Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Zeige Ergebnis 51 bis 55 von 55

Icehouse

Erstellt von cater78, 15.10.2002, 20:50 Uhr · 54 Antworten · 10.130 Aufrufe

  1. #51
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Icehouse

    @Maxe

    Danke für den ausführlichen Bericht!

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Die DVD: Ohgottogott, welch hirnverbrannter Depp hat dieses Format ausgewählt?
    Alle Videos wurden für das 4:3-Format gedreht und ursprünglich gemastered, einige wenige davon hatten als Stilmittel künstliches Breitwandformat. Nun wurde von (vermutlich den best-auftreibbaren) den Magnetmastern die DVD zusammengestellt, leider im 16:9-Format mit schwarzen Trauerbalken links und rechts.
    Sagt jemand "das macht mir doch nix, mein TV ist doch ohnehin Breitwand"? Die Qualität ist natürlich hierdurch deutlich beschränkt worden, da statt einer Bildbreite von 704 Punkten nun nur noch ca. 500 für das eigentliche Bild zur Verfügung stehen, der Rest ist schwarz und das ganze muß künstlich breitgezogen werden, noch vorhandene Schäfte geht also verloren.
    Die Breitwandclips nutzen das komplette Bildformat, diese sind aber auch nur (und für mich erkennbar) vom alten 4:3-576pi hochgerechnet worden, das wäre also nicht unbedingt notwendig gewesen. Für die paar wenigen hochskalierten Clips ist also die Qualität des Hauptprogramms stark heruntergeschraubt worden.
    Schade - ich hab noch u.a. ne XL-4:3-Glotze im Einsatz, und freue mich immer über Originalformate.

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Genug zum Format, zurück zur Qualität des Ausgangsmaterials: Da die Videoclips damals direkt auf Video gemastered wurden, steht auch kein Filmnegativ zur Neuabtastung zur Verfügung, von dem man exzellente neue Bilderlebnisse hätte erwarten können, habe ich auch nicht.
    Interessanter Hintergrund, daß erklärt natürlich warum viele alte Clips so vhsmässig wirken...
    Wie genial es ist, wenn noch richtig gutes Filmmaterial zu Verfügung steht, sieht man z.B. beim Rennfilm "Grand Prix" (DVD), der fantastisch aussieht (1966 gedreht!), aber sowas kann man wohl leider im Videoclip-Bereich (wie schon der Name sagt *g*) nicht erwarten...

    Lutz

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Icehouse

    Hab gerade zuällig gesehen, dass es auf YT eine ganze Reihe von TV-Auftritten aus den 80s in sehr guter Qualität gibt - bei TOPPOP waren auch Icehouse (wühlt euch mal ebenfalls durch die anderen Clips aus der Show...) Nicht das die Kids denken daaamals (TM) gab es nur krisselige unscharfe Bilder im TV - *so* haben wir es daaaamals (TM) gesehen


  4. #53
    Benutzerbild von Castor Troy

    Registriert seit
    10.07.2002
    Beiträge
    5.394

    AW: Icehouse

    Auf der DVD fehlt ein Video. Sonst ist alles dabei.

    Icehouse - Great southern Land 1989 - YouTube



  5. #54
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Icehouse

    Zitat Zitat von Elek.-maxe Beitrag anzeigen
    Fazit: Wäre die DVD ordentlich gemacht, wäre ich sehr begeistert, denn die war der Hauptgrund des Kaufs. Diese ist zwar noch ganz brauchbar ansehbar, wurde aber völlig unnötig verschlechtert.
    Hier was dazu bei Amazon - musikalisch sehe ich es sehr ähnlich wie bei der Rezi - wobei ich mir "Measure for Measure" nochmal reinziehen muss - hab die Tracklist gerade nicht auf dem Zettel...

    Die Videos wurden wohl in nicht besonders guter Qualität auf die DVD gebannt - aber für 14,99 überlege ich es mir gerade...

    -snip-

    Zugegeben, ich musste mich erst mehrmals in die Musik reinhören bis ich zu diesem Urteil kam. Warum?
    Ich kannte Icehouse eigentlich nur von Ihrem zweiten Album "Primitive Man" welches meiner Meinung nach zweifellos zu den absoluten Meisterwerken der Popmusik zählt und bis heute nichts von seiner Faszination verloren hat. Wer kennt nicht den Riesenhit "Hey little girl" oder die folgende Single-Auskopplung "Street Cafe" aus dem Jahr 1982.
    Darüber kam ich dann zum Debutalbum "Icehouse", das musikalisch so ganz anders ist, rockiger, nicht so melancholisch, klassisch mit Schlagzeug, Bass,Gitarre und Keyboard. Auch ein tolles Album.
    Merkwürdig finde ich die dann folgende Entwicklung. Auf Ihrem dritten Album "Sidewalk" kehrten Sie von Ihrem, ich nenne es mal "Romantic-Wave-Rock" wieder ganz auf die alte Schiene des ersten Werkes zurück und so klingt das dritte Album wie ein schlechterer Aufguss des ersten. Dann folgte 1986 noch "Measure for Measure", welches mässig erfolgreich beide Stile irgendwie vermischte, was ja nicht das schlechteste war. Die (australischen) Singleauskopplungen dieser 4 Alben finden sich in chronologischer Reihenfolge auf der ersten CD.
    Auf der 2. CD dann ebenfalls chronologisch die Alben "Man of colours","Code Blue"und "Big Wheel". Tja und da musste ich lange Überlegen, ob das nicht einiges an Abzug bringt, denn das hört sich an wie eine andere Band. Man kann sagen, Sie haben ab dann Ihren eigenen unverwechselbaren Stil verloren und klingen austauschbar, mal nach David Bowie, mal INXS, etwas Simple Minds gepaart mit amerikanischen Mainstream Rock a la Survivor etc. Passend dazu hat sich Sänger Iva Davies auch optisch verwandelt. Also beim ersten hören habe ich gedacht, das darf doch nicht wahr sein und musste mich zwingen die CD zu Ende zu hören. Mittlerweile kann ich aber ganz gut damit leben. Die Melodien sind zwar nicht mehr so schön, aber immer noch sehr eingängig und wenn man dann noch die DVD dazu sieht, geht das schon in Ordnung. Die DVD selbst beinhaltet noch mal alle Singles, die schon auf den CDs enthalten sind + den Song "Sister" der wohl in irgendeiner Kinder-Fernsehshow aufgezeichnet wurde.
    Fazit: Man bekommt eine komplette Werkschau der Band in seiner ganzen Bandbreite in klanglich hervorragender Qualität mit den dazugehörigen Videos, die leider keine künstlerischen Hochleistungen und auch von der Bildqualität her sehr mäßig sind. Dazu ein kleines, feines Booklet mit ein paar Bildern der wechselnden Besetzung (nur Sänger Iva Davies ist immer dabei), eine Angabe welche Lieder von welchem Album sind und die Coverabbildungen der einzelnen Singles. Etwas mehr Text und die Jahresangaben wären schon schön gewesen.

    White Heat-30 Hits: Amazon.de: Musik

    -snap-


    Man könnte die Frisur von Iva als Gradmesser nehmen - je übler die Matte, desto mehr schwächelt IMO auch die Mukke

  6. #55
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815

    AW: Icehouse

    Auf YouTube ist das legendäre Alabama 1983 Konzert in recht guter Qualität aufgetaucht!


Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Wie findet ihr Icehouse ?
    Von Castor Troy im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 15:05
  2. Frage zu ICEHOUSE-Alben
    Von angel08 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 15:31
  3. Icehouse remastered
    Von bamalama im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 10:38
  4. [Maxi] Icehouse - No Promises
    Von Tors10 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 00:14
  5. empfehlenswert? Icehouse
    Von Telekon im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2003, 23:17