Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Expertenalarm!!!

Erstellt von Torsten, 13.01.2002, 13:29 Uhr · 15 Antworten · 1.590 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von
    ja dieses Problem kenne ich, und habe es einfach und radikal gelöst:
    Ich bin damals bei Mori Kante auf dieses Problem gestoßen.

    1.egal wie der Gruppenname oder Interpret auch immer heißen soll,
    es beginnt mit dem ersten Buchstaben.
    2. Der Artikel (sofern in einer mir bekannten Sprache) bleibt weg.
    Sonst wäre wirklich zuviel unter The (Die einzige THE THE Ausnahme gilt natürlich bei mir auch)

    Ich hab jetzt zwar viel Michaels aber dafür finde ich auch wirklich alles ohne nachzudenken bei mir.
    Probleme hab ich aber jetzt immer in Musikläden, da ich Michael Jackson nun zuerst unter M suche (aber damit kann ich leben).

    Nun hat sich Link darüber geärgert, dass bei The Cure der Artikel nicht fehlen darf und nun hab ich als Kompromiss zugelassen dass der Artikel mit einem Komma nach Interpret erlaubt ist, da man dann ja beim gleichen Buchstabe sucht.
    Also: "Cure,The" steht eben genau dort wo auch Cure steht, also kein Problem.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Schön, dass das Thema doch einigen Anklang findet...
    Witzig ist, wie jeder sich so sein eigenes System entwickelt hat. Was ja auch nicht schlimm ist, denn man erstellt solche Listen ja in aller Regel vor allem für sich selbst...
    Bei einer Sache muss ich jedoch mal Einspruch einlegen: Das mit THE THE ist klar, da gelten beide "The"'s als vollwertig. Bei "The Window Speaks" ist das aber auch der Fall: mit ein bisschen Sprachgefühl sollte einem die Verstümmelung des Namens beim Weglassen des Artikels sofort klar werden. Wenn man sich das übersetzt, heißt es ja "Der Wind spricht" - oder "Wind spricht", wenn man den Artikel weglässt. Furchtbar... Denn in diesem Fall gehört das "The" quasi zur Aussage; bei den CARPENTERS oder BEATLES beispielsweise ist das ja nicht der Fall, ebenso bei THE CURE...

    @ monofreak:

    Bei Künstlernamen (z. B. MIKE CANNON, PATRICK COLBY usw.), die quasi wie bei bürgerlichen Namen aus Vor- und Nachnamen bestehen, sollte auch hier nach dem Nachnamen eingeordnet werden, denn es soll mit diesem Künstlernamen auch eine Person widergespiegelt werden und keine Gruppe... Wenn also S. B. oder Marilyn Manson keine Gruppen sind, sondern nur die Person darstellen, wird auch hier mit dem Nachnamen eingeordnet... Allerdings habe ich von diesen beiden Interpreten keine Ahnung, deshalb häng ich mich da jetzt nicht zu weit aus dem Fenster...
    Nachnamen, die nur aus einem Buchstaben bestehen (STACEY Q, ROCKY M. usw.) ordne ich auch mit dem einzelnen Buchstaben als Nachnamen ein. Übrigens werden sämtliche Schriftzeichen, die keine Buchstaben sind, in der Sortierung VOR den Buchstaben eingeordnet (so würde man z. B. M/A/R/R/S vor MARS einordnen)... Ach ja, das mit den Adelsprädikaten ist wirklich so, wie ich es beschrieben habe (auch in Telefonbüchern, soweit ich weiß). JÜRGEN VON DER LIPPE also doch unter "L", CHRIS DE BURGH unter "B"...

    Gruß Torsten

  4. #13
    Benutzerbild von Imaginary Boy

    Registriert seit
    14.10.2001
    Beiträge
    417
    Bei "The Window speaks" hat der Torsten auf jeden fall recht, da der Artikel im englischen bei vollständigen Sätzen auf jeden Fall vorne dran stehen muß, wobei es da auch Ausnahmen gibt (eine fiktive Band hieße "School´s out" und nicht "The school´s out")
    Anders ist es, wie oben gesagt, bei einzelnen Wörtern: "die Schläger" können auch allein als "Schläger" stehen und "die Heilung" als "Heilung".
    Aber, Torsten, im Langenscheidt steht, daß "Window" Fenster auf deutsch heißt... ;-).

  5. #14
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Yo... was für ein Fauxpas! Ich glaube, ich sollte die nächste Zeit lieber die Schnauze halten...

  6. #15
    Benutzerbild von monofreak

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    791
    ich hab von marylin manson und S. bischof auch nicht so viel ahnung, soweit ich weiss ist das erste recht harte mucke und das zweite so was wavemäßiges, beides in den 90ern, aber ich denke, daß niemand in den bands marylin bzw. silke heißt. somit ist es das selbe wie matt bianco oder auch fritz brause, die wir noch gar nicht hatten. einordnung unter M bzw. S

    was bin ich froh, dass cora nur cora heissen und nicht cora ...., denn da ist auch das ganze duo gemeint und nicht nur die eine dame, die dann aber wirklich cora mit vornamen heisst.

    @ Torsten: telefonbuch: in unserem gibt es: von Mach, Annett + Weiden, Barabara von der
    da ist man sich wohl auch nicht sicher.

    und noch eine anregung:
    Die Toten Hosen / Tote Hosen / Toten Hosen /Toten Hosen, die ??????
    bei mir nur: toten hosen

    Ich hab kein problem damit, bei The Window Speaks das The wegzulassen, damit erreiche ich eine prinzipielle Lösung, die ich IMMER anwende, auch wenn das in den ohren eines anglisten bescheuert klingt. aber jeder muss mit seinem system selbst zurecht kommen. ich lasse auch prinzipiell alle zeichen weg, aus M/A/R/R/S wird MARRS und aus B.V.S.M.P. wird BVSMP und ich verwende keine umlaute und schreibe alles in grossbuchstaben, auch GROENEMEYER, HERBERT

  7. #16
    Benutzerbild von cater78

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    867
    @@@monofreak

    Hubert Kah ist aus Reutlingen nähe Stuttgart.

    Marylin Manson heisst in Wirklichkeit auch Marylin Manson. Silke Bischoff
    spielt nicht in der Band Silke Bischoff mit, da sie 1988 erschossen wurde.
    siehe ----->>>> HIER

Seite 2 von 2 ErsteErste 12