Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Expertenalarm!!!

Erstellt von Torsten, 13.01.2002, 13:29 Uhr · 15 Antworten · 1.589 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Und mal wieder sind die Experten gefragt...
    Nein, diesmal geht es nicht um ein gesuchtes Liedchen, sondern um ein ganz banales Problem. Da ich mir derzeit die Tasten wund tippe, um diverse Titellisten zu erstellen, ergeben sich hin und wieder Fragen bezüglich der alphabetischen Einordnung von Interpretennamen; und da ich in dieser Hinsicht einfach unverbesserlich penibel bin (ich sach nur Sternzeichen Jungfrau... seufz!), bräuchte ich ein paar aufklärende Infos...
    Wie sehr man nämlich jahrelang auf dem Holzweg sein kann, wurde mir erst kürzlich wieder bewusst: Als ich mal wieder während einer Sitzung auf’m Klo in Frank Laufenbergs „Rock- und Poplexikon“ blätterte, fiel mir rein zufällig auf, dass DANNY WILSON („Mary’s Prayer“) ein Bandname ist und nicht der eines einzelnen Sängers. Also ich hätte die Jungs doch tatsächlich unter „W“ eingeordnet... Gleiches gilt für COCK ROBIN, obwohl eigentlich klar sein sollte, dass kein vernünftiger Ami (wenn’s die denn wirklich gibt) freiwillig den Namen eines Geschlechtsteils trägt...
    Nun zu den Beispielen, bei denen ich derzeit noch herumrätsel’ (alles Italo-Tracks):

    - MAX HIM (“Japanese Girl”): Würde ich normalerweise als Personennamen auffassen und daher unter “H” einordnen. Es gibt aber Sampler, wo sich der Name “MAX-HIM” schreibt, und das klingt dann wieder eher nach einem Projektnamen...

    - SILVER POZZOLI (“Around My Dream”): Habe ich bisher immer als Gruppennamen aufgefasst...

    - MIKO MISSION (“The World Is You”): Wohl auch eine Projektbezeichnung. Oder doch ein bescheuerter Künstlername?

    - FINZY KONTINI (“Cha Cha Cha”): Siehe oben...

    - TULLIO DE PISCOPO (“Stop Bajon”): Pfffffttt...

    - GAZ NEVADA (“I.C. Love Affair”): Is’ eh schon ein beknackter Name...

    - BO BOSS (“Tequila”): Dazu fällt einem auch nix mehr ein...

    Wenn man sich Italo-Tracklisten so ansieht, fällt einem ohnehin die unglaubliche Einfallslosigkeit auf, mit denen die Produzenten ihre Machwerke veröffentlichten: Joe Yellow, Alan Ross, Mike Mareen, Steve Allen, Brian Ice, Max Coveri, Grant Miller, Mike Cannon, Patrick Colby... Ohne es wirklich zu wissen, gehe ich einfach mal davon aus, dass das alles Künstlernamen sind, einer nichtssagender als der andere...
    Egal, wenn jemand etwas zu den den oben genannten Titeln sagen kann, möge er mich an seiner Weisheit teilhaben lassen. Vielleicht fallen Euch ja noch andere Beispiele ein...

    Gruß Torsten

    P.S.: Auf die Einordnungen in diversen Katalogwerken kann man sich leider auch nicht unbedingt verlassen, die unterscheiden sich teilweise deftig...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Tessi

    Registriert seit
    22.12.2001
    Beiträge
    123
    Hallo Torsten,
    na da hast Du Dir ja keine leichte Aufgabe gesucht ;-)
    Leider war es wohl damals die Produzenten ähnlich dämlich gehandelt haben wir Heute, ich meine damit viele der von uns geliebten Sänger und Sängerinnen haben gar nicht gesungen und damit nicht unter einem Pseudonym alles gleich klang hat man halt einfach neue Namen erfunden.
    Beispiel Valeriie Dore oder Den Harrow, beides Kunstfiguren die nur die Aufgabe hatten Gut auszusehen. Damit eines KLAR ist ich bin totaler Italo-Lover aber so war es wohl.

    jetzt noch zu Deiner Frage:
    Max Him war ein Gruppenname
    Silver Pozzoli ein Sänger
    Miko Mission ein Sänger
    Tulio de Piscopo wohl eine Gruppe, jedenfalls bei Formel1 waren es mehrere die rumgehüpft sind
    die Anderen weiß ich leider auch nicht, aber schau doch mal bei Ralfs Seite vorbei http://www.scheul.de/

    ciao Tessi

  4. #3
    Benutzerbild von Dancisco

    Registriert seit
    08.10.2001
    Beiträge
    361
    Hier meine Interpretationen, so wie ich die Interpreten eingeordnet habe oder einordnen würde (ohne Gewähr natürlich):

    - Max Him (oder Max-Him) -> Dahinter standen Mauro Farina, Giuliano Crivellente und der deutsche Florian Fadinger -> Bandname -> Einordnung unter M (meiner Meinung nach richtige Schreibweise Max-Him)

    - Silver Pozzoli -> Einzelartist (Silvio Pozzoli; hat übrigens auch den Den Harrow-Hit Mad Desire gesungen -> Einordnung unter P

    - Miko Mission -> Einzelartist (bürgerlicher Name Pier Michele Bozetti) -> Einordnung unter Mi(ssion)

    - Finzy Kontini -> Einzelartist -> Einordnung unter K

    - Tullio de Piscopo -> Einzelartist (der heisst wirklich so) -> jetzt stellt sich noch die Frage der Einordnung unter d (= von) oder p, ich kenne die Regeln da zu wenig, tendiere aber auf d

    - Gaz Nevada -> Gruppenname -> Einordnung unter G

    - Bo Boss -> Meines Wissens Einzelartist -> Einordnung unter Bos(s)

    Zu diesem Thema fällt mir auch noch was ein: Wo würdet ihr Hubert Kah einordnen? Meines Wissen ist Hubert Kah ein Bandname (= Einordnung unter H), dahinter steht aber v.a. Hubert Kemmler (= Einordnung unter K?). Ich habe es bei mir als Band eingeordnet, unter H.

  5. #4
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Super, vielen Dank schonma für die Infos. Hatte schon befürchtet, dass das Thema die Leute doch zu sehr langweilen würde...
    Und was die namentliche Einordnung bei Adelsprädikaten angeht ("De", "Di" usw.): hier ist der danach folgende Name entscheidend. TULLIO DE PISCOPO wird dann unter "P" abgelegt, NINO DE ANGELO demnach z.B. unter "A"...
    Zu Hubert Kah: soweit ich weiß, ist die richtige Schreibweise KaH, also großes "H" am Ende. Dies würde darauf schließen lassen, dass das möglicherweise für sowas wie "Kemmler aus Hamburg" oder ähnlich steht. Aber auch da kann ich auf dem Holzweg sein. Hmm, ich habe den Kerl immer unter "K" eingeordnet, aber da bin ich mir jetzt auch nicht mehr so sicher... Vielleicht gibt's hier ja einen Hubert KaH-Experten...
    Ach ja, die Sache mit dem Titel von der BOYS TOWN GANG, die ich in einem früheren Beitrag mal angesprochen hatte, ist immer noch nicht gelöst. Das heißt, ich habe immer noch keine Ahnung, ob der Titel nun "Can't Get My Eyes Of You" oder "Can't Get My Eyes Off Of You" heißt...

  6. #5
    Benutzerbild von DeeTee

    Registriert seit
    19.12.2001
    Beiträge
    1.928
    @Torsten:

    Hi!
    Also ich bin bei meiner MP3-Datenbank zu Beginn auch an diesem Problem fast verzweifelt. Wie ordne ich bloss die Dachen so, dass ich sie auch wiederfinde ???
    Aber das Sortieren, so wie Du es machst habe ich mittlerweile aufgegeben. Das Problem wurde mir zu komplex, weil es eben zuviele Problemfälle gab (siehe Miko Mission - würde ich immer unter 'Miko' einordnen.). Ich habe stattdessen meine Einergie und Zeit darin investiert, mir Suchanfragen so vorzuformulieren, dass ich beides finden würde, also 'Miko Mission' wie auch 'Mission, Miko'. Übel wird da eh bei den Bandnamen mit 'The' am Anfang und dann mehrteiligen Namen. (Wo sollte man übrigens 'The The' einordnen ?)

    Also nicht verzweifeln, entscheidend ist Musik hinter dem Namen

    Grüße!
    DejahThoris

  7. #6
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    Das "The"-Problem:
    Ausser bei The The lasse ich ein führendes The grundsätzlich weg. Also steht The Cure bei mir unter C und nicht unter T.
    Tullio de Piscopo ist allerdings ein einzelner Künstler, wie oben schon erwähnt. Der gehört also folgendermassen eingeordnet:
    Piscopo, Tullio de
    Lustig:
    Robin, Cock
    Wilson, Danny
    In einem Katalog las ich auch schon mal
    Bianco, Matt ...
    Gruß
    Gosef

  8. #7
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ Gosef:
    In aller Regel werden bei der Sortierung begleitende Artikel von Bandnamen wie "The" oder "Die" ignoriert. Es gibt aber auch Fälle, wo das "The" meiner Meinung nach zum Namen gehört, z. B. THE WINDOW SPEAKS ("Something Gotten Hold Of My Heart")...

  9. #8
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Nochmals zu Hubert Kah: Habe gerade im Netz a bisserl herumgestöbert. Das mit dem großen "H" ist wohl Kappes... Dennoch würde ich den Kerl unter "K" einordnen, denn mit Hubert Kah war offensichtlich immer er als Einzelperson gemeint und nicht die komplette Band...

  10. #9
    Benutzerbild von cater78

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    867
    @@@ Torsten:

    Die ersten beiden Alben von Hubert Kah waren ja auch offiziell von Hubert Kah mit Kapelle. Also ist Hubert Kah wohl auf jeden Fall der Einzelkünstler.

    Wie isses denn mit Marilyn Manson ?

  11. #10
    Benutzerbild von monofreak

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    791
    Ein tolles Thema!
    Ich bin für:
    Hubert KaH mit großem H und als Bandname, also unter "H"
    (ich galube, der ist aus Heidelberg - somit wäre "Kemmler aus Heidelberg" sinnvoll...)
    Chris de Burgh u.a. unter "D" und Jürgen von der Lippe unter "V" - man sagt doch auch "Guten Tag, Herr von der Lippe!"
    Silver Pozzoli unter "S" (ich glaube das heißt auf deutsch: kleiner Ziehbrunnen)
    ALLE Artikel ignorieren (außer THE THE) also auch Window Speaks unter W

    Marylin Manson ist auch ein Gruppenname, genauso wie Silke B.

    Wie haltet Ihr es mit der Steve Miller Band? Bei mir unter: Miller, Steve (Die Band wird ignoriert...)
    Und wie ist es mit Leuten, die nur einen Buchstaben als Nachnamen haben? z.B. Rocky M. oder Stevie B. - bei mir unter "R" bzw. "S"

    Ich selbst archiviere auch nach: Nachname, Vorname (Grönemeyer, Herbert) - wem das zu kompliziert ist, der kann ja auch alles so schreiben wie es kommt: Herbert Grönemeyer - dann bleibt nur noch das Problem mit den Artikeln.

    Auch Punkte oder sonstige Satzzeichen (M/A/R/R/S) (Katrina &/And The Waves) können einen verzweifeln lassen.
    Und wer bei einem Duett als erster genannt wird (Kylie Minogue & Jason Donovan oder umgekehrt)

    Binaco, Matt hab ich auch schon oft gelesen; Wilson, Danny noch öfter; der Hammer ist aber:
    Harvest, Barclay James
    M, Boney

    Fazit: jeder sollte sein eigenes System entwickeln und konsequent umsetzen - dann findet man sich auch zurecht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte