Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 43

Der gute Riecher

Erstellt von Muggi, 22.03.2006, 17:10 Uhr · 42 Antworten · 4.024 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von MaxiMan

    Registriert seit
    02.04.2002
    Beiträge
    839
    Ich war in den 80ern schon ein wenig stolz, wenn ich Kumpels Songs vorspielen konnte, die diese noch nicht kannten aber ebenso für gut empfanden. Viele dieser „Empfehlungen“ landeten später (manche nach einigen Wochen, manche nach Monaten) in den Charts. Besonders toll war es, eine extrem gute Maxi-Version zu haben. In Erinnerung ist mir vor allem Paul Hardcastle mit „19“ geblieben. Ich hatte das Tape zu einem Sportfest mitgebracht und eine wahre Euphorie entfacht. Cool war, dass man den Song jede Woche in einer neuen Version vorstellen konnte.

    Schlimm fand und finde ich dieses Kokettieren nicht, da ich weder meinen Kumpels überlegen sein wollte, noch eine „Entwertung“ verspürte, wenn die Songs massenkompatibel wurden.

    Aus den 90ern ist mir Rosenstolz in Erinnerung. Mein erstes mit der Band erlebtes Konzert fand 1995 (da gab es die Band schon einige Jahre) vor knapp 100 Zuschauern statt. Heute hat die Band immense Erfolge, die ich ihnen von Herzen gönne. Der Unterschied zu damals ist die nicht mehr präsente Heimeligkeit bei den Konzerten. Ich weiß noch, dass ich bei den ersten Konzerten in Berlin wildfremde Leute kennengelernt habe, nur weil auch diese die Gruppe toll fanden. Das passiert heute nicht mehr. Aber: Entscheidend für meine innere Distanz zu Rosenstolz ist nicht ihr Erfolg, sondern das veränderte musikalische Arrangement. Und das sich Bands entwickeln (auch die ohne Erfolg), ist nichts Ungewöhnliches. Als Fan der ersten Stunde verwechselt man diesen Punkt jedoch häufig mit dem Verändern aufgrund des Erfolges.

    P.S. Dank dieses Forums sind aber umgekehrte Erscheinungen (Band in den 80ern persönlich unbekannt aber heute sehr geschätzt), ebenso häufig. Ich kannte damals kaum französische Songs und mein Wissen über den Italo-Sound war auch eher oberflächlich.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von disgrace

    Registriert seit
    28.10.2005
    Beiträge
    120
    Wie ist denn die Lauflänge von "ursprünglichen" Versionen von "West End Girls"?

  4. #23
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    disgrace postete
    Wie ist denn die Lauflänge von "ursprünglichen" Versionen von "West End Girls"?
    Maxi: 7:50

    Mir ist noch eingefallen, daß ich Mysterious Art - Das Omen im WOM gehört habe und ich mir sofort die Maxi gekauft habe. Ich hatte das Lied schon für mich totgehört, als es dann ca. 6 Monate später in Deutschland auf Platz 1 war.

  5. #24
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Hallo disgrace,

    Angaben ohne Gewähr (da ich nicht alle davon besitze):

    First Release (1984):
    --------------------
    West End Girls (original 7" version) 4:14
    West End Girls (nouvelle version) 4:10
    West End Girls (nouvelle version edit) 3:23
    West End Girls (original extended version) 7:50
    West End Girls (original extended edit) 5:00

    Second Release (1985):
    -----------------------
    West End Girls (7" mix) 3:55
    West End Girls (10" mix) 7:05
    West End Girls (dance mix) 6:31
    West End Girls (shep pettibone mastermix) 8:09
    West End Girls (disco mix) 9:04 - von der LP/CD "Disco"
    West End Dub 9:31
    West End Girls (album version) 4:41


    1986 Remix (1986):
    ------------------
    West End Girls (remix '86 single version) 3:28
    West End Girls (remix '86) 5:00

    Viele Grüße.

    synth66.

  6. #25
    Benutzerbild von RumpelStar

    Registriert seit
    16.04.2005
    Beiträge
    138
    Also ich muss Muggi mal ein wenig in Schutz nehmen.

    Ich kann ihn in einer Hinsicht schon verstehen.
    Und zwar habe ich sehr heufig ähnliche Erfahrungen gemacht. Wenn ich jemanden ein noch unbekanntes Stück vorspiele und ständig nur belächelt werde "was ist denn das für ein Mist" und später dann, wenn der Song bekannt ist und überall zu hören ist DIE SELBEN LEUTE plötzlich die größten Fans sind und sich komischerweise auch nicht mehr daran erinnern können wie schlecht sie diesen Song mal fanden, dann habe ich dafür kein Verständnis mehr. Sowas ärgert einen schon. Das sind aber auch Menschen die einem auch nicht wirklich erklären können was sie denn nun so gut an dem Song finden.

  7. #26
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    930
    oder sehr oberflächliche Typen, ebend keine Music Ästheten...

  8. #27
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Mir ist gerade noch ein anderes Beispiel eingefallen, auch wenn sich das in den 90ern abgespielt hat. Ja, ich bekenne, ich fand und finde das erste Melanie C-Album gut, welches mir erstmals beim Einkaufsbummel akustisch "unter die Ohren" kam. Da hatte die Hintergrundbeschallungsabteilung ganze Arbeit geleistet. Das war allerdings zu dem Zeitpunkt, wo gerade die erste Auskopplung "Goin' Down" draußen war, die keinen sonderlichen Erfolg hatte. Doch gerade dieser sehr rockige Song gefällt mir nach wie vor eigentlich am besten. Ich also das Album gekauft und siehe da, einige Wochen später haute die Platte mit der Single "I Turn To You" chartstechnisch voll rein. Wobei ich bis heute den Albummix deutlich besser finde...

  9. #28
    Benutzerbild von timosend

    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    620
    Unglaublich wieviel Leute ROSENSTOLZ schon kannten,bevor sie so erfolgreich waren.Ich bin mindestens seit 1996 Fan der beiden (mein Lieblinstitel ist DER MOMENT) und war mit meiner Frau 1996 oder 97 bei einem kleinen Konzert in Hamburg.Ziemlich geil!

  10. #29
    Benutzerbild von Patty

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    76
    Mir geht's bei einigen Bands auch so, früher fand ich sie toll, und jetzt muss ich sie mir nicht wirklich mehr antuen...

    mal als Beispiel Rammstein:

    - erstes Konzert 19.10.95 als Vorband von "Project Pitchfork"
    (Berlin, Huxley's Neue Welt)
    - dann 03.12.95 bereits als Hauptact
    (Berlin, Loft (winzig kleiner Laden)
    - letztes Konzert 27.09.1996 - 100 Jahre Rammstein, Arena, Berlin

    danach nie wieder...
    ...war am 14.06.97 auf 'm Wuhlrock Open-Air, wo Rammstein der "tolle" Hauptact waren, bin dann gegangen als sie anfingen zu spielen...

    Bei Rosenstolz war 's so ähnlich, habe die das erste Mal so 1994 gesehen, danach noch 'n paar Mal, und fand's später auch nicht mehr so toll...

    Schlimmstes Negativbeispiel für die Anpassung an eine neue Zielgruppe sind für mich immer noch Oomph!...
    Als ich damals 1992 ihre erste Platte hörte, war ich total begeistert von den Jungs, und live waren sie ja auch genial, aber seit ihrem Song "Eckstein" und dem damit verbundenen Teenie-Hype sind sie für mich nur noch absolut lächerlich. Dieses ach-wir-sind-ja-so-böse-Getue ist doch nur noch megapeinlich!!
    Wenn ich heute Interviews von Dero (dem Sänger) höre bzw. lese, kann ich nur noch den Kopf schütteln.
    Wirklich schade, waren mal echt 'ne tolle Band mit super genialer Musik...


    Aber wie hier schon mal erwähnt wurde, ändern sich nicht nur die Musiker mit der Zeit und mit den neuen Fans, sondern man ändert ja auch persönlich seinen Musikgeschmack bzw. auch die Ansprüche, die man an gute Musik stellt.

  11. #30
    Benutzerbild von Citi

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    587
    Also ich fand Rammstein in den Anfängen gut und finde sie jetzt auch noch gut, die Musik hat sich ja nicht verändert.Oomph fand ich früher ziemlich bescheiden mit ihrer merkwürdigen Symbiose aus Electro und Metall.Mittlerweile gehören sie zwar nicht zu meinen Lieblingsbands, aber ich finde sie um einiges besser als damals.Wie sie benehmen ist für mich zweitrangig, interessiert mich relativ wenig, da ich nur auf die Musik achte, selbst Texte interessieren mich relativ wenig.
    U2 fand ich damals auch um Längen besser, ebenso Depeche Mode, Erasure, Simple Minds.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gute Coverversionen
    Von murmel im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 20:20
  2. gute ska-platten
    Von Engel_07 im Forum 80er / 80s - PUNK / INDIE / SKA
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 14:40
  3. gute coverversionen
    Von momofirst im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.06.2006, 20:33
  4. Die "gute" Post
    Von Darkmere im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 17:33
  5. Qualitativ gute Mcs?
    Von Imaginary Boy im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2002, 18:03