Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Ein 80er Phänomen - "falsche" Maxiversionen

Erstellt von Raccoon, 26.09.2004, 13:32 Uhr · 7 Antworten · 1.167 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Augenzwinkernd möchte ich auf eine Sache hinweisen, die mich früher - als junger Jugendlicher - etwas durcheinander brachte und die heute fast ausgestorben ist: "Falsche" Maxiversionen (zirka 1982-1984).

    Damit meine ich 45-rpm-Maxis, die eigentlich die "normale" Version enthielten, die dann für die Single gekürzt (editiert) wurden. Die Maxifassungen jedoch wurden nicht verlängert, sondern waren in vielen Fällen sogar die Album-Fassungen. Dennoch sprachen Radiomoderatoren ab und an auch von speziellen Langfassungen oder Extended Mixen, obwohl es genau betrachtet nicht korrekt ist. Beispiele:

    Trans-X
    - Living On Video; Message On The Radio

    Rock Steady Crew
    - (Hey You) The Rock Steady Crew

    Patrick Cowley
    - Megatron Man

    In allen Fällen waren die Maxis die LP-Versionen. Ich vermute, daß längere (und ja auch tanzbare) Titel nachträglich als radiotauglich eingestuft und dann für die Single gekürzt wurden. Aufgrund des Erfolges der Maxis kam es dann vermehrt zu "richtigen" Maxiversionen und -remixen. Gab es schon vorher, aber noch nicht so häufig wie nach 1983.

    Gruß, Raccoon

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    Das Album Introspective von den Pet Shop Boys ist nach eben diesem Prinzip entstanden. Es wurden bewußt lange Stücke produziert, die dann gekürzt werden sollten.

    Meine Hey You-Maxi von der Rock Steady Crew läuft allerdings auf 33 rpm

  4. #3
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    dj.forklift postete
    Das Album Introspective von den Pet Shop Boys ist nach eben diesem Prinzip entstanden. Es wurden bewußt lange Stücke produziert, die dann gekürzt werden sollten.
    Das kann aber nicht so ganz stimmen, oder gibt es dafür eine Quelle?

    Introspective wurde am 10.10.88 veröffentlicht.

    Domino Dancing wurde am 17.09.88 veröffentlicht.
    Always on my mind wurde am 30.11.1987 veröffentlicht.

    Also beide noch vor Introspective

  5. #4
    Benutzerbild von Fraenkie

    Registriert seit
    23.07.2004
    Beiträge
    371
    Scheul postete
    dj.forklift postete
    Das Album Introspective von den Pet Shop Boys ist nach eben diesem Prinzip entstanden. Es wurden bewußt lange Stücke produziert, die dann gekürzt werden sollten.
    Das kann aber nicht so ganz stimmen, oder gibt es dafür eine Quelle?

    Introspective wurde am 10.10.88 veröffentlicht.

    Domino Dancing wurde am 17.09.88 veröffentlicht.
    Always on my mind wurde am 30.11.1987 veröffentlicht.

    Also beide noch vor Introspective
    "Always On My Mind" ist aber auf "Introspective" eine spezielle Albumversion, die nicht auf Maxi-Single erschienen ist.
    Gruß,
    Fraenkie

  6. #5
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    Fraenkie postete
    "Always On My Mind" ist aber auf "Introspective" eine spezielle Albumversion, die nicht auf Maxi-Single erschienen ist.
    Gruß,
    Fraenkie
    Das ist richtig, aber DJ.Forklift schreibt, daß sie extra lang produziert wurden um sie dann später zu kürzen. Und das stimmt nicht.

  7. #6
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    Scheul postete
    Das ist richtig, aber DJ.Forklift schreibt, daß sie extra lang produziert wurden um sie dann später zu kürzen. Und das stimmt nicht.
    Das stimmt doch! Ich habe eine Weile gebraucht um zu finden wo ich das gelesen habe. Vor ein paar Jahren haben die PSB sämtliche bis dato erschienenen Alben als Doppel-Cd-Re-Issue (ein schönes Wort ) nochmal auf den Markt geworfen. Zu diesen insgesamt 6 Doppel-CDs gab es ausführliche Booklets. An dieser Stelle zitiere ich den Anfang des Booklets zur Introspective

    "... The Pet Shop Boys had a particular concept in mind from the start. At the time, it was usual to record songs which were the length of a pop single, three or four minutes, and then to expand them subsequently,..., into longer ... versions.

    The Pet Shop Boys decided to turn this process back to front. They would map out these songs as seven or eight minutes long, and then later edit them down to singles."

    q.e.d.

    Wenn mein Scanner funktionieren würde hätte ich das abgescannt und als Bild gepostet.

  8. #7
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Das mit den Pet Shop Boys kommt mir auch ein bißchen komisch vor.

    Allerdings ist das ein wenig off-topic!

    Gruß, Raccoon

  9. #8
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    dj.forklift postete
    Scheul postete
    Das ist richtig, aber DJ.Forklift schreibt, daß sie extra lang produziert wurden um sie dann später zu kürzen. Und das stimmt nicht.
    Das stimmt doch! Ich habe eine Weile gebraucht um zu finden wo ich das gelesen habe. Vor ein paar Jahren haben die PSB sämtliche bis dato erschienenen Alben als Doppel-Cd-Re-Issue (ein schönes Wort ) nochmal auf den Markt geworfen. Zu diesen insgesamt 6 Doppel-CDs gab es ausführliche Booklets. An dieser Stelle zitiere ich den Anfang des Booklets zur Introspective

    "... The Pet Shop Boys had a particular concept in mind from the start. At the time, it was usual to record songs which were the length of a pop single, three or four minutes, and then to expand them subsequently,..., into longer ... versions.

    The Pet Shop Boys decided to turn this process back to front. They would map out these songs as seven or eight minutes long, and then later edit them down to singles."

    q.e.d.

    Wenn mein Scanner funktionieren würde hätte ich das abgescannt und als Bild gepostet.
    Da könnte ich ja glatt mal selber ins Booklet schauen.

    Trotzdem sind zwei der sechs Titel schon vorher erschienen.

Ähnliche Themen

  1. Zeitgemässes Phänomen - Der 50er Star der einen 80er Hit hatte in D LITTLE RICHARD
    Von ICHBINZACHI im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 17:01
  2. Falsche Zeitangaben
    Von synth66 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 09:09
  3. 80er Singles wo es keine Maxiversionen gibt, aber Instrumental Versionen
    Von Tennsfeld im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 15:56
  4. Achtung,falsche Zeitangabe!!1
    Von festus 80s-Freak im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 14:37
  5. Die schlechtesten Maxiversionen der 80er Jahre
    Von modefan83 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 23.06.2006, 11:57