Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Die 68er als wichtiges Musikmarkt-Klientel in den 80ern

Erstellt von Die Luftgitarre, 27.08.2003, 17:06 Uhr · 14 Antworten · 1.107 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    djrene postete
    Ich habe mich nur dagegen gewehrt, daß Interpreten die definitiv KEINEN AOR machen als solche bezeichnet werden.
    Schon klar. Aber gibt es denn einen Sammelbegriff für das oben aufgeführte Interpreten-Spektrum (in den Kreisen meiner Eltern erscheint halt immer genau diese Mischung als DER Musikgeschmack, "den man in dem Alter halt so hat".)

    Ich selber finde, daß die genannten Interpreten von durchaus unterschiedlicher Qualität sind:

    - Ich ein ein 100%iger Dire-Straits-Fan, finde auch einiges von Gerry Rafferty und von Billy Joel seeehr gut, und auch Bruce Springsteen hatte "seine großen Momente" (auch wenn ich den nicht andauernd hören könnte)

    - Eric Clapton, ZZ-Top, Huey Lewis und Don Henley Solo finde ich recht langweilig

    - Und Phil Collins kann ich irgendwie ÜBERHAUPT nicht hören.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    Oldies


    Spaß beiseite. Vielleicht Classic-Rock? Aber AOR hat definitiv nix, aber auch gar nix mit alten Sachen zu tun. Im übrigen streiten sich die Leute eh drum ob nicht Album Orientated Rock (statt Adult OR) die bessere Erklärung ist, also Musik die den Augenmerk auf ein komplettes Album richtet, nicht nur auf die auszukoppelnden Singles. Eine Mischung aus beidem ist wohl zutreffend.

  4. #13
    Benutzerbild von Die Luftgitarre

    Registriert seit
    09.10.2002
    Beiträge
    1.204
    Ich hab mal ein bißchen gegooglet, und es sieht so aus, daß sich die Verwirrung beim Stichwort OAR um folgende drei Begriffe dreht, die unabhängig voneinander entstanden sind und sich nur teilweise überschneiden (und in den USA gebräuchlicher sind als hierzulande):

    - "Mainstream-Rock"
    Kam in der Mitte der 70er auf als Sammelbezeichnung für alle Rock-Bands, die sich vom Hard-Rock abgrenzten. Da aber auch die strikte Beachtung des Radioformats ein Kriterium war, schließt dieser Begriff wohl auch Bands aus dem Bereich "Art-Rock"/Konzeptalben" wie Pink Floyd aus. (Ob der Glam-Rock noch mit reinzählte ist unklar, aber eher unwahrscheinlich wegen des fließenden Übergangs Glam-Rock-/Hard-Rock; und auch unwichtig, da die Zeit des Glam-Rocks spätestens 1975/76 eh vorüber war) (Unklar ist auch, ob primär Teenie-adressierte Party-Rock-Songs wie von Brian Adams in den 80ern hier mit reinfallen)

    - "Stadion-Rock"
    Kam als Begriff Ende der 70er auf, nachdem viele Bands mit Massenanhang dazu übergegangen waren, für ihre Konzerte Fußball-Stadien anzumieten. Hierunter fallen dann aber auch viele kommerziell erfolgreiche (semi-)Hard-Rock-Bands, während manche Mainstream-Band dafür dann doch nicht genügend Massenanhang hatte oder auch Konzert-Stil her Stadien für unpassend hielt.


    -"Adult-orientated-Rock" (/"Album-orientated-Rock")
    Kam ebenfalls Ende der 70er als Begriff auf und ist am unklarsten. Insbesondere die Variante "Album-Oriented-Rock" legt die Vermutung nahe daß hiermit auch Bands wie Pink Floyd gemeint waren, der Begriff sich also überschneidet mit dem älteren "Progressiv-Rock"/"Art-Rock". Die Variante "Adult-..." deutet wiederum mehr in Richtung auf eine Mischung aus Mainstream-Rock und "reiferem" Melodic-Hard-Rock und scheint durch den Anklang von "Adult" an "erwachsene bürgerliche Existenz" einen zu drogenlastigen Progressiv-Rock auszuschließen.

    Den ganz oben beschrieben Musik-Mix würde ich so gesehen am ehesten als 80er-Mainstream-AOR (A für "Adult"!) umschreiben.

  5. #14
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    @DJ Rene

    Ich dachte immer AOR wären solche Gruppen wie Journey, REO Speedwagon, Steve Perry (dann solo) usw. Liege ich da jetzt auch völlig falsch???

  6. #15
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    waschbaer postete
    @DJ Rene

    Ich dachte immer AOR wären solche Gruppen wie Journey, REO Speedwagon, Steve Perry (dann solo) usw. Liege ich da jetzt auch völlig falsch???
    Da liegst Du völlig richtig. Das ist AOR reinsten Wassers. btw: Steve Perry ist GOTT!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Unterschiede zw. europäischem und US-Musikmarkt in den 80ern
    Von Die Luftgitarre im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 20:30
  2. Der Musikmarkt wird 50
    Von plattenboss im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 12:42
  3. Musikmarkt und BRD/AUT/CH-Charts
    Von ICHBINZACHI im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 17:54
  4. Chartsposter 1991 Musikmarkt (D & UK)
    Von Edimes im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 23:30
  5. Musikmarkt stellt Hitparadenjahrbücher ein
    Von ICHBINZACHI im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2005, 21:12