Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Der Reiz von Italo-disco?

Erstellt von Heinzi, 13.02.2002, 07:42 Uhr · 5 Antworten · 809 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    Ich hab' kürzlich das erste Mal Topo & Robys "Under the ice" gehört...

    Minimaler Sound, katastrophaler Gesang, mieses Englisch, hanebüchene Story...

    Ich mag den Song....
    Ich mag Italo-Disco...

    Hab' mir danach mal überlegt, woran's eigentlich liegt...

    Ist es einzig der Nostalgie-Faktor, weil es sich bei der Musik halt um ein letztes Überbleibsel längst vergangener Tage handelt..?
    Der altbekannte Charme älteren Trashs...?
    Die willkommene Stimulation grundlegender Bedürfnisse und Triebe durch eine in jederlei Hinsicht "einfache" Musik..?

    Sicherlich von allem was...

    Trotzdem wird dadurch der Reiz dieser Stilrichtung noch nicht abschliessend erklärt, da fehlt mir noch was...

    Aufgrund der Fülle von Italo-Produktionen kann davon ausgegangen werden, dass damals nach dem "Giesskannenprinzip" unzählige Songs auf den Markt geschmissen wurden nach dem Motto, der eine oder andere (erfolgreiche) Treffer werde schon dabei sein (was dann ja auch der Fall war, einige der grössten Hits der 80er sind bekanntlicherweise Italos..)...
    Bei vielen Tracks hab' ich dabei das Gefühl, es handle sich um Laienproduktionen, bei denen mal kurz die in Jugendtagen selbst fabrizierten Heldencomics oder verschlungenen Liebesromane nach ner verwertbaren Story durchpflügt wurden, die sympathische Nachbarstochter mit ner 2 in Englisch (oder welche Noten sie in Italien auch immer verteilen) gebeten wurde, das auf dieser Grundlage flugs verfasste Epos zu korrigieren, gleich noch deren mit Leidenschaft unter der Dusche singende Schwester nach kurzem Üben des "th" gebeten wurde, das Teil einzusingen (wenn sie hübsch war, umso besser, dann konnte man sich, im Fall der Fälle, ne weitere Suchaktion im Hinblick auf Cover- und Auftrittsgestaltung ersparen) und mal eben die letzten Kröten zusammengekratzt wurden, um für leider nur drei Stunden das Studio um die Ecke zu mieten, wobei's für nen Studiotechniker dann nich' mehr ganz gereicht hat...

    Die Leidenschaft, die unter solchen - oder ähnlichen ;o) - Bedingungen vonnöten war, was Brauchbares zustandezubringen und sei es nur ein Einsatz in der lokalen Disco oder dem Schulradiosender, die Abwesenheit ausgeklügelter Marktanalysen schon im Entstehungsprozess eines Songs (ein Italo muss tanzbar sein und ne schöne Melodie haben - basta!), nicht zuletzt aber natürlich auch der Spass an der Sache, ohne allzu grosses finanzielles Risiko, was, was einem selber gefällt und man selber hören möchte, auf die Beine zu stellen...

    ... ich denke das spürt man heute noch...

    Was meint ihr..?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von UnknownPleasure

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    374
    Es gab da mal einen netten Artikel im Musikexpress, der sich mit Italo Disco auseinandergesetzt hatte.

    Neben den üblichen Verunglimpfungen ("...Urlaubserinnerungen heißblütiger Fleischereifachverkäuferinnen, die immer noch vom Latin Lover träumen und sich deshalb die Scheiben kaufen, die in der Disco am Urlaubsort gelaufen sind...") war auch einiges interessantes zu lesen.

    Die Produzenten müssen wirklich schwer am Rotieren gewesen sein - wochentags die Tracks produzieren und abmischen, um sie dann am Wochenende in ihren Discos auf das Publikum loszulassen.
    Gemessen an der Anzahl der Outputs waren es gar nicht mal so viele Produzenten - wenn der Song fertig war, wurde der passende "Interpret" (Den Harrow...) ausgesucht oder flugs eine Phantomband vorgeschoben. Wer tatsächlich im Studio war, blieb zweitrangig - Studiomusiker und -sänger(innen) gibt es auch in Italien zuhauf.

    Was die Sache noch schwieriger macht...clevererweise haben sich manche Produzenten hinter irgendwelchen Pseudos versteckt, angeblich auch aus steuerlichen Gründen (oh, Italia... ).
    Als passenden Soundtrack zu meinem Posting habe ich mal die "Spirit of Disco" (DCD mixed by Ben Liebrand) in den Player geworfen, und schaue ich gerade ins Booklet. Ist schon erstaunlich, welche Produzenten unter welchem Pseudo auftauchen.

    In dem Artikel wurde auch erwähnt, daß die Produzenten (sorry...aber Italo Disco war nun einmal zu 99% Produzentenmucke) sich von Bands wie Kraftwerk und Depeche Mode inspiriert fühlten und diesen Sounds eben den "italienischen Touch" hinzugefügt hatten. Daß die Texte sowohl linguistisch als auch inhaltlich nicht gerade das Gelbe vom Ei waren...who cared on the dancefloor? Wer in die entsprechenden Discos ging, wollte sicherlich keine Grundsatzdiskussionen über das nukleare Wettrüsten oder die ökopolitische Bedeutung Brasiliens führen, sondern einfach nur eine gute Zeit haben. Und genau dafür hat Italo Disco 1A getaugt.
    Im Vergleich dazu waren viele andere nicht-italienische Produktionen auch nicht besser, ich erinnere da nur mal an das berühmt-berüchtigte StockAitkenWaterman-Team. Was die u.a. mit Rick Astley und uns aller Kylie verbrochen hatten...

    Zugegebenermaßen, wenn ich heute mal einen Italo Disco-Track höre, schwingt da auch eine Menge Nostalgie mit.
    Die Klangqualität ist nicht so berauschend, aber das kann man auch von dem Großteil heutiger Dancefloor-Produktionen behaupten (Hauptsache, der Bass knallt!). Und doch macht es einen Heidenspaß, wenn ich mit meinem ´86 Scirocco im Sommer durch die City cruise, Fenster runter und die Lautstärke auf "Max".
    Lohnt sich allein schon, wenn ich dann die Gesichter der Techno-, HipHop- und sonstiger Kiddies sehe, die mit "Opas" Musik überhaupt nichts anfangen können.

  4. #3
    Benutzerbild von Overpower

    Registriert seit
    09.02.2002
    Beiträge
    361
    Dem ist nix mehr hinzuzufügen.

    An meinem Nicknamen ist vielleicht zu erkennen das ich mich auch immer (noch) dem Italo-Disco Phänomen hingab.

    Den Harrows erstes Album "Overpower" war seinerzeit mein absolutes Lieblingsalbum.

    Aber, wie auch heute zeigte sich ja , welche Italo-Songs es wert sind, immer noch mal im Radio gespielt zu werden oder auf Partys.

    P.Lions Happy Children ist da keine Ausnahme, welcher lange zeit immer wieder in den Discos ,auch wenn sie voller Techno-Jünger war gespielt wurde.

    ca

  5. #4
    Benutzerbild von monofreak

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    791
    Dere Reiz ist ganz einfach die Tanzbarkeit. Nicht mehr und nicht weniger. Wie es mit heutigen Dance-Tracks nicht anders ist.

    Ich habe bei der Fülle an Italo-Songs aber auch den Eindruck, daß einige Good-Will-Veröffentlichungen mit dabei sind. Damit wurden die Labels abgezockt. Wen sie einen (vermeintlichen oder wirklichen) Superhit herausbringen wollten, mußten sie auch noch ein paar blasse Nummern des Produzenten mit einkaufen und veröffentlichen, das dann zwar in ganz kleiner Auflage (weil sowieso alle wußten, dass es nichts wird) aber der Produzent bekam trotzdem seine Kohle. Bei ZYX muß es in den 90ern auch so gewesen sein ...

  6. #5
    Gast2332
    Benutzerbild von Gast2332
    @UnknounPleasure

    Mir haben die S.A.W. "Verbrechen" an Rick und Kylie sehr gut gefallen,besonders-Take me to your heart-und-The Locomotion-

    Kaj

  7. #6
    Benutzerbild von UnknownPleasure

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    374
    @ monofreak:

    Möglich...ich glaube eher an den "NDW-Effekt". Als sowohl Produzenten als auch die Labels mitbekommen hatten, daß ein Markt vorhanden war, wurde auf Teufel komm raus produziert.
    Ohne Italo Disco hätten Labels wie ZYX oder Special Interest Stores wie Tractor Records (Hamburg) bestenfalls nur kurzfristig existiert.

    Witzigerweise hat das mit Synthpop nie funktioniert - zumindest habe ich in diesem Genre niemals einen ähnlichen Ausverkauf gesehen wie z.B. beim Techno.

Ähnliche Themen

  1. Italo Disco DVD?
    Von mischaef im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 11:56
  2. Italo-Disco auf DVD?
    Von K-BARRE im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2005, 16:47
  3. Italo Disco DVD´s?
    Von Cessy im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 12:07
  4. Italo Disco Party in der Disco. Was haltet ihr davon?
    Von DJ AXEL F. im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.2004, 15:13
  5. Italo Disco
    Von Deak im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.06.2004, 13:26