Seite 3 von 19 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 190

Comebacks

Erstellt von bamalama, 23.01.2003, 18:51 Uhr · 189 Antworten · 22.118 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von new-waver

    Registriert seit
    19.02.2002
    Beiträge
    455
    Dass NIK KERSHAW nur noch unter "ferner liefen" geführt wird ist schade; er produziert ja auch stets radiotaugliche Songs und deshalb verstehe ich es nicht wirklich, dass keine Plattenfirma hinter ihm steht.
    Ähnlich läuft es ja seit Jahren mit HOWARD JONES...


    Enttäuschend war auch CAMOUFLAGE; die Enttäuschung bezieht sich allerdings auf den nur mäßigen Erfolg und fehlende Promotion des Albums RELOCATED. Musikalisch war der Silberling genial und Synthiepop vom feinsten.
    Schade, dass RELOCATED so sang- und klanglos unter ging.


    KIM WILDE.... was soll man dazu schreiben... ich schließe mich da bamalama an - vergraben wir das Scheibchen im Garten und hören die alten Songs.


    Auf OMD darf man gespannt sein! Ich hoffe, dass nach der Tour auch wieder ein neues Album mit der alten Klasse geben wird.


    Ähnlich denke ich über GENESIS - nichts gegen Ray Wilson, aber Phil Collins passt besser zu der Band und ist für mich der einzig wirkliche Ersatz für Peter Gabriel. Auch hier hoffe ich auf eine neue, gemeinsame Studioproduktion. Vielleicht macht es den dreien ja wieder Spaß zusammen zu musizieren?!


    Eine Art von Comeback war für mich das playing the angel Album von DEPECHE MODE. Obwohl die Band eigentlich nie weg vom Fenster war, lieferte sie mit precious 15 Jahre nach violator endlich wieder einen "echten" Depeche Mode Song. Auch "suffer well" passte wunderbar dazu.

    Schönen Tag noch...
    Frank

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von summerrain

    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    71
    Mhm ich weiß garnicht wass ihr alle gegen das Kim Wilde album habt.... ich finds toll, naja einige der remakes hätten nicht sein müssen.

    Vom neuen Belinda Carlisle album bin ich auch echt begeistert

  4. #23
    Benutzerbild von NovalisHH

    Registriert seit
    12.02.2003
    Beiträge
    1.004
    Nun auch ein paar Worte von mir zu diesem Thema:

    A-Ha

    Das 2000er-Konzert war genial, ebenso die Songs des damaligen Comebackalbums.
    Alles, was danach von Morten & Co. kam, hat mich jedoch nicht mehr vom Hocker gerissen

    Roxy Music

    Als ich ca. im März 2001 meine Akkreditierung für das Hamburger Konzert von Bryan Ferry und den Seinen im September selben Jahres erhielt, waren Frühjahr und Sommer gerettet.
    Wie ein Teenager brannte ich vor lauter Vorfreude - und diese Vorfreude wurde wahrlich nicht enttäuscht.
    Das Roxy Music-Konzert in der Hamburger Sporthalle am 18.09.2001 war sicherlich eines der für uns (also meinen besten Freund und mich) herausragendsten Liveauftritte, die wir jemals erlebt haben!

    O.M.D.
    Mein letztes O.M.D.-Konzert fand Ende 1993 in München statt. Es war eine Plastikshow ohne großartigen Nachhall.
    Nun bin ich aber sehr, sehr gespannt auf die kommenden Konzerte im Mai - zumal die Herren Humpheries und McCluskey hierbei wohl in erster Linie auf frühes Material zurückgreifen werden und Peinlichkeiten a'la "Sailing on the Seven Seas" oder "Liberator" bestimmt tunlichst übergehen werden.

    Münchener Freiheit
    Wurde hier, glaube ich, noch gar nicht erwähnt. Nach vielen Jahren kreativer Flaute, traten Stefan Zauner und Co. 2004 mit dem wunderbaren Album "Geile Zeit" an die Öffentlichkeit - und die anschließende Tournee im Frühjahr 2005 glich einem Triumphzug.
    Dieses Comeback hat mich tatsächlich absolut begeistert; selbst wenn die Herren derzeit offenkundig musikalisch einwenig "auf der Stelle treten", so freue ich mich jetzt schon sehr auf ihr Hamburger Konzert am 20.04.

    Paul Young
    Seine Swing-CD habe ich mir Ende letzten Jahres mit gemischten Gefühlen angehört. Das wohl ausschließlich für den deutschen Markt konzipierte Album beinhaltet Müll (Eminem-, Metallica-Covers) neben hochwertigen Neufassungen bekannter Titel ("The Boys of Summer", "Walk on the Wild Side", "The Jean Genie").
    Paulchen hat einfach die richtige Stimme für Swing, das verruchte-soulige - was etwa Maestro Williams bei seinen Swing-Versuchen vollkommen fehlte!

    Von wem würde ich mir ein Comeback wünschen???

    An erster Stelle sogleich Spandau Ballet - aber bitte NUR mit den alten Songs!
    Gefolgt von Talk Talk und (BITTE NICHT LACHEN) Howard Carpendale!

    Ich weiß nicht, ob ich dies hier schon verraten darf - aber auch Frank Zander (man mag es kaum glauben), begibt sich im Herbst 2007 auf großangelegte Comeback-Tournee mit eigener Band

    Alles Liebe aus HH & ein schönes Wochenende

  5. #24
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752
    New Order

    nach Jahren der Funkstille und Alben einigeer Nebenprojekte, war es doch überraschend, dass die 4 sich 1998 wieder für ein paar Auftritte zusammengefunden hatten + 2001 dann sogar ein neues Album mit 'Get Ready' erschien. Wenn ich auch den Ausstieg von Gilian bedauer. Ich hatte Tränen in den Augen als ich 2001 dann 'Atmosphere' live erleben durfte...

  6. #25
    Benutzerbild von ihkawimsns

    Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    3.938
    Zitat Zitat von NovalisHH Beitrag anzeigen
    A-Ha

    Das 2000er-Konzert war genial, ebenso die Songs des damaligen Comebackalbums.
    Alles, was danach von Morten & Co. kam, hat mich jedoch nicht mehr vom Hocker gerissen
    Das Nachfolgealbum hatte aber auch noch ein paar gelungene Titel, vor allem das Titelstück "Lifelines".

  7. #26
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917
    Zitat Zitat von ihkawimsns Beitrag anzeigen
    Das Nachfolgealbum hatte aber auch noch ein paar gelungene Titel, vor allem das Titelstück "Lifelines".
    Dem kann ich nur zustimmen! Lifelines ist für mich eine der besten a-ha Nummern überhaupt! Aber ich finde, daß das Album noch eine ganze Reihe von Perlen draufhat, die sich allerdings nicht gleich so beim ersten oder zweiten Anhören erschließen. Dem Album Analogue kann ich allerdings nicht mehr viel abgewinnen.

  8. #27
    Benutzerbild von chris74

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    917
    Einen hab' ich noch: TEXAS haben ja mit White On Blonde auch so eine Art Comeback-Album abgeliefert. Zumindest wurde es in der Öffentlichkeit so gesehen, nachdem sie mit Rick's Road baden gingen. Leider waren die beiden letzten Alben nicht mehr so der Hit - weder bei den Kritikern noch in den Charts. Wird also Zeit für ein zweites Comeback!

  9. #28
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    DINOSAUR JR.:

    Dinosaur Jr. waren eine 1983 von J. Mascis (bürgerlicher Name: Joseph Donald Mascis Jr.) und Lou Barlow unter dem Namen „Dinosaur“ gegründete Independent-Band, deren Sound stark von Punk, Heavy Metal und Noise-Rock, aber auch von zuckersüßen Melodien geprägt war.

    1998 löste Mascis die Band auf, und war fortan als „J Mascis + The Fog“ auf Solopfaden unterwegs.

    Im Frühjahr 2005 wurde nach langen Spekulationen, die immer wieder durch einzelne Interview-Äußerungen angeheizt wurden, die Reunion in der Gründungsbesetzung offiziell bestätigt. J. Mascis, Lou Barlow und Murph spielten im Sommer 2005 bei einigen Festivals in England, Deutschland, Spanien und Japan. Im Mai 2007 soll das neue Album mit dem Titel Beyond via Fat Possum Records in den USA erscheinen. Beyond wird das erste Album seit 1988 sein, welches in der Originalbesetzung aufgenommen wurde.

    und gleich hinterher:

    der 2005 gestartete comeback-versuch von HUBERT KAH (brachte nach 9 jahren in der "versenkung" das album seelentaucher auf den markt) hat mich völlig verwirrt. immer wenn ich dieses album höre, habe ich das bedürfnis zu saugen (und laufe wie folgt durch meine wohnung): http://www.youtube.com/results?searc...xbINpbiXWJiEU=

    ich denke, euch geht´s ähnlich...


    31.03.07 PLAYLIST:
    BONEY M. - "take the heat of me", AMANDA LEAR - "secret passion", BANANARAMA - "pop life", O.S.T. - "thief of hearts", STEPHANIE - "stephanie", BONEY M. - "love for sale", FIVE STAR - "performance" (DVD), MELISSA MANCHESTER - "emergency", NINA HAGEN - "in ekstase", HERB ALPERT - "the very best of", ---> CAFE ROSA, Party zum Düssel-Cup 2007 - avec "les girls"

  10. #29
    Benutzerbild von schubser

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    1.129
    Zitat Zitat von bamalama Beitrag anzeigen
    und gleich hinterher:

    der 2005 gestartete comeback-versuch von HUBERT KAH (brachte nach 9 jahren in der "versenkung" das album seelentaucher auf den markt) hat mich völlig verwirrt. immer wenn ich dieses album höre, habe ich das bedürfnis zu saugen (und laufe wie folgt durch meine wohnung): http://www.youtube.com/results?search_query=hubert+kah+radio&session=szeS mv_uptG_WbFEnMI81JqudUJeS7n8LN8lIF8Bgzy-SSPCT-CeEbjK9RZOWRzXRurjMsFaAqRXmYp39U1TIw7QfjdpXl845Pat 56_zMtITiTQBpaNLYKsYygwiYKKRUcVhw002vRCNzrHFCnHaAL gONkAbQgGt98_A0LorvyBs-GEnuaAtWPC8lnl-jhxbINpbiXWJiEU=

    ich denke, euch geht´s ähnlich...
    naja dann schau ich mir dies an und werd wieder ruhig

  11. #30
    Benutzerbild von Madchester

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    8
    Die grossartigen THE JAM werden sich dieses Jahr für einige Gigs wieder zusammen finden. Allerdings ohne Paul Weller Ohne davon vorher was gehört oder gesehen zu haben, ist mein Fazit, dass das einfach nichts werden kann
    Das Reunion von The Police könnte gut werden...
    Und Style Council wäre echt mal was

Seite 3 von 19 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Comebacks in der Hardrockszene - was meint ihr dazu ?
    Von Rockster im Forum 80er / 80s - HARD’N’HEAVY
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.05.2004, 23:42