Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 95

Kuriositäten-kabinett

Erstellt von Prof. Musik, 15.01.2003, 19:38 Uhr · 94 Antworten · 9.547 Aufrufe

  1. #71
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Zitat Zitat von djrene
    Die Geschichte von Rummenigge (zumindest das mit den 111 Absagen) kann nicht ganz stimmen, da die Platte viel zu schnell nach dem legendären Sieg im Wembley-Stadion heraus kam. Wenn mich nicht alles täuscht 2 Tage später.
    Das Spiel fand am 13. Oktober 1982 statt, in die deutschen Charts stieg die Single erst am 14.03.1983 ein. Auf "br-online.de" ist zu lesen:
    "Rummenigge", ein Fußball-Klassiker des britischen Duos Alan & Denise aus dem April 1983. Auslöser für diesen ungewöhnlichen Song ist ein Freundschaftsspiel im legendären Londoner Wembley-Stadion. Auf dem Rasen stehen sich im Oktober 1982 England und Deutschland gegenüber. Millionen verfolgen das Spiel zuhause vor dem Fernseher. Auch das junge Lehrer-Ehepaar Alan und Denise Whittle aus der Nähe von Birmingham. Die erste Halbzeit bleibt torlos, doch dann die 73. Minute: 16 Meter vor dem Tor der Engländer bekommt Rummenigge den Ball, stoppt ihn mit rechts und schießt ihn mit links an sechs verblüfften Abwehrspielern vorbei ins Netz. Die Zuschauer sind entsetzt, natürlich auch der britische Kommentator. Mit überschlagender Stimme brüllt er ins Mikrophon: "Karl-Heinz Rummenigge - what a man". Neun Minuten später erzielt der sogar noch ein zweites Tor. Die Partie endet mit 2:1, der dritte Sieg einer deutschen Nationalmannschaft im Wembley-Stadion. Alan Whittle aber hält es nicht mehr in seinem Sessel, der 34-Jährige greift zur Gitarre und schreibt voller Bewunderung für den deutschen Stürmer ein Lied. Seine Frau Denise will unbedingt mitsingen und fügt noch wichtige Details aus weiblicher Sicht hinzu. Sie schwärmt für Rummenigges Knie, die seien so 5exy. Das Ehepaar fliegt nach Deutschland und stellt den Song in der Fernsehshow Bananas vor. Das genügt: Der Song platziert sich drei Monate lang in der deutschen Hitparade und erreicht im April 1983 immerhin Platz 43. Kurt darauf erscheint sogar eine deutsche Version mit den bayerischen Schauspielern Cleo Kretschmer und Wolfgang Fiereck.
    Doch diese Version wird nur milde belächelt, aber nicht gekauft. Alan Whittle und seine Frau Denise haben Karl-Heinz Rummenigge damit ein akustisches Denkmal gesetzt, über das man auch Jahrzehnte später noch schmunzeln kann. Auf der Nachfolgesingle verehren Alan & Denise dann "Beckenbauer, Beckenbauer", doch ein zweites Mal funktioniert die Masche nicht. Deshalb bleibt "Rummenigge" auch ihr einziger Hit - eine klassische Eintagsfliege.
    Quelle: http://www.br-online.de/bayern3/musi...mmenigge.shtml


  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    So, mir ist gerade noch eine Kuriosität eingefallen:
    Die B-Seite der Single "Leave in Silence" von Depeche Mode ist ein instrumentaler Mix "Excerpts from: My Secret Garden", auf dem Label ist angegeben, daß man die Single mit 45 oder 33 abspielen kann. Auf der dazugehörigen Maxi ist eine andere Version des Stücks (Further Excerpts from...), aber dort ist die Angabe von verschiedenen Geschwindigkeiten nicht angegeben. (Ich habe jeweils die deutsche und englische Pressung).

  4. #73
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Alien 5ex Fiend:E S T wurde als weltweit erste und auch wohl einzigste 11" gepresst.

  5. #74
    Benutzerbild von modefan83

    Registriert seit
    27.10.2004
    Beiträge
    385
    Die B-Seite der Single "Leave in Silence" von Depeche Mode ist ein instrumentaler Mix "Excerpts from: My Secret Garden", auf dem Label ist angegeben, daß man die Single mit 45 oder 33 abspielen kann.
    Könnte man. Man hätte aber nichts davon. Richtig ist die schnellere Variante. Dieses Stück ist ein lustiges "Beiwerk" ähnlich wie "Are People People", die b-seite der "Master and Servant" (On-Usound )
    Aber hast recht, kurios ist das Teil schon an sich.

    Was mir noch einfällt wäre die B-Seite von "Codo-düse im Sauseschritt" von DÖF. Das Ding heiß "nix drauf" und die reden die ganze Zeit davon, dass auf dieser Seite nix drauf ist und man die Platte doch umdrehen solle.... Entweder man findet das lustig und lacht sich halb tot oder schüttelt einfach nur den Kopf und findet´s total bescheuert. Die 2 Möglichkeiten gib es nur wenn man sich das anhört. Ich habe schön gelacht damals......

    in diesem Sinne...

  6. #75
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Kurios fand ich auch die beiden Doppel-A-Singles von BONEY M. aus den frühen 80ern:

    Malaika / Consuela Biaz 1981
    Going Back West / The Carnival Is Over 1982

    Das war Glückssache, welche Single man erwischte. Es gab unterschiedliche 7"-Pressungen, alle mit gleichem Cover, aber die Lauflänge und teils auch die Abmischung der Tracks war unterschiedlich.

    "Malaika" gab es als 3-Minuten bzw. knapp 5-Minuten-Version,
    "Going Back West" ist original 4:20, auf manchen Singles aber nur 3:40,
    die anderen beiden sind zwar immer ca. 5 Minuten, aber in verschiedener Abmischung. Z.B. wird bei "The Carnival" einmal der Refrain am Anfang sehr langsam gesungen, auf der anderen Platte ist der langsame Teil nur instrumental, bei "Consuela Biaz" hört man auf der einen Platte vor der zweiten Strophe eine Zeile von Frank Farian, auf der anderen wiederum nicht.

    Die LP-Version von "Wild Mood Swings" von The Cure (schon 90er Jahre) läuft auch komplett auf 45 UpM.

    Die U2-Single "With Or Without You" hat 3 Tracks, davon 2 auf der B-Seite. Diese B-Seite wird mit 33 UpM abgespielt, die A-Seite normal auf 45.

  7. #76
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    Zitat Zitat von modefan83
    Könnte man. Man hätte aber nichts davon. Richtig ist die schnellere Variante.
    Wer sagt, daß die richtig sein soll? Ist doch extra angegeben, daß man beides kann. Bei mir laufen beide Varianten etwa gleich oft.
    Was mir noch einfällt wäre die B-Seite von "Codo-düse im Sauseschritt" von DÖF. Das Ding heiß "nix drauf" und die reden die ganze Zeit davon, dass auf dieser Seite nix drauf ist und man die Platte doch umdrehen solle....
    Von "Rein gar nix" (so der richtige Titel) kann ich jedes Wort mitsprechen . Noch gemein zudem an der Platte ist, daß die Leerrille vorndran ziemlich lang ist, bis dann der erste Satz "No, hearn's nix?" kommt.

  8. #77
    Benutzerbild von modefan83

    Registriert seit
    27.10.2004
    Beiträge
    385
    @Elek.-maxe

    klar kann man beides. Ich fand halt nur, wenn der Rest auch auf 45 läuft, dann auch inklusive dieses Titels (im Normalfall). Auf der Maxi-CD lässt man uns ja auch keine 2. Möglichkleit, da ist die schnellere Variante drauf. Außerdem finde ich, dass es sich auf 33 auch ´n bissl merkwürdig anhört. Aber wenn´s dir gefällt......gern.

    Ähnlich ist es auch auf der "Expo 2000" von Kraftwerk. Da steht zwar kein HInweis drauf aber man kann sie sich auch auf 33 und 45 anhören. Ich weiß da immer nicht was richtig ist denn es kling beides als müsse es so sein.. was meinst du................? kennst du die?

    Gruß
    modefan83

  9. #78
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    Zitat Zitat von modefan83
    @Elek.-maxe

    klar kann man beides. Ich fand halt nur, wenn der Rest auch auf 45 läuft, dann auch inklusive dieses Titels (im Normalfall). Auf der Maxi-CD lässt man uns ja auch keine 2. Möglichkleit, da ist die schnellere Variante drauf. Außerdem finde ich, dass es sich auf 33 auch ´n bissl merkwürdig anhört. Aber wenn´s dir gefällt......gern.

    Ähnlich ist es auch auf der "Expo 2000" von Kraftwerk. Da steht zwar kein HInweis drauf aber man kann sie sich auch auf 33 und 45 anhören. Ich weiß da immer nicht was richtig ist denn es kling beides als müsse es so sein.. was meinst du................? kennst du die?

    Gruß
    modefan83
    Daß uns die Maxi-CD keine andere Wahl läßt ist ja kein Argument, die Version gehört einfach zu den Nicht-auf-CD-erhältlichen. (Es stellt ja aber auch kein Problem dar, die Version normal von CD zu nehmen, auf 59535 Hz zu resampeln und mit 44100 Hz wieder abzuspielen.) Merkwürdig finde ich die langsame Fassung nicht, ich bin's ja von Anfang an gewohnt, meine 1. Leave in Silence-Single war beim Album "ConstructionTime again" dabei.
    Der "Slow Mix" von "It's called a Heart" ist viel seltsamer, aber richtig so.

    Daß auf Platten nicht draufsteht, welche Geschwindigkeit kommt leider nur allzu oft vor.
    Von Kraftwerk die Expo-Maxis kenne ich. Es gibt Auflagen, die spielen mit 33 und welche mit 45 . Aber es ist eigentlich eindeutig, welche Geschwindigkeit die richtige ist. Die Kling Klang Mixe 2000 und 2001 sind langsam, der Kling Klang Mix 2002 ist "von Natur aus" schnell. Man kann sich das auch von (verschiedenen) Maxi-CDs anhören, auch hier gibt es geringe Abmischungsvarianten (erkennt man an der Zahl nach dem Klammeraffen in der Matrix-Nummer). - Kuriosum, aber von 1999.

  10. #79
    Benutzerbild von modefan83

    Registriert seit
    27.10.2004
    Beiträge
    385
    Der SLOW MIX von "It´s Called A Heart" ist schon etwas merkwürdig, dass muss ich zugeben aber einen Titel einfach langsam abzuspielen ist ja nun keine Kunst. Da hatten DM wohl keine Lust sich Gedanken zu machen. haben schon bessere Versionen auf die Beine gebraucht (aber dazu mehr im DM-Thread).
    Bei Kraftwerk war ich mir eben nicht so sicher. Die Geschwindigkeitsangabe steht zwar drauf doch entlockte es mir beim Hören ein kleines "Häh?, wie klingt das denn? Habe die Geschwindigkeit also geändert, was aber auch nicht besser oder schlechter klang. Wie gesagt, ich finde, beide könnten hier richtig sein. "EXPO 2000" ist mir seit her ein wenig suspekt.

    übrigens: natürlich "Rein Gar nix", sorry, saß auf Arbeit und hatte es nicht genau im Gedächtnis. Höre es ja nun auch nicht täglich. Trotzdem würde mich interessieren was die da "geritten" hat. Wäre doch sicher noch ein Titel drin gewesen.....?

    NENA hatte ja auch mal keine Lust bei irgendeiner B-Seite (weiß gerade nicht auf welcher). "Der Bus ist weg" sprüht ja nicht gerade vor Vielfältigkeit und Länge.

    in diesem Sinne...........................

  11. #80
    Benutzerbild von Elek.-maxe

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    4.624
    @modefan83
    Daß der Mix nicht nur auf 45, sondern auch auf 33 spielt hat nichts mit "wohl keine Lust sich Gedanken zu machen" zu tun, im Gegenteil. Außerdem spiringt somit sogar ein 3. Titel bei der Single raus (was Depeche Mode vollständig ja auch noch bei der "World in my Eyes"-Single und der limitierten "Personal Jesus"-Single gemacht haben).

    Nenas "Der Bus is schon weg" ist ein LP-Titel, keine Single B-Seite.

    Ein B-Seiten-Lied (nicht nur Text wie Tauchen-Prokopetz) haben z.B. Badesalz für "Black or White" gemacht, namens "Sorry...". Der Text lautet u.a. wie folgt:
    "This is a song for the B-Side
    and not a song for the A-Side, sorry.... Sorry!"

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Kabinett - the cabinett
    Von Phil_osoph im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2004, 16:35