Umfrageergebnis anzeigen: Genisis oder Phil Collins Solo?

Teilnehmer
29. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Genesis

    8 27,59%
  • Phil Collins Solo

    3 10,34%
  • Mag keine von denen

    3 10,34%
  • Unmöglich zu sagen(beide gleich gut)

    15 51,72%
Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 114

Genesis oder Phil Collins Solo ?

Erstellt von Castor Troy, 29.07.2010, 20:39 Uhr · 113 Antworten · 13.543 Aufrufe

  1. #31
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat Zitat von Babooshka Beitrag anzeigen
    Schwester? Echt? Und ich wollte schon dazuschreiben, dass ältere Schwestern sich eher nicht zur Sozialisierung mit Prog eigneten, denn die damaligen Prog-Musiker waren ja nicht unbedingt Süß-find-Material Ich denke wirklich, Prog und Hard Rock waren damals mehr eine Jungsdomäne und die Mädchen hörten eher Pop und Disco und Glam und sowas. Aber Ausnahmen bestätigen wieder mal die Regel.
    Tjahaa!

    Drei Jahre älter ist se. Sie ist daaamals (TM) auch zum HSV in die Westkurve gegangen (Fußballfans dürfen jetzt anerkennend mit der Zunge schnalzen)! *g*

    Auch Parsons, ELO, Barclay habe ich über sie kennen gelernt, btw...
    Nur ABBA und THE SWEET + Oldfield habe ich mir selbst ausgesucht. Nur mit ihren Bay City Rollers (ein paar Jahre früher) konnte ich nix anfangen

    Lutz

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat Zitat von bubu Beitrag anzeigen
    Ich empfehle in dem Zusammenhang auch das 1981er-Album "The Secret Policeman's Concert" (oder auch "The Secret Policeman's Other Ball" genannt) - da kann man Collins live "In The Air Tonight" und "The Roof Is Leaking" performen hören - Gänsehautfaktor! (Und Stings Performance von "Roxanne" und "Message In A Bottle" ist fast noch beeindruckender).



    (Die anderen Songs gibt's auch bei Youtube)

    (...)

    Also kurz: Die späten Genesis und den frühen Collins finde ich gleich gut. Und um die nächste Frage auch gleich noch zu beantworten: Gabriel solo gefällt mir besser als die Gabriel-Genesis

    Also Collins nur am Klavier war nie sooo mein Ding. Phil verbinde ich immer mit knackigen Drumtracks. Solo am Keyboard finde ich Gabriel großartig. Achtet auch mal darauf wer seine tolle BBC-Performance aus dem Jahre 1979 ansagt, äh, singt:






    Drums:

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Nur versucht oder durchgezogen?
    Hab ich dann auch durchgezogen. Bin jetzt wohl etwas eingerostet - aber verlernt hab ichs bestimmt nicht

    BTW: Wir hatten hier doch mal irgendwo ein "Ich mache Mukke" Thread?


    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Was die alten Synthis/Keyboards betrifft: klar ist Emulation so eine Sache, ich selber bin auch immer eher für das Original, mittlerweile ist sie allerdings so weit fortgeschritten dass man unter den meisten Umständen wohl kaum 'n Unterschied hören wird, vor allem bei 'nem Konzert.
    Hmmm - z.B. n CS-80 (Blade Runner) als Emu? Klappt das? Interessant, dass Genesis nie einen Moog hatten. Womit hat Banks denn die typischen Passagen z.B. bei "Dance on a Volcano" gespielt?

    Interessante Clips von Hackett (den fand ich auch gut) und dem ganz frühen Collins (die Band war ja wohl noch mit mindestens einem Bein in den 60s ).

    Lutz

  4. #33
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Lutz, du hast bei dem In the Cage Video die Hälfte vergessen
    Das da gehört noch dazu, das Medley folgt unmittelbar drauf:



    Geil, ich hab grad Gänsehautentzündung gekriegt, die Fassung von In the Cage + Medley auf Three Sides Live hab ich schon tausendmal in ziemlich lauter Stärke gehört, unglaublich geil...

    Ah, und Mike Rutherford mit Double Neck, das g'hört einfach so, mit 'nem normalen Instrument sieht das bei dem immer so aus wie wenn was nicht stimmen würde
    Ich halte Mike Rutherford übrigens für einen der meist unterschätzten Bassisten überhaupt...

    Das Mama Tour Live Video fehlt mir leider noch, irgendwie hab ich das als VHS verpasst und als DVD gibts das nicht, zumindest nicht einzeln, und die Movie Box kann/will ich mir nicht leisten, zumal ich alles andere auf LaserDisc habe. Darunter ist glücklicherweise auch der In Concert Film von 1976 (noch mit Steve Hackett und Bill Bruford), der ist mal genial, zumindest die Live Aufnahmen. Leider hat da ein engagierter Filmemacher absolut bescheuerte Szenen dazwischen geschnitten, oh Mann. Den Konzertmitschnitt müssten die mal rausbringen, ohne die Szenen und mit mehr Musik (es wurde ja sicherlich mehr aufgezeichnet als verwendet wurde), ich würde mich weggschmeissen!
    Hier ein Ausschnitt:

  5. #34
    Benutzerbild von Laschek

    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    1.471

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Hmmm - z.B. n CS-80 (Blade Runner) als Emu? Klappt das? Interessant, dass Genesis nie einen Moog hatten. Womit hat Banks denn die typischen Passagen z.B. bei "Dance on a Volcano" gespielt?
    'ne CS80 Emulation kannste hier kaufen: Arturia - Musical Instruments | Intro
    Keine Ahnung wie gut die ist, hab zwar 3-4 Synthies, den aber leider nicht
    Noch ein Aspekt Pro Emulation: viele Originale sind schwer zu bekommen und teuer, dann lieber Emulation als gar nicht

    Tony Banks hatte glaub ich mal irgendwann einen Polymoog, aber wohl auch nicht so lange. Den Minimoog, den ja jeder benutzte, hatten sie glaub ich nie verwendet, Banks hatte ja schon früh ARP Synthesizer benutzt, ich vermute dass so einer bei Dance on a Volcano zum Einsatz kam. Überhaupt benutzte er in den 70ern eigentlich gar nicht sooo viele Synthies, viel kam ja von Orgel, Mellotron, und E-Pianos wie dem RMI Electric Piano (interessanterweise nie das Fender Rhodes, welches ähnlich wie der Minimoog ja wirklich sonst überall anzutreffen war).
    Die Moog Taurus Bass Pedals hatten sie natürlich, wie schon erwähnt

  6. #35
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Lutz, du hast bei dem In the Cage Video die Hälfte vergessen
    Das da gehört noch dazu, das Medley folgt unmittelbar drauf:
    Geil, ich hab grad Gänsehautentzündung gekriegt, die Fassung von In the Cage + Medley auf Three Sides Live hab ich schon tausendmal in ziemlich lauter Stärke gehört, unglaublich geil...
    Ja sehr geil!

    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Das Mama Tour Live Video fehlt mir leider noch, irgendwie hab ich das als VHS verpasst und als DVD gibts das nicht, zumindest nicht einzeln, und die Movie Box kann/will ich mir nicht leisten, zumal ich alles andere auf LaserDisc habe. Darunter ist glücklicherweise auch der In Concert Film von 1976 (noch mit Steve Hackett und Bill Bruford), der ist mal genial, zumindest die Live Aufnahmen. Leider hat da ein engagierter Filmemacher absolut bescheuerte Szenen dazwischen geschnitten, oh Mann. Den Konzertmitschnitt müssten die mal rausbringen, ohne die Szenen und mit mehr Musik (es wurde ja sicherlich mehr aufgezeichnet als verwendet wurde), ich würde mich weggschmeissen!
    Ich hab das Mama Video - aaaaaber nur auf Beta (kein Rekorder mehr) und es war meine ich auch nicht HIFI-Stereo. Habs ewig nicht mehr gesehen. Ich hatte jetzt bei Amazon auch schon nach einer DVD geschaut. Wie Du schon schreibst -gibts wohl nicht einzeln (warum eigentlich?)...
    Laserdisc? Schick! Da ist die Qualität ja bestimmt sehr gut!

    Ja, Szenen reinschneiden in Live-Konzerte ist IMO daneben. Auch die Unsitte etwas aus verschiedenen Konzerten zusammenzupuzzeln.
    Auch mag ich gar nicht, wenn hektisch geschnitten wird. Zum Glück ist letzteres bei älteren Aufnahmen ja eher nicht der Fall...

    Die CS-80-Emu hab ich mir mal angehört - bin nicht völlig überzeugt...

    Was die Synths angeht hatte hier jemand schon ne tolle Aufstellung bezüglich Genesis gepostet, die ich jetzt (wieder) gefunden habe:

    der beste Synthesizer der 80er


    Lutz

  7. #36
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Gott, Supper's Ready ist ja wirklich zum Niederknien. Hab ich schon ewig nicht mehr gehört.

  8. #37
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.813

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    ...war übrigens ne gute Idee von Herrn Collins sich die übermäßige Gesichtsbehaarung abzurasieren, wenn ihr mich fragt... *g*


    Lutz

  9. #38
    Benutzerbild von Dreadnout73

    Registriert seit
    16.09.2007
    Beiträge
    284

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Moin!

    Ich habe mal für Genesis gestimmt, weil das das erste war, was ich von Phil Collins mitbekommen habe.
    Erst später habe ich die Solostücke nach und nach entdeckt.. Ich gebe zu, daß die Mainstream-Teile aus der Genesis-Zeit mir
    mehr zusagen als die 70er Jahre Stücke. IMHO hat Phil Collins in den 80ern bis Anfang der 90er seine beste Zeit, mit den neueren Stücke
    wie "Dance into the light" kann ich nicht so viel anfangen..

    Mit "Supper´s ready" kann ich nun gar nichts anfangen, wohl aber mit diesem Medley hier:


    @Closelobster
    Vor allem das Mindbenders-Cover "Groovy kind of love" und die fiese Ach - ich - bin - reich - und - jetzt - mach - ich - mal - auf - betroffen - Nummer "Another day in paradise" gehen überhaupt nicht.
    Full ack.! Da ist mir Herr Collins ziemlich unsympathisch geworden.

    MfG

  10. #39
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Hier mal ein späterer Genesis-Titel, den ich sehr gut finde. Leider haben sie ihn im Konzert vor 3 Jahren nicht gespielt, das hätte ich sehr gerne mal live erlebt.


  11. #40
    Benutzerbild von whonose

    Registriert seit
    30.01.2006
    Beiträge
    207

    AW: Genesis oder Phil Collins Solo ?

    Ich finde von PC einige Sachen klasse (zB das "But Seriously" Album durchweg, "Both Sides" mit dem schönen Song "Everyday") und einige weniger, ebenso von Genesis (genial das "We Can't Dance" Album).

    Genesis fand ich mit Ray Wilson auch klasse, werde mir den am 18.09. live anschauen.
    Empfehlen kann ich seine Live-CD "Genesis Klassik" von 2009, diese hier:
    Official Ray Wilson Online Store

    Seine Versionen der Genesis-Songs mit PC sind sehr gut geworden, finde ich.

    Gruß, whonose

Seite 4 von 12 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In The Air Tonight '88 - Phil Collins
    Von Kangoo im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 16:25
  2. An alle Phil Collins Kenner
    Von Keeper im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.04.2006, 18:42
  3. Phil Collins - Filmhits
    Von Kaylab im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2005, 21:55
  4. 2 Phil Collins und bekanntes Gitarrenstück gesucht
    Von McFly im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.10.2004, 10:36
  5. Miami Vice und Phil Collins
    Von Mofd2000 im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.03.2003, 21:37