Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 43

Depeche Mode...just can't get enough!

Erstellt von Ultra-Girl, 08.01.2003, 21:11 Uhr · 42 Antworten · 4.332 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Agent Orange

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    15
    Hallo 80love!
    Na ja, viele gute Haare lässt Du ja nicht an der Band. O.K. über Geschmack kann man streiten, aber zweifelsohne sind die Jungs doch eine Art Kult geworden. Nicht zuletzt durch ihre Lieder. Hör Dir z.B. mal als "Nichtfan" Songs von U2 an. Da klingt doch eins wie's andere. In den 80ern war es ja fast schon verpönt DM-Fan zu sein. Heute will irgendwie jeder dazugehören, weils halt was besonderes ist DM Musik zu hören. Wie gesagt, mir gefällt auch nicht alles, aber im gesamten gesehen, ist es doch sensationell was die Gruppe geleistet hat, oder?

    Holger

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von meer

    Registriert seit
    03.01.2003
    Beiträge
    89
    hallo zusammen,
    schließe mich vor allem den meinungen von agent orange und arvirus an.
    mein endgültiger "dm-durchbruch" war 84 mit der "some great reward"-tour. bis "violator" zählt meine dm-zeit, danach na ja... s. 80love.

    gruß meer

  4. #13
    Benutzerbild von Ultra-Girl

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    13
    @80love: na ja ganz so drastisch würde ich das mit den 90ern nicht sehen...

    ich bin 84 durch PAP (was sonst *g*) auf DM gestossen, aber da ich da noch etwas jung war, ging das nicht so mit Platten kaufen, leider. 101 war dann die erste und seitdem finde ich alles bis Ultra klasse. Hab selbst noch in den späten 90ern für mich "neue" Titel von irgendwelchen 80ern-B-Seiten entdeckt Mit der neuen Scheiben Exciter, naja, die ist halt so ein Kapitel für sich.

    Meine absoluten Lieblingssongs sind:
    shake the disease
    halo
    enjoy the silence
    in your room

    Mich würde mal von denen interessieren, die jetzt sagen "DM nur in den 80ern, alles danach ist Schrott" ob ihr jetzt noch auf die Konzerte geht?

  5. #14
    Benutzerbild von arvirus

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    144
    Ultra-Girl postete

    Mich würde mal von denen interessieren, die jetzt sagen "DM nur in den 80ern, alles danach ist Schrott" ob ihr jetzt noch auf die Konzerte geht?
    also ich war jeweils bei den letzten bei touren. ganz einfach, weil ich vorher nie die gelegenheit hatte, DM-konzert zu sehen. und zum beispiel bei der singles-tour haben sie ja sehr viel ältere sachen gespielt. die singles eben :-)
    wenn ich vorher wüsste, dass DM bei ner tour nur neue songs spielen, würde ich glaub ich nicht hingehen.

  6. #15
    Benutzerbild von Dancisco

    Registriert seit
    08.10.2001
    Beiträge
    361
    Durch Depeche Mode wurde ich eigentlich anfangs der 80er-Jahre zu einem Musikfreak. Damals hörte ich 1982 auf bei Ö3 eine Reportage über Depeche Mode. Dabei hat mir insbesondere der Song "A Photograph Of You" sehr gut gefallen und ich wollte unbedingt die Platte dazu kaufen. Das Problem war, diese gab es noch gar nicht ("A Broken Frame"). So kaufte ich mir halt diese die der Plattenladen hatte ("Speak & Spell", 1981) und fand die ebenso genial (v.a. von "Puppets", "Nodisco" und "Photographic" war ich begeistert). Dann kam "A Broken Frame" wirklich raus (1982), und auch die war genial (v.a. "Leave In Silence", "My Secret Garden", "Nothing To Fear" und "The Sun & The Rainfall"). Von nun an kaufte ich mir auch jede Maxi-Single. Dann gings weiter mit "Everything Counts", noch heute eines meiner absoluten Lieblingslieder. Das Album dazu ("Construction Time Again", 1983) gefiel mir nicht so gut. Dann aber das nächste: "Some Great Reward" (1984), einfach genial (v.a. "Stories Of Old", "Blasphemous Rumours" und "Somebody"). Dann kam die geniale Single "Shake The Disease" vom "Singles"-Album (1985). Dann wieder ein Meileinstein: "Black Celebration" (1986). Toll fand ich v.a. "Black Celebration", "A Question Of Lust", "Stripped" und "Here Is The House". Dann ebenso genial "Music For The Masses" (1988) mit den tollen "The Things You Said" und "Never Let Me Down Again". Dann auch das geniale Live Album "101". Aber irgendwie fühlte ich da, dass die Songs nun in eine andere Richtung gehen würden. Das Album "Violator" (1990) stellt für mich daher dann eigentlich den Schlusspunkt für mich dar. Genial und das beste Stück von DM überhaupt: "Enjoy The Silence". Toll auch "Waiting For The Night" udn "Policy Of Truth". Mit den späteren Alben und Singles konnte ich mit wenigen Ausnahmen ("Walking In My Shoes", "It's No Good", "Only When I Lose Myself") nicht mehr viel anfangen. Naja, eigentlich war mit dem Weggang von Alan Wilder auch der weitere musikalische Weg von DM in eine (für mich) nicht mehr begehbare Richtung vorgegeben. Mein Tipp sind die Supersongs, welche auf den B-Seiten von Singles veröffentlicht worden sind. Ich denke da an "Ice Machine", "Shout", "Work Hard", "Fools", "In Your Memory", "Flexible", "(Set Me Free) Remotivate Me", "But Not Tonight", Mein Tipp deshalb die 3 Singles-Boxen.

  7. #16
    Benutzerbild von Minimalelektronik

    Registriert seit
    20.04.2002
    Beiträge
    598
    Über Geschmack lässt sich gottseidank nicht streiten...
    Mir persönlich gefällt eigentlich nur das erste Album , der Rest ist nicht so mein Ding. Und ohne jemandem auf die Füsse zu treten: bei allem Erfolg (der wenn wir ehrlich sind nicht zuletzt auch an ihrem (v.a. Dave) attraktiven Äusseren liegt) finde ich dass DM's Musik stark überbewertet wurde und wird. Wären die gleichen Tracks von einer unbekannteren band gemacht worden hätte es oft kaum jemand hören wollen.
    Aber wems gefällt, warum nicht...
    Greetings...

  8. #17
    Benutzerbild von Agent Orange

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    15
    Muss mich nochmal zu Wort melden. Ich habe jetzt schon mehrfach gelesen "...wenn eine unbekannte Gruppe die gleichen Lieder gesungen hätte wären diese nicht so erfolgreich gewesen..."
    Hmmmm, was hat den D.M. so erfolgreich gemacht? Das waren doch genau diese Lieder!!
    Zu Ultra-Girl:
    Ich sage nicht dass die neuen Sachen Schrott sind, aber die Lieder aus den 80ern waren einfach geiler! Da hast Du bei jedem Ton gehört, dass es sich um D.M. handelt. Ich gehe auch heute noch auf die Konzerte obwohl ich die Bühnenshow früher auch besser fand :-) Ich erinnere nur an die Black Celebration Tour, als Martin im Hintergrund auf die Stahlstangen gehämmert hat. Genial!
    Wie auch immer, ich finde die Gruppe nach wie vor fantastisch und werde mir auch in Zukunft alle Platten (!) und natürlich auch CD's zulegen.

    In diesem Sinne - keep on moding!

    Holger

  9. #18
    Benutzerbild von Minimalelektronik

    Registriert seit
    20.04.2002
    Beiträge
    598
    Möglicherweise habe ich mich oben nicht deutlich genug ausgedrückt daher versuche ich es nochmal so:
    Es ist eine gute Frage was die so erfolgreich gemacht hat. Ich denke mal sicher nicht die Musik alleine. Einen Grund habe ich oben bereits genannt, ein anderer ist die Tatsache dass sie bzw. Mute (auch wenn Daniel Miller sicherlich auch mal klein angefangen hat) einfach die nötigen finanziellen Mittel hatten und haben um wirksam eine grosse PR MaschineVideos/Airplay zu betreiben.
    Wie dem auch sei, was ich mit meinem Posting ausdrücken wollte ist lediglich, dass -meiner Meinung nach- ihre Musik überbewertet ist und alleine mit ihr der sog. "Kult"status der Band nicht zu erklären ist.

    Und was die unbekannten Bands betrifft so ist damit gemeint dass es heute
    -eigentlich schon kurz nach der "Erfindung" des Videoclips - nicht mehr unbedingt auf die Qualität der Musik ankommt, sondern vielmehr darauf ein gewisses Image/Äusseres darstellen und transportieren zu können und gute Sendeplätze der Videos zu haben ( s. die ganzen "gecasteten" Bands von No Angels bis wasweissich:mittelmässige bis langweilige Songs aber anscheinend ein gutes, die breite Masse ansprechendes Äusseres und eine riesige PR-Maschine-und ein immenser Erfolg ist da. Trotzdem hebt das nicht die Qualität der Musik, denn die ist weiterhin drittklassig, zumindest für meinen Geschmack.)

    Unbekannte Bands (im Sinne von Indiependant oder Underground) haben diese Möglichkeiten der PR nicht oder weniger und daher bleibe ich dabei dass eine solche Band bei den gleichen Songs weitaus erfolgloser geblieben wäre, da es eben nicht mehr so sehr auf die Musik ankommt. Wodurch sich wiederum die Frage stellt wodurch ihr Erfolg zu erklären ist wenn nicht durch die Qualität ihrer songs-womit sich der Kreis schliesst.
    Ich denke diese Frage können wohl nur DM Fans beantworten, ich kann es nicht.
    Wie auch immer, jedem das seine...
    Greetings...

  10. #19
    Benutzerbild von Agent Orange

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    15
    Hallo Minimalelektronik!
    Hab Dich schon verstanden, was Du meintest. Ich denke hier treffen wirklich 2 Welten aufeinander. Zum einen die "Hardcore-D.M.-Fans" zu denen ich mich zähle, zum Anderen die Leute, die nur mal so ab und an D.M. Musik hören. Zu denen gehörst wohl eher Du, richtig? Wir "Hardcore-Fans" lassen nix negatives über die Band kommen. Nenne mir 10 negativ-Gründe für irgendwas über D.M., ich nenne Dir mind. 11 dagegen. So isses halt. Wenn sich unsere Meinungen irgendwo in der Mitte treffen haben wir vermutlich das Geheimnis/den Kult von Depeche Mode gelöst.

    Dass sie Kult sind, musst Du aber schon zugeben

    Nix für ungut

    Holger

  11. #20
    Benutzerbild von Minimalelektronik

    Registriert seit
    20.04.2002
    Beiträge
    598
    Hi Agent Orange!
    Na denn bin ich ja froh dass wir uns verstehen
    Wenn man`s genau nimmt gehöre ich nicht mal zu den letzteren, wie gesagt DM waren abgesehen von der ersten Platte nie so mein Ding, aber wir wollen jetzt auch nicht diesen thread sprengen, sonst wirds müssig und wir können uns hier irgendwann noch "Frohes Neues jahr 2004" wünschen

    Was den Kult betrifft so muss ich dich leider auch enttäuschen, für mich persönlich waren sie das nie. Aber für viele andere Leute (und die Hardcorefans sowieso) wohl schon, sonst würde es bis heute nicht so viele DM Partys und -veranstaltungen geben. Irgendetwas müssen die Jungs also an sich haben sonst wären sie nicht so populär, aber was es genau ist kann ich wie gesagt nicht definieren.

    Was ich sagen kann ist dass ich sie zumindest Live ganz gut fand, auch wenn ich so verrückt war die 90 Märker auszugeben nur weil ich die Vorband sehen wollte: Fad Gadget (auch ein alter Freund aus dem Hause Mute. Schade dass er mittlerweile verstorben ist).
    Aber auch DM haben ein gutes Konzert gegeben, sie haben es verstanden die Leute zu unterhalten. Aber das konnten sie wahrscheinlich schon immer.

    In diesem Sinne:
    Agent Orange...I'm on fire...
    Gasp Of horror in an armchair
    Across the world in a moment...
    Agent Orange...I'm on fire...

    Greetings...

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Depeche Mode!
    Von Parallax M5 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 268
    Letzter Beitrag: 12.11.2016, 12:45
  2. Osnabrück-Rosenhof: Depeche Mode, Pop&Wave Party by Depeche-Party, 3 Termine 1.hj2012
    Von Lo-Renz im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 10:36
  3. Depeche Mode 101
    Von Franky im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.2004, 16:44
  4. Depeche Mode all over!!
    Von Nat1978 im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2003, 07:01
  5. Depeche Mode Party !!!
    Von Darkangel im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2002, 18:12