Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 27

Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

Erstellt von waschbaer, 13.10.2008, 18:56 Uhr · 26 Antworten · 2.353 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Normalerweise ist ja von den Stammusern - zumindest untereinander - so einigermaßen bekannt, wer in etwa welchen Musikgeschmack hat.

    Trotzdem gibt es hin und wieder Ausreißer, die eigentlich eher einem Musikstil angehören, den man gar nicht mag, aber genau dieses eine Lied schätzt man dann doch.

    So bin ich jedes Mal erstaunt über Sonny, wenn sie bei den Chartspielwertungen eher der Fraktion Hard´n´heavvy angehört und dann auf einmal einen Michael Jackson-Titel bepunktet.

    Ich habe es ja in der aktuellen Runde des Chartspiels nicht anders gemacht.


    Daher die Frage in die Runde - gibt es solche "stilmäßigen Ausreißer" in eurem persönlichen Musikgeschmack?

    Dürfte ja weitestgehend bekannt sein, dass ich mit Black Music im Allgemeinen (und auch in den 80ern) nicht allzu viel anfangen kann.

    Bands wie Dynasty, Mtume, Kool & The Gang oder Einzelinterpreten wie Lionel Richie, Michael Jackson und ähnliche sind mir musikalisch ein absoluter Graus. Trotzdem gibt es drei Titel, die ich aus dem weitesten Bereich "Black" ganz gut finde.

    Rockwell: Somebody´s watching me

    Fand ich damals eine Übernummer und gefällt mir auch heute noch gut.

    Michael Jackson: Wanna be startin´ something

    Neben Dirty Diana und Human nature so quasi die einzigen Titel, die ich von Michael Jackson gut hören kann. Beat it, Billie Jean oder aus den 80ern von mir aus auch noch Bad finde ich nach wie vor grottenschlecht.

    Shannon: Let the music play

    Einmal gehört und im Gehörgang festgesetzt. Nach wie vor für mich ein guter und eingängiger Titel.

    So, ihr seid dran.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Na dann werde ich mich mal outen

    Ich bin ja kein Fan von so Tralala-/Discofox-/Trash-/Seichtpopmusik. Aber ich mag "Slice me nice" von Fancy und "Stop 'n go" von Peter Kent, wahrscheinlich weil da Erinnerungen dranhängen. "Slice me nice" wurde so um '84 rum immer in der Disco gespielt jaja ich weiß, ich war im aller-uncoolsten Laden der Stadt zugange und "Stop 'n go" ist so ein Klassenfahrthit von '81. Auch Anekas "Japanese Boy" finde ich irgendwie süß - "Little Lady" dagegen extrem trashig. Das eine oder andere Modern Talking-Lied, besonders "You're my Heart, you're my Soul" hat bei mir auch einen Erinnerungsbonus an Discozeiten. Als "Übernummer" würde ich die genannten Lieder nun nicht gerade bezeichnen, aber sie zaubern mir ein Nostalgielächeln auf die Lippen und entlocken mir einen "ach jaaa, damals war's..."-Seufzer und deshalb mag ich sie irgendwie.

    Ich würde jetzt auch gerne sagen, dass ich ja eigentlich Metal nicht mag mit Ausnahme dieses und jenes Lieds, aber mir fällt dazu spontan nur "Beth" von Kiss ein und das ist ja nicht gerade Metal und auch Kiss zählen glaube ich eher nicht dazu Ach ja, "Runnin' with the Devil" von Van Halen und "Living in Paradise" von David Lee Roth sind ziemlich cool. Von Def Leppard habe ich auch einige Sachen gehört, die mir ganz gut gefallen, kann sie aber nicht beim Namen nennen.

  4. #3
    Benutzerbild von Soundfeile

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    822

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    "Little Lady"
    Das macht dich langsam fertig, ne?

  5. #4
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Jaaaaa! Zumal mir bei der Erinnerung an Little Lady noch nachträglich die Ohren abfallen. Meine Nachbarinnen aus der Wohnung über mir, Zwillinge, anno 1981 elf Jahre alt, müssen in jenem Jahr ihre musikalische Erweckung gehabt haben. Sie dudelten so einiges aus den damaligen Charts, was ich bis in mein Zimmer hörte und am liebsten hörten sie Adam Ant und eben Aneka. Bei Little Lady jaulten sie jedes Mal dieses "uuuu-uh hu hu hu" im Duett mit, und zwar so lautstark, durchdringend und falsch, dass ich, die im Zimmer darunter so gediegene Sachen wie Mike Oldfield, Alan Parsons und Barclay James Harvest hörte, bald vom Bett fiel. Grauenvoll! Ist es in Anbetracht dieser Erinnerung, die mir auch heute noch deutlich im Ohr ist, nicht verständlich, dass ich das Lied nicht gerade liebe?

  6. #5
    Benutzerbild von Soundfeile

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    822

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Es sind ein paar Buchstaben mit 2 Einsen davor, die deine Ohren doch gar nicht quälen. Es ist doch nur ein Spiel.
    Im Übrigen, aus meinem Nachbarzimmer kamen ganz andere Töne. Nicht Little Lady sondern My Fair Lady. Glaub' mir, das waren schon andere Geschütze

  7. #6
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Schön, daß ich den ein oder anderen hier nach all den Jahren noch überraschen kann

    Kiss zählen tatsächlich nicht direkt zu Metal. Eher ist das Glam-Rock bzw. Hard Rock, aber sie sind doch die "Miterfinder" des massentauglichen Metal, der für die Charts geeignet war

  8. #7
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Genau, davon gab's ja noch so einige andere, Europe zum Beispiel. Also kann ich von mir sagen, dass es bei "echtem" Metal wirklich bislang noch keine Ausnahme für mich gegeben hat und meine Ausnahmen dann doch eher dem Hard Rock angehören

  9. #8
    Otto
    Benutzerbild von Otto

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Ich oute mich mal, dass ich das erste Album von Modern Talking besitze. Eigentlich mag ich die Musik rund um Dieter Bohlen weniger, aber das erste Album ist mit Klassenfahrts-Erinnerungen (1985) verbunden.
    Eine LP aus den 70ern mit volkstümlicher Musik habe ich sogar, obwohl das die eigentlich von mir am wenigsten gemochte Musikrichtung ist. Aber es handelt sich bei der LP um Kindheitserinnerungen, außerdem ist diese Aufnahme noch sehr "gemäßigt", wenn man sie mit anderen Volksmusik-Veröffentlichungen vergleicht (darauf ist z.B. "La Montanara" von einem Männerchor, diverse Instrumentals...).

    Metallica ist auch nicht so 100% mein Stil, aber z.B. "Nothing Else Matters" aus den frühen 90ern hebt sich sehr positiv hervor.

    Oder diese ganze House-Welle Ende der 80er, welche unsere geliebte "wirkliche" 80er-Musik ablöste, eigentlich kaum mein Fall, aber z.B. "Numero Uno" von Starlight höre ich immer noch gern.

    Die Stock-Aitken-Waterman-Schiene höre ich auch nicht ganz so gern, aber ein paar ganz frühe Werke von denen sind OK bis gut, z.B. "They Say It's Gonna Rain" von Hazell Dean.

  10. #9
    Benutzerbild von SonnyB.

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    8.765

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Zitat Zitat von Otto Beitrag anzeigen

    Metallica ist auch nicht so 100% mein Stil, aber z.B. "Nothing Else Matters" aus den frühen 90ern hebt sich sehr positiv hervor.
    Da gehts dir wie zig Tausend "Normalos", die plötzlich feststellten "Hm... Metaller können ja singen" und beim hören der Alben davor und danach dringend dann Digitalis brauchten .

  11. #10
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Heavy Metal ist auch nicht so mein Ding, aber da gibt es ja noch andere Richtungen, die ich so gar nicht mag, trotzdem gibt es in allen Fällen Ausnahmen.

    Heavy Metal: Van Halen, Iron Maiden, Metallica und Pantera gehören generell zu gerne gehörten Bands. Ansonsten beschränkt es sich auf wenige Tracks (z.B. "Silent lucidity" von Queensryche, ein paar wenige Sachen von Motörhead, und auch ganz ok: "Balls to the wall" von Accept). Zu allem anderen habe ich nicht so den Zugang

    Black Music: da gibt es auch so 8-15 Songs, die ich wirklich klasse finde, so z.B. "Jungle love" von The Time, "Operator" von Midnight Star, "Borderlines" von Jeffrey Osborne, "Wanna be startin somethin" von Jacko, ein paar Sachen von Prince, "Misled" von Kool & The Gang. Ansonsten decken wir den Mantel des Schweigens darüber.

    House/Acid/Techno: oder wie der Kram zwischen 1987 und 1991 hieß, bevor 2 Unlimited und Eurodance daherkamen und alles verwüsteten... "Sun rising" von Beloved, "Stakker Humanoid" von Humanoid, "Voodoo ray" von A Guy called Gerald, The Shamen... das wars im Großen und ganzen.

    Rap/HipHop: aus den 80ern kannte ich nur LL Cool J und Run DMC, und davon fand ich außer "Walk this way" nichts auch nur einigermaßen okay. Ich muß aber sagen... gerade heute morgen lief "Guilty conscience" und "Stan" vom allseits gehassten Eminem... gar nichts mal so übel der Junge. Und "My name is" und "Without me"... die Texte sind puppenlustig.

    Schlock/Aching/Wateringcan: ganz gruselig, außer ein paar ganz wenigen Werken (vor allem so 1984/85 mit Dead or Alive, aber auch ein paar Singles von 5exKylie) schlichtweg unhörbar. Mir graut schon vor 1988/89 im UK-Chartspiel.

    Italo-Disco incl. Euterpop: Samantha Fox und Sabrina & Co. hatten je zwei herausragende Eigenschaften, und das war nicht ihre Stimme. Wobei ich Sam Fox`s Song "Naughty girls need love too" durchaus was abgewinnen kann. Bei Italo sieht es dann doch noch etwas anders aus, da gibt es mit Songs von Do Piano, Hipnosis, Righiera und Shamall durchaus Anwärter in meiner Top 500 Alltime Faves Liste.

    Typisches 80er Großraumdisco Trallala: ich weiß nicht, wie man das sonst umschreiben soll, was Bohlen und Co. in den 80ern gemacht haben. da gefällt mir absolut gar nichts von, mit einer kleinen trashmäßigen Ausnahme: "Schlitz mich nett" von Fancy. Das bleibt fies im gehörgang kleben und man braucht mindestens 3 Portionen Jesus & Mary Chain, um das rauszukriegen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.
    Von Scheul im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 14:47
  2. 80s Songs, eigentlich gut, aber ...
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 13:41
  3. Erfolgreich - aber nicht bei uns ... 1981
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 09:19
  4. Bands/Sänger, die ihrem Stil (nicht) treu geblieben sind
    Von Babooshka im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 18:30
  5. Radioactivity, aber nicht...
    Von 80waymusic im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2002, 16:07