Seite 1 von 19 1234511 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 190

Comebacks

Erstellt von bamalama, 23.01.2003, 18:51 Uhr · 189 Antworten · 22.069 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ich höre gerade das 2001 CULTURE CLUB-album "DON´T MIND IF I DO", und finde es schrecklich. jetzt weissich, warum ich mir diese CD seit erscheinen nicht wieder angehört habe...
    das hat mich auf folgende idee gebracht:

    welche comebacks von 80er-stars haltet ihr für gelungen, bzw. misslungen?

    unter einem comeback verstehe ich übrigens nicht, wenn z.b. HERBERT GRÖNEMEYER alle jubeljahre mal wieder ein album veröffentlicht.
    ich denke dabei an interpreten bei denen die breite masse nicht mehr mit einer veröffentlichung gerechnet hat (z.b. SANDRA, NIK KERSHAW, KIM WILDE oder HOLLY JOHNSON), oder an bands, die offensichtlich aufgelöst waren (z.b. A-HA, MODERN TALKING, EURYTHMICS, BLONDIE, E.L.O. oder SOFT CELL),auch wenn deren mitglieder weiterhin aktiv waren.

    und:

    auf welche angekündigten COMEBACKS freut ihr euch (z.b. TEARS FOR FEARS, BANGLES oder DURAN DURAN in originalbesetzung), und auf welche wartet ihr bisher vergebens???

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ChrisIsaak

    Registriert seit
    21.01.2003
    Beiträge
    8
    Hi bamalama,

    (angenehm) überrascht hat mich das Comeback von den Lotus Eaters, die mit "No sense of sin" eine der LP-Perlen der 80's herausgebracht haben. Knapp 20 Jahre später ihr zweites Album "Silentspace" in den Händen zu halten war nicht unbedingt zu erwarten.

    Das Niveau am ehesten gehalten haben in meinen Augen A-HA (wobei mir Morten Harkets Solo-Album "Wild Seed" noch besser gefällt). Viele andere Heroen meiner Jugend haben in den 90's leider musikalisch schwer abgebaut, egal ob man von Comeback sprechen möchte oder nur ein paar Jahre Ruhepause eingelegt worden sind.
    Wenn ich da an ABC und ihre (stilistisch völlig unterschiedlichen) fantastischen "Lexicon", "Beauty Stab" und "How to be a millionaire" denke und mir dann anhöre, was Mr. Martin Fry im vergangenen Jahrzehnt so veröffentlicht hat wird mir weh ums Herz... Genauso ist es mit Duran Duran, deren Zeit ist meines Erachtens auch unwiderbringlich vorbei, ein Comeback wie bei A-HA traue ich ihnen auch in Originalbesetzung nicht mehr zu (Simon le Bon würde wahrscheinlich auch schwer abspecken müssen, um eine Tour wie die von A-HA durchzustehen).

    Deswegen bleibt mir am Ende nur, mir ein Comeback von Exoten wie Re-flex ("Politics of dancing") oder Swansway ("Soultrain") zu wünschen.

    Grüße

    Chris Isaak

    P.S. Nein, halt: Ich will das Comeback von Paul Weller und Mick Talbot als Style Council!

  4. #3
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Das bisschen Comeback, was ich von Blondie und Siouxsie & the Banshees gehört habe (also den jeweiligen Hit), fand ich gar nicht schlecht, weil es nicht so vollkommen anders war als das, was sie damals gemacht haben (naja, ganz so wavig wie früher kam "Oh Baby" zwar nicht daher, aber trotzdem gut). Auch das neue Album von Sade ist wohl ganz gut. Muss ich mir mal in einer ruhigen Minute anhören.

    Kommen Tears for Fears wirklich zurück? Das begrüße ich! Und mein absolutes Wunsch-Comeback wären STYLE COUNCIL! Sie müssten dann aber soundmäßig wieder sowas machen wie damals in den 80-ern; ich fand das sogar ganz zeitlos, war nicht so typischer Synthie-Pop, eher Barsound. Würde ja zur Lounge Music passen. Ja, und dann wünsche ich mir eine, nur eine einzige - bittebittebitte - Aufführung der SPLIFF RADIO SHOW in der Berliner Waldbühne, mit Rik DeLise, wie damals, als ich verdammt nochmal zu jung dazu war, um dort zu sein. "Ladies and Gentlemen, welcome to the Spliff Radio Show, another product of the post-war baby boom!"

    Wäre doch alles möglich, oder?

  5. #4
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    Meine Überraschung - Joachim Witt, sein 98er Album "Bayreuth eins" und das
    2000er Album "Bayreuth zwei" sind echt genial. Bei den ersten Hörproben
    dachte ich, na...Rammstein-Ableger.

    Aber seine Musikrichtung musste sich ja zwangsläufig ändern, ein NDW-Aufguss wäre wohl gefloppt.
    Und den guten alten Heppner (Wolfsheim) bei "Die Flut" zu aktivieren, war hervorragend.
    Die Texte haben aber nichts von dem alten psychisch-kranken Stil verloren.

    "mir schwillt der mund vor seeligkeit
    denn meine welt ist jetzt so weit
    ich treibe hilflos wie ein klon
    in eine andere dimension

    ich höre stöhnen, dumpfes klagen
    genau wie alte meister sagen
    sie schwirrt um mich herum, die pest
    ich stosse zu, besorg den rest
    "

    Lyrics aus "Träume, die kein Wind verweht.


    Gruß Level 42

  6. #5
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    Möchte nur bestätigen, dass a-ha, damals meine absolute Lieblingsband, in meinen Augen ein Riesencomeback hingelegt haben...!

    Die letzte Platte, "Lifelines", ist allerdings für meinen Geschmack eine Spur zu balladenlastig ausgefallen...

  7. #6
    Nicci
    Benutzerbild von Nicci
    Hallo,
    ich muß mich erstmal outen.Auch ich bin ein riesen Fan von a-ha.Es war auch
    eines der besten Comebacks,finde ich.
    Es wird übrigens bald ein neues Live Album geben und daraus ausgekoppelt
    wird ein alter Klassiker.The Sun always shines on TV.Ich bin ja mal gespannt.
    Modern Talking zum Beispiel hätte man lieber aufgelöst gelassen ;-)))
    Die neuen Songs von Rick Astley fand ich übrigens auch nicht übel.Tja,Nik
    Kershaw hatte wohl auch eine neue CD.Die aber wohl eher unter ferner liefen
    abgetan werden konnte...Schade!!
    Und nicht zu vergessen Nena!! Die Songs sind zwar immer noch die alten,doch
    irgendwie doch ganz nett anzuhören...
    Ich persönlich fänd es klassse wenn die Cutting Crew mal wieder ein neues
    Album herausbringen würde.Doch da ja jetzt ein Bandmitglied verstorben
    ist...denke ich mal nicht daß das noch passieren wird...:-(((
    Schöne Grüße
    Nicci

  8. #7
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    "Tja,Nik
    Kershaw hatte wohl auch eine neue CD.Die aber wohl eher unter ferner liefen
    abgetan werden konnte...Schade!!"

    ...was wird wohl MUSICOLACHRIS dazu sagen???

  9. #8
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.850
    *grins*

    Es waren übrigens ZWEI CD! Und was die Verkaufszahlen angeht, hat Nicci wohl recht mit "ferner liefen"...

    Aber wer die beiden Alben (15 minutes;1999 und to be frank;2001) wirklich kennt, kann das soganzundgarnicht nachvollziehen...

    "smile and tell me shit will happen"

    musicola

  10. #9
    Nicci
    Benutzerbild von Nicci
    Hallo musicola Chris ;-)))
    sorry habe damit aber nicht gemeint daß ich Nik Kershaws Musik nicht mag!!!
    Im Gegenteil.
    Leider ist es nur im Moment so,daß (meine Meinung)gute solide Pop-Musik
    im Moment durch komerziellen Kram vom Musikmarkt verdrängt werden...
    Die Kiddies von heute hören doch lieber Eminem oder No Angels...Sie kennen
    doch Gruppen wie z.Beispiel auch Roxette gar nicht.:-(((
    Eigentlich können sie einem leid tun.Ich persönlich bin froh ein Kind der 80er
    gewesen zu sein...;-)))
    Schöne Grüße
    Nicci

  11. #10
    Benutzerbild von Mighty Penguin

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    6
    Also das SOFT CELL Comeback war absolut ueberfluessig....
    die Platte ist absolut langweilig und klingt sehr billig.

    A-HA 2001 war klasse...
    A-HA 2002 war rubbish...

    Tears for fears waere sehr schoen..........

    cheers

    Mighty P.

Seite 1 von 19 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Comebacks in der Hardrockszene - was meint ihr dazu ?
    Von Rockster im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.05.2004, 23:42