Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Art Of Noise - Best Of (Art Works 12")

Erstellt von brandbrief, 10.04.2006, 20:36 Uhr · 14 Antworten · 2.279 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Hallo 80er-Gemeinde,

    heute mal wieder ein "Art-Of-Noise-Problem"

    Ich war bisher immer der Annahme, dass vom Art Of Noise-Best Of-Album 2 Varianten existieren. Eine mit den Single-Versionen (rosa Cover) und eine mit Maxi-Versionen (blaues Cover).

    Nun habe ich festgestellt, dass sich meine Trackliste des Maxi-Best-Of-Albums etwas unterscheidet:
    Als 2., 3. und 4. Titel folgen bei mir nach Opus 4
    - Yebo (Mbaqanga Mix) (7:10)
    - Instruments Of Lightness (The Sequel) (The S1000 "Life Beyond Transformation" Mix) (7:32)
    - Robinson Crusoe (The White Noise Edit) (6:10)

    Auf dem "anderen" Release folgen
    - Beat Box (Diversion One) (8:30)
    - Moments In Love (Beaten) (6:59)
    - Close (To The Edit) (5:34)

    Die weiteren Tracks sind dann wieder identisch.
    Was hat es mit diesen beiden Ausgaben auf sich? Ist die zuletzt beschriebene Variante eventuell nur in Amerika erschienen und gelang nur über Importe nach Deutschland? Allerdings, so scheint es mir, kommt die letzte Ausgabe häufiger vor.

    ...und da wir grad dabei sind: Peter Gunn wird auf der zweiten Ausgabe mit "The Twang Mix" bezeichnet. Von der Laufzeit her ist es bestimmt die selbe Version wie auf dem Release, welches ich besitze (dort ist keine Mixbezeichnung angegeben).
    Ich dachte immer, dies wäre die "Extended Version". Diese scheint aber nur knapp über 6 min zu laufen. Ist die "Extended Version" wirklich eine andere Version als der "Twang Mix"?
    Ich habe den "Twang Mix" bisher auch nie auf Vinyl gesehen.

    Danke schon mal & viele Grüße

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917
    Also, ich habe eine Pappcoverversion der blauen CD, und bei mir sind zumindest diese beiden von Dir genannten Titel drauf:
    - Yebo (Mbaqanga Mix) (7:10)
    - Instruments Of Lightness (The Sequel) (The S1000 "Life Beyond Transformation" Mix) (7:32)

    "Robinson Crusoe" (The White Noise Edit) (6:10) scheint aber einmalig zu sein. Hast Du mal nachgeschaut, wo denn Deine CD gepresst worden ist? Bzw. wie lautet denn die Bestellnummer Deiner Scheibe? Außerdem, wie klingt diese lange Version? Ich glaube, ich bin Dir jetzt nicht wirklich eine Hilfe, ich habe ja noch mehr Fragen als Du

    Daß die drei Stücke Beat Box / Close / Moments... ausgetauscht worden sind läßt sich dadurch erklären, daß diese noch auf dem ZTT Label veröffentlicht worden sind und auf die Original-CD von 1988 nichts mehr von ZTT sollte. Eigentlich finde ich es eine Schweinerei, denn von AON sollte es endlich mal eine CD-Sammlung geben, die wirklich alles enthält, d. h. irgendwelche B-Seiten sowie Single- und Maxi-Versionen.

  4. #3
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Hi chris74,

    deine Erklärung mit den unterschiedlichen Plattenfirmen klingt plausibel.
    Danke erstmal für diese Info.

    Eine Maxi-Single-Box, wie sie schon Duran Duran, Depeche Mode oder Erasure herausbrachten, wäre sehr schön, aber wird wohl auf lange Sicht ein Traum bleiben .
    Ich habe jetzt erst wieder gesehen, dass von "Legs" noch ein Last Leg Mix existiert. Diese Ausgabe hat einen Strauß statt ein Pferd (oder Zebra, Esel, ein Huftier deiner Wahl ) auf dem Cover.

    Zurück zum Thema: Der White Noise Edit beginnt mit Meeresrauschen, Vogelgezwitscher und einer weiblichen Stimme, die etwas in einer nicht identifizierbaren Sprache von sich gibt. Danach folgt ein Hubschraubergeräusch und die Musik wird langsam eingeblendet.
    Die Instrumentalisierung ist exakt so wie in der Single-Version (Vergleich erfolgte mit der 3:48min-Fassung vom Best Of The Art Of Noise - The Art Of Love).
    Ungefähr eine Minute vor Schluss hat der Titel ein richtiges Ende, bei dem im Hintergrund allerdings wieder einige Vögel das Sagen haben. Dann folgt wieder Meeresrauschen, ein fernes Glockengeläut einer Kirche, ein kurzes, schnelles Motorengeräusch (Sportflugzeug?) und dann beginnt wieder langsam das Trommeln, die Strings streichen wieder und der Bass kommt wieder zum Einsatz. Die Oboe ist in diesem Schlussteil jetzt nicht mehr ganz so dominant zu hören.
    Der Schlussakkord wird, im Gegensatz zur Single, im effektvollem Links-Rechts-Wechsel seicht ausgeblendet.

    Bestell-Nr: CHI 9013-2

  5. #4
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Hallo brandbrief,

    Die erste "Best-of" art of noise ist im Jahre 1988 erschienen. Die LP beinhaltete nur Single-Versionen während die CD 12" Versionen enthielt. Beide hatten ein blaues Cover. Zusätzlich gab es noch eine Cassette mit einem Mischmasch aus Single- und 12" Versionen. Leider ist genau diese LP mit den Single-Versionen nie auf CD erschienen.

    Tracklist LP:
    1988 DE (China/Polydor; 837367-1)

    1. Opus 4 2:00
    2. Beat Box (diversion ten) 3:58
    3. Moments In Love 4:38
    4. Close (To The Edit) 3:50
    5. Peter Gunn 3:55
    6. Paranoimia (single version) [featuring Max Headroom] 3:12
    7. Legacy (single version) 3:23
    8. Dragnet '88 2:59
    9. Kiss [featuring Tom Jones] 3:30
    10. Something Always Happens 2:30

    Tracklist CD:
    1988 DE (China/Polydor; 837367-2)

    1. Opus 4 2:00
    2. Beat Box (diversion one) 8:30
    3. Moments In Love (beaten) 6:59
    4. Close (To The Edit) 5:33
    5. Peter Gunn (the twang mix) 7:28
    6. Paranoimia (extended version) [featuring Max Headroom] 6:40
    7. Legacy (extended version) 8:20
    8. Dragnet '88 (art of noise 12" mix) 7:15
    9. Kiss (the aon mix) [featuring Tom Jones] 8:10
    10. Something Always Happens 2:30

    Im Jahr 1992 gab es ein Re-Issue der "Best-of" in mehreren Versionen (nur auf CD erschienen). Diese haben alle das pinkfarbene Cover. Bei dem Re-Issue wurden die Titel Beat Box, Close (To The Edit) und Moments In Love durch "Yebo", "Instruments of Darkness bzw. Lightness" und "Robinson Crusoe" ersetzt. Dies hing - wie Chris74 schon schrieb - mit dem Wechsel der Plattenfirma (von ZTT zu China Records) zusammen. Trevor Horn und ZTT hatten die Titel wohl nicht freigegeben.

    Wie gesagt, von der pinkfarbenen CD existieren mehrere Versionen. Mal sind Single-Versionen drauf, mal 12" Versionen. Und von den 12" Versionen dann wieder verschiedene Remixe. Wirklich sehr verwirrend.

    Die Version von "Peter Gunn" ist auf allen Releases, auf denen Maxis enthalten sind, der "twang mix". Dieser ist 1986 auch auf Vinyl erschienen (UK China/Chrysalis WOK R 6)

    Viele Grüße.

    synth66.

  6. #5
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Aha, synth66....Danke.

    Wer, wenn nicht unser "Zang Tumb Tuum"-Spezialist, sollte hier ausführliche Infos geben .

    Da habe ich wohl die zweite Ausgabe erwischt. Ich hab mal das Erscheinungsjahr überprüft: 1992 - China Records.
    Ich habe sogar noch den passenden Kassenbon dazu gefunden:
    KARSTADT, 15.02.93, 29,95 DM .

    Die von dir erwähnte LP habe ich damals auch gekauft. Dort lag sogar noch eine Bonus-Maxisingle von Kiss dabei. Auf dieser befindet sich der Battery Mix und nicht der auf allen Best-Of-CDs enthaltene AON Mix.

    Ähnlich konfus war es auch mit dem Album "Who's Afraid Of...". Ich entdeckte damals die CD "Daft" und wunderte mich, dass dort zwar alle Titel des "Who's Afraid Of..."-Albums enthalten waren, aber sich noch diverse andere Tracks darauf befanden.
    Erst später kam ich zu der Erkenntnis, dass dieses Album alle Titel des eigentlichen ersten Albums "Into Battle" beinhaltete. Allerdings hier wieder mit der Ausnahme von "Beat Box". Die Ursprungsversion scheint wohl verschollen und auf der neuerdings erhältlichen CD-Ausgabe dieses Mini-Albums wurde wohl auch wieder nur die 8-min-lange "Diversion 1"-Fassung gepresst.

    Die Best-Of-CD im Pappcover von chris74 scheint wohl ein Promo-Release zu sein. Um die gleiche Anzahl von Titeln gegenüber der Erstausgabe zu erhalten, hat man dann wohl noch Robinson Crusoe zusätzlich ausgewählt.

  7. #6
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    brandbrief postete

    Wer, wenn nicht unser "Zang Tumb Tuum"-Spezialist, sollte hier ausführliche Infos geben .
    Oh, Oh,... zuviel der Ehre . Es gibt glaube ich kaum jemanden, der die seinerzeitige Veröffentlichungspolitik von ZTT komplett durchschaut. Vielfach vermute ich auch nur...

    brandbrief postete
    Ähnlich konfus war es auch mit dem Album "Who's Afraid Of...". Ich entdeckte damals die CD "Daft" und wunderte mich, dass dort zwar alle Titel des "Who's Afraid Of..."-Albums enthalten waren, aber sich noch diverse andere Tracks darauf befanden.
    Erst später kam ich zu der Erkenntnis, dass dieses Album alle Titel des eigentlichen ersten Albums "Into Battle" beinhaltete. Allerdings hier wieder mit der Ausnahme von "Beat Box". Die Ursprungsversion scheint wohl verschollen und auf der neuerdings erhältlichen CD-Ausgabe dieses Mini-Albums wurde wohl auch wieder nur die 8-min-lange "Diversion 1"-Fassung gepresst.
    Richtig. Die sogenannte "into battle version" bzw. "diversion 0" von Beat Box hat es bisher nicht bis ins digitale Zeitalter geschafft. Es gibt den Track zwar auf irgendeiner CD, dort ist er aber hörbar von der MC gemastert. Auf "Daft" ebenfalls nicht enthalten sind "Battle" sowie "Moment (ohne "s" !) In Love". Diese sind zwar auf dem von Dir erwähnten Re-Release enthalten, dieses stammt aber leider vom Repertoire-Label, das dafür bekannt ist, zwar seltene Schätze wiederzuveröffentlichen, diese dabei aber gleichzeitig soundtechnisch zu massakrieren (Das gilt im übrigen auch für das Repertoire-Release von "Daft").

    Beim Re-Release von "Into Battle" kommt zu der üblichen totkomprimierten Dynamik noch der stümperhafte Versuch von Vinyl-Überspielungen hinzu (gilt insbesondere für die Bonus-Tracks).

    Viele Grüße.

    synth66.

  8. #7
    Benutzerbild von Tors10

    Registriert seit
    21.07.2003
    Beiträge
    69
    synth66 postete
    Im Jahr 1992 gab es ein Re-Issue der "Best-of" in mehreren Versionen (nur auf CD erschienen). Diese haben alle das pinkfarbene Cover. Bei dem Re-Issue wurden die Titel Beat Box, Close (To The Edit) und Moments In Love durch "Yebo", "Instruments of Darkness bzw. Lightness" und "Robinson Crusoe" ersetzt.
    bin jetzt etwas verwirrt, denn ich habe ein 92er exemplar (china records, chi 9013-2) mit blauem(!) cover. gekauft am 25.06.1994 in einem kleinen plattenladen (preis: 32,95 dm).

    titelliste:
    1. opus 4 2'00"
    2. yebo (mbaqanga mix) 7'10"
    3. instuments of ligthnesss (the sequel) 9'02"
    4. robinson crusoe 6'05"
    5. peter gunn 7'26"
    6. paranoimia 6'42"
    7. legacy 8'20"
    8. dragnet'88 7'16"
    9. kiss (the aon mix) 8'11"
    10. someting always happens 2'29"

    tors10

  9. #8
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    @Tors10: Man könnte aus dem Post von synth66 herauslesen, dass alle 92er Releases des Best-Of-Albums ein pinkfarbenes Cover besitzen.
    Dem ist aber nicht so.
    Egal, welches Erscheinungsjahr:
    rosa = 7"
    blau = 12"

    Aber, um die Verwirrung komplett zu machen: Es gab auch noch eine Doppel-CD mit Single- und Maxiversionen

    http://www.discogs.com/viewimages?what=R&obid=610768

  10. #9
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917
    brandbrief postete

    Aber, um die Verwirrung komplett zu machen: Es gab auch noch eine Doppel-CD mit Single- und Maxiversionen
    @brandbrief:

    Da kann ich Dich gleich wieder entwirren: diese Doppel-CD habe ich. Allerdings stimmt die Tracklist von der blauen Pappcover-CD nicht mit der tatsächlichen Tracklist auf der CD überein. Wäre ja zu schön gewesen, wenn Legs tatsächlich in der Maxi-Version auf CD gewesen wäre. Statt dessen haben sie einfach lieblos Legacy als Maxi-Version drauf. Außerdem ist nicht Robinson Crusoe als Maxi-Version drauf, sondern Crusoe.

  11. #10
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    @ tors10 und brandbrief,

    So ein Mist... Ich dachte, ich hätte endlich alle Ausgaben von diesem Best-Of-Moloch. Danke für die Richtigstellung. Ich muss jetzt erstmal einkaufen gehen

    Viele Grüße.

    synth66.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Art of Noise - Legs (Last Leg)
    Von psy-kai-q im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 18:25
  2. Art of Noise - Essentials
    Von Heinzi im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 07:17
  3. Art Of Noise
    Von Fonzi im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 04:15
  4. NDW-Party im Works in Osnabrück
    Von Gosef im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2003, 19:03