Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

Bee Gees

Erstellt von bamalama, 24.07.2008, 21:50 Uhr · 22 Antworten · 5.176 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Lächeln Bee Gees

    unglaublich: in diesem forum gibt es keinen thread, der sich mit der musik einer der erfolgreichsten bands aller zeiten beschäftigt, mit den:

    BEE GEES

    dieses trio wird leider häufig unterschätzt, immer wieder auf EUNUCHEN-DISCO (---> saturday night fever) oder auf gassenhauer (you win again) reduziert. ich favorisiere die spätphase der BEE GEES, daher würde meine "BEST OF"-CD in etwa wie folgt aussehen:

    ordinary lives (1989)
    the longest night (1987)
    dimensions (1991)
    just in case (2001)
    paying the price of love (1993)
    smoke and mirrors (1997)
    he's a liar (1981)
    giving up the ghost (1987)
    high civilisation (1991)
    omega man (1993)
    tragedy (1979)
    how to fall in love part 1 (1993)
    alone (1997)
    ghost train (1991)
    haunted house (1993)
    rings around the moon (1997)
    jive talkin' (1975)
    above and beyond (1993)
    e.s.p. (1987)
    wing and a prayer (1989)
    kiss of life (1993)

    wer von euch mag die BEE GEES auch?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Veja

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.660

    AW: Bee Gees

    Ich mag die Bee Gees auch sehr gerne, meine Favoriten sind aber eher die Frühwerke der Bee Gees. Das liegt wohl vor allem daran, daß ich als Kind oft die alten Lieder der Bee Gees gehört habe, weil das eben die Musik meiner Eltern (besonders die meiner Mutter, mein Vater ist eher Rock'n'Roll-Fan) war. Meine Best Of (19+1) würde dementsprechend wohl so aussehen:

    First of May (1969)
    World (1968)
    Don't forget to remember (1969)
    New York Mining Disaster 1941 (1967)
    Massachusetts (1967)
    Words (1968)
    To love somebody (1967)
    I-O-I-O (1970)
    Tomorrow tomorrow (1969)
    Lonely days (1971)
    Too much heaven (1978)
    I've gotta get a message to you (1968)
    Ordinary lives (1989)
    E.S.P. (1988)
    Living eyes (1981)
    Paying the price of love (1993)
    Alone (1997)
    For whom the bell tolls (1993)
    Secret love (1991)

    und als Bonustrack "August October" (1969) von Robin Gibb solo, weil ich über viele Jahre dachte, daß dieser Titel ebenfalls von den Bee Gees ist.

    Da werden echt Erinnerungen wach, sowohl positive als auch negative. Mir fällt gerade wieder mal auf, daß ich damals, bedingt durch meine Eltern, neben aktueller 80er-Musik extrem viele Titel aus den 60ern gehört hatte....

  4. #3
    Benutzerbild von Fraenkie

    Registriert seit
    23.07.2004
    Beiträge
    371

    AW: Bee Gees

    Ich auch. Wobei meine Favoritenliste wohl vom Song "Lamplight" angeführt würde. Ich kann auch nach fast vierzig Jahren noch nicht fassen, daß diese Meganummer vom Album "Odessa" nur eine Single-B-Seite geworden ist.
    Gruß,
    Fraenkie

  5. #4
    Benutzerbild von Soundfeile

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    822

    AW: Bee Gees

    Ich hab als Kind immer Massachusetts und McKenzies - San Francisco durcheinander gebracht. Wunderschön, auch wenn man sich letzteres vielleicht etwas überhört hat. Eines der schönsten Lieder aus der Feder der Gibbs war für mich Dolly Parton & Kenny Rogers - Islands In The Stream.

  6. #5
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938

    AW: Bee Gees

    Spontan könnte ich auch ein halbes Dutzend Titel aufzählen, die mir gefallen, und zwar aus allen Schaffensperioden, muss aber gestehen, dass ich mich mit ihnen nie im Detail befasst habe (Albumtracks etc.). Aber das kann sich ja demnächst vielleicht ändern.

    Meine Favoriten bislang:

    Words
    How Deep Is Your Love
    You Win Again
    Ordinary Lives
    Secret Love
    Paying The Price Of Love


    Und mit Abstrichen:

    To Love Somebody
    Too Much Heaven
    Alone

  7. #6
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292

    AW: Bee Gees

    Bee Gees ? Öhm... na ja, es gibt ein paar Titel, die mir gefallen, die sind aber fast alle aus ihrer frühen Phase.

    New York Mining Disaster 1941
    Spicks & Specks
    I started a Joke
    To love somebody

    sind da zu nennen. Songs, die noch einigermaßen ok waren:

    Maschatschu... Massutets... egal, ihr wißt was ich meine
    I`ve gotta get a message to you
    You should be dancing
    How deep is your love


    Ich fand bei den Bee Gees auch immer die Songtexte klasse. Welche Band kann von sich behaupten, so profunde Sachen wie: "Jetzt habe ich rausgefunden, daß die Erde rund ist" (Jungs, wenn ihr in Geschichte und/oder Physik aufgepasst hättet), "Zitronen vergessen niemals" oder "Du sagtest Goodbye - ich erklärte Spanien den Krieg" in Songs zu verpacken ?

    Daß mir das Eunuchen-Gejodel (vor allem bei "Tragedy", einer der bis heute unerträglichsten Songs aller Zeiten... 6 Eier zwischen Wackersteinen) zu besten Punk/New Wave Zeiten voll auf den Keks ging, versteht sich von selbst. Und während ich auch während der Zeit heimlich ABBA, ELO und Sailor gehört habe - die Bee Gees gingen gar nicht. Und die Songs aus der Nach- Disco Zeit haben bestenfalls Gleichgültigkeit in mir erweckt.

  8. #7
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Bee Gees

    Mir geht's ähnlich Closelobster. Dabei lieb(t)e ich Disco, aber die Bee Gees zu Saturday Night Fever-Zeiten gingen mir eher am Arm vorbei. Ich mag

    Jive Talkin' (erweckt ein absolut cooles 70-er Feeling in mir)
    How deep is your Love
    Too much Heaven (einer DER Klammerblues überhaupt)
    Night Fever (wegen des Lebensgefühls von 1978, an das es mich erinnert)

    und das war's schon. Ich mochte Andy Gibb am liebsten. Leider ist der ja nicht sehr alt geworden.

  9. #8
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Zitat Zitat von ihkawimsns Beitrag anzeigen
    ...(Albumtracks etc.). Aber das kann sich ja demnächst vielleicht ändern.
    und? bist du inzwischen schlauer?


  10. #9
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Bee Gees

    Zitat Zitat von Closelobster Beitrag anzeigen
    Daß mir das Eunuchen-Gejodel (vor allem bei "Tragedy", einer der bis heute unerträglichsten Songs aller Zeiten... 6 Eier zwischen Wackersteinen) zu besten Punk/New Wave Zeiten voll auf den Keks ging, versteht sich von selbst. Und während ich auch während der Zeit heimlich ABBA, ELO und Sailor gehört habe - die Bee Gees gingen gar nicht. Und die Songs aus der Nach- Disco Zeit haben bestenfalls Gleichgültigkeit in mir erweckt.
    Ging mir absolut genauso. Wobei in meine Peinlichkeitsliste, die man bestenfalls nur heimlich hören durfte noch die Spätwerke von Showaddywaddy und den Bay City Rollers fallen, die man auch bestenfalls nur heimlich hören konnte.

  11. #10
    Benutzerbild von plattenboss

    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    208

    AW: Bee Gees

    Ich habe die Bee Gees nie unterschätzt. Ich fand ihre Produktionen und Kompositionen meist hervorragend. Ich saß sogar mal Tisch an Tisch mit den Drei. Aber als vierte Person saß Götz Kiso am Tisch, damals der Plattenboss der Polydor. Dummerweise war ich damals kein Mitarbeiter von Polydor, sondern von der Konkurrenz, von daher wäre ein direkter Kontakt ein faux pas gewesen. Das ganze fand nach einer "Wetten dass" Sendung in Hof/Bayern statt.

    Das war meine einzige Begegnung mit dem Trio. Ich will aber gerne auf folgende Aufnahme hinweisen:

    The Marbles - Only one woman

    /watch?v=tC1auBpqZ4E

    Es blieb bei einem grandiosem One-Hit-Wonder trotz massiver Unterstützung der Brüder Barry und Maurice Gibb.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Marbles

    Ich halte "Only one woman" für ein überragendes Werk der 60er.

    Unmittelbar neben Thunderclap Newman - Something in the air

    /watch?v=2pGht71KFkY

    Wer die Nummern im richtigen Zusammenspiel erleben will, dem empfehle ich die französische Kopplungsserie " Tour of Duty" (zu finden auf Nummer 4). Die beste Kopplungsserie der 60er bezüglich Zusammenstellung und Sound. Leider nicht günstig wenn man sie denn findet. Aber wie sagt man so schön: Was nix kost´ das is nix.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. bee gees 20 greatest hits
    Von MarcoA87711 im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 20:48
  2. Bee Gees-Auftritt in Sachsen
    Von DeeTee im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2003, 17:59
  3. Bee Gees Sanger dem tode nah??
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.01.2003, 20:34