Seite 10 von 19 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 190

Comebacks

Erstellt von bamalama, 23.01.2003, 18:51 Uhr · 189 Antworten · 22.090 Aufrufe

  1. #91
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    seit 3 wochen arbeitet PETE BURNS, der attraktive DEAD OR ALIVE-sänger, in einem londoner studio am neuen album glampire. 4 songs sind bereits im kasten:

    honeysuckle rose
    you, you, you
    after the money´s gone
    und
    it´s time for a change of heart

    noch in diesem jahr soll das erste studioalbum seit nukleopatra (1997) erscheinen




    01.05.2008 PLAYLIST:
    MADONNA - "hard candy", ENDGAMES - "building beauty", ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA - "eldorado", R.E.M. -
    "accelerate", THE TWINS - 12" classics and rare tracks (2 CD), THE DISCO BOYS - "volume 1" (PROMO), COSA
    ROSA
    - "kein zufall", KRAFTWERK - "kraftwerk 2", BOYTRONIC - "dependence", MIKE OLDFIELD - "music of the
    spheres"
    , CAROLINE LOEB - "loeb c.d.", THE FLIRTS ´92 - "take a chance on me", ONE TWO THREE - "one two
    three"
    , AMANDA LEAR - "tam-tam", AMANDA LEAR - "the sphinx..." (3 CD), V.A. - "high life - hits à la chart",
    SHANNON - "let the music play", SHANNON - "do you wanna get away"

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    RHEINGOLD - electric city / düsseldorfer schule INDIGO 913202 VERÖFFENTLICHUNG: 25.04.2008

    2007 lediglich als DOWNLOAD veröffentlicht, ist das erste RHEINGOLD-album seit dis-tanz (1984) nun auch im handel erhältlich!

    1. Geld regiert die Welt
    2. Es geht voran
    3. Dreiklangsdimensionen
    4. Crosstalk
    5. Dr. Mabuse
    6. Karussell
    7. Life
    8. Autobahn
    9. Alte Schule




    08.05.2008 PLAYLIST:
    JOHNNY HATES JAZZ - "turn back the clock", DREAMS SO REAL - "rough night in jericho", CALVIN HARRIS - "i
    created disco"
    , FRIDA - "shine", ALISHA - "alisha", BOOK OF LOVE - "book of love", LAID BACK - "see you in
    the lobby"
    , SILVER POZZOLI - "around my dream", ALBERT ONE - "best of", SPAGNA - "you are my energy",
    FRANZ BENTON - "promises", BANANARAMA - "true confessions", FANCY - "colours of live", KRAFTWERK - "2"

  4. #93
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    im SEPTEMBER 2008 erscheint devil´s tavern, das erste BLOW MONKEYS-album seit springtime for the world (1990)!


    04.05.2008 PLAYLIST:
    V.A. - "eurovision song contest / belgrade 2008" (2 CD), STEPHANIE - "stephanie", CULTURE CLUB - "the 12"
    collection plus"
    , THE BELOVED - "blissed out", DREAM THEATER - "greatest hit (...and 21 pretty cool songs)"
    (2 CD), BELOUIS SOME - "living your live", ROBIN GIBB - "secret agent", THE OTHER ONES - "the other ones",
    AZUL Y NEGRO - "de vuelta al futuro II" (2 CD), PRINCESS - "princess", ANEKA - "aneka" (vinyl), TOYAH - "the
    changeling"
    , ULTRAVOX - "lament", VISAGE - "beat boy (Special Cassette Remix)" (CD-R)

  5. #94
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: Comebacks

    Zwar kein richtiges Comeback aber doch zumindest eine Reunion... die SIMPLE MINDS wollen im Juni wieder in der Besetzung Jim Kerr, Charlie Burchill, Derek Forbes, Mick McNeil und Brian McGee ins Studio... (Quelle: offiz. Homepage)

  6. #95
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    nach 11 jahren gibt es etwas neues:

    HERWIG MITTEREGGER - insolito EDEL 1048001MSM VERÖFFENTLICHUNG: 23.05.2008

    Herwig Mitteregger, Ex-Spliff Drummer, Solo-Künstler, Songschreiber,
    Multi-Instrumentalist, Sänger, produzent und ab
    sofort Label-Inhaber meldet sich nach langer pause vom Musikbetrieb
    mit neuem Album „Insolito” zurück.
    „Insolito“ (von insólito, span. für fremdartig, ungewöhnlich,
    ungewohnt) zeigt das ganze Spektrum Mittereggers Vielfältigkeit:
    Schlagzeug-Attacken aus dem Nichts, wütende
    Gitarren-Riffs, jazzige Rock-Finessen, Klavierballaden und
    rasselnde Rock-Songs, die er verblüffend vital als Band mit
    sich selbst einspielt, bis zu den mehrstimmigen Sonnen-
    Untergangs-Chören, die so daherkommen, wie Sonnenuntergänge
    in der wirklichen Welt nun mal sind: kitschigschön.
    Mitteregger’s Songs sind Kurz-Filme. Er denkt in Bildern.
    psycho-Talk mit sich selbst, eine Hymne auf seinen Sohn, Texte
    über seine alte Lieblings-Stadt Berlin, Liebeslieder, die dann
    beginnen, wenn alles vorbei ist. Auf „Insolito“ bezieht der
    gebürtige Österreicher, lange in Spanien sesshaft, in gewohnt
    ungewohnter Ausdrucksform frische aber reife Standpunkte.
    Auch musikalisch: Eisenharte Schlagzeuge, der Gefangenen-
    Chor der Neuzeit, dahin fl ießende Keyboardfl ächen pushen das
    Gezerre der wahren Gefühle oder sind Soundtrack wenn sich
    der Testosteron-Spiegel wieder normalisiert hat. Der Ex-Spliffer
    tauschte vor einigen Jahren Drum-Sticks gegen Windeln und
    wechselte, als sein Sohn geboren wurde, vom Mischpult an
    den Wickeltisch. „Ich habe mich dann um die wirklich
    wichtigen Dinge des Lebens gekümmert”. Und es kommen
    die Einsichten, die späten. Keine Frage, der Mann, hat seine
    Jahre. Was seinem neuen Album nur zu Gute kommt!

    1. Bis später
    2. Segeln im Regen
    3. Chrosmaeister
    4. Wenn du hier wärst
    5. Deal
    6. War ja klar
    7. Glückskind
    8. Weh!
    9. Glaspalast 2007
    10. Kleiner Campeon
    11. Leicht
    12. Lass dir nix erzähln
    13. Schiff




    29.05.2008 PLAYLIST:
    CYNDI LAUPER - "bring ya to the brink", V.A. - "jürgen miks mai 2008" (CD-R), PORTISHEAD - "third", AMANDA
    LEAR
    - "secret passion", INFORMATION SOCIETY - "synthesizer", MATIA BAZAR - "rock aus dem alabama"
    (DVD-R), BACCARA - "30th anniversary" (3 CD), UDO LINDENBERG - "stark wie zwei", V.A. - "Chris74 collection
    "
    (CD-R), AMANDA LEAR - "the sphinx..." (3 CD), ROBIN GIBB - "walls have eyes", MODERN TALKING - "the first
    album"
    , V.A. - CHRISTIAN30: "bamalamas 80s"

  7. #96
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Zitat Zitat von bamalama Beitrag anzeigen
    CYNDI LAUPER bringt erstmals nach sisters of avalon (1997) wieder weltweit ein album auf dem markt, dass ausschließlich neue kompositionen enthält:
    CYNDI LAUPER - bring ya to the brink EPIC VERÖFFENTLICHUNG: 29.05.2008

    Kaum eine US-Künstlerin hat die Musik und den Look der Achtziger Jahre nachhaltiger geprägt als Cyndi Lauper. Die als Cynthia Ann Stephanie Lauper geborene Grammy-Preisträgerin landete zwischen 1984 und 1989 zahlreiche Welthits, darunter stilbildende Pop-Klassiker wie ihre Epoche-prägende Debütsingle "Girls Just Wanna Have Fun" und den US-Nummer-Eins-Hit "Time After Time". Zahlreiche Künstler wie Phil Collins, Miles Davis und Aztec Camera interpretierten ihre Songs, ganz zu Schweigen von den ungezählten Dance-Acts, die sich dank Cyndis unzerstörbaren Qualitäts-Hooks einen Platz in den Top Ten der Singles Charts überall auf der Welt ergaunern konnten. Allein "Time After Time" wurde seit 1984 von über siebzig (!) Künstlern gecovert.
    In den USA bereits seit 27. Mai erhältlich, erscheint im September 2008 endlich auch in Europa ihr neuestes Werk "BRING YA TO THE BRINK" (VÖ: 15.09.2008, SonyBMG).Bei der Produktion holte sich Cyndi einige Größen mit an Bord, so u.a Dragonette, Kleerup, Basement Jaxx und Axwell.

    Cyndi zu ihrem neuen Album: "This is an album that can be experienced in two completely different ways- A dance album that you can move to and enjoy on a surface level. But if you want more than that, there's a lot to discover inside the lyrics… these songs get pretty deep."

    01. High & Mighty
    02. Into The Night Life
    03. Rocking Chair
    04. Echo
    05. Lyfe
    06. Same Ol’ Story
    07. Raging Storm
    08. Lay Me Down
    09. Give It Up
    10. Set Your Heart
    11. Grab A Hold
    12. Rain On Me
    13. Got Candy(Japan / I-tunes Bonus Track)
    14. Can’t Breathe (Japan / I-tunes Bonus Track)




    29.05.2008 PLAYLIST:
    CYNDI LAUPER - "bring ya to the brink", V.A. - "jürgen miks mai 2008" (CD-R), PORTISHEAD - "third", AMANDA
    LEAR
    - "secret passion", INFORMATION SOCIETY - "synthesizer", MATIA BAZAR - "rock aus dem alabama"
    (DVD-R), BACCARA - "30th anniversary" (3 CD), UDO LINDENBERG - "stark wie zwei", V.A. - "Chris74 collection
    "
    (CD-R), AMANDA LEAR - "the sphinx..." (3 CD), ROBIN GIBB - "walls have eyes", MODERN TALKING - "the first
    album"
    , V.A. - CHRISTIAN30: "bamalamas 80s"

  8. #97
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    DONNA SUMMER - crayons SONY BMG VERÖFFENTLICHUNG: 06.06.2008

    Endlich ist sie zurück!

    Die erfolgreiche Sängerin DONNA SUMMER arbeitet zurzeit eifrig an der Fertigstellung ihres neuen Studioalbums. Es ist das erste seit 17 Jahren, das ausschließlich neue Songs enthält. Crayons erscheint am 06. Juni 2008!

    In den mehr als dreißig Jahren ihrer Karriere hat sich Donna Summer nie auf nur eine Musikrichtung festgelegt. Obgleich sie für viele ihrer Fans die Queen Of Disco ist und das auch immer bleiben wird, sind ihre Hits sehr unterschiedlichen musikalischen Genres zuzurechnen von Rock über Rhythm & Blues bis hin zu Inspirational und, natürlich, Dance.

    Donna Summer hat die Popmusik der siebziger Jahre entscheidend mitgeprägt. In Crayons findet sich all das wieder, was die Sängerin zu einer Ikone gemacht hat. Mit einem Mix aus Up-tempo-Stücken und Balladen enthält das neue Album phantastisches neues Songmaterial geschrieben von Donna Summer selbst, die bereits in den Siebzigern und Achtzigern ihre Hits selbst verfasste oder zumindest daran mitarbeitete.
    Auch dieses Mal arbeitet Donna mit bekannten Writern und Produzenten wie Greg Kurstin (Lilly Allen, Pink), Danielle Brisebois (Natasha Bedingfield, New Radicals), JR Rotem (Sean Kingston, Rihanna), Evan Bogart (Co-Writer von Rihannas Top Hit SOS und Sohn des legendären Plattenchefs und Casablanca-Records-Gründer Neil Bogart, der Donnas Mentor war) sowie Lester Mendez (Shakira, Santana).

    Die Grundstimmung des Titels Crayons und die Ästhetik des Albums insgesamt beschreibt Donna Summer als ´eine Mischung aus Farben und Stilen mit Anlehnung an verschiedene ethnische Traditionen und Sounds. Ich wünsche mir, dass sich die Menschen an ihre Jugend erinnern, wenn sie die Musik hören, an ihre Kindheit und daran, wie glücklich und aufgeregt sie waren, als sie zum ersten Mal eine Packung Wachsmalstifte (Crayons) ausprobierten.´

    Zu Donna Summers langer Liste musikalischer Erfolge gehören unter anderem: 14 Nummer-1-Hits, zwölf Gold- und Platin-Singles, fünf Grammy Awards, sechs American Music Awards, zwei Doppel-Platin-Alben, ein Platin-Album und acht Gold-Alben. Ihr Song Last Dance gewann sowohl einen Oscar als auch einen Golden Globe.

    Donna ist wieder da - der Sommer kann also kommen!

    1. Stamp Your Feet
    2. Mr. Music
    3. Crayons
    4. The Queen Is Back
    5. Fame (The Game)
    6. Sand On My Feet
    7. Drivin Down Brazil
    8. Im A Fire
    9. Slide Over Backwards
    10. Science Of Love
    11. Be Myself Again
    12. Bring Down The Reign
    13. It´s Only Love




    05.06.2008 PLAYLIST:
    VISAGE - "the anvil", NICOLE MCCLOUD - "what about me?", V.A. - "eurovision song contest / belgrade 2008"
    (2 CD), MARIAH CAREY - "e=mc²", CYNDI LAUPER - "bring ya to the brink", ADAM ANT - "strip", CHILLY - "for
    your love / come to l.a."
    , MEL & KIM - "f.l.m.", JANET JACKSON - "discipline", NEW BACCARA - "fun", BRUCE &
    BONGO
    - "the geil album", SHANNON - "deep beats / the best of", MIGUEL BOSÉ - "xxx", MONROSE - "strictly
    physical"
    , GOOMBAY DANCE BAND - "the very best of", MATIA BAZAR - "tango"

  9. #98
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    am 08.09.2008 erscheint open soul, das erste HUE AND CRY-album seit 10 jahren!


    11.06.2008 PLAYLIST:
    FRANZ BENTON - "talking to a wall", KYLIE MINOGUE - "the one (Freemasons Mixes)" (CD-R), LASER DANCE
    - "future generation", THE HUMAN LEAGUE - "dare! 2007 (The Fan Mix Edition)" (2 CD), MATIA BAZAR - "rock
    aus dem alabama"
    (DVD-R), PREFAB SPROUT - "jordan: the comeback", COCK ROBIN - "i don´t want to save
    the world"
    , CYNDI LAUPER - "bring ya to the brink", FALCO - "hoch wie nie" (2 CD), 4 F.: MODERN TALKING -
    "romantic warriors", ROBIN GIBB - "walls have eyes", DAVID CASSIDY - "romance", JODY WATLEY - "jody
    watley"
    , CHRYSTAL WATERS - "surprise",

  10. #99
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    GO WEST - futurenow BOROUGH MUSIC BOROCD002 VERÖFFENTLICHUNG: 30.06.2008

    das erste studioalbum seit indian summer (1992)!

    1. Let Love Come
    2. Stars Don’t Shine
    3. Man On Fire
    4. Lolita
    5. Glow
    6. Only Love
    7. Never Enough
    8. Faded
    9. All Day, All Night
    10. Hangin’ On For Dear Life




    26.06.2008 PLAYLIST:
    V.A. - "zeitgeist 1980 - 84" (5 CD), JAKI GRAHAM "heaven knows", SHANNON - "let the music play", CYNDI
    LAUPER
    - "bring ya to the brink", COLONEL ABRAMS - "best of", SHANNON - "do you wanna get away", JOHN
    FARNHAM
    - "whispering jack" (CD & DVD), SHEENA EASTON - "the lover in me", MIGUEL BOSÉ - "paptour" (CD
    & DVD), KAJAGOOGOO - "white feathers", CULTURE CLUB - "from luxury to heartache", BARRY WHITE - "put
    me in your mix"
    , ALISON MOYET - "raindancing", THE PSYCHEDELIC FURS - "mirror moves"

  11. #100
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.391

    AW: Comebacks



    Grace Jones readies comeback album

    Monday, June 30 2008, 11:08 BST



    Grace Jones will release her first studio album in nearly two decades this autumn.

    Hurricane, her first collection of new material since 1989's Bulletproof Heart LP, will be released on October 27 on indie label Wall of Sound.

    The album, produced by Jones and her partner Ivor Guest, features contributions from Brian Eno and Jones's longtime collaborators Sly and Robbie.

    Commenting on her new album and record deal, Jones said: "Grrrrrrr."

    Jones released nine studio albums in the 1970s and 1980s, scoring hits with 'Slave To The Rhythm', 'Pull Up To The Bumper' and a cover of The Pretenders' 'Private Life'.

    She is also known for her role in Bond movie A View To A Kill and her notorious appearance on The Russell Harty Show in 1981, during which she slapped the chatshow host across his face.
    http://www.digitalspy.co.uk/music/a1...ack-album.html

Seite 10 von 19 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Comebacks in der Hardrockszene - was meint ihr dazu ?
    Von Rockster im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.05.2004, 23:42