Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Euer ganz persönlicher 80er-Song

Erstellt von Sven Hoëk, 14.02.2003, 17:13 Uhr · 18 Antworten · 1.689 Aufrufe

  1. #1
    Sven Hoëk
    Benutzerbild von Sven Hoëk
    Hey,

    OK, zur Abwechslung mal wieder a bissel was Emotionales (wir werden ja alle nicht jünger):

    Habt ihr einen Song aus den 80ern, mit dem ihr ganz bestimmte/intensive Erinnerungen verbindet? Und wenn ja: welche Erinnerungen sind das und in welcher Form treten die in Erscheinung, wenn ihr diesen Song heute hört?

    Bei mir ist das: BLACK - WONDERFUL LIFE (1987)

    Der Song erinnert mich jedesmal, wenn ich ihn höre, an meine frühe Jugend und - wie könnte es anders sein - an ein frühes und intensives Verliebtsein. Ich war damals 11 Jahre alt und in der 5. Klasse. Ich hab neben einem blonden Mädchen (Melanie, wenn du das liest, schreib mir mal ne PN! ) gesessen und mich eigentlich noch gar nicht für Musik interessiert - wohl aber für (dieses) Mädchen. Die hatte oft 'nen Walkman dabei und hat (weil vor uns größere saßen) manchmal während des Unterrichts heimlich Musik gehört. Naja und irgendwann hat sie mich mal mithören lassen, was ich natürlich nicht ausgeschlagen habe und da lief halt die ganze Platte von Black und eben das erste Lied davon: Wonderful Life.

    Ich weiß noch, dass ich sie während des Liedes die ganze Zeit angesehen habe und sie auch immer wieder ein bissel mich. Naja ... jedenfalls war es da vollends um mich geschehen. Nach der Schule habe ich mir dann sofort die Single gekauft und die auf meiner Plattengurke den ganzen Tag rauf und runter gedudelt. Dabei auf's Bett gelegt, die Augen geschlossen und SIE mir vorgestellt. Wenn ich den Song heute höre, dann kommt - ganz egal wie oft ich ihn höre - immer noch dieses Geführ von Schmetterlingen im Bauch bei mir hoch.

    Das Video zu dem Lied habe ich erst später kennengelernt und muss sagen, dass ich es phänomenal finde. Die Melancholie der Musik findet sich in jedem einzelnen Bild wieder und ich möchte fast sagen, dass das, was das Video zeigt "my Summer of '87" ist. Trotzdem es schwarzweiß gedreht ist, spüre ich die Wärme der Sonne und des Windes förmlich und wenn ich die Musik zu dem Video (das ich letztens auf ner DVD mit Clips gefunden habe!) dann ganz laut drehe und mich ganz nah an den Fernseher setze, dann verschwinde ich irgendwie für ein paar Minuten zurück nach 1987 und in diese ganze verrückte Gefühlswelt von damals.

    Ich glaube, das Lied wird bis an mein Lebensende zu meinen Lieblingsliedern gehören (so, wie auch Thompson Twins "Hold me now" und John Farnhams "You're the voice"). Der Text von Wonderful Life ist übrigens passend zur Musik ebenfalls sehr melancholisch: Eine Mischung aus Hoffnung und Verzweiflung, die ihre genaue Entsprechung in der Melodie findet, wie ich meine:

    Here I go out to sea again
    The sunshine fills my hair
    And dreams hang in the air
    Gulls in the sky and in my blue eye
    You know it feels unfair
    There's magic everywhere
    Look at me standing
    Here on my own again
    Up straight in the sunshine

    No need to laugh and cry
    It's a wonderful, wonderful life
    No need to run and hide
    It's a wonderful, wonderful life

    The sun's in your eyes, the heat is in your hair
    They seem to hate you
    because you're there
    And I need a friend, oh I need a friend,
    to make me happy
    Not stand here on my own
    Look at me standing
    Here on my own again
    Up straight in the sunshine

    I need a friend, oh I need a friend
    To make me happy, not so alone
    Look at me here
    Here on my own again
    Up straight in the sunshine

    Soweit zur Nabelschau ...

    Sven

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von woody

    Registriert seit
    19.07.2002
    Beiträge
    623
    und wo ist die Melanie abgeblieben?? Ich kann mir die Geschichte sparen, bei mir wäre es Let you tak me in your Arms again von Neil Diamond aus dem Sommer 78 Hab meine damalige große Jugendliebe nie wieder gesehn

  4. #3
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @sven:
    Tja, solche Erlebnisse haben wir wohl alle. Allerdings habe ich dazu musikalisch eine Geschichte anzubieten, die fast schon etwas "strange" wirkt.
    Es war 1985.
    Ich war in den Ferien in Dänemark.
    Ich habe mich bis über beide Ohren verliebt.
    Leider wurden meine sehr heftigen Gefühle nicht genauso erwidert.
    Die Musik, die wird den ganzen Tag rauf und runter gehört haben, war Matt Bianco.
    Nachfolgend poste ich die Trackliste der Cassette und kommentiere das etwas:
    1. Whose side are you on - Willst Du mich denn nun oder doch nicht
    2. More than I can bear - Ich war so was von fertig, wirklich mehr als ich ertragen konnte
    3. No no never "Nein, mit uns beiden wird das nichts!" DeeTee
    4. Half a minute Und das wäre alles gewesen, was ich hätte für mein Glück gebraucht hätte ...

    Es war eine grausam schöne Zeit ...
    ... und das Schlimme ist ...
    heute fehlt sie mir. *snüff*

    DeeTee

  5. #4
    Benutzerbild von Level 42

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    647
    Clowns& Helden - Ich Liebe Dich...
    meine erste große Liebe, das passt wie die Faust auf`s Auge, kann sich ja jeder vorstellen, was da abging

    Gruß Level 42

  6. #5
    Benutzerbild von 80love

    Registriert seit
    07.06.2002
    Beiträge
    507
    Willy Finlayson : On the Air Tonight

    Verbinde ich mit der schönsten Zeit meiner Jugend.
    Für mich einer der besten Romantic-Disco Tracks der 80er.

  7. #6
    Benutzerbild von Imagomant

    Registriert seit
    18.11.2002
    Beiträge
    14
    Blue Monday von New Order!

    Vielleicht nicht wirklich der romantische Song. Aber - die Erinnerungen! Ich war 13 und im Zug auf dem Weg zu einem Sprachurlaub in England. Im gleichen Abteil saß ein Junge aus meinem Heimatort, so kamen wir ins Gespräch und es funkte ziemlich schnell. Ein anderer Junge im Abteil hatte einen Walkman mit und ich hörte Blue Monday während die Funken nur so sprühten...
    Leider hat er danach mein Englisch Buch gesehen (7.Klasse) und mich nach meinem Alter gefragt. Da er 16 war, war es das dann leider :-).
    In diesem Urlaub hatte ich ein weiteres Erlebnis mit Musik. In meiner Gastfamilie wohnte ein Franzose und sein kleiner (mindestens 10 cm kleiner als ich) Kumpel hatte sich wohl in mich verliebt. Auf jeden Fall sprach er kaum Englisch und ich kaum Französisch (jeweils nur 1 Jahr Schule). Ich höre noch sein permanentes Que-es ce qu'elle a dit? Da ich Baby Jane von Rod Stewart zu der Zeit sehr mochte, hat er irgendwo den Text aufgetrieben, für mich abgeschrieben und bei einem Strandspaziergang überreicht- das ist Teenie-Liebe oder?

    Ansonsten Smalltown Boy und Such a shame. Ich kriege heute noch jedesmal Gänsehaut dabei.

  8. #7
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Tolles Thema und da brauche ich gar nicht lange zu überlegen:

    Long Hot Summer - The Style Council.

    Das Lied meiner Jugend, meines Lebens und überhaupt...
    Es war September 1983, ein langer, heißer Sommer war soeben zu Ende gegangen, ich war 18 und hatte es nun endlich doch noch in die gymnasiale Oberstufe geschafft. Mein Französischlehrer organisierte eine Kursfahrt in die Bretagne, für die er aber aufgrund unserer kleinen Oberstufe nicht genug Leute zusammenbekam. Also würfelte er eine ganz bunte Teilnehmerschar zusammen, von seinen 14-jährigen Neuntklässlern bis hin zu ehemaligen, bereits über 20-jährigen Schülern. Eine sehr gelungene Mischung: Die Bretagne-Fahrt wurde ein echter Hit. Es herrschte eine Bombenstimmung, das Wetter war einfach gigantisch, es war mächtig was an Programm geboten, ja, und mir rasten die Hormone, denn ich war in Frankreich, wo dies gewissermaßen dazugehörte. Außerdem war da zum einen mein Freund zu Hause, eine Beziehung, die ziemlich einseitig geworden war, weil da zum zweiten meine neue Liebe war, ein Franzose in Paris, und dann gab es da zum dritten noch diesen süßen Jungen aus der Gruppe und zum vierten, fünften, sechsten etc. noch diverse knackige Franzosen dort in St. Malo... kurz, das Gefühlschaos schlechthin.

    Eines Tages fuhren wir in aller Herrgottsfrühe im Bus los, um durch die Bretagne zu fahren mit Halt an den wichtigsten Orten. Jener süße Junge aus der Gruppe hatte mir seinen Walkman für den Tag geliehen mit einer tollen Cassette mit der Musik jener Zeit. So ist mir auch "Another Life" von Kano fest in Erinnerung im Zusammenhang mit der Bretagnefahrt geblieben. Jedenfalls, wir fuhren zur Pointe du Raz, dem westlichsten Zipfel Frankreichs, sozusagen das Land's End von Frankreich. Dort gab es Crêpes zum Mittagessen und danach setzte ich mich mitsamt Walkman von der Gruppe ab, um mich in die Felsen zurückzuziehen. Und da war es, dieses Lied... "don't know whether to love or cry, the long hot summer just passed me by..." immer und immer wieder hörte ich es, während ich in die Sonne blinzelte, die Möwen vorbeifliegen und das Meer unter mir glitzern sah. In dem Moment war ich vollkommen alleine auf der Welt, vollkommen entrückt. Und dann musste ich heulen, weil ich so überwältigt war von der Stimmung.

    Zwei Jahre später fuhr ich noch einmal nach St. Malo, aber es war natürlich nicht das Selbe. Seitdem bin ich nie wieder in die Bretagne gereist, obwohl ich vieles dafür gäbe, so einen derart magischen Moment noch einmal zu erleben. Es betrübt mich, dass es schon 20 Jahre her ist und mich jedes Jahr weiter weg bringt von der Erinnerung. Irgendwann aber werde ich dorthin zurückkehren und wieder Long Hot Summer im Ohr haben...

  9. #8
    Benutzerbild von manic miner

    Registriert seit
    05.06.2002
    Beiträge
    125
    1963 von new order und luna square von boytronic. es gibt da keine besonderen momente zu, ausser daß ich die songs besonders gerne bei endlosen nächtlichen erkundungsfahrten mit meinem 1. auto gehört habe.
    1963 ist einfach herrlich sentimental und luna square hat eine kaum zu beschreibende stimmung.

  10. #9
    Benutzerbild von gently69

    Registriert seit
    14.05.2002
    Beiträge
    572
    Into the groove von Madonna; das ist ein Song, den ich immer mit Sommer, Sonne, Strand und Meer verbinde.

  11. #10
    Benutzerbild von dj.forklift

    Registriert seit
    02.01.2003
    Beiträge
    834
    omd - Maid of orleans. Wo ich wohnte, wurde immer das instrumentale Vorspiel weggelassen, sei es auf Bayern 3 oder RIAS oder auf dem DDR-Rundfunk. Wir Möchtegern-DJs aus unserer Klasse im Alter von 13 - 14 Jahren machten uns auf dem Weg durch sämtliche Rundfunkfrequenzen um die komplette Version zu bekommen.

    Ich hatte gewonnen

    Ähnlich ging es dann später mit anderen Maxi-Versionen. Insbesondere "Indeep - Last Night A DJ Saved My Life" (Da habe ich verloren ) und Gary Byrd - The Crown. Das habe ich am Donnerstag, 1.9. 1984, in der 250. Ausgabe der DT-64 Podiumsdiskothek in voller Länge auf Polyester bannen können.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was war euer Lieblingssong in den 80er Jahren?
    Von CyrilSneer im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.12.2013, 21:41
  2. 80er Breakdancewelle - Euer Outfit?
    Von jason30 im Forum 80er / 80s - FASHION & LIFESTYLE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.02.2007, 13:12
  3. ganz langsamer song gesucht - need some sleep
    Von binchen im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 13:35
  4. Suche Song aus den ganz frühen 80'ern
    Von Ruedili im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.12.2003, 17:21
  5. Suche Song ganz wichtig!!1
    Von Snake im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2003, 20:54