Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 133

Coverversionen IN den 80ern

Erstellt von Laschek, 13.10.2009, 13:07 Uhr · 132 Antworten · 22.776 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Meine vorläufige Quintessenz: Wir waren damals kaum besser als die Jugend von heute!
    Nee, absolut nicht. Im 70-er Jahre Forum löse ich jedes Mal Stürme des Ensetzens bei Usern aus, die ein paar Jahre älter sind als ich, wenn ich mit vollem Ernst bekräftige, dass ich

    - Don't let me be misunderstood von Santa Esmeralda
    - Knock on Wood von Amii Stewart
    - Black is Black von Belle Epoque
    - Don't leave me this Way von Thelma Houston
    - Reach out I'll be there von Gloria Gaynor

    und noch einige Disco-Cover alter Orgelgedudel-und-Gitarrengeschrammel-Lieder der 60-er und frühen 70-er bis heute besser finde... und dass ich damals noch nicht mal wusste, dass es sich um Coverversionen handelt. Na ist doch wahr, auf die Versionen konnte man wenigstens tanzen! Allein die Sheila B. Devotion-Version von Singin' in the Rain finde ich heute einen ziemlichen Sakrileg...

    Was die 80-er angeht, ich kenne die Originalversion von Tainted Love bis heute nicht. Für mich gibt's nur die 80-er Version. Von Don't leave me this Way finde ich nach wie vor die von Thelma Houston am besten, aber ich hatte es ohnehin nie mit den Communards. Was die Coverversionen von Supremes-Songs angeht, muss ich Waschbär leider Recht geben, zwar mag ich Motown-Sound, aber irgendwie finde ich die Musik der Supremes langweilig. Und dass Phil Collins Motown gut kann, zeigt er ja bis heute. Where did our Love go wurde übrigens mal von Manhattan Transfer gecovert (so um 1978 rum) und das ist meine Lieblingsversion. Die Originalversion von Stairway to Heaven lernte ich erst so um 1982 kennen und fand sie fantastisch; das war genau jene Musik, die ich damals favorisierte (ich hörte auch Charts, aber eher so nebenbei). Einige Jahre später kam dann schon die Coverversion raus und die fand ich nicht gut.

    Tja, nun ist es so, das für "die Jugend von heute" Titel wie z. B. die Coverversion von Foreigners Cold as Ice, die sich anhört, wie auf 78 bpm abgespielt, die absolute Wahrheit ist. Jetzt ist es unsere Generation, die die schwere Aufklärungsarbeit leisten und die einzig wahre Rockversion von 1977 preisen muss. Und die die ungläubigen Blicke erntet, "echt jetzt? Soooo alt ist das schon?" (jaaaa ich weiß: Das Lied ist alt, ICH bin alt!) und Kommentare in der Art "wie langweilig... klingt doch viel cooler, die neue Version." Schwer fällt's uns, in der Seele weh tut's uns, verstehen können wir's nicht, aber wie Musicola schon richtig bemerkte: Wir waren ja mal genauso

    Trotzdem - ich bin dafür, bestimmte Lieder unter Denkmalschutz zu stellen und mit einem Coververbot zu belegen!

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Tja ich dachte ja auch immer, daß Wouldn't It Be Good von Nick,äh, Nik Kershaw ist aber dann
    .
    .
    .
    .
    ok kleiner Scherz...

    Aaalso "Love will tear us apart" hatte ich zunächst mal dem guten Paul Young zugeschrieben, in Unkenntnis von Joy Division. Allerdings passt dieses Beispiel nicht ganz in den Thread, da ich das Original natürlich dann ab dem ersten Hören sehr schätzte...

    Ich denke im Indie-Sektor gibts da was, es will mir aber partout nicht einfallen...

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Stairway To Heaven (um ein weiteres Beispiel zu nennen) finde ich auch heute noch in der Far Corporation-Version deutlich besser als das Original von Led Zeppelin und dazu stehe ich!
    Daß ist einer dieser Momente, wo ich wünschte wir hätten hier einen Stammuser aus der beinharten Altrocker Langhaar Fraktion. Der hätte gerade beim Lesen des obigen Frevels sein Astra auf die Tastatur gespuckt (Babooshka, kannste nicht mal jemanden aus dem 70s Forum rüberschicken? ). Ich eigne mich nun gar nicht als Led-Zeppelin-Sympathisant - ich hab lange genug mit so einer Bagage Musik gemacht

    Lutz

  4. #43
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    - Don't let me be misunderstood von Santa Esmeralda
    - Knock on Wood von Amii Stewart
    - Black is Black von Belle Epoque
    - Don't leave me this Way von Thelma Houston
    - Reach out I'll be there von Gloria Gaynor
    Bei manchen Titeln wie "Don't Let Me Be Misunderstood" kann ich das gut verstehen, aber die "Black Is Black"-Version von Belle Epoque ist doch nun wirklich 'ne infantil-dröge Nummer der einfallslosesten Sorte - kein Vergleich zum Original mit der so herrlich markanten Stimme. Dasselbe gilt für "Reach Out I'll Be There", dessen besondere Atmosphäre bei Gaynors ödem Discotrack völlig flöten geht.

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Was die 80-er angeht, ich kenne die Originalversion von Tainted Love bis heute nicht. Für mich gibt's nur die 80-er Version.
    So geht das aber nicht weiter. Schick mir doch nochma per PN deine E-Mail-Adresse, dann schließen wir diese Bildungslücke. Und sollte dir das Original nicht gefallen, steht dein Name ab sofort in meinem Buch der uncoolen Leute.

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Where did our Love go wurde übrigens mal von Manhattan Transfer gecovert (so um 1978 rum) und das ist meine Lieblingsversion.
    War auch die Lieblingsversion meiner Mutter, die sie aber aus irgendwelchen Gründen nie zu kaufen bekam. Hab ihr dann um 2000 herum endlich die zugehörige CD geschenkt und diese Fassung zum ersten Mal gehört - nicht übel, trotz der etwas tuntigen Falsettstimme.

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Trotzdem - ich bin dafür, bestimmte Lieder unter Denkmalschutz zu stellen und mit einem Coververbot zu belegen!
    Der Gedanke kommt mir manchmal auch, aber vielleicht würde man dadurch auch die eine oder andere großartige Coverversion verpassen. Bin mittlerweile eh der Meinung, dass es kommenden Musikern immer schwerer fallen wird, eigene Songs/Melodien auf die Beine zu stellen und es in Zukunft deshalb immer mehr darum geht, altes Material gekonnt neu zu verarbeiten.

  5. #44
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.374

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Gab es von BANARAMA auch nicht ein Cover von den DOOBIE BROTHERS ?

  6. #45
    Benutzerbild von Minne

    Registriert seit
    03.10.2005
    Beiträge
    630

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Bette Middler - "Beast of Burden"
    fand ich klasse, als ich erfuhr das die Stones das Lied ein paar Jahre vorher schon rausgebracht haben, war ich erstaunt aber dieses Original gefiel mir nicht so gut.

  7. #46
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Ja, Beast of Burden von Bette Middler fand ich super. Das Original gefällt mir gut, aber die Coverversion ist tatsächlich noch 'n Tick schmissiger.

    Von Robert Palmers You are in my System gibt's wohl auch eine Originalversion - von wem ist die? Von wann ist die?

    Torsten:

    Bei manchen Titeln wie "Don't Let Me Be Misunderstood" kann ich das gut verstehen, aber die "Black Is Black"-Version von Belle Epoque ist doch nun wirklich 'ne infantil-dröge Nummer der einfallslosesten Sorte - kein Vergleich zum Original mit der so herrlich markanten Stimme. Dasselbe gilt für "Reach Out I'll Be There", dessen besondere Atmosphäre bei Gaynors ödem Discotrack völlig flöten geht.
    Nö, find ich nicht. Ich hab die Belle Epoque-Version von Black is Black damals 1977 geliebt, demnach bin ich auf diese Version sozusagen sozialisiert. Das Original finde ich ganz OK, aber ich habe halt keine Erinnerungen daran, die ich damit verbinden könnte Mit Reach out... verhält es sich ähnlich, aber da mag ich das Original wirklich nicht so gerne.

    So geht das aber nicht weiter. Schick mir doch nochma per PN deine E-Mail-Adresse, dann schließen wir diese Bildungslücke. Und sollte dir das Original nicht gefallen, steht dein Name ab sofort in meinem Buch der uncoolen Leute.
    Na da bin ich aber gespannt Von wann ist das Original von Tainted Love überhaupt? PN mit Mailadresse schick ich dir.

    War auch die Lieblingsversion meiner Mutter, die sie aber aus irgendwelchen Gründen nie zu kaufen bekam. Hab ihr dann um 2000 herum endlich die zugehörige CD geschenkt und diese Fassung zum ersten Mal gehört - nicht übel, trotz der etwas tuntigen Falsettstimme.
    Where did our Love go ist auf dem Manhattan Transfer-Album Pastiche von 1978 drauf, das hörte ich damals rauf und runter. Hab ich lange nicht mehr gehört - muss ich mal wieder, finde ich nämlich heute noch gut.

    Der Gedanke kommt mir manchmal auch, aber vielleicht würde man dadurch auch die eine oder andere großartige Coverversion verpassen. Bin mittlerweile eh der Meinung, dass es kommenden Musikern immer schwerer fallen wird, eigene Songs/Melodien auf die Beine zu stellen und es in Zukunft deshalb immer mehr darum geht, altes Material gekonnt neu zu verarbeiten.
    Mit der Betonung auf "gekonnt", ja. Und genau daran hapert es in den meisten Fällen, denn in der Regel wird mit alten, klassischen Rock- und Poptiteln nicht gerade ehrfurchtsvoll umgegangen. Wäre ich z. B. der Boss von City, hätte ich es diesen Rotzlöffeln von Scooter schlichtweg verboten, meinen Klassiker Am Fenster in den Dreck zu ziehen. Es gibt noch mehr solche Beispiele, aber das ist für mich eines der schlimmsten. Naja, es gibt gottseidank auch heute ein paar durchaus gelungene Coverversionen alter Titel. Die neue Version von Echo Beach z. B. fand ich beim ersten zufälligen Hören richtig genial.

  8. #47
    Benutzerbild von Tap09

    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    228

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Mit Reach out... verhält es sich ähnlich, aber da mag ich das Original wirklich nicht so gerne.
    Da geht es mir genau andersrum. Als großer Freund von Motown und der Four Tops bin ich eigentlich ganz froh, daß ich die Version von Gloria Gaynor (die ich generell auch mag) nicht kenne.


    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Na da bin ich aber gespannt Von wann ist das Original von Tainted Love überhaupt?
    1965

  9. #48
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Von Robert Palmers You are in my System gibt's wohl auch eine Originalversion - von wem ist die? Von wann ist die?
    Die Gruppe hieß bezeichnenderweise The System. Die Version ist auch recht gut hörbar und stammt aus dem Jahr 1983.


  10. #49
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Ach kiek an, auch von 1983. Und ich hab grad ein Déjà Vu, nämlich dahingehend, dass ich diese Version des Liedes tatsächlich als erste kennen gelernt habe. Das Video brachte es ans Tageslicht.

  11. #50
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Cover-Versionen in den 80ern?

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    Die Gruppe hieß bezeichnenderweise The System. Die Version ist auch recht gut hörbar und stammt aus dem Jahr 1983.
    Ich meine, Robert Palmer war zu der Zeit auch mal im Musikexpress im "Blind Date" und bekam "zufälligerweise" den Song auf den Walkman. Er erzählte dann kurz die Geschichte, wann und wie er seine Fassung aufnahm.

Seite 5 von 14 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 16:13
  2. Sch .... Coverversionen
    Von waschbaer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 664
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 14:45
  3. gute coverversionen
    Von momofirst im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2006, 20:33
  4. gute Coverversionen in den 80ern
    Von phoenix30 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.02.2004, 19:12
  5. Coverversionen IN den 80ern...
    Von Closelobster im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 14.01.2004, 19:09