Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 83

Kate Bush

Erstellt von bamalama, 30.01.2003, 14:12 Uhr · 82 Antworten · 9.832 Aufrufe

  1. #61
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Schon gelesen?

    www.spiegel.de/spiegel/0,1518,382319,00.html

    (URL in Adresszeile des Browsers kopieren)

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    Hallo Leute,

    heute habe ich das neue Album gehört und leider muss ich sagen, dass ich enttäuscht bin. Ganz viel Geklimper, wenig Instrumente, wenig Tempo, solo Piano und Gesang, unterbrochen oder begleitet von kaum hörbaren weiteren Instrumenten, also Tori Amos für Fussgänger.
    Das war dann doch nicht das, was ich nach der ersten Auskopplung erhofft hatte.
    Schade.
    Und ich hab mir heute extra noch den aktuellen Rolling Stone mit dem Kate Bush Special gekauft.
    Gruß
    Gosef

  4. #63
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    nach über 12 jahren ist es heute endlich soweit:

    KATE BUSH - aerial 2 CD EMI 3439602 VERÖFFENTLICHUNG: 04.11.2005

    Das Enigma spricht, 84 Minuten lang, nach 12 Jahren Pause. Kate Bush, inzwischen 47 und die größte britische Popkünstlerin aller Zeiten, lässt uns teilhaben an mehr als dekadenlanger Arbeit. Und man wird eine Weile brauchen, um dieses konzeptuell zweitgeteilte Doppelalbum zu verdauen. Denn auch eine wie sie spürt den Druck, ihren Status bestätigen zu müssen. Sie tut das stilistisch breit, sie tut es elektronisch, pianesk, folkig; manchmal sogar alles davon auf einmal. Kate Bush will packen, überzeugen, beeindrucken; sie will, dass wir Aufgaben lösen und Hürden überwinden. Dafür verzichtet sie auf vokale Eskapaden, steckt alle Virtuosität in den Aufbau der Kompositionen, und kaum eine folgt einem klassischen Schema. Es sind kleine bis große Epen voller Dramatik und Spannung, durchpulst von Piano-Hammerschlägen, geweitet von synthetischer Sinfonik, rhythmisiert von Beats zwischen tribal und tanzbar. „Räumliche und akustische Musik - plus eine Menge Drums", sagt sie. Plus einer unschönen esoterischen Grundierung, muss man ergänzen. Denn an diesem Album haben Ornithologen die meiste Freude. Kate Bush zwitschert mit den Vögeln, wir hören Käuzchen, Amseln, wir werden gefüttert mit einer seltsam gestrigen Naturmystik. Und sind wie befreit, wenn wir uns einem ätherischen Loungepop-Song wie „Nocturn" hingeben dürfen, der über achteinhalb Minuten einen Hypnotiseur arbeitslos macht. Doch nicht er darf die Single sein und (natürlich) auch nicht das in seiner folkloristischen Strenge an Hofmusik erinnernde „Bertie" (gewidmet ihrem Sohn), sondern das auf leisen Sohlen daherkommende „King of the Mountain". Synthiestreicher planieren eine Ebene, in die TripDub-Drums dann Monolithen rammen dürfen. Mit seiner linearen Steigerung, seinen sich immer höher stapelnden Klangschichten ist der Song eine gewagte Single. Aber das gehört zum Status der größten britischen Künstlerin aller Zeiten nun mal dazu: Es einem nicht leicht zu machen. Und genau das macht „Aerial" immens nachhaltig. Für weitere 12 Jahre Pause wird es dennoch nicht reichen.

    das album erscheint auch auf VINYL (EMI 3439601)!

    CD 1:

    - a sea of honey

    01. King Of The Mountain
    02. Pi
    03. Bertie
    04. Mrs. Bartolozzi
    05. How To Be Invisible
    06. Joanni
    07. A Coral Room

    CD 2:

    - a sky of honey

    01. Prelude
    02. Prologue
    03. An Architect's Dream
    04. The Painter's Link
    05. Sunset
    06. Aerial Tal
    07. Somewhere In Between
    08. Nocturn
    09. Aerial


  5. #64
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    @ GOSEF,

    das hört sich ja nicht so toll an

    ich starte jetzt meinen musikabend (den ich extra wegen KATE BUSH auf heute verschoben habe) und mache mir mein eigenes bild!

  6. #65
    Benutzerbild von Toffi

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    77
    Also ich bin mehr als begeistert!
    Das Album hat alles, worauf es sich zu warten gelohnt hat!
    Ausserdem ist es Herbst, wofür "Aerial" den passenden Soundtrack bietet.
    Natürlich hat man mit einigen STücken länger zu knabbern, aber dafür kann man sie auch länger hören.
    Trotz allem möchte ich nicht nochmal so lange warten müssen!
    Aber heute freue ich mich!

  7. #66
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    Ich gebe zu, dass das Posting 061 nach erstem, nicht besonders genauen Hinhören entstand. Danach habe ich allerdings, obwohl das Album jetzt hier bei mir zuhause liegt, noch nicht der Drang verspürt, ein zweites Mal reinzuhören.
    Das werde ich natürlich tun und vielleicht mein Urteil revidieren, man wird sehen.
    Ich bin mal auf bamalamas ersten Eindruck gespannt.
    Gruß
    Gosef

  8. #67
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Gosef postete
    Ich bin mal auf bamalamas ersten Eindruck gespannt.
    nachdem ich gerade gemeinsam mit TOFFI mehrfach in´s album ´reingehört habe:

    ich bin begeistert: die 2. CD ist klasse (anspieltipps: aerial, nocturne, prelude, prologue und aerial tal, die erste etwas gewöhnungsbedürftig (joanni und pi gefallen mir auf anhieb)!

  9. #68
    Benutzerbild von Moppy01

    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    168
    Son Quark...man kann bei Amazon ausgerechnet bei diesem Album eine Auszüge anhören

    Ich kaufe nicht die Katze im Sack...naja muß ich halt warten bis ich das nächste mal in die Stadt fahre...dann höre ich da mal rein...

    DIE ERSCHEINT AUF VINYL???
    Juchuh!

    Dann ist eines Sicher:
    Wenn sie mir gefällt werde ich sie in Vinyl kaufen....klingt doch einfach besser als dieser Digitale Mist

  10. #69
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Moppy01 postete
    Son Quark...man kann bei Amazon ausgerechnet bei diesem Album eine Auszüge anhören
    davon würde ich bei diesem album auch abraten. aerial entfaltet seinen reiz nicht nach einmaligem hören (erst recht nicht, wenn man nur 30-sekündige ausschnitte hört). ausserdem handelt es sich bei der 2 CD (a sky of honey) um ein konzeptalbum (mit vielen komplexen, teilweise über 8-minütigen kompositionen), welches man nicht "einfach so" im plattenladen anhören sollte. ich jedenfalls entdecke immer wieder neue details, und mir gefallen inzwischen fast alle songs!

  11. #70
    Benutzerbild von schubser

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    1.129
    Meine Lieblingssänger sind Amsel und Drossel

    Pop. Zwölf Jahre nach ihrem letzten Album feiert Kate Bush mit „Aerial“ ein umjubeltes Comeback. Der SZ gab sie eines ihrer raren Interviews.


    Sie haben zwölf Jahre für Ihr neues Album benötigt, andere veröffentlichen in diesem Zeitraum sechs. Ängstigt Sie das?

    Man kann die Frage auch umdrehen. Warum veröffentlichen die anderen in der gleichen Zeit so unglaublich viel? Von meiner Perspektive aus ist es unmöglich, sechs oder sieben Alben in zwölf Jahren zu veröffentlichen, die inhaltlich konstant auf hohem qualitativen Niveau bleiben. Ich brauchte für meine ersten sieben Alben 16 Jahre. Die habe ich praktisch ausschließlich in Aufnahmestudios verbracht, seit ich 17 war. Nach meinem letzten Album brauchte ich dringend eine Pause, weil ich mit der Platte rückblickend nicht zufrieden bin.

    Ist es nicht riskant, dann gleich ein Doppelalbum wie „Aerial“ zu veröffentlichen?

    Eigentlich nicht. „Aerial“ ist ja in das eher songorientierte, erste Album „A Sea Of Honey“ und in das Konzeptalbum „A Sky Of Honey“ unterteilt. Insgesamt umfassen beide CDs zusammen eine Länge von gut 80 Minuten. Ich hätte daraus auch eine einzelne CD machen können. Aber ich möchte, dass die Hörer sich nach 80 Minuten nicht erschlagen fühlen.

    Markiert Ihre lange Pause auch eine Abkehr von der Absurdität des Showgeschäfts?

    Nein, denn ich habe mich nie als Teil dessen gesehen. Ursprünglich wollte ich nur ein Jahr pausieren, um eine Distanz zwischen mir und meiner Musik zu schaffen. Na ja, daraus wurden dann zwölf. Die ununterbrochene Zeit im Studio führte in den ersten 16 Jahren meiner Karriere zu einem Stillstand in meiner persönlichen Entwicklung. Wir alle brauchen hin und wieder Abstand zu dem, womit wir uns am liebsten beschäftigen. Ich habe die zwölf Jahre unter anderem zum Mutterwerden genutzt. Jede Mutter eines kleinen Jungen weiß, wie sehr einen das Muttersein persönlich weiterbringt.

    Für den Titel „Aerial“ gibt es gleich mehrere Bedeutungen. Was bedeutet der Titel für Sie?

    Höhe. „Aerial“ markiert für mich eine Ebene, auf der man sich über den Dingen befindet und herunterschauen kann.

    Wäre das nicht auch die perfekte Beschreibung für Ihren Platz in der Musiklandschaft?

    Es wäre anmaßend, wenn ich Ihnen zustimmen würde. Ich denke über meinen Stellenwert in der Pop geschichte gar nicht nach. Es interessiert mich einfach nicht.

    Welche Relevanz räumen Sie der Musik als Kunstform in Zeiten von schneller Verfügbarkeit der Unterhaltung noch ein?

    Eine sehr große. Mein Gott, die Welt schreit doch geradezu nach emotionaler, qualitativ hochwertiger Fütterung! Für meine Musik muss man sich Zeit nehmen. Sie erschließt sich meist nicht beim ersten Hören. Das ist natürlich riskant. Aber warum benutzt man überhaupt ein Kunstmedium wie die Musik, wenn man nicht mutig und fortschrittlich arbeiten möchte und bereit ist, Risiken einzugehen? Der Wert von Kunst bestand für mich immer im emotionalen Ausdruck des Autors oder Malers. Durch die Flachheit und den Wegwerfcharakter der heutigen Popkultur wird die emotionale Qualität immer mehr aus unserem Leben herausgesogen. Ich fühle mich fast schon verpflichtet, diesem Umstand etwas Emotionales entgegenzusetzen.

    Worin liegt das größte Missverständnis über Kate Bush?

    Es frustriert mich, dass ich kontinuierlich als Einsiedlerin dargestellt werde. Ich bin keine Einsiedlerin, ich führe ein völlig normales Leben. Ich habe mich nun mal dagegen entschieden, mein Dasein in der Musikindustrie oder in der Showbiz-Welt mit all ihren Abgründen zu fristen. Überzogene Egos, Machtgier, Geldgier, Neurosen, Psychosen, Sarkasmus, Zynismus – all das brauche ich nicht zum Leben. Ich finde es erschreckend, dass einige Kollegen und Musiker-Freunde nicht mal wissen, wie sie eine Waschmaschine bedienen können.

    Singen Sie tatsächlich mit den Vögeln im Titelstück „Aerial“?

    Ja, zumindest habe ich versucht, ein menschliches Äquivalent zum Vogelgesang zu finden. Ich liebe den Gesang von Vögeln sehr. Vielleicht gerade deswegen, weil er sehr emotional klingt, ohne dass er uns durch eindeutige Worte unsere Vorstellungskraft nimmt. Früher bin ich oft nach meinen Lieblingssängern gefragt worden. Darauf habe ich dann immer geantwortet: die Amsel und die Drossel. Die meisten hielten das für einen Scherz, aber es ist mein Ernst. Am Anfang der zweiten CD, die zwölf Stunden zwischen vier Uhr am Nachmittag und vier Uhr in der Nacht darstellt, hört man Waldtauben. Die assoziiere ich mit Nachmittagsstimmung, weil ich sie als kleines Mädchen immer zu dieser Zeit gehört habe.

    Warum eigentlich lehnen Sie die meisten Interview-Wünsche ab?

    Alles, was ich der Welt zu sagen habe, steckt in meiner Musik. Direkt und ohne Blockade. Wer meine Platten gehört hat und sich gefragt hat, wie ich wohl wirklich bin, kennt die Antwort schon.

    Das Gespräch führte Michael Loesl.

    Quelle: http://www.sz-online.de/nachrichten/....asp?id=993278

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 3456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Royal wedding Kate / William
    Von waschbaer im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 00:03
  2. Kate Bush - Hounds Of Love (Remastered)
    Von brandbrief im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 15:43
  3. Kate Bush Titelsuche
    Von Bounty im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.2004, 18:41
  4. Stan Bush
    Von woody im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2003, 12:30
  5. hier kommt bush
    Von [RaiN] im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2003, 12:22