Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

Erstellt von waschbaer, 13.10.2008, 18:56 Uhr · 26 Antworten · 2.356 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Zitat Zitat von Closelobster Beitrag anzeigen
    (z.B. "Silent lucidity" von Queensryche,
    Also dafür mal

    Bis ich dieses las

    Zitat Zitat von Stormrider Beitrag anzeigen
    Ergo wenn Queensryche nicht mit "Silent Lucidity" mal in die Charts eingestiegen wären, würde die heute über bestimmte Genregrenzen hinaus ja auch keinere kennen. Ähnliches gilt für Mr. Big, Extreme, The Scorpions aber auch zum Teil für Metallica, Whitesnake und andere.
    Queensrÿche haben mit Operation Mindcrime wohl eines der wichtigsten, bekanntesten, beachtetsten und besten Konzeptalben der Musikgeschichte vorgelegt. Die haben es damals sogar in die Jugendverblödungszeitschriften wie Bravo geschafft. Natürlich kann es sein, daß man die nicht kennt, es aber jetzt an Silent Lucidity festzumachen, den ganzen Erfolg - nope. In Deutschland war das zugehörige Album Empire übrigens nur das vierterfolgreichste.

    Queensrÿche - mein Spezialthema überhaupt


    Bei Mr. Big und Extrem stimme ich durchaus zu, denn selbst im Rockbereich sind diese Bands nicht übermäßig bekannt, aber Metallica haben für One den Grammy bekommen. Na wenn man dann nicht über die Genregrenzen hinaus bekannt ist. Und das war vor dem Schwarzen Album.

    Bei Whitesnake hängt halt viel davon ab wie man die einordnet. Metal ist das mit Sicherheit nicht. Bluesig angehauchter Hardrock vielleicht. Und vor Here I go again, das übrigens nicht der erfolgreichste Titel der Band ist, gab es Songs wie Fool for your loving, die durchaus auch Nicht-Rockfans bekannt sind.

    Bei Scorpions halte ich mich raus, die finde ich so megakacke. Aber auch da gab es vor Still loving you zig bekannte Alben und "Auftritte" in der Bravo.



    Ausreißer bei mir z.B.:

    Coolio - Gangstas Paradise
    2 Pac - California Love
    Red Hot Chili Peppers (die gehen gar nicht) - Californication
    Blur - Song 2
    DJ Bobo - Pray (nebenbei ein echt netter Mensch)
    Dolls United - Eine Insel ... (aus lokalpatriotischen Gründen)
    Slayer - Raining Blood (mir normal viel zu hart, aber das hat was)
    Gloria Estafan - Turn the beat around
    Imagination - Just an illusion
    Salt & Peppa - Push it
    Michael Jackson - Jede Menge. U.a. Beat it, Bliiy Jean, Thriller, Dirty Diana, They don't care about us (für mich immer noch die Produktion mit dem genialsten Sound)

    usw.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von Stormrider

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    78

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Also dafür mal

    Bis ich dieses las



    Queensrÿche haben mit Operation Mindcrime wohl eines der wichtigsten, bekanntesten, beachtetsten und besten Konzeptalben der Musikgeschichte vorgelegt. Die haben es damals sogar in die Jugendverblödungszeitschriften wie Bravo geschafft. Natürlich kann es sein, daß man die nicht kennt, es aber jetzt an Silent Lucidity festzumachen, den ganzen Erfolg - nope. In Deutschland war das zugehörige Album Empire übrigens nur das vierterfolgreichste.

    Queensrÿche - mein Spezialthema überhaupt


    Bei Mr. Big und Extrem stimme ich durchaus zu, denn selbst im Rockbereich sind diese Bands nicht übermäßig bekannt, aber Metallica haben für One den Grammy bekommen. Na wenn man dann nicht über die Genregrenzen hinaus bekannt ist. Und das war vor dem Schwarzen Album.

    Bei Whitesnake hängt halt viel davon ab wie man die einordnet. Metal ist das mit Sicherheit nicht. Bluesig angehauchter Hardrock vielleicht. Und vor Here I go again, das übrigens nicht der erfolgreichste Titel der Band ist, gab es Songs wie Fool for your loving, die durchaus auch Nicht-Rockfans bekannt sind.

    Da kannst du noch so lange Argumentieren, ich bleibt dabei, wenn es die besagten Songs nicht gäbe wurde abgesehen von der speziellen Fanszene (aben Hard Rock / Heavy Metal Fans und ihrer Untergenres) niemand die Bands kennen oder auch keiner mehr von den Bands reden - speziell hier in Deutschland nicht wo schon seit Jahrzehnten diese Genres faktisch nicht mehr oder nur noch so am Rande stattfinden. Von Van Halen redet ja auch keiner der sich in dem Bereich nicht genauer auskennt von "Finish What Ya Started", "Poundcake" oder "Sucker In A 3 Piece" sondern die Band kennt man in der Allgemeinheit allerhöchstens noch wegen "Jump" oder "Why Can't This Be Love".

    Und so ist's nunmal bei fast allen Bands, oder was fällt dem Musikfan der sich im Metal / Hard Rock nicht auskennt zu Europe ein? Ja richtig, "The Final Countdown" und vielleicht noch "Carrie", aber frag mal entsprechende Personen nach "Stormwind" oder "Seven Doors Hotel" dann wirst du bestimmt ein Fragezeichen auf der Stirn sehen.

    Es mag dir nicht gefallen (mir im übrigen auch nicht) aber der Bekanntheitsgrad einer Band, über die jeweilige Genregrenze hinaus, wurde und wird nunmal extrem über Chartplatzierungen im Bereich von Singles bestimmt, und wer da nicht permanent erfolgreich war (bzw ist) ist auch entsprechend schnell vergessenk, egal wie gut eine Band war bzw ist.

    Queensryche waren vielleicht die beste Metal Band der 80er und ganz frühen 90er, aufgrund von einer EP, vier Alben die man besser nicht machen kann, und einer sehr guten Scheibe in dem Zeitraum, sind sie auch unantastbar, aber aufgrund von fehlenden Singlehits kennt die doch in Deutschland, über den Heavy Metal Fankreis hinaus, keiner mehr.

  4. #23
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    In Anbetracht dessen, dass Sonny uns gerade mit Shakin Stevens und drei Alben, die sie von ihm hat, überrascht hat, sollten wir diesen Thread vielleicht umbenennen in "Leichen, die wir im Keller haben... und zu denen wir stehen"

    In dem Sinne - ich habe die ersten beiden Nena-Alben auf CD. Was ja für viele wahrscheinlich gar nicht so eine Leiche im Keller ist. Aber ich habe sie nicht etwa zu Nenas Hoch-Zeit gekauft, sondern ca. Mitte der 90-er, aus Nostalgiegründen.

    Außerdem habe ich eine Best of Peter Maffay mit seinen Frühwerken aus den 70-ern. Ja, ich liebe das junge-Mann-Entjungferungsepos "Und es war Sommer", das schwülstige "Komm doch heute Nacht zu mir" und das weibliche-Pubertäts-Drama "Josie".

    Dann besitze ich noch "Under the Tree, in the Cave" von Andreas Vollenweider und "Caverna Magica" von Magna Carta. Lila Latzhosenmusik vom Feinsten und beim Anhören sind Räucherstäbchen und Wildkirschtee zwingend vorgeschrieben!

  5. #24
    Benutzerbild von gently69

    Registriert seit
    14.05.2002
    Beiträge
    572

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Zitat Zitat von djrene Beitrag anzeigen
    Bei Whitesnake hängt halt viel davon ab wie man die einordnet. Metal ist das mit Sicherheit nicht. Bluesig angehauchter Hardrock vielleicht. Und vor Here I go again, das übrigens nicht der erfolgreichste Titel der Band ist, gab es Songs wie Fool for your loving, die durchaus auch Nicht-Rockfans bekannt sind.
    Wo du gerade Whitesnake erwähnst: Zu dieser Band habe ich sonst absolut keinen Bezug, aber da gibt es eine Akkusitikversion von "Is this love", die ich rauf und runter hören kann.
    Ansonsten muss ich über Ausreißer mal nachdenken. In den letzten Jahren habe ich mich auch in Musikrichtungen orientiert, die ich früher "nie" gehört hätte.
    Hmm ... da hätte ich z.B. den Soundtrack vom Musical "Les Miserables". Der fällt in meiner Sammlung so ziemlich aus der Reihe.

  6. #25
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Normalerweise mache ich um "Kindergesang" und "Pop von Teenagern" einen großen Bogen und finde solche Songs meist schon wegen der kindlichen Stimme einfach übel, aber eine Ausnahme gibt es. Die Kleine war damals 12 oder 13, als der Titel rauskam und den kann ich heute noch hören.

    Melody: Y´a pas que les grands qui revent


    Und um die meisten Produkte der aufkommenden Dancefloorwelle der späten 80er mache ich auch heute noch einen Bogen. Die folgenden beiden finde ich aber ganz witzig:

    Bomb the bass: Beat dis
    Le Splendid: C´est cela oui

  7. #26
    Benutzerbild von Schweizi

    Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    42

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Da mir aus der Achtziger Musik sehr Vieles sowohl im Mainstream- wie auch in Nebenbereichen gefällt, ist es gar nicht so einfach, zu diesem Thread passende Beispiele zu finden. Mit"Linda" von den Ace Cats und "Manchild" von Neneh Cherry habe ich aber doch zwei Songs gefunden, die ich Klasse finde, aber für meinen Geschmack eher untypisch sind.

  8. #27
    Benutzerbild von Heiko2609

    Registriert seit
    21.09.2008
    Beiträge
    271

    AW: Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...

    Da in einer Nachbardiskussion über die Simple Minds auch die Verwechslung mit Simply Red genannt wurde, möchte ich hier das erste Simply Red Album "Picture Book" anführen.
    Ich habe um Simply Red immer einen Bogen gemacht.
    "Stars" und "For your babies" von etwa 1992 war für mich Allerweltsradio Soulpop.
    Auf "Picture Book" kann man doch hier und dort Potenzial entdecken.
    Und irgendwie habe ich "moneys too tight ..." und "Jericho" doch von früher gekannt.
    Als LP für 2 Euro gekauft.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.
    Von Scheul im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 14:47
  2. 80s Songs, eigentlich gut, aber ...
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 13:41
  3. Erfolgreich - aber nicht bei uns ... 1981
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 09:19
  4. Bands/Sänger, die ihrem Stil (nicht) treu geblieben sind
    Von Babooshka im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2004, 18:30
  5. Radioactivity, aber nicht...
    Von 80waymusic im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.08.2002, 16:07