Umfrageergebnis anzeigen: Genisis oder Phil Collins Solo?

Teilnehmer
29. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Genesis

    8 27,59%
  • Phil Collins Solo

    3 10,34%
  • Mag keine von denen

    3 10,34%
  • Unmöglich zu sagen(beide gleich gut)

    15 51,72%
Seite 2 von 12 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 114

Genesis oder Phil Collins Solo ?

Erstellt von Castor Troy, 29.07.2010, 20:39 Uhr · 113 Antworten · 13.542 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat Zitat von lautlos Beitrag anzeigen
    Konntest Du so einfach "One more night" von "Hold on my heart" unterscheiden? Ich nicht. Dass die Uraltnummern weiterhin anders klingen/klangen ist mir auch klar.
    Nur mit "Hold on my heart" bist Du auf einmal im Jahre 1992 und hast somit mehr als eine Dekade und zahlreiche Genesis Alben übersprungen.

    Z.B. auch im 83er Mama Album ist noch wunderbar viel Oldschool-Genesis (also selbst 7 Jahre und diverse Alben mit Collins als Genesis Sänger später)... s.o. Second Home...

    Oder ist selbst 1983 for Dich gleich Uraltnummern die nicht zählen?

    Nur nochmal vorsichtshalber der Hinweis: Obige Trick of... Nummer ist *nach* Peter Gabriel in der Collins Ära geschrieben worden...

    Lass mich raten - Du bist auch noch unter 40? *g*

    Zitat Zitat von Christoph Beitrag anzeigen
    Genesis mit Peter Gabriel sagen mir dagegen kaum zu.
    Hui - dass es sowas gibt *g*

    Wie sich die Zeiten ändern...

    Collins hatte nach Gabriel extrem zu kämpfen. Aber mit seinem tollen Humor meisterte er die Situation.
    Ich hab noch irgendwo eine Konzertmitschnitt, wo er die Massen ganz offensiv aufforderte ihn auszubuhen - sehr spassig...

    Die Gabriel Genesis Sachen sind wirklich z.T. schwer zugänglich - wenn man aber einmal drin ist, ist das absolut genial! Ok - ist definitiv nix mehr für die heutige .mp3 Loudness-War-Generation die zwischen zwei Werbeblöcken wohl ne maximale Aufmerksamkeitsspanne von 2.30 Minuten hat ;->


    Lutz



    P.S. Ich hab jetzt auch für "Unmöglich zu sagen" gestimmt - bitte für mich "beide gleich gut" streichen

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat Zitat von lautlos Beitrag anzeigen
    Was hast Du gegen "Buster"? "Groovy kind of love" und "Two hearts" waren doch gute Nummern.
    Nichts gegen zu sagen Wie gesagt, die meisten Phil Collins-Lieder der 80-er konnte und kann ich gut hören und einige finde ich richtig klasse (Don't lose my Number und Sussudio zum Beispiel). Auch wenn ich die Face Value-Phase ganz zu Anfang der 80-er noch besser finde. Genesis hingegen haben sich nach dem Album mit Mama zu stark von ihren Ursprüngen entfernt und das gefiel und gefällt mir überhaupt nicht, da kann ich nur einige wenige Lieder ganz gut hören, weil ich sie immer noch im Ohr habe, wie sie einst waren. Übrigens gehöre ich auch nicht zu den "die einzig wahre Genesis-Phase war die mit Peter Gabriel"-Anhängern, ich finde diese Phase bisweilen schon etwas schwere Kost.

  4. #13
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.374

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat von lautlos
    Was hast Du gegen "Buster"? "Groovy kind of love" und "Two hearts" waren doch gute Nummern.
    "Groovy kind of love" ist doch fast schmalz

  5. #14
    Benutzerbild von Closelobster

    Registriert seit
    26.04.2002
    Beiträge
    2.292

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Bei mir ist es ganz klar Genesis

    Ich kenne Genesis seit 1978, als "Follow you follow me" in den Charts war. Die Alben mit Gabriel habe ich erst später kennengelernt, habe die Musik aber nicht wirklich gemocht (Ausnahme: Carpet Crawl... Prog Rock war so gar nicht meins). Richtig gut gefallen haben mir dann Songs wie "Abacab", "Paperlate" und das komplette `83 Album, vor allem natürlich "Mama". Nach 1986 gefallen mir eigentlich nur noch 3 Songs: "Land of confusion" (auch wegen des genialen Spitting Image Videos), "Jesus he knows me" und, mit Abstrichen, "No son of mine".

    Phil Collins solo ? Hm. Das Album "Face Value" ist für mich nachwievor sein bestes, vor allem wegen "In the air tonight" und "I missed again". Es fällt aber gegen das 83er Genesis Album ab. Von seinen sonstigen Solosachen gefallen mir auch nur noch mit Abstrichen die Singles "I don`t care anymore", "Take me home" und "I wish it would rain down". Ansonsten kann ich mit seiner Musik nicht wirklich viel anfangen. Vor allem das Mindbenders-Cover "Groovy kind of love" und die fiese Ach - ich - bin - reich - und - jetzt - mach - ich - mal - auf - betroffen - Nummer "Another day in paradise" gehen überhaupt nicht.

  6. #15
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Ahh, das Thema hat bei mir 'n dicken Stein in meinem Brett
    Ca. '84 (ich war damals so ca. 13/14) hab ich mir das dann grad aktuelle Album von Genesis geholt (das mit Mama), nachdem ich mir 'ne Weile vorher schon die That's All 7" gekauft hatte. Das waren so ziemlich meine ersten Schallplattenkäufe und meine ersten überhaupt mit Musik (nach 'ner Otto LP ).
    Drauf aufmerksam geworden bin ich wohl durch Mama (den Song, nicht meine Mutter ) und ich konnte mich duster erinnern dass ich zum ersten mal auf den Bandnamen stiess als zwei Jahre vorher Paperlate rauskam.
    Das gefiel mir auch schon, jedoch verfolgte ich das damals noch nicht weiter.
    In the Air Tonight kannte ich sicherlich auch, ich weiss aber heute nicht mehr ob ich da schon einen Zusammenhang zu Genesis gesehen hatte...?
    Naja, jedenfalls dauerte es nicht lange und ich war angefixt, ich wurde für ein paar Jahre zu einem Hardcore Genesis Fan. Sprich, ich hab mir alles gekauft was ich kriegen konnte, inkl. Solooutputs von (Ex-) Bandmitgliedern, allen voran natürlich Phil Collins. Bei der Heimreise von unserer Klassenfahrt nach London hatte ich glaub ich mehr Vinyl und Tapes (Cassingles!) im Gepäck als Klamotten (und meinen ersten Alkoholrausch hatte ich da auch ).
    Highlight war dann '87 das Open Air auf dem Mannheimer Maimarkt (mit Paul Young, 70 DM). Es war so etwa mein zweiter oder dritter Konzertbesuch überhaupt, und mein erstes richtig großes Konzi. Und obwohl es mir natürlich gefallen hat, hat es mich auch gleich von dem Verlangen weitere solche Konzerte zu besuchen geheilt und bin fortan lieber in kleinere Konzerthallen (Batschkapp etwa) und etwas später bin ich vor allem in winzigen Jugendzentren u.ä. rumgefallen
    Genesis haben mir in allen Phasen gefallen (nur mit Ray Wilson wurd ich nicht so recht warm), am besten allerdings mit PC als Sänger . Was auch daran liegen mag dass gleichzeitig mit seiner Übernahme des Sängerpostens das Schlagzeug auch mehr in den Vordergrund rückte. Und Phils Trommelei war sicherlich ein großer Faktor warum ich begann mich für die Band zu interessieren, und letztendlich hab ich wegen ihm selber angefangen Schlagzeug zu spielen.
    Eins meiner liebsten Alben von Genesis ist das "Three Sides Live" Live Album, Phils Gesang gefällt mir da am besten (seine "rockigste" Phase was seinen Gesang betrifft) und das Double Drumming PC/Chester Thompson ist sowieso unschlagbar.

    Was Phil Collins Solo betrifft gefallen mir die ersten drei Alben am besten, d.h. sie gefallen mir durchgehend gut. Vor allem auf den ersten beiden hat er m.E. noch ein paar richtig innovative Sachen gemacht. Absolut geil gemacht (abgesehen von In the Air Tonight) finde ich etwa Do You Know Do You Care auf dem zweiten Album. Der Song besteht fast nur aus Schlagzeug und Gesang, mit etwas Synthiegewabber der alles zusammenhält. Die Atmosphäre die dabei entsteht (nicht zuletzt durch den abrechnenden Text) find ich absolut genial...
    Mit But Seriously konnt ich dann schon weniger anfangen, danach hab ich mir noch das Live Album geholt (warum auch immer), dann nichts mehr. Seine Kompositionen wurden immer langweiliger und vor allem hat er gesanglich und trommlerisch immer mehr abgebaut. Deshalb hab ich bei der Umfrage oben auch "Genesis" angekreuzt, weil sie mir halt insgesamt besser gefallen als PC solo.
    Hardcorefan bin ich heute nicht mehr, aber gerne hören werd ich die immer tun, die Helden meiner Jugend

    So, mir völlig Tofu ob das alles jetzt jemand gelesen hat oder nicht, aber die Story wollte ich schon immer mal hier loswerden

  7. #16
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Die beiden Schmalztitel (ja Castor, da hast du Recht) Groovy Kind of Love und Another Day in Paradise finde ich ganz OK, aber nicht mehr. Und zweiteres Lied ist völlig totgedudelt, alleine deshalb höre ich es nicht mehr ebsonders gerne. Dafür mag ich You can't hurry Love nicht, dieses Supremes-Cover hätte sich Collins wirklich sparen sollen. Ich mag aber schon das Original nicht besonders.

    Closelobster stimmt, And then they were three ist auch ein tolles Album. Damals, '78, begann für die Genesis-Fans ja der Seelenverkauf der Band an den Teufel des Kommerzes. Ich dachte gerade, dass dies auch das erste Album mit Phil Collins gewesen sei, aber dem ist nicht so. Es stimmt schon, vor '78 waren Genesis eine Band für echte Progfans und kommerziell nicht so erfolgreich; mit Phil Collins wurden sie dann auch einer breiten Masse bekannter. Schön, dass du auch Face Value magst. Für mich eines meiner absoluten Lieblingsalben der Kategorie "rundum gelungen".

    Laschek Genesis waren auch die Helden meiner Jugend, bei mir nur wie gesagt altersbedingt in einer anderen musikalischen Phase von ihnen. Deshalb musste ich sie auch vor 3 Jahren unbedingt in Concert sehen und das hat richtig Asche gekostet, schließlich sollte das ihre letzte Tour sein. Im Berliner Olympiastadion waren sie damals und genauso wie du dachte ich auch, ein echt tolles Konzert war das, aber das Ambiente in diesem Riesenstadion war ja wohl irgendwie scheiße. Die Waldbühne neulich mit Prince war ja etwas kleiner, aber auch da bin ich zum Fazit gekommen: Konzerte an so großen Orten gehen eigentlich nur im Innenraum ganz weit vorne, um mitten in der Stimmung zu sein. Wenn ich mich nur für solche Events 30 cm größer zaubern könnte

  8. #17
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Closelobster stimmt, And then they were three ist auch ein tolles Album. Damals, '78, begann für die Genesis-Fans ja der Seelenverkauf der Band an den Teufel des Kommerzes.
    Dazu ein Schlüsserlebnis anno 1978: Bei uns auf der Eisbahn spielte man immer nur übelste Disco-Schinken a la Boney M und Schlagerzeugs. Plötzlich schallte Genesis aus den Boxen - daaamals (TM) unfassbar, in einer Zeit in der Genesis selbst im Radio eher selten gespielt wurde! Ok "nur" Follow You..., aber ich war irgendwie stolz, dass jetzt endlich mal alle "meine" Genesis hörten, mit denen sonst niemand aus meinem Freundeskreis etwas anfangen konnte.

    In unserer Gumminaaasium Schülerzeitung wurde "And then there..." übrigens gnadenlos verrissen. Waren halt alles Gabriel Jünger


    Lutz

  9. #18
    Benutzerbild von bubu

    Registriert seit
    29.05.2002
    Beiträge
    1.632

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Also bei Genesis muss man wirklich trennen zwischen der Gabriel- und der Nach-Gabriel-Ära. Die frühen Alben sind schwer zugänglich, da kenne ich auch nicht alles, aber manche sind unbestritten gut: "Selling England By The Pound" und "The Lamb Lies Down On Broadway" mag ich und habe ich. Nur habe ich einfach feststellen müssen, dass ich sie selten höre.

    Die Nach-Gabriel-Genesis haben sich in eine ganz andere Richtung entwickelt, man könnte meinen, es ist eine völlig andere Band. Aber "Genesis" und vor allem "Invisible Touch" finde ich, sind großartige Alben. Letzteres ist für mich mit dem Hit "Land Of Confusion" untrennbar mit dem Spitting-Images-Musikvideo und damit mit den 80ern verbunden. "We Can't Dance" fand ich auch noch ganz gut.

    Bei Collins Solo-Alben ist es eher umgekehrt, da mag ich vor allem den Erstling, "Face Value" und die späteren nicht mehr. "Face Value" ist toll, nicht nur wegen "In The Air Tonight", das zu meinen Alltime-Favorites gehört. Das Album ist sehr rund, eine in sich abgeschlossene Einheit. Ich empfehle in dem Zusammenhang auch das 1981er-Album "The Secret Policeman's Concert" (oder auch "The Secret Policeman's Other Ball" genannt) - da kann man Collins live "In The Air Tonight" und "The Roof Is Leaking" performen hören - Gänsehautfaktor! (Und Stings Performance von "Roxanne" und "Message In A Bottle" ist fast noch beeindruckender).



    (Die anderen Songs gibt's auch bei Youtube)

    In den nächsten Jahren habe ich Collins vorwiegend als Produzenten von einem Megahit nach dem anderen in Erinnerung. "Sussudio", "Against All Odds", usw. Zu der Zeit wurde mir Collins fast schon zu poppig, und manche Songs waren mir zu cheesy, "A Groovy Kind Of Love", "Another Day In Paradise" z.B. Was mir aber gut an Collins generell gefallen hat, war, dass er in dieser Zeit so umtriebig war - mal hier ein Soundtrack, mal da bei "Live Aid" mitgemacht und von Kontinent zu Kontinent geflogen. Dann den Film "Buster" gedreht, bei "Miami Vice" einen wirklich tollen Auftritt hingelegt.... Und er wirkte einfach dabei noch sympathisch, witzig und sich selbst nicht so ernst nehmend.

    "But Seriously" war aber dann nochmal ein tolles Album, in den Song "I Wish It Would Rain Down" (Mit dem Clapton-Solo) hab ich mich sofort verliebt.

    Also kurz: Die späten Genesis und den frühen Collins finde ich gleich gut. Und um die nächste Frage auch gleich noch zu beantworten: Gabriel solo gefällt mir besser als die Gabriel-Genesis

  10. #19
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat Zitat von bubu Beitrag anzeigen
    Aber "Genesis" und vor allem "Invisible Touch" finde ich, sind großartige Alben. Letzteres ist für mich mit dem Hit "Land Of Confusion" untrennbar mit dem Spitting-Images-Musikvideo und damit mit den 80ern verbunden. "We Can't Dance" fand ich auch noch ganz gut
    Hehe - da ham wirs wieder - der bubu ist ja auch noch deutlich unter 40 (oder? )

    Auch ich finde "Land Of Confusion" klasse, auch weil im Video viel Mut zur Selbstironie steckt: Rutherford mit riesiger Triefnase und grotesker Hundred-String-Guitar, Banks nascht zwischendurch was aus seinem Mega-Keyboardturm, etc:



    Für mich ist auch folgendes Interessant: Punk war ja auch Gegenbewegung zu den Rockdinos wie Genesis & Co. Als "Post-Punker" kann ich aber trotzdem beides hören. Ich finde beide Welten klasse...

    Lutz

  11. #20
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat Zitat von bubu Beitrag anzeigen
    Gabriel solo gefällt mir besser als die Gabriel-Genesis
    YES! Mir auch!

    Lutz, wir beide sind schon zwei alte Säcke, wa? Aber du müsstest mal diejenigen hören, die älter sind als wir. Die sind völlig skandalisiert, wenn unsereiner erzählt, dass wir die Genesis der End-70-er erst richtig gutfanden (weil wir altersbedingt mit dem Prog-Material mit Gabriel nicht so in Kontakt gekommen waren und Genesis erst mit Follow you... in unser Bewusstsein trat) und mit den Gabriel-Genesis nicht so viel anfangen konnten. Naja, da erzähle ich dir sicher nichts Neues, das kennst du auch... schon aus Schülerzeitungstagen, wie du erzähltest. Die Schülerzeitungsmacher waren ja auch vorwiegend ältere Schüler und so gut wie nie Siebt- und Achtklässler. Und da fällt mir gerade wieder die Einleitung zu Dieter Rehnens Buch "Die glorreichen Achtziger" ein. Rehnen ist Jahrgang 66.

Seite 2 von 12 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In The Air Tonight '88 - Phil Collins
    Von Kangoo im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 16:25
  2. An alle Phil Collins Kenner
    Von Keeper im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.04.2006, 18:42
  3. Phil Collins - Filmhits
    Von Kaylab im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 21:55
  4. 2 Phil Collins und bekanntes Gitarrenstück gesucht
    Von McFly im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.10.2004, 10:36
  5. Miami Vice und Phil Collins
    Von Mofd2000 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2003, 21:37