Seite 4 von 21 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 201

80s Acts die ihr echt nicht abhaben könnt

Erstellt von waschbaer, 17.07.2004, 17:30 Uhr · 200 Antworten · 14.041 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.814
    Safaritünnes postete


    Aber die Geschmäcker sind halt verschieden.
    Hängt vielleicht auch ein bisschen mit dem Alter zusammen... (Bj. 73)
    Wenn ich 1983 schon 17-18 gewesen wäre,
    hätte ich bestimmt auch kein Shakin Stevens mehr gehört...glaube ich...
    Den hätte ich auch nicht mit 12 gehört. In dem Alter hab ich mir Genesis reingezogen...

    Lutz

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292
    Mit 12 habe ich Doors, Beatles, ELO und ABBA gehört... aber das war auch schon 1977

    Mein jüngerer Bruder hat Schuld, daß mir Schüttel-Stefan nicht gefällt... er war Shaky-Fan von 1980 - 1983 und hat seine Platten bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit genudelt... DAS HAT GENERVT !!!!!

    Noch ein paar Acts, die ich ziemlich ätzend finde:

    Bee Gees (6 Eier zwischen Wackersteinen... hähä)
    Go West (hat mich völlig kaltgelassen, bis auf "We close our eyes", das fand ich richtig schlecht)
    Level 42 (Hot water und The sun goes down sind okay, aber der Rest... *blärch*)
    Rick Astley (war 1987 das FEINDBILD... hat sich bis heute nicht geändert)

    Ein paar Act, die ich in den 80ern voll daneben, mittlererweile aber okay finde:

    Marillion
    Kylie Minogue (5exKylie... sogar "I should be so lucky" hat einen "certain naive Charm" )
    Fleetwood Mac
    Simply Red (meine Frau ist nicht ganz unschuldig dran)

  4. #33
    Benutzerbild von Mäuschen

    Registriert seit
    19.05.2004
    Beiträge
    35
    also, das meiste das hier als abartig empfunden wird, finde ich persönlich gut, aber das ist meistens so. Hat ja schon jemand hier gesagt, die Geschmäcker sind verschieden. Persönlich gefiel mir der Shakin Stevens auch nicht gerade und Modern Talking waren geradezu ekelhaft. Bestimmt habe ich nun jemand anderem damit auf die Füsse getreten....

  5. #34
    Benutzerbild von ChiMag

    Registriert seit
    08.10.2003
    Beiträge
    256
    Verfolge den Thread schon eine Weile und bin erstaunt, was nicht so alles auf der "Antipathie Liste" steht .. Und wie zuvor auch schon anderweitig geschrieben wurde, kann ich das eine oder andere nicht so ganz nachvollziehen - aber dafür gibt's ja die Geschmäcker .

    Zum Thema selbst .. damals wie heute grauselig empfinde ich "die üblichen Verdächtigen" wie Modern Talking & Co. (und das muss ja nicht nochmals aufzählen). DAzu gesellen sich dann spontan noch

    - Chris Norman: Vor allem die Bohlen Balladen in den 80er haben mich so gar nicht angesprochen, weil nur dahin geplätschert und absolut nichtssagend;
    - Grace Jones: Der Beat ihrer Songs war zwar immer gut tanzbar, aber so bald ich ihre Stimme gehört habe war Schluss;
    - Mixed Emotions: Drafis Stimme war o.k., die musikalische Begleitung allerdings war für mich ganz und gar nicht ansprechend;
    - Kylie Minogue: Damals wie heute frage ich mich, was man mit dieser Frau hat - für mich ist sie einfach nur nichtssagend und das in jeglicher Hinischt;
    Bonnie Bianco: Auch wenn ihr Stern eher kurz leuchtete, dass war schon zu viel .. ihre Stimme, die ich als "knödelig" und gepresst empfand, war einfach nur furchtbar.

    Genaus gibt es aber auch Künstler/Formationen, die ich damals überhaupt nicht mochte, weil der Stil, die Stimme, die Musik selbst, usw. mir nicht gefallen haben, die ich heute aber dann doch sehr gerne höre. Dies wären z.B. Bonnie Tyler, Simply Red, UB 40 oder Wham. Tja, so kann es gehen .

  6. #35
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    ChiMag postete
    Zum Thema selbst .. damals wie heute grauselig empfinde ich "die üblichen Verdächtigen" wie Modern Talking & Co. (und das muss ja nicht nochmals aufzählen). DAzu gesellen sich dann spontan noch

    - Chris Norman: Vor allem die Bohlen Balladen in den 80er haben mich so gar nicht angesprochen, weil nur dahin geplätschert und absolut nichtssagend;
    - Grace Jones: Der Beat ihrer Songs war zwar immer gut tanzbar, aber so bald ich ihre Stimme gehört habe war Schluss;
    - Mixed Emotions: Drafis Stimme war o.k., die musikalische Begleitung allerdings war für mich ganz und gar nicht ansprechend;
    - Kylie Minogue: Damals wie heute frage ich mich, was man mit dieser Frau hat - für mich ist sie einfach nur nichtssagend und das in jeglicher Hinischt;
    Bonnie Bianco: Auch wenn ihr Stern eher kurz leuchtete, dass war schon zu viel .. ihre Stimme, die ich als "knödelig" und gepresst empfand, war einfach nur furchtbar.
    Dazu würde ich noch dazuschreiben:

    Billy Ocean

    Alter Mann, der vergeblich einen auf jung macht und noch dazu einfach für meine Ohren langweilige nervige Mucke macht.

    Wham

    Wake me up before you go-go fand ich furchtbar. Allerdings habe ich ein gewisses Faible für Last Christmas

    Grace Jones

    Die mochte ich nie sonderlich. Erst in den letzten Jahren kann ich ihrer Musik ein bisschen was abgewinnen und finde La vie en rose sogar recht gut.

    bad Boys Blue

    Die fand ich als Brechmittel noch schlimmer als Modern Schwachsinn, äh ... Talking.

    Edit:

    @ChiMag

    Du frägst dich, was Kylie an sich hat. Ich kann nur sagen: Sie sieht klasse aus. Aber singen kann sie definitiv nicht. Gleiches Problem wie bei C.C. Catch.

  7. #36
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937
    "Last Christmas" von Wham, oh, das liebe ich!

    Aber hier geht es ja um Antipathien, und da sind mir noch ein paar aufgefallen, die ich nur bekräftigen möchte:

    Matt Bianco
    Oh Gott, dieses "Half a minute"-Gejammer... diese Musik fand ich damals schon schrecklich!

    Bryan Adams
    Nahezu eines meiner persönlichen Pop-Feindbilder, damals wie heute - wie konnte ich den vergessen! Die Musik einfach nur nervtötend beliebig, glatt und abgenudelt. Bah!!!
    Ebenfalls wie

    Marius Müller-Westernhagen
    Ganz grausig - dieses "Ich bin einer von euch"-Getue vornerum. Für mich einer der Unglaubwürdigsten, die rumlaufen. Und seine Musik ist auch nichts für mich, immer dieselbe Leier.

    UB 40
    Superlangweiliger Pseudo-Reggae - damals wie heute: gähn!

    Sandra
    Ist einfach gar nicht mein Fall. Wobei ich "Return to Innocent" von ihrem Gatten Michael Cretu ganz nett finde.

    "The Captain Of The Heart" mochte ich aber immer sehr gern, auch heute noch. Ein schöner, ruhiger Popsong, ein totales Kind seiner Zeit. Aber eine ganze LP... da wäre ich wohl auch eingechlafen.

    "Euter-Pop" (Mein Gott, was für eine erhabene Wortschöpfung!!) ist im übrigen auch nicht mein Fall.

  8. #37
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292
    Wilhelm Ozean war auch nie wirklich mein Fall. "Loverboy" war irgendwie ganz okay, aber der Rest entzog sich erfolgreich meinen Gehörgängen.

    Der hier von vielen verehrte Mike Oldfield ist auch so ein Kandidat... es gibt zwar ein paar nette Nummern, vor allem "Moonlight Shadow", daß im Frühjahr `83 meine Gehörgänge zukleisterte, oder die Instrumentals "In dulci jubilo" oder das Shadows-Cover "Wonderful land", oder auch "Mistake" (erst jetzt überhaupt kennengelernt). Aber sonst... ich HASSE Songs, die über eine ganze LP-Seite gehen (das hat für mich so was kraut- oder 70er-Jahre-Ekel-Bombastrock-mäßiges wie Emerson Lake and Palmer, Genesis oder Yes, die ich schon damals scheiße fand), und "Shadow on the wall" oder "Crime of passion" oder auch "Five miles out" sind einfach... MIST. Und "Family Man" gefällt mir in der Version von Hall & Oates tausendmal besser.

  9. #38
    Benutzerbild von Pallas

    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    937
    Huh, und das mir, als Progressive-Rock-Gernhörerin - aber so ist es eben mit den Geschmäckern.

    Mike Oldfield hatte seine beste Zeit zu Beginn der 80er ganz entschieden hinter sich, wie ich finde. "Familiy Man" finde ich auch schlecht. Aber die anderen zwei sind doch ganz nett.

    Wer mir in den 80ern auch ganz schön auf den Geist ging, waren
    U 2
    Manche Songs sind klasse (The unforgettable Fire, Sunday bloody Sunday), aber ansonsten immer der gleiche Sound, und dann dieser überhebliche Bono...

    Fury In The Slaughterhouse
    Im Prinzip das Gleiche in Grün, was die Musik anbelangt.

  10. #39
    Benutzerbild von ChiMag

    Registriert seit
    08.10.2003
    Beiträge
    256
    waschbaer postete
    @ChiMag

    Du frägst dich, was Kylie an sich hat. Ich kann nur sagen: Sie sieht klasse aus. Aber singen kann sie definitiv nicht. Gleiches Problem wie bei C.C. Catch.
    Tja, das ist ein Argument, mit dem ich - aus weiblicher Sicht - nicht viel anfangen kann . Zumal es - eben aus meiner Sicht - ohnehin ansehnlichere Frauen gibt!

    Ein weiterer Kandidat, der mir besonders dann in den 80er Jahren ziemlich auf die Nerven ging war/ist Rod Stewart. Fand ich ihn mit seinen Songs in den 70er durchaus noch brauchbar, wurde seine Musik zu einem Einheitsbrei, der gut in die Riege von SAW & Co. paßt. Da hat nicht einmal mehr seine etwas außergewöhnliche Stimme etwas ändern können.

  11. #40
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    waschbaer postete

    @ChiMag

    Du frägst dich, was Kylie an sich hat. Ich kann nur sagen: Sie sieht klasse aus. Aber singen kann sie definitiv nicht. Gleiches Problem wie bei C.C. Catch.
    Ich frage mich, ob Du Kylie schon mal live gesehen hast?

    Ich habe sie jetzt schon 3 mal live gesehen und ich finde sie kann sehr gut singen. Im Gegensatz zu C.C.Catch, die noch nicht mal einen Ton trifft. Für Leute die Ihre Stimme nicht gern haben, kann sie natürlich nicht singen

Seite 4 von 21 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stadtwerke Potsdam-Festival mit 80s Acts!
    Von Babooshka im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 22:20
  2. 80s Acts, die hier im Forum rar sind
    Von musicola im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 01:38
  3. Formel 1 - Die Show (mit Live Acts)
    Von hoodle im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 23.05.2004, 17:11
  4. ich verstehe es echt nicht mehr
    Von supergrobi im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 17:21
  5. Könnt Ihr mir helfen ???
    Von 80erMichel im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2003, 21:20