Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 55

Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

Erstellt von Scheul, 24.08.2005, 14:42 Uhr · 54 Antworten · 5.387 Aufrufe

  1. #41
    Benutzerbild von Neonkex

    Registriert seit
    13.03.2013
    Beiträge
    36

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    Zitat Zitat von waschbaer Beitrag anzeigen
    Heute im Radio gehört: Goldeneye von Tina Turner. Eigentlich ein guter Song, aber die lange mit der Stimme hochgezogene Passage, in der Tina Turner fast schon am Kreischen ist, geht mir so was von auf den Senkel.

    Entschuldige, soviel ich weiß, ist Goldeneye sowas von 90er (1995).

    Ich finde
    Traumboy von der Menke hat was, ist für mich abe reher nur instumental zu "genießen".

    Ich liebe die Erste Allgemeine Verunsicherung, aber das gejodel vom
    Alpenrap macht mich wahnsinnig.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    Zitat Zitat von Scheul Beitrag anzeigen
    @ All: Ich meine keinen totgenudelten Titel, sondern Titel die von Ihrer Machart schon seit IMMER nerven.
    ich zitiere mich mal selber aus Post 21. Wirklich nur Lieder die ihr gut findet, aber irgendwas nervt dann trotzdem.

  4. #43
    Benutzerbild von synmaster

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    944

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    Uahhh, das ist mir zu viel Denkerei. Weil dann müsste ich bei jedem Song jedesmal nachdenken, ob er zum Threadthema passt, und das dann ggf. ausdiskutieren, bis das argumentativ irgendwo passt. Das ist mir zu anstrengend. --- Hand aufs Herz: diese "Lieder mit Nervfaktor"-Threads gab es ja mit anderem Threadtitel schon Jahre zuvor. Somit bedienen sich viele eines Tricks: um nicht allzu sehr den Eindruck zu erwecken, das Rad noch einmal neu erfinden zu wollen, wird dann durch irgendwelche Vorbedingungen der Thread mit Brachialgewalt in irgendein Sub-Thema hineingezwungen, in dem man manövrierunfähig wie ein Schiff im Packeis festsitzt. Hab ich hier schon mehrfach beobachtet. Naja, wer's mag. Ich bin raus. - Rant Over -

  5. #44
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    Zitat Zitat von synmaster Beitrag anzeigen
    Uahhh, das ist mir zu viel Denkerei. Weil dann müsste ich bei jedem Song jedesmal nachdenken, ob er zum Threadthema passt, und das dann ggf. ausdiskutieren, bis das argumentativ irgendwo passt. Das ist mir zu anstrengend. --- Hand aufs Herz: diese "Lieder mit Nervfaktor"-Threads gab es ja mit anderem Threadtitel schon Jahre zuvor. Somit bedienen sich viele eines Tricks: um nicht allzu sehr den Eindruck zu erwecken, das Rad noch einmal neu erfinden zu wollen, wird dann durch irgendwelche Vorbedingungen der Thread mit Brachialgewalt in irgendein Sub-Thema hineingezwungen, in dem man manövrierunfähig wie ein Schiff im Packeis festsitzt. Hab ich hier schon mehrfach beobachtet. Naja, wer's mag. Ich bin raus. - Rant Over -

    Naja, der Thread-Eröffner hat sich schon was dabei gedacht, als er vor acht Jahren diesen Thread startete. Und das hat er ja klar erläutert. Und es ist nun mal ein deutlicher Unterschied, ob man von einem Song genervt ist, weil er

    a) totgedudelt wurde, oder
    b) an sich schon nervig daherkommt, oder wie in diesem Thread
    c) einfach an einer bestimmten Stelle im Lied das Ohr des individuellen Behörerers *immer schon* nervt. Obwohl man den Song eigentlich ja mag!

    Da muss ich mich jetzt nicht durch meine Plattensammlung oder mein musikalisches Gedächtnis wühlen. Entweder hat man solche Songs weil sie sich ganz weit vorne in der "Harddisk" befinden, oder eben nicht! Da gibt's dann auch nix zu diskutieren bis es passt. Ich kenne Leute, die baden regelrecht in jeder Sekunde von "Hotel California" ich muss es gegen Ende hin skippen!

  6. #45
    Benutzerbild von lifestyler

    Registriert seit
    22.07.2008
    Beiträge
    37

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    hmmm...jetzt bin ich aber auch irritiert. Jetzt mal egal was, aber es heißt doch "..aber irgendwas nervt dann trotzdem.." Also wenn der Song durch totdudeln nervt obwohl ich ihn gut finde, ist das was anderes? Dann sind hier aber einige (ältere) Comments falsch. Gut, dann bin ich auch raus.

  7. #46
    Benutzerbild von mialaluna

    Registriert seit
    17.11.2013
    Beiträge
    22

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    also mein grösstes nervlied ist von WHAM - last christmas!!! Das läuft seit über 20 Jahren rauf und runter, ich kann es nicht mehr hören!!!! Obwohl ich wham damals mochte. Auch dieses Weihnachten werde ich vor wut in ein kissen beissen, wenn das lied irgendwo läuft -- spass. Nee, aber das ist mein absolutes Nervlied!

  8. #47
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    Okay ich geb's auf, Scheul beizustehen, wie der Thread gemeint ist! Scheint zwecklos zu sein!

  9. #48
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    Tja, es ist nun mal wirklich schwer, hier was beizutragen, was genau das Thema trifft. Entweder man findet ein Lied toll, dann liebt man es bedingungslos, oder aber man mag es nicht, dann ist es einem auch wurscht, ob es allgemein als gut gilt*. Oder aber man mag Lieder nicht, weil sie mausetot gedudelt sind.

    *Bei mir ist die Musik von Queen so ein Kandidat. Freddie war ein überragender Sänger mit einer tollen Ausstrahlung, aber die Musik trifft einfach nicht meinen Nerv.

  10. #49
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    (Aus Queen hätte was werden können wenn sie nur einen gescheiten Gitarristen gehabt hätten )

    Ich versuchs mal
    Zombie von den Cranberries halte ich eigentlich an und für sich für einen gar nicht so schlechten Song der allerdings durch die absolut grauenhaft grässliche Stimme für mich schon immer unanhörbar war.
    Ähnlich gehts mir grad aktuell mit einem Stück von James Blunt, allerdings keine Ahnung wie es heisst.

  11. #50
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Eigentlich starke Lieder aber mit Nervfaktor.

    Die Cranberries kamen mir auch schon in den Sinn. Zombie fand ich total klasse. Kaufte dann das Album "No Need to argue" und die Musik ist eigentlich auch nicht schlecht, aber sie ist schwermütig wie ein verregneter irischer Sommer. Aber die Cranberries gehören auch wieder nicht hierher, denn die sind nicht 80er Genausowenig wie Portishead. Ich fand "Numb" ganz stark, aber alles andere von ihnen ist Selbstmördermusik.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 80s Songs, eigentlich gut, aber ...
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 13:41
  2. Eigentlich so gar nicht mein Stil, aber ...
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 12:41
  3. Eine starke familie
    Von 00dan im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 12:18
  4. richtig starke Songtexte
    Von musicola im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 23:50
  5. Starke Worte eines "Gutmenschen"
    Von röschmich im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2005, 19:45