Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

ART(ist):

Erstellt von bamalama, 29.07.2008, 19:28 Uhr · 20 Antworten · 1.788 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Cool ART(ist):

    KUNST statt KOMMERZ:

    EURYTHMICS - beethoven (i love to listen to) (1987)

    ich fand es damals sehr gewagt, dass das duo, nachdem es mit be yourself tonight (1985) und revenge (1986) endlich ernstgenommen wurde, diesen ersten vorboten aus ihrem album savage veröffentlichten. dieser titel ist alles andere als hitverdächtig - viele fans konnten mit dem neuen sound des duos nichts anfangen, wendeten sich ab. so landete das album (nach 4 TOP 10-platzierungen) nur noch auf rang 23 der deutschen charts. konsequenterweise findet man beethoven (i love to listen to) auf keinem offiziellen "BEST OF"-album!

    ich würde gerne von euch wissen, welche künstler eurer meinung nach nicht ständig auf die charts geschielt, sondern auch mal mut bewiesen haben, indem sie - vielleicht sogar gegen den willen ihrer plattenfirma - aus dem rahmen fallende titel veröffentlicht haben (auch auf die gefahr hin, ihre fans damit zu verprellen).

    p.s.:

    ich liebe die 1987er-phase der EURYTHMICS, aber das soll in diesem thread keine rolle spielen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    AW: ART(ist):

    Terence Trent d'Arby hatte mit seinem ersten Album und 4 Hit-Singles den Durchbruch geschafft. 1989 erschien dann sein zweites Album, und dies war weitgehend ohrwurmfrei und eher etwas experimenteller Natur. Die Konsequenz daraus was allerdings, daß er wieder in der Versenkung verschwand, aus der er, bis auf ein kurzes Comeback mit "Delicate" im alten Stil, auch nicht wieder auftauchen konnte.

  4. #3
    Benutzerbild von lennyk

    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    633

    AW: ART(ist):

    Ein weiteres Beispiel für mich ist HUBERT KaH:

    Anstatt auf den Remix-Zug Mitte der 90er aufzuspringen, veröffentlichte er mit "C'est la vie" und dem selbstbetitelten Album "Hubert Kah" mehr oder weniger unkommerzielle Musik, die teilweise sehr an die Klassik-Epoche der Spätromantik angelehnt war. Der Lohn war, dass das Album einige Monate später für 5,- DM auf dem Wühltisch zu finden war.

    Und erwähnen muss man in diesem Thread sicher auch die Entwicklung von TALK TALK.

  5. #4
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    AW: ART(ist):

    Alan Parsons hat ja auch immer mal wieder den einen oder anderen Singlehit gehabt. Trotzdem hat er sich nicht beirren lassen und z.B. plötzlich nur noch seichten Pop oder Ähnliches aufgenommen, im Gegenteil, seine Alben sind immer von hoher Qualität gewesen.

    Und Mike Oldfield hat sich nach seinen großen Erfolgen mit seichterer Popmusik (die ich nichtsdestotrotz genial finde) auch wieder den reinen Instrumentalalben zugewandt.

  6. #5
    Benutzerbild von zeitkugel

    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    120

    AW: ART(ist):

    Tangerine Dream gerieten 1982 mit ihrem Titel "Das Mädchen auf der Treppe" in die Charts. Mich beeindruckt heute noch die Aussage von Edgar Froese bezüglich ihres unverhofften Chart-Erfolges, dass TD nie wieder in die Charts kommen möchte. Obwohl die Gruppe nach über 40 Jahren im Jahr 2008 aktiver denn je ist, hat Edgar Froese mit seiner Prognose Recht behalten.

    Das German-Rock-Lexikon (www.germanrock.de) meint:
    Tangerine Dream wollten nie kommerziell sein, daher wird diese Hitplatzierung, die unter die Top 20 kam, auch von ihnen als Betriebsunfall angesehen. Der Musik Express schrieb dazu: "Tangerine Dream werfen diese Hitimpulse tatsächlich weg oder bauen sie bestenfalls in ihre zehn bis zwanzig Minuten fließenden Klangströme." "Der Sündenfall vom Sommer '82 ist ein Betriebsunfall, unvorhergesehen, kein Grund für einen radikalen Kurswechsel", sagt Edgar Froese. "Diese Fernseh-Single hatten wir in drei Stunden fertig. Sie hat nichts mit unseren musikalischen Ambitionen zu tun."

  7. #6
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    AW: ART(ist):

    Talk Talk sind auch so ein Beispiel. Ende der 80er lief 'Spirit of Eden' jenseits der Charts, ganz kalkuliert.

  8. #7
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917

    AW: ART(ist):

    a-ha passen durchaus auch in diesen Thread. Anfangs, mit "Hunting high and low" schon sehr Teenie-Pop-lastig, haben Sie mit den Nachfolgern versucht, sich davon mehr oder minder erfolgreich zu lösen, auch wenn die Plattenverkäufe dadurch litten.

    Auch Cyndi Lauper hat sich nach ihrem Album "True colors" deutlich vom Kommerz sowie ihrem Ulknudelimage abgewandt, was sie zwar um den kommerziellen Erfolg brachte, dafür hat sie aber wunderschöne Lieder seitdem geschrieben; ich denke da nur an "Who let in the rain".

  9. #8
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.392

    AW: ART(ist):

    Was ist mit Sigue Sigue Sputnik?

    Die ersten sachen waren ja Punk/Rock

    Doch dann wurden sie 1988 von S.A.W produziert(Succes)

    Gut 90% der Fans waren dann für immer weg

    Immerhin war der Song hier bei uns in Dänemark Top 10

    In Deutschland aber gefloppt!

  10. #9
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.392

    AW: ART(ist):

    Zitat Zitat von chris74 Beitrag anzeigen

    Auch Cyndi Lauper hat sich nach ihrem Album "True colors" deutlich vom Kommerz sowie ihrem Ulknudelimage abgewandt, was sie zwar um den kommerziellen Erfolg brachte, dafür hat sie aber wunderschöne Lieder seitdem geschrieben; ich denke da nur an "Who let in the rain".
    Naja, I Drove All Night (1988)war in England aber ein Hit

  11. #10
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    AW: ART(ist):

    @ CastorTroy

    "Success" von Sigue Sigue Sputnik mag ja vieles sein, aber Kunst oder anspruchsvoll ist es mit Sicherheit nicht. Die Nummer klingt eher nach "auf Nummer sicher gehen und sich an den aktuellen Sound anpassen", auch wenn es in den Charts dann ja trotzdem nicht geklappt hat, aber anspruchsvoll und risikoreich ist es sicher nicht.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte