Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 132

Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

Erstellt von RENEACTION, 06.10.2007, 15:51 Uhr · 131 Antworten · 13.208 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    Ich würde mal unterstreichen, dass sich immer wieder eine ältere Generation darüber aufregt, wie sehr sich die Musik der aktuellen Generation von der Ihrigen unterscheidet und dadurch sehr häufig den Stempel "schlecht" aufgedrückt bekommt.

    Allerdings fallen mir schon ein paar Dinge auf, vor allem wenn man mit der Jugend von heute tagtäglich zu tun hat.

    1. Soundqualität

    Darauf wird heute so gut wie kein Wert mehr gelegt. Das heißt, es ist egal, ob mit Stöpsel im Ohr oder aus dem Handy in einer krachig-bescheidenen Qualität. Hauptsache irgendein Sound. Dass mir dabei, vor allem wenn ich öffentliche Verkehrsmittel benutze, oftmals wirklich die Ohren bluten, ist leider Fakt. Für viele Jugendlichen heute ist die Soundqualität überhaupt nicht mehr wichtig.

    2. Wegwerfware

    Im Vergleich zu den 80ern hat sich der Musikkonsum drasrisch verändert. Jugendliche haben heute Festplattenweise voll Musikdaten und wissen teilweise in keiner Art und Weise, was sie eigentlich haben. Der Song wird einmal gehört (meistens sigar nur 10 Sekunden angespielt) und wenn er nicht den Geschmack des Jugendlichen trifft, wird er einfach gelöscht. Ich habe mir damals das Geld für meine Vinylplatten zusammengespart und wenn ich mir einen neuen Tonträger gekauft habe, dann habe ich mir auch die Zeit genommen, mich in diesen "einzuhören". Meine Güte, wie oft musste ich "Electric café" von Kraftwerk hören, bis ich einen einigermaßenen Zugang zu dieser Platte hatte? Viele Jugendliche nehmen sich die Zeit heute nicht mehr, sondern "degradieren" die Musik zur Wegwerfware.

    3. Alt = Beschissen

    Unsere Medienwelt suggeriert doch heute vielfach, dass das einzige Prädikat, welches erstrebenswert ist, das Prädikat "jung" ist. Alles, was über 30 oder noch schlimmer über 40 Jahre ist, ist schon fast automatisch zu einem Auslaufmodell degradiert. Und da unsere bevorzugte Musik hier im Forum diesen Stempel auch schon hat, möchten viele Jugendliche damit schon nichts anfangen.

    Als ich kürzlich mit einem Schüler mich unterhielt, kam ein anderer pfeifend vorbei. Er pfiff den Song "Vom selben Stern" von "Ich und Ich". Der andere Schüler meinte, dass er den Song gut findet. Ich meinte daraufhin, dass die Annette Humpe von Ich + Ich bereits 57 Jahre alt sei, worauf er meinte, dass dies für einen Musiker viel zu alt sei und ihm das Lied jetzt weniger gefallen würde. Kann man diese Logik überhaupt noch nachvollziehen? Ich jedenfalls nicht.

    4. Schnelllebigkeit

    Unsere Zeit wird leider immer schnelllebiger. Dazu gehört auch, dass Bands häufig nur noch eine "Haltwertszeit" von ein bis zwei Alben haben. Bestes Beispiel dafür sind die ganzen Castingbands. Hier hätte ich als Jugendlicher dann auch keine Lust, mich mit "älteren Sachen" zu befassen, schon alleine aus dem Grund, weil mir die Musikindustrie alle paar Wochen einen "neuen Star" vorsetzt. Was brauche ich da noch "Stars aus der Generation meiner Eltern".

    Aber es gibt auch Gegenbeispiele. Als ich vor einigen Monaten auf dem Konzert von Barclay James Harvest in Augsburg war, traf ich zwei Schüler von mir, die meinten, dass sie mit dem ganzen Hip Hop und Gangsta-Zeugs nichts anfangen könnten und für sich auf der Suche nach einem "neuen Sound" seien. Ich war echt überrascht und wir haben uns einen Abend prächtig amüsiert.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    930

    AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    lasst uns doch einfach darüber lächeln und uns bewußt sein, daß die Achtziger viel kreativer waren . Das werden die jetzigen Zwanziger eh nicht begreifen oder begreifen wollen.

  4. #23
    Benutzerbild von new_romantic

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    930

    AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    vielleicht hättest Du ihr nicht nur Franky g.t.H. vorspielen sollen, sondern auch xmal Deutschland, Siouxsie ant the banshees. Hätte gerne gewußt wie sie da reagiert....





    Zitat Zitat von RENEACTION Beitrag anzeigen
    Ich bin immer wieder überrascht über die größtenteils schlechten Meinungen der heutigen Jugend über den Sound der 80er:
    Beispielsweise hab ich letztens nem 20 jährigen Mädel, die hauptsächlich auf aktuellen Rock steht (The Hives und wie diese ganzen Rock-Bands heißen) mal das Video von Frankie goes to Hollywood "Welcome to the Pleasuredome" vorgespielt und zwar die kurze Videoversion mit diesem langen Yeaaahh am Anfang. Finde die Version ist der Hammer.
    Aber vielmehr wundert mich warum der überwiegende Teil der heutigen Jugend mit dem Sound der 80er nix anfangen kann. Das kann doch nicht sein. Werden die jungen Leute heutzutage durch diesen ganzen modernen Kram so geprägt, daß sie mit dem 80er-Zeug nichts mehr anfangen können? Ich kann mir das alles nicht erklären. Woran liegt denn das bloß. War denn das damals alles wirklich so schlecht, daß nur wir damit was anfangen können? Wie seht ihr das? Außerdem sind wir doch auch nicht SO sehr abgeneigt dem heutigen Sound gegenüber. Sind die denn heutzutage verblödet(worden)? Sorry.

  5. #24
    RSR
    Benutzerbild von RSR

    Pfeil AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    Zitat Zitat von Karat Beitrag anzeigen
    ... von Leuten gemacht wurde, die ihr Handwerk noch erlernt haben. Da wurde sich auf der Klampfe noch ein Wolf gefiedelt und ein geiles Gitarrensolo jagte das nächste. Heutige Musiker (ich tu mich schwer, diese Figuren Musiker zu nennen) wissen teilweise doch überhaupt nicht, was eine Gitarre ist, bzw. wie die "live" aussieht. Bei denen kommt die nämlich aus dem PC, und - bei allem Respekt - DAS ist für mich überhaupt keine Leistung!!!


    Was hat gute Musik bitteschön mit "Leistung" zu tun?
    Punk war auch nicht gerade eine "Leistung", hat aber ohne jeden Zweifel etwas bewegt, wo sich vorher eben jene von Dir angesprochenen "Vollblutmusiker" in selbstverliebtem Endlosgedudel von oftmals minutenlangen Gitarren- oder Schlagzeugsolis verloren haben!
    DAS nenne ich wenig bis gar nicht innovativ!
    Technische Fähigkeiten (wie "ordentliches" Gitarre oder Schlagzeug spielen) sagen noch lange nichts über die Qualität der Musik an sich aus!
    Wer das tatsächlich (immer noch) zu glauben scheint, der lebt in der Tat in der Vergangenheit, weil er wohl meint, daß "damals alles besser war" und die jungen Leute von Heute eh nix mehr richtig gebacken bekommen!
    Oh Mann...
    Wer meint auf so einem unterirdischen Level (weiter)diskutieren zu müssen, den kann ich nur aufrichtig bedauern, sorry!

    Wie auch immer... Ich denke, es ist in der Tat das Beste, wenn ich dieses Thema in Zukunft wieder ignoriere, denn es führt einfach zu nichts - außer zu so sinnentleerten "Früher war alles besser!" Diskussionen!

    P.S.: Ich bin mittlerweile übrigens 40 Jahre alt und gehöre damit auch schon zu der "alte Säcke"-Fraktion, nur um voreilige Fehlschlüsse zu vermeiden!

  6. #25
    Benutzerbild von Tennsfeld

    Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    168

    AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    Ich sehe das mittlerweile mit gemischten Gefühlen.
    Was Soundqualität angeht so scheint es so, als wenn das völlig nebensächlich ist ... Hauptsache Laut und "cool".
    Was die Charts angeht, so denke ich, dass die Medien heute ein viel grösseren Einfluss haben als damals. Da kann man den heranwachsenden Kids kaum Vorwürfe machen. Die kennen halt nichts anderes!

  7. #26
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676

    AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    @RSR
    Ich glaube Karat hat vielmehr darauf angespielt, dass 'Stars' von heute teilweise überhaupt keinen Plan haben, wie die Musik, für die sie mit ihrem Namen stehen, ansatzweise entsteht. D.h. irgendjemand sitzt in seinem Kämmcherchen und bastelt (damit meine ich schreiben, komponieren und produzieren) jenen 'Künstlern' ein fertiges Produkt, dass sie sich nur noch zu eigen machen müssen.
    Das gute Musik absolut nichts mit Leistung zu tun hat, sehe ich übrigens ganz genau so wie du. Aber authentisch sollte sie sein. Und das ist eben grösstenteils heute nicht gegeben denke ich.

  8. #27
    justmusic
    Benutzerbild von justmusic

    AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    Zitat Zitat von RSR Beitrag anzeigen


    Was hat gute Musik bitteschön mit "Leistung" zu tun?
    Punk war auch nicht gerade eine "Leistung", hat aber ohne jeden Zweifel etwas bewegt, wo sich vorher eben jene von Dir angesprochenen "Vollblutmusiker" in selbstverliebtem Endlosgedudel von oftmals minutenlangen Gitarren- oder Schlagzeugsolis verloren haben!
    DAS nenne ich wenig bis gar nicht innovativ!
    Oh doch, Musik auf Instrumenten spielen zu können, ist eine Leistung, weil dafür muss man sein Instrument erstmal lernen! Einen Computer zu bedienen ist da wesentlich einfacher.
    Habe vorhin eine sehr treffende Aussage zum Thema Punk gelesen: Wer eine Gitarre hat, eine Garage und zwei Freunde, steht 14 Tage vor seinem ersten Auftritt.
    Und genau das trifft es, Punk ist sehr einfach strukturiert, dafür brauchte man sein Instrument nicht mehr lernen, wenige Grundlagen reichten dafür aus. Aber Punk war anders, Punk hat rebelliert, war frisch und unverbraucht, war die Auflehnung gegen geltende Normen, das hat einfach den Nerv der Zeit getroffen, und genau das hat Punk so erfolgreich gemacht, nicht etwa seine musikalische Qualität, wobei ich hier jetzt den Punkmusikern nicht absprechen will, ihr Instrument zu beherrschen (soll es ja auch geben).

    Was aber auffällt, dass handgemachte Musik immer überlebt hat und es immer tun wird. Auch heute lernen noch jede Menge Kids Intrumente, und angehenden Gitarristen fällt jedesmal die Kinnlade runter, wenn sie die ellenlangen slebstverliebten Gitarrensoli hören, einfach, weil sie begeistert sind, was man aus dem Instrument alles rausholen kann. Ob solche Soli songdienlich sind, steht auf einem anderen Blatt.

    Oh Mann...
    Wer meint auf so einem unterirdischen Level (weiter)diskutieren zu müssen, den kann ich nur aufrichtig bedauern, sorry!

    Wie auch immer... Ich denke, es ist in der Tat das Beste, wenn ich dieses Thema in Zukunft wieder ignoriere, denn es führt einfach zu nichts - außer zu so sinnentleerten "Früher war alles besser!" Diskussionen!

    P.S.: Ich bin mittlerweile übrigens 40 Jahre alt und gehöre damit auch schon zu der "alte Säcke"-Fraktion, nur um voreilige Fehlschlüsse zu vermeiden!
    Im übrigen würde ich dir nahelegen, bei deinem Statement im Ideen-Thread zum Thema Radiobereich zu bleiben, es scheint, dass du sehr schnell beleidigend reagierst, wenn mal jemand nicht deiner Meinung ist.

  9. #28
    RSR
    Benutzerbild von RSR

    Pfeil AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    Zitat Zitat von justmusic Beitrag anzeigen
    Im übrigen würde ich dir nahelegen, bei deinem Statement im Ideen-Thread zum Thema Radiobereich zu bleiben, es scheint, dass du sehr schnell beleidigend reagierst, wenn mal jemand nicht deiner Meinung ist.
    Eine sehr interessante Aussage!

    Sprichst Du mich jetzt damit in Deiner Funktion als Moderator an oder nur ganz allgemein?

    Wie auch immer... wenn hier etwas "beleidigend" war, dann doch wohl folgende, extrem verallgemeinernde Aussage von Karat:

    Heutige Musiker (ich tu mich schwer, diese Figuren Musiker zu nennen) wissen teilweise doch überhaupt nicht, was eine Gitarre ist, bzw. wie die "live" aussieht. Bei denen kommt die nämlich aus dem PC, und - bei allem Respekt - DAS ist für mich überhaupt keine Leistung!!!
    Das konnte und wollte ich aber nicht einfach so unkommentiert stehen lassen!

    Hätte er etwas mehr substanzielles zu diesem Thema zu sagen gehabt, hätte ich es auch bei meinem ersten Kommentar dazu belassen (können) - so allerdings nicht!

    Das war's dann aber auch hier an dieser Stelle für mich... es sei denn, jemand meint, er oder sie müßte noch ein wenig "nachtreten" und es besser wissen!

  10. #29
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851

    AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    Zitat Zitat von RSR Beitrag anzeigen

    Sprichst Du mich jetzt damit in Deiner Funktion als Moderator an oder nur ganz allgemein?
    Spielt das eine Rolle? Ihre Aussage ist absolut legitim, völlig egal ob sie nun Mod ist oder nicht!

  11. #30
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330

    AW: Erschreckend der eingeschränkte Geschmack der heutigen Jugend!?

    RSR hat schlecht geschlafen
    Was hat gute Musik bitteschön mit "Leistung" zu tun?
    ...
    Technische Fähigkeiten (wie "ordentliches" Gitarre oder Schlagzeug spielen) sagen noch lange nichts über die Qualität der Musik an sich aus!
    ...
    Fangen wir mal mit dem letzen Satz im Zitat an. Doch, technische Fähigkeiten sagen sehr wohl etwas über die Qualität an sich aus, sehr sogar. Vielmehr bedeutet die technische Fähigkeit nicht automatisch Erfolg. Wenn ich mein Instrument so beherrsche, daß ich jede Note "vom Blatt" (also ohne vorheriges Üben) einwandfrei umsetzen kann, sauber spiele, fehlerfrei dazu, Empfindungen ausdrücke, dann ist das mit das qualitativ Höchste, was man sich vorstellen kann. Andersrum wird es auch deutlich: ich kann noch so gut versuchen, "yesterday" auf dem Klavier nachzuspielen. Wenn ich mit einem Klavier vorher nie Kontakt hatte, wird es wohl nicht so toll werden, obwohl der Song eigentlich gemeinhin als gelungen bezeichnet wird. Wenn ich ein Musikstück also auf meinem Instrument umsetzen kann, würde ich das durchaus als Leistung bezeichnen.
    Oder ganz kurz: Greif Dir mal eine Klampfe und spiele das Solo aus "sultans of swing" (Dire Straits) nach, dann bekommst Du ein Gefühl dafür, welche Leistung Herr Knopfler da vollbringt.

    Und die Leistung ist spürbar, auch wenn Du es nur im Unterbewußtsein wahrnimmst. Ein Kinosoundtrack vom Computer eingespielt klingt einfach nicht so, wie es ein Orchester kann. Du kannst den Sound wärmer machen, Du kannst es fetter und dünner machen - wie Du es gerne möchtest, aber Du wirst nicht das Gefühl erzeugen, das ein echtes Orchester hervorbringt. Aus diesem Grund nutzt Hollywood für seine Schinken (wieder verstärkt) echte Orchester! Ich selber habe für ein Computerspiel einen Soundtrack mit eingespielt, die Produzenten haben es mit genau dieser Begründung nicht aus dem Computer gezaubert.

    Karat, vonkeil und waschbär haben es absolut auf den Punkt gebracht. Dem ist nichts hinzuzufügen, es ist zu unterstreichen und zu bejahen. Es hat auch nichts mit den "ewig Gestrigen" zu tun, denn es ist Fakt! Tatsache! Ebenso wie die Sache mit der Soundqualität und die Geschichte um die "Musiker", die sich an Coverversionen dumm und dämlich verdienen und kaum würdigen, welche Leistung eigentlich im Original steckt.

    Aber: das Geld ist das Problem! Der Künstler, der vor 20 Jahren mal das Original erschaffen hat, freut sich natürlich über die späte Zweitverwertung des Ganzen. Und wenn es nicht so leicht Geld bringen würde, käme auch niemand auf die Idee, zum x-ten mal "the riddle" von Nik Kershaw zu covern. Ist aber alles möglich und lukrativ, also machen wir es. Wir können uns eigentlich nur ärgern, daß wir nicht selbst auf die Idee gekommen sind.

    So traurig es auch sein mag, daß sich die heutigen Jugendlichen mit billig gemachter Musik in miesem Klang bedudeln lassen - laßt Sie doch! Die Aufgabe der Eltern (tatsächlich!) ist es eben, sie dennoch ein eigenes Instrument lernen zu lassen, sie doch mal mit in ein (klassisches) Konzert mitzunehmen. Da muß es ja nicht immer vordergründig um Musik gehen, bei "Jesus Christ Superstar" lernt man was Religionsgeschichtliches, bei Beethovens Neunter erfährt man, was vor "Freude schöner Götterfunken" passiert und bekommt vielleicht eine Ahnung davon, was es bedeutet, daß dieses Stück Musik zu Silvester auf der ganzen Welt aufgeführt wird.
    Bei mancher Oper bekommt man einfach das Heulen und wenn die Musik aus "Harry Potter" oder "Star Wars" mal im Konzert erklingt, dann kann man auch mal sehen, wie sowas eigentlich zum Klingen gebracht wird. Ich erwarte nicht, daß 13, 14, 15jährige darum betteln, aber ich erwarte, daß Eltern wenigstens den Versuch unternehmen, ihr Kind dahingehend zu bilden. Wenn ich mir aber den TV-Alltag in deutschen Durchschnittsfamilien anschaue, ist es kein Wunder, daß sich "die lieben Kleinen" mit Krach aus dem mp3-Player volldröhnen. Ich durfte auch hören, was ich wollte, es durfte auch laut und unter dem Walkman sein, aber zuerst wurden Hausaufgaben gemacht und auf dem Instrument geübt. Mein Instrumentallehrer meinte bereits damals, daß ich es sicher ungerecht finde, wenn andere Kinder eine Stunde eher draußen mit dem Fahrrad rumjuchteln. Dafür lerne ich etwas, was letztlich viel wertvoller ist. Er hatte Recht!

    Trost: manche Weisheit kommt wirklich erst mit dem Alter. Meine Eltern mit ihrer Musik konnten mir früher gestohlen bleiben, heute bin ich dankbar für jede alte Scheibe, die ich zu Hause entdecken kann.

    Und wenn die Kids sich derzeit dermaßen zumüllen, folgen sie sicher nur einem Trend. Vielleicht verlangt der nächste Trend nach HiFi-Norm 45000 und feinem Gehör? Wo sind die Trendsetter?

    Gruß
    Christoph

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unsere Jugend...*lol*
    Von Muggi im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 345
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 11:49
  2. 80er in Filmen aus der heutigen Zeit
    Von okinawa im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 22.12.2013, 17:55
  3. Ndw - "nur Mut" von Neue Jugend
    Von MacLeodSp im Forum 80er / 80s - DEUTSCH / GERMAN
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 23:51
  4. JUGEND IN DEN 80er!!!
    Von nikita im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 17:22
  5. Cola Geschmack geändert
    Von love80 im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2002, 20:12