Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Das doppelte Lottchen

Erstellt von musicola, 02.01.2010, 20:08 Uhr · 10 Antworten · 1.433 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    Das doppelte Lottchen

    Hi,

    in diesem Thread soll mal das Phänomen relativ kurz hintereinander in die Charts eingestiegener Singles von ein und demselben Künstler auf den Grund gegangen werden. Im Normalfall vergehen ja zwischen zwei Singleveröffentlichungen eines Interpreten schon so wenigstens zwei, drei Monate, hier möchte ich nun Charteinstiege hervorheben die einen Maximalabstand von vier Wochen haben, verbunden mit der möglichen Erkenntnis, was dahintersteckte!

    Es zählt also nicht der Einstieg der Nachfolge-Single, während der davor veröffentlichte Megahit nach 20 Wochen noch irgendwo zwischen Rang 40 und 50 rumdümpelte!!

    Erasure

    Oh L'amour
    Charteinstieg am 15.12. 1986

    Sometimes
    Charteinstieg am 22.12. 1986

    ****


    Nik Kershaw

    Dancing Girls
    Charteinstieg am 25.06. 1984

    I Won't Let The Sun Go Down On Me
    Charteinstieg am 16.07. 1984

    ****


    Phil Collins

    In The Air Tonight (Remix '88)
    Charteinstieg am 29.08. 1988

    A Groovy Kind Of Love
    Charteinstieg am 26.09. 1988

    ****


    Madonna

    Angel
    Charteinstieg am 10.06 1985

    Crazy For You
    Charteinstieg am 24.06. 1985

    sowie

    Dress You Up
    Charteinstieg am 14.10. 1985

    Gambler
    Charteinstieg am 04.11. 1985

    ****


    Howard Jones

    New Song
    Charteinstieg am 16.01. 1984


    What Is Love
    Charteinstieg am 13.02. 1984



    Okay bei den Beispielen von Madonna und Phil Collins gehe ich von verschiedenen Plattenfirmen aus, da sich da jeweils ein Song auf einem Soundtrack befand!

    Aber beim Rest?



    Welche Beispiele kennt Ihr?


    Gruß
    musicola

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Das doppelte Lottchen

    Erasure kann ich erklären, aber jetzt ist es gerade zu spät.... Gn8.

  4. #3
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Das doppelte Lottchen

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Erasure kann ich erklären, aber jetzt ist es gerade zu spät.... Gn8.
    Okay, ich warte dann einfach mal gespannt ab!

  5. #4
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Das doppelte Lottchen

    Zu Phil Collins: hab da grad die Tage gelesen dass In The Air Tonight angeblich nur deswegen noch mal veröffentlicht worden ist weil Ben Liebrand zufällig grad 'n Remix für seine Show davon gemacht hat, das hat sich dann halt mit dem Buster Soundtrack (A Groovy Kind of Love etc) überschnitten.
    Allerdings wurde der '88 Remix (wie er ja auf der Single war) nicht von ihm sondern von Originalengineer Hugh Padgham und Phil Collins erstellt. Liebrand hat die Extended Version für die Maxi gemacht.

  6. #5
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624

    AW: Das doppelte Lottchen

    So, wieder wach!

    Also Erasure.... 1986
    Die Single "Oh L'amour" wurde im April 1986 veröffentlicht, auch in Deutschland. Es war die dritte Single des Albums "Wonderland", die erste kam in die Hitparade, die zweite nicht.
    Auf der Rückseite war ein schön gestaltetes "radioaktiv"-Zeichen, aber nur bei der ersten (roten) und der kurz darauffolgenden kleinen zweiten Auflage (schwarz), Ende des Monats war Tschernobyl und das nicht mehr so lustig.
    Die Plattenfirma veröffentlichte einige Monate später die Single und Maxi neu, ganz ohne die Gemälde des ursprünglichen Covers und dazu die zweite Maxi (die 2. Maxis der vorigen Singles wurden in Deutschland nicht eröffentlicht) mit den gleichen Bestellnummern (die 2. Maxi hat daher auch einen Abstand von mehreren Zahlen zur ersten, sonst bei der Plattenfirma üblich eine folgende Nummer). Auf dieser 2. Maxi war dann auch (in Deutschland, nicht in England!) eine deutsch gesungene Fassung des Titellieds enthalten, ein Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift "PopRocky" zustande kam, eine Gastsängerin wurde für diese eingedeutschte Fassung (der Text hat mit dem ursprünglichen englischen annähernd nix zu tun) ausgewählt, aus Bewerbungen über die Zeitschrift. (Dabei kann der Sänger recht gut Deutsch und hätte das bestimmt auch gut hinbekommen.)
    Zwischen diesen Veröffentlichungen waren gut 4 Monate und währenddessen waren Erasure im Studio und haben mit dem 2. Album angefangen, deren erste Single "Sometimes" wurde, das im Oktober veröffentlicht wurde.
    Aufgrund ganz guter Radiospielungen und des Erfolgs von "Oh L'amour" in Skandinavien und Südafrika gab es also diese Wiederveröffentlichung in radioaktivloser Hülle und einen Fernsehauftritt am 30.10. bei "Extratour" und danach (endlich) den Eintritt in die Hitparade. Da in der Woche auch die Single "Sometimes" erschien, waren dann beide Singles gleichzeitig in der Hitparade und hatten ihre erfolgreichste Platzierung gleichzeitig, als "Oh L'amour" auf Platz 16 und das neue "Sometimes" auf Platz 2 war, nur von Nr. 1 abgehalten durch die Schwestern Appleby mit "Showing Out".

  7. #6
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Das doppelte Lottchen

    Klasse, Maxe! Vielen Dank! Die Info ist eigentlich glatt geeignet, auch noch im Thread Interessante Hintergründe veröffentlicht zu werden!

    @ Laschek

    auch dir recht schönen Dank!

  8. #7
    Benutzerbild von Karat

    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    244

    AW: Das doppelte Lottchen

    Zitat Zitat von musicola Beitrag anzeigen
    Howard Jones

    New Song
    Charteinstieg am 16.01.1984

    What Is Love
    Charteinstieg am 13.02.1984
    Das lag wohl an der deutschen Plattenfirma und ihrer "Veröffentlichungsstrategie". Ich hatte darüber seinerzeit mal einen Schnipsel aus der Zeitung (ja, ja... ich war Howard Jones-Fan ), der darüber berichtete. Die beiden Singles wurden in England wie folgt veröffentlicht:
    September 1983: New Song
    November 1983: What is Love
    und waren dort auch wohl schon kurz nach VÖ platziert. Ob die WEA hier in DE gepennt hat oder woran auch immer es lag, dass die Songs hier später erschienen und in die Charts kamen, kann ich nicht mehr sagen. Den Zeitungsschnpsel habe ich auch nicht mehr. Ich weiß nur, dass Howard Jones in Deutschland innerhalb kürzester Zeit von einem "Insider Tipp" zum Superstar hochgeschossen ist, und an die beiden Platzierungen innerhalb kürzester Zeit erinnere ich mich noch sehr gut.

    Bei Nik Kershaw war das ein Re-Release von "I Won't Let The Sun Go Down On Me", der kurz nach "Dancing Girls" rauskam. Auch hier weiß ich nur noch bruchstückhaft, warum das so war. Bei der ersten VÖ von "I Won't Let..." hat sich keine Sau für den Song interessiert. Nachdem "Wouldn't It Be Good" eine No. 2 und "Dancing Girls" immerhin eine No. 21 in Deutschland war dachten sich die Leute von der Plattenfirma wohl: "Versuchen wir's nochmal mit der ersten Nummer", und siehe da: es funzte - wie wir alle wissen. Ich erinnere mich auch nur deshalb noch daran, weil das sehr ungewöhnlich war.

  9. #8
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Das doppelte Lottchen

    Zitat Zitat von Karat Beitrag anzeigen
    Bei Nik Kershaw war das ein Re-Release von "I Won't Let The Sun Go Down On Me", der kurz nach "Dancing Girls" rauskam. Auch hier weiß ich nur noch bruchstückhaft, warum das so war. Bei der ersten VÖ von "I Won't Let..." hat sich keine Sau für den Song interessiert. Nachdem "Wouldn't It Be Good" eine No. 2 und "Dancing Girls" immerhin eine No. 21 in Deutschland war dachten sich die Leute von der Plattenfirma wohl: "Versuchen wir's nochmal mit der ersten Nummer", und siehe da: es funzte - wie wir alle wissen. Ich erinnere mich auch nur deshalb noch daran, weil das sehr ungewöhnlich war.
    Das mit dem Re-Release weiß ich natürlich als alter Nik-Fan, aber da ich mich eben daran erinnerte für beide Singles die Product Facts der Plattenfirma zu besitzen, habe ich mal nachgesehen und siehe da: Dancing Girls brauchte geschlagene 8 Wochen nach Veröffentlichung (26.04.84) um sich in den Charts zu platzieren, was bedeutet dass zumindest deine Vermutung nicht ganz hinhauen kann. Ich glaube eher man wollte es nach dem sich abzeichnenden Dancing Girls-Flop nochmals mit IWLTSGDOM versuchen, welches am 01.06.84 hierzulande nochmals rauskam! also dreieinhalb Wochen, bevor DG dann doch noch in die Charts einstieg!

  10. #9
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Das doppelte Lottchen

    In England lagen 1985 zwischen einigen Wham-Singles auch keine vier Wochen.

    Wham

    I´m your man: 23.1.1985 - kam bis auf Platz 1

    Last Christmas: 14.12.1985 - kam bis auf Platz 6
    (und ist im UK lediglich ein Jahr später nochmals in die Charts gekommen, nicht wie bei uns alle Jahre wieder)

  11. #10
    Benutzerbild von Karat

    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    244

    AW: Das doppelte Lottchen

    @ musicola
    Siehste... da läßt einen dann doch schon so manches Mal die Erinnerung im Stich. Du hast die Product-Facts, das ist natürlich bei so einer Frage Gold wert. Aber irgendwas in der Richtung musste es sein. Wäre aber auch mal ein interessantes Thema für das Forum hier: Welche Single hat's im 2. Anlauf erst zum Erfolg geschafft.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte