zu den Grundübeln der Branche, das Geld könnte man lieber in den Aufbau neuer Künstler stecken. Aber in der Formel eins oder beim Fussball werden ja auch solche exorbitanten Summen gezahlt (zumindest beim Fussball erfolgt oft keine entsprechende Leistung )

  7. #46
    Benutzerbild von Zachary

    Registriert seit
    18.05.2002
    Beiträge
    146
    Nivea01 postete
    Da ist wieder die Doppelmoral.

    Hier schön aufpassen das bloss keine schlimmen seiten angegeben werden u.s.w und fleißig selbst sharen.
    Also entweder oder :-))))
    Nein, das ist der Unterschied zwischen öffentlichen Seiten und dem Privatgebrauch.
    Den Unterschied müßtest Du auch kennen.

  8. #47
    Benutzerbild von Zachary

    Registriert seit
    18.05.2002
    Beiträge
    146
    Ich wäre sehr glücklich, wenn es ein großes Online-Archiv gäbe (oder verschiedene kleinere, nach Sparten geteilt und dann einer großen Suchmaschine untergeordnet), mit der man sich seine "Wunsch-CD's" selbst zusammenstellen könnte. Dann auch entsprechend dafür zahlen - kein Problem! Denn das Preis-Leistungs-Verhältnis würde wieder stimmen.
    Wieviele CD's spart man sich, weil nur ein, zwei gute Songs drauf sind und der Rest das Geld nicht wert? Oder man wartet, bis die Dinger so weit im Preis runtergesetzt werden, daß der Künstler selbst nix mehr vom Geld sieht und das finde ich auch sehr unsinnig...

    hechicero hat da vieles auf den Punkt gebracht:
    Die Technik hat sich halt weiterentwickelt - nur die Branche nicht.

    Ja, neue Ideen und ein Umdenken wären wirklich erforderlich...

  9. #48
    Benutzerbild von hechicero

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    526
    @ monofreak:

    Danke für das Beispiel mit den Büchern.
    Da kaufe ich mir auch die gebundene Ausgabe, wenn ich es unbedingt lesen will. Und wenn die 25€ kostet, dann kostet sie eben soviel. Aber wenn das Buch mir so wichtig ist, daß ich es sofort haben will, dann soll es hinterher auch noch im Schrank stehen - und da möchte ich nun mal kein Taschenbuch drin haben.
    Dasselbe gilt für CDs. Wenn es eine Limited Edition gibt, dann kaufe ich die auch - und nicht die normale, weil die billiger ist. Ich zahle also sogar freiwillig mehr, wenn das Produkt gut ist.
    Und damit meine ich nicht nur die Qualität der Musik, sondern auch die Aufmachung.

    Da muß man sich eben etwas einfallen lassen, damit die CD gekauft wird.
    Es besteht eben heute die technische Möglichkeit, auf den Kauf einer CD zu verzichten.
    Also muß

    a) etwas getan werden, damit das Produkt CD auch unabhängig vom musika-
    lischen Inhalt Anklang beim Käufer findet.
    b) man die neuen Medien wie das Internet endlich entsprechend nutzen und
    etwas progressives tun und nichts regressives.

    Ehrlich gesagt wundere ich mich sehr, daß in dieser Richtung nichts passiert.
    Wahrscheinlich wartet man auch noch, bis DVD-Brenner für jeden bezahlbar sind........Für die gilt das gleiche. Ich gebe mich meist mit dem auf S-VHS völlig legal mitgeschnittenen Digitalfilm von Premiere zufrieden.
    Doch wenn dann eine DVD so geil aussieht und verarbeitet ist wie zB die Ultimate Edition von "Terminator 2" im Blech-Case, dann will ich die haben.
    Momentan ist es jedenfalls noch müßig, einen Film aus dem Internet zu ziehen und eine VCD hat auch nicht die Qualität einer DVD und ohne DSL geht schon mal gar nichts. Aber auch dort sind wir bald soweit.

    Ich habe zwei Jahre in México gewohnt. Dort kosten CDs schon im Einkauf bis zu 20€. Im Verkauf dann natürlich oft 25€ oder mehr.
    Grund dürfte sein, daß es ganze Märkte voller Raubkopien gibt. Da kriegt man jede CD für 3€.
    Indem man die CDs immer teurer macht, werden aber auch immer mehr Raubkopien verkauft.
    Das ganze ist ein Teufelskreis.
    Deswegen ja auch die Regionalcodes bei DVDs. So hat man das Problem wenigstens regional begrenzt.

  10. #49
    Benutzerbild von stoni

    Registriert seit
    27.10.2001
    Beiträge
    803
    Hey Leute !
    @MP3 Sauger etc.
    Ich bin echt froh das es diese 80´s Site gibt.Die Verantwortlichen dieser Site müssen nun mal für deren Inhalt "IHREN" Kopf hinhalten!Das Löschen illegaler Links etc.finde ich deshalb total OK!!!!!!!!!!
    Macht Euern MP3 Gruscht über die PM oder per M@il aus!

    Gruß stoni

  11. #50
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Das mit der mp3-link Geschichte ist ja richtig viel Text geworden!
    Ich kann die Administratoren verstehen dass man das Forum sauber halten muß!
    Dafür gibts ja auch Suchmaschinen wenn jemand es jemand unbedingt braucht.
    Für mich als Sammler ist diese MP3-Kopiererei eh nix!
    Es gibt doch nichts schöneres als ein Original-Cover mit einem Original-Silberling zuhause im Schrank zu haben!
    Sicher kopiere ich mir auch CDs damit ich sie im Auto hören kann, ohne dass das Original in Mitleidenschaft gezogen wird!
    Andererseits sollte die Musik-Lobby mal die Preispolitik überdenken, denn die Hauptkonsumenten der aktuellen Musik sind nunmal Teenanger die dann für ihre Bravo-hits Nr. 999 schlappe ca. 28 Euro berappen sollen!!
    Es ist einfach nicht gerechtfetigt, dass manche Künstler wie z.B. Witney Houston 100 Millionen Dollar für ein Album bekommen, dass noch nicht einmal eingespielt ist!!!
    Wären die CDs günstiger so würden die MP3-Seiten von selbst aussterben, da das Kopieren einfach nicht mehr lohnen würde!
    Bei älteren Werken die nicht mehr erhältlich sind, geht der Vorwurf ganz klar an die Plattenfirmen - die sollten entweder die Dinge neu auflegen, oder die Rechte zum kopieren freigeben. Aber die Damen und Herren wollen natürlich noch die dicke Kohle machen und deswegen alleine wird es wohl nunr eine Wuschvorstellung bleiben!

    Übrigens gibt es auch Bands wie z.B. the twins die auf ihrer homepage von Zeit zu Zeit ältere, im Handel nicht mehr erhältliche Songs als mp3-download anbieten. Und das ganz ohne rechtlichen Hickhack und direkt vom Künstler!

    in diesem Sinne einen schönen Tag noch

    -

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte