Seite 30 von 33 ErsteErste ... 202627282930313233 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 291 bis 300 von 323

Der Fall (von) MICHAEL JACKSON ?

Erstellt von bamalama, 31.01.2005, 15:15 Uhr · 322 Antworten · 36.871 Aufrufe

  1. #291
    Benutzerbild von 666meng666

    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    1.691

    AW: Der Fall (von) MICHAEL JACKSON ?

    Hat Jackos Arzt etwas mit dem Tod von James Brown zu tun?

    Der Leibarzt von Michael Jackson († 50) steht im Fokus der Ermittlung zum mysteriösen Tod des King of Pop. Jetzt kommt raus: Dr. Conrad Murray soll auch einer der Ärzte von James Brown († 73) gewesen sein! Die 2006 gestorbene Soul-Legende hat angeblich ebenfalls illegal starke Medikamente von Murray erhalten...

    „James Brown und Michael Jackson waren unzertrennlich und vertrauten den gleichen ,zuverlässigen Ärzten'. Ärzte, die ihnen alles ermöglichten“, sagte Browns langjähriger Produzent und Assistent, Jacque Hollander, der „New York Post“.
    „Wenn James Brown Drogen wollte, wusste er, dass er nur diese Ärzte in Dallas, Houston, Las Vegas und Los Angeles zu fragen brauchte“, berichtet der ehemalige Freund weiter.


    Einer dieser Ärzte soll Dr. Conrad Murray gewesen sein!

    James Brown starb 2006 im Alter von 73 Jahren an Herzversagen. Vor seinem Tod wurde ihm immer wieder eine Abhängigkeit von Schmerzmitteln nachgesagt – ähnlich wie bei Michael Jackson.
    Auch Browns Ehefrau war bei Conrad Murray in Behandlung, sagt Hollander. Adrienne Brown kam zehn Jahre vor ihrem Mann unter mysteriösen Umständen nach einer Fettabsaugung zu Tode.
    Charles Bobbit, der Browns Geschäfte in den letzten vier Jahren vor dem Tod führte, kann sich ebenfalls eine Beziehung zwischen der Soul-Legende und Murray vorstellen: „Herr Brown könnte hinter meinem Rücken etwas mit dem Arzt zu tun gehabt haben.“ Allerdings habe er ihn nie unter dem Einfluss von Drogen gesehen.


    Quelle: http://www.bild.de/BILD/unterhaltung...-versorgt.html

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Ausrufezeichen Heute im TV:

    Dienstag, 4. August 2009 um 21.00 Uhr
    Wiederholungen:
    09.08.2009 um 17:50
    Doctor Prince und Mister Jackson
    (Frankreich, 2009, 65mn)
    ARTE F
    Regie: Philip Priestley

    Was wäre die heutige Popmusik ohne die Hits aus den 80ern wie "Thriller", "Purple Rain" und "Billie Jean"? Das Doppelporträt von Michael Jackson und Prince zeigt die Übereinstimmungen und Gegensätze sowie Höhen und Tiefen in der Karriere der beiden Megastars.

    Ihr Ausgangspunkt war derselbe: Michael Jackson und Prince wurden als Schwarze in den USA der 50er Jahre geboren, genauer gesagt 1958, und beide stammen aus der Region der Großen Seen. Da gibt es zwangsläufig viele Gemeinsamkeiten. Aufbauend auf ihrer unglaublichen Stimme, die wunderbar hohe Tonlagen erreicht, setzten beide allen Hindernissen zum Trotz einen sehr persönlichen Stil durch. Mit ihrem großen Talent und ihrer exzentrischen Persönlichkeit eroberten sie ein internationales Publikum, das sich bis dahin nicht sonderlich für afroamerikanische Musik interessierte.
    Der eine ist ein außergewöhnlicher Tänzer, der andere ein genialer Instrumentalist. Echte Rivalen, wie oft behauptet wurde, waren sie in Wirklichkeit nicht, denn sie verfolgten unterschiedliche Ziele: Vom Auftreten und von der Musikproduktion her vertrat Michael Jackson den "Pop" in der Tradition des erfolgreichen Plattenlabels Motown. Prince dagegen ging viel stärker in Richtung "Funk" und ließ sich mehr vom Protestgeist als von einer kommerziellen Strategie leiten. Doch über ihre musikalischen Unterschiede hinweg spiegeln beide Künstler gleichsam die ganze Entwicklung der afroamerikanischen Musik des 20. Jahrhunderts wider.
    Beide erstürmten die ersten Plätze der Weltcharts und prägten im Trubel und Überschwang der 80er Jahre nachhaltig eine zur Industrie gewordene Kunst. Der eine bekam den Beinamen König des Pop, der andere war bereits ein Prinz.
    Aber wenn die Exzentrik in Exzess und das Talent in Verblendung umschlägt, kommt die Kehrseite der Medaille zum Vorschein. Beruflich und privat erlebten beide viel Hässliches und Enttäuschendes, das sie beinahe aus der Bahn geworfen hätte.
    Welche Ironie des Schicksals: Gerade während der ersten Präsidentschaft eines Schwarzen in den USA leben die beiden Symbolfiguren der globalisierten afroamerikanischen Musik nun, 25 Jahre nach dem Höhepunkt ihrer Karrieren, fern des Rampenlichtes, das sie beide Jahre lang fast für sich allein beanspruchten.


    29.07.2009 PLAYLIST:
    MARIANNE ROSENBERG - "uns verbrennt die nacht", BARBRA STREISAND - "guilty", FANCY - "gold",
    ENDGAMES - "building beauty" (CD-R), THOMAS DOLBY - "the flat earth", SILVER POZZOLI - "around
    my dream"
    , T.X.T. - "what about you?", BANANARAMA - "true confessions", FREIHEIT - "romancing
    in the dark"
    , EIGHTH WONDER - "fearless", HUMAN LEAGUE - "romantic?", MIGUEL BOSÉ - "bandido"
    , MECANO - "¿dónde está el país de las hadas?", HAZELL DEAN - "heart first"



    EBAYMALAMA ---> http://shop.ebay.de/merchant/loveamn...Q_fromZQQ_mdoZ

  4. #293
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Der Fall (von) MICHAEL JACKSON ?

    In einem Berliner Einkaufszentrum haben ein paar Künstler eine wunderbare Hommage an Michael Jackson geschaffen: eine riesige Sandskulptur. Sie besteht aus mehreren Seiten, eine mit Michael Jackson singend und tanzend, eine mit Neverland, sein Affe Bubbles ist auch dabei, eine Seite mit den Jackson 5 und die schönste ist die mit den Plattencovern und davor sein Geburts- und Sterbedatum. Obendrauf thront eine riesige dreidimensionale Michael Jackson-Sandstatue. Ich stand ehrfürchtig vor diesem Kunstwerk - schon alleine diese Reliefs, mit denen die Plattencover gestaltet sind, waren echt der Hammer. Das hätte Michael Jackson garantiert gefallen. Ich hab's mit der Handykamera festgehalten, Fotos liefere ich nach, sobald ich die Bilder auf den PC geladen habe.

    Eine Freundin erzählte neulich auch, dass ein Bestattungsunternehmen bei ihr in der Nähe Michael Jackson gedenkt. Das Schaufenster ist mit Gegenständen und Briefen gefüllt, die Fans mitgebracht haben. So steht da z. B. ein Paar Turnschuhe, nicht mehr ganz taufrisch, aber die Strasssteinchen sind noch dran, mit einem Schild daneben "in diesen Schuhen habe ich zu deiner Musik getanzt". Süß, oder?

  5. #294
    LastNinja
    Benutzerbild von LastNinja

    AW: Der Fall (von) MICHAEL JACKSON ?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    In einem Berliner Einkaufszentrum haben ein paar Künstler eine wunderbare Hommage an Michael Jackson geschaffen: eine riesige Sandskulptur. Sie besteht aus mehreren Seiten, eine mit Michael Jackson singend und tanzend, eine mit Neverland, sein Affe Bubbles ist auch dabei, eine Seite mit den Jackson 5 und die schönste ist die mit den Plattencovern und davor sein Geburts- und Sterbedatum. Obendrauf thront eine riesige dreidimensionale Michael Jackson-Sandstatue. Ich stand ehrfürchtig vor diesem Kunstwerk - schon alleine diese Reliefs, mit denen die Plattencover gestaltet sind, waren echt der Hammer. Das hätte Michael Jackson garantiert gefallen. Ich hab's mit der Handykamera festgehalten, Fotos liefere ich nach, sobald ich die Bilder auf den PC geladen habe.
    Ach ja, das war Ende/Anfang Juli/August
    Ich komm dir mal eben zuvor.

    Borsighallen, Berlin-Tegel
    Anlass war die neue Media-Markt-Eröffnung im hiesigen EKZ.
    Unten die Bilder, hier ein Video

    /watch?v=c_h-4b6Ara4

    Am 31.07. war auch noch ´n Jackson-Double vor Ort und hat "performt".
    Habs nur von weitem gesehen....
    Siehe auch einige Vids in der "Tube"

    watch?v=mXnLZAkTgSk
    /watch?v=mXnLZAkTgSk



















  6. #295
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Der Fall (von) MICHAEL JACKSON ?

    Danke LastNinja!

  7. #296
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    MICHAEL JACKSON - the very best of michael jackson with the jackson five UNIVERSAL JAPAN UICY-1448 VERÖFFENTLICHUNG: 29.07.2009

    1. I Want You Back
    2. ABC
    3. The Love You Save
    4. I'll Be There
    5. Mama's Pearl
    6. Never Can Say Goodbye
    7. Got To Be There
    8. Rockin' Robin
    9. Aint No Sunshine
    10. Lookin' Through The Windows
    11. Ben
    12. Doctor My Eyes
    13. Hallelujah Day
    14. Skywriter
    15. Happy (Love Theme from 'Lady Sings The Blues')
    16. We're Almost There
    17. One Day In Your Life
    18. Girl You're So Together
    19. Farewell My Summer Love
    20. I Want You Back (PWL Remix)
    21. It's Your Thing (The J5 In '95 House Remix)
    22. I'll Be There (Acoustic Version) - exclusive bonus track




    06.08.2009 PLAYLIST:
    MICHAEL JACKSON - "king of pop (The Dutch Collection)" (2 CD), LISA NEMZO - "angel", A-HA - "foot
    of the mountain"
    , SILICON DREAM - "time machine", PIA ZADORA - "when the lights go out", WENDY
    & LISA
    - "fruit at the bottom", MARIANNE ROSENBERG - "und du kannst nichts dagegen tun", VICKY
    LARRAZ
    - "huracan", FALCO - "data de groove", JOYCE SIMS - "come into my life", BONNIE BIANCO -
    "just me", BOBBY "O" - "and his banana republic" ---> 204 min. avec K. , NINA HAGEN - "fearless",
    SAMANTHA FOX - "touch me"



    EBAYMALAMA ---> http://shop.ebay.de/merchant/loveamn...Q_fromZQQ_mdoZ

  8. #297
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467

    Ausrufezeichen King of Pop noch nicht beerdigt

    Auch mehrere Wochen nach seinem Tod ist Michael Jackson Berichten zufolge noch nicht beerdigt. Wie die amerikanische Internetseite TMZ schreibt, befindet sich der Körper des King of Pop nach wie vor auf dem Forest Lawn Friedhof in Hollywood. Erst vor wenigen Tagen besuchte seine Mutter Katherine hier ihren verstorbenen Sohn.

    Eine Entscheidung zu einer endgültigen Ruhestätte für Jackson gibt es bisher nicht. Sein Bruder Jermaine kämpft für eine Beerdigung auf dessen Neverland Ranch, stößt damit aber bei den restlichen Mitgliedern des Jackson-Clans auf Unverständnis. Ihrer Meinung nach habe Jacko seinem Anwesen nach den Vorwürfen der Kinderschändung und dem anschließenden Prozess bewusst den Rücken gekehrt.

    http://www.bunte.de/stars/michael-ja...aid_11517.html


    12.08.2009 PLAYLIST:
    PET SHOP BOYS - "yes, etc. (Special Edition)" (2 CD), V.A. - "CYAN collection" (DVD-R), MILLIE SCOTT
    - "love me right", RICK ASTLEY - "12" collection", DEAD OR ALIVE - "nukleopatra", PRINCESS - "all
    for love"
    , KRAFTWERK - "electric cafe", HEIDI STERN - "heidi stern", TWO OF US - "inside out", WA
    WA NEE
    - "wa wa nee" ---> 167 min. avec K. ---> JOACHIM WITT - "moonlight nights", PEBBLES -
    "pebbles", BELOUIS SOME - "living your life", ROBIN GIBB - "walls have eyes", DAVID CASSIDY -
    "romance"



    EBAYMALAMA ---> http://shop.ebay.de/merchant/loveamn...Q_fromZQQ_mdoZ

  9. #298
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Lange wurde spekuliert, nun ist es gewiss: Michael Jackson ist an einer Überdosis des starken Betäubungsmittels Propofol gestorben. Die Gerichtsmedizin wertet den Fall als Tötungsdelikt - und rekonstruiert die letzte Nacht im Leben des Superstars.

    Los Angeles - Michael Jackson ist nach Untersuchungen der Gerichtsmediziner an einer Überdosis des starken Narkosemittels Propofol gestorben. Das geht aus Gerichtsdokumenten hervor, die von der "Los Angeles Times" und dem US-Sender CNN in Auszügen veröffentlicht wurden. Das 32 Seiten umfassende Dokument steht im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen Jacksons Privatarzt Conrad Murray.

    Demnach hatte der Kardiologe dem unter Schlaflosigkeit leidenden Sänger über viele Wochen hinweg täglich Propofol in einer Dosierung von 50 Milligramm per Infusion verabreicht. Das starke Betäubungsmittel wird normalerweise nur in Krankenhäusern gespritzt und erfordert die ständige Überwachung des Patienten.

    Durch die Aussagen Murrays lassen sich die letzten Stunden im Leben des Popstars rekonstruieren: Der Arzt war nach eigenen Angaben am 25. Juni 2009 nur für wenige Minuten aus dem Schlafzimmer Jacksons gegangen. Bei seiner Rückkehr habe der Popstar nicht mehr geatmet. Sowohl Murrays als auch spätere Wiederbelebungsversuche im Krankenhaus scheiterten.

    Den Aussagen zufolge hatten die von Murray verabreichten Beruhigungsmittel in der Nacht vor Jacksons Tod keine Wirkung gezeigt. Fünf Mal war der Arzt in der Nacht bei Jackson gewesen und hatte ihm verschiedene Medikamente gegen seine Schlaflosigkeit verabreicht - unter anderem Valium, Lorazepam und Midazolam.

    Wiederholt habe Jackson um Propofol gebeten, sagte Murray den Dokumenten zufolge aus. Um 10.40 Uhr morgens (Ortszeit) habe er nachgegeben und ihm das Betäubungsmittel verabreicht, so Murray. Der Popstar sei daraufhin eingeschlafen. Murray blieb nach eigener Aussage rund zehn Minuten an der Seite seines Patienten und verließ dann den Raum, um zur Toilette zu gehen. Bei seiner Rückkehr - rund zwei Minuten später - hatte Jackson aufgehört zu atmen.

    Gegen Murray wird ermittelt - bislang wurde aber keine Anklage erhoben

    Murrays Anwalt hat den zeitlichen Ablauf, der aus der beeideten Erklärung des Arztes hervorgeht, bezweifelt und als "Theorie der Polizei" bezeichnet. "Dr. Murray hat den Ermittlern nie gesagt, dass er Michael Jackson um 11 Uhr morgens gefunden und er nicht geatmet hat." Zu dem Fazit der Gerichtsmediziner wollte er sich nicht äußern. "Wir werden die Untersuchung der Gerichtsmedizin kommentieren, nachdem sie offiziell veröffentlicht worden ist." Das soll erst geschehen, wenn auch die Untersuchungen der Polizei abgeschlossen sind.

    Aus Ermittlerkreisen hieß es, der Tod des Sängers werde als Totschlag gewertet. Das sagte ein nicht namentlich genanntes Mitglied der Strafverfolgungsbehörden der Nachrichtenagentur AP.

    Das Fazit des Gerichtsmediziners, wonach es sich um Totschlag handelt, bedeutet jedoch nicht automatisch, dass der Sänger einem Verbrechen zum Opfer fiel. Allerdings macht der Beschluss eine Anklage gegen Leibarzt Murray wahrscheinlicher. Gegen den Mediziner wird wegen eines Tötungsdelikts ermittelt - bislang wurde allerdings keine Anklage erhoben.

    Die tödliche "Milch"

    Ein Sprecher von Jacksons Familie teilte am Montag laut "USmagazine.com" mit, dass die Angehörigen "volles Vertrauen" in den Rechtsweg haben und sich auf den Tag freuen, "wenn der Gerechtigkeit genüge getan wird".

    Die jetzt bekanntgewordenen Unterlagen zeichnen ein deutliches Bild von Jacksons starkem Medikamentenkonsum. Murray zufolge sprach der Sänger im Zusammenhang mit Propofol, einer weißlichen Flüssigkeit, von seiner "Milch". Er habe zahlreiche Einstiche in Jacksons Händen und Füßen entdeckt, doch Jackson habe ihm darüber keine konkrete Auskunft geben, gab der Arzt zu Protokoll.

    Seiner Aussage zufolge war er nicht der erste Mediziner, von dem Jackson Propofol erhielt. Zwei Ärzte in Deutschland, die nicht namentlich genannt wurden, hätten Jackson ebenfalls das Narkosemittel gespritzt.

    Murray war seit Mai für monatlich 150.000 Dollar bei Jackson angestellt und sollte ihn auch auf seine geplante Konzerttour nach London begleiten. Der Privatarzt hat sich kürzlich erstmals seit dem Tod seines berühmten Patienten zu Wort gemeldet. In einer einminütigen Videobotschaft, die bei YouTube veröffentlicht wurde, beteuert Murray, er habe alles getan, was er konnte.

    http://www.spiegel.de/panorama/leute...644749,00.html


    19.08.2009 PLAYLIST:
    ANIMOTION - "animotion", DARYL HALL & JOHN OATES - "12 inch collection", CAROLINE LOEB - "loeb
    c.d."
    , SHANNON - "do you wanna get away", WWF SUPERSTARS - "wrestlemania - the album", AMII
    STEWART
    - "amii", GARY NUMAN - "jagged", MEN WITHOUT HATS - "collection", NU SHOOZ - "told u
    so"
    , WILL TO POWER - "will to power", TIGHT FIT - "greatest hits", LUCIO BATTISTI - "e già", AZUL
    Y NEGRO
    - "mercado comun" (CD-R), DANIELA MERCURY - "o canto da cidade", SONIA - "everybody
    knows"
    , LA TOYA JACKSON - "la toya", FANCY - "forever magic"



    EBAYMALAMA ---> http://shop.ebay.de/merchant/loveamn...Q_fromZQQ_mdoZ

  10. #299
    Benutzerbild von okinawa

    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    1.752

    AW: Der Fall (von) MICHAEL JACKSON ?

    Das nimmt ja wirklich Formen mittlerweile an, dagegen ist die Zahnpasta von Dieter Baumann ja gar nichts gewesen...

  11. #300
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Der Fall (von) MICHAEL JACKSON ?

    Du sagst es... und unter der Erde ist er immer noch nicht. Jetzt sollte er endgültig an seinem Geburtsag, dem 29. August, beerdigt werden - jetzt wird aus irgendwelchen Gründen wieder nichts draus.

Ähnliche Themen

  1. Michael Jackson...
    Von boyigel im Forum 80er / 80s - LABERFORUM / TALK ABOUT
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 19.07.2013, 17:51
  2. Michael Jackson
    Von Lightburg im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 21:43
  3. Michael Jackson
    Von MusiMaus im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2004, 12:02
  4. Michael Jackson Puppe
    Von stern2203 im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2004, 00:35
  5. Michael Jackson`s "captain Eo"
    Von Link im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.11.2002, 23:56