Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 93

Live! Wer kann's - wer nicht?

Erstellt von musicola, 22.02.2004, 20:56 Uhr · 92 Antworten · 10.097 Aufrufe

  1. #71
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Seit gestern weiß ich: Al Stewart kann's immer noch! Zwar ist er inzwischen 61, aber wenn er lacht, sieht er noch immer jungenhaft aus. Er ist ausgesprochen gut drauf, hat ganz offensichtlich Spaß bei seinen Auftritten und auch seine Stimme klingt noch genau wie aus den 70-ern.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Benutzerbild von secret72

    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    299
    Zitat Zitat von ;170053
    Mal was anderes: WANN KOMMT DENN MAL PRINCE ENDLICH???

    Darauf warte ich auch!

  4. #73
    Benutzerbild von Tapsel

    Registriert seit
    17.04.2002
    Beiträge
    73
    Also, die für mich beste Live-Band sind die Toten Hosen. Wahnsinn, welche Show die gerockt haben.

    Von Extrabreit war ich etwas enttäuscht- lag vielleicht daran ,das sie ohne Eintrittsgeld gespielt haben

  5. #74
    Benutzerbild von zeitkugel

    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    120
    @Babooshka

    Bezüglich Al Stewart kann ich Dir nur beipflichten. Ich habe ihn vor wenigen Tagen in Soest gesehen. Fantastische und zeitlose Stimme, einfach klasse!

  6. #75
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ach, du warst auch in Soest? Ein Freund von mir auch. Der hat ihn vor der Show noch fürs Radio interviewt und ihn sozusagen schon mal auf mein Kommen zur Show in Berlin vorbereitet Nachher bei der Signierstunde konnte ich dann auch noch ein paar Worte mit Al wechseln, der ist ja total locker drauf mit seinen Fans. Ich war erstaunt, wie voll es auf dem Konzert war und wie viele Al-Fans es noch gibt. Vor 12 Jahren habe ich Al ja schon mal in München gesehen und das Konzert war weniger gut besucht als das gestrige.

    Lustig war, dass Al sich tatsächlich noch an seinen letzten Gig in Berlin erinnerte. 1984 fand im Olympiastadion nämlich ein riesiges Festival statt, "A Concert for Europe", mit Bands und Sängern aus ganz Europa, und das zu einem sensationellen Preis von 5 Mark oder so. Al vertrat Schottland und er hatte das vorher so verstanden, dass er in einem kleinen Club auftreten würde. Und plötzlich fand er sich vor 50.000 Leuten im Olympiastadion wieder mit einer unplugged Gitarre. Die hat er dann ans Mikro gehalten und gleichzeitig reingesungen, anders ging's nicht. Ich war damals auch auf dem Festival, aber ich konnte leider nicht die ganze Zeit bleiben, weil genau an jenem Tag noch ein anderes Ereignis stattfand, bei dem ich auf gar keinen Fall fehlen konnte. Und so musste ich früher gehen und habe Al verpasst. Schande, Schande, Schande über mich.

    Ich hab so geheult, als er gestern seine Klassiker gespielt hat...

  7. #76
    Benutzerbild von Narciso

    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    32
    Okay - Sagt es!

    Wer war da? Wer hat Morrissey live gesehen?
    Wer hat es nicht verpasst?
    Wer hatte das Vergnügen ihn live singen und dichten zu hören?
    War es nicht umwerfend, erstklassig, überragend und wundervoll?
    Und dazu noch diese perfekte Band...

    Wahnsinn! Immer noch überwältigt.

    Morrissey. Always.

  8. #77
    Benutzerbild von october

    Registriert seit
    27.03.2006
    Beiträge
    2
    unvergesslich.


    Take me out tonight
    Oh, take me anywhere, I don't care
    I don't care, I don't care

  9. #78
    Kinderfresser
    Benutzerbild von Kinderfresser

    20 Jahre später und Henni sang wieder den Blues....

    Ich war gestern mit Elek.-Maxe aufm Konzert von Henni Nachtsheim und Live kann es Henni immer noch. Die Stimmung war geradezu genial, vor allem bei den Rodgau Monotones Songs tobte der Saal. Teilweise fühlte ich mich wirklich 20 Jahre jünger... wie damals 1986 als ich als kleiner Bub die Rodgaus gehört hab und Henni ebenfalls bei "Is' nur Kino" den Blues sang....

  10. #79
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    zum geburtstag schenkte mir mein freund ein verlängertes wochenende in ZÜRICH, inkl. eines tickets für den tourauftakt der ersten europatournee von BARBRA STREISAND. ich besitze zwar einige CDs von ihr, konnte mich allerdings bis dato nicht als hardcore-fan der diva bezeichnen. das könnte sich nun ändern: die erfolgreichste sängerin aller zeiten hat all meine erwartungen bei weitem übertroffen! sie verstand es, jedem einzelnen besucher das gefühl zu geben, nur für ihn zu singen, und dabei jeden, aber wirklich JEDEN ton zu treffen (die dame ist 65!!!). ich kann nur jedem raten: lasst euch von den immensen kosten der tickets nicht abschrecken, und besucht eines der 8 noch anstehenden konzerte, ihr werdet es nicht bereuen!!!

    ein kurzweiliger bericht:

    In der Schweiz begann jetzt die Tournee der Entertainerin, die sie am 30. Juni auch nach Berlin führen wird

    Erst kamen die Musiker, dann folgte die Künstlerin. Noch bevor sie auch nur einen Ton sang, erhob sich das Publikum von den Stühlen: Barbra Streisand, die große alte Dame der amerikanischen Unterhaltungskunst, wurde am Montagabend zum Tourneeauftakt auf der Bühne des gut gefüllten Hallenstadions in Zürich gefeiert. Es war das erste Konzert auf europäischem Festland in Streisands nunmehr 47-jähriger Karriere, ein Abend für eine Diva, ein Orchester, vier Tenöre und vier Blumensträußen, drei in weiß, einer in rot.

    Mühelos wechselt sie die Genres

    Barbra Streisand ist eine Künstlerin mit vielen Stärken. Eine großartige Sängerin, eine wunderbare Schauspielerin, eine talentierte Regisseurin und eine clevere Geschäftsfrau. Ihre Schwächen sind angeblich das Lampenfieber und der ausgeprägte Widerwille mit dem Flugzeug zu reisen. Selbst in den Vereinigten Staaten haben ihre Konzerte höchsten Seltenheitswert. Sie tourte nur 1966 und 1993, gab 1999 ein Silvesterkonzert in Las Vegas, verabschiedete sich 2000 mit vier Konzerten im New Yorker Madison Square Garden endgültig von der Bühne und überlegte es sich 2006 dann wieder anders.

    Jetzt ist sie noch neun Mal in Europa zu sehen. Dass es jemals weitere Gelegenheiten geben wird, scheint ausgeschlossen. Sie ist jetzt 65 Jahre alt und erklärte dem Züricher Publikum, ihre bevorzugten Freizeitbeschäftigungen seien Schlafen und Essen. Will man sie zu etwas anderem bewegen, zumal vor Publikum, muss man dafür teuer bezahlen. Die Preise für die Konzertkarten sind selbst für die Verhältnisse einer Diva auf dramatische Weise außergewöhnlich.

    Das ist vielleicht nicht besonders zuvorkommend, aber sie kann es sich leisten, Barbra Streisand muss sich nichts mehr beweisen. Scheinbar mühelos wechselte, sie von der Theaterbühne auf die Leinwand, in die Charts, hinter die Kamera und wieder zurück. Sie hat zwar nur drei Filme als Regisseurin verantwortet, doch die wurden insgesamt gleich 14 Mal für die Oscar nominiert. Sie selbst erhielt für ihre erste Filmrolle in "Funny Girl" 1968 den Oscar in der Kategorie "Beste Schauspielerin" und mit weit über 70 Millionen verkauften Alben allein in den USA ist sie die erfolgreichste Sängerin in ihrer Heimat. Ihr Status ist derart legendär und ikonisch, dass allein die Nennung ihres Namens genügt, um Bedeutung zu produzieren. In der herrlichen Komödie "In & Out" (1997) mit Kevin Kline und Tom Selleck spielt sie eine Hauptrolle ohne überhaupt aufzutreten: Wer sich als Freund ihres Werks zu erkennen gibt, identifiziert sich eindeutig als schwul. In einer Folge der Zeichentrickserie "South Park" versetzt sie als fieser, zynischer Roboter die Menschheit in Angst und Schrecken, auch bei den "Simpsons" tauchte sie schon mehrfach auf.

    Musical- und Jazzstandards

    Streisand fügt sich nahtlos in die Reihe großer US-Künstler wie Judy Garland, Frank Sinatra, Elvis oder Johnny Cash, nur dass sie erst mit einer Art von Musik berühmt wurde, als diese längst unmodern war. Sie begann mit Musical- und Jazzstandards als die musikalische Landschaft flächendeckend von Rock umgewälzt wurde und als sie später in den Siebzigern und Achtzigern mit Alben wie "Stoney End" und "Guilty" den Anschluss an die Gegenwart versuchte, waren die Ergebnisse nur bedingt überzeugend.

    Die Stimme ist über die Jahre gereift

    "Ich war nie trendy", sagte sie dem Züricher Publikum. Aber das musste sie auch nie sein. Sie hatte schließlich ihre Stimme und eine Art damit zu singen, die über die Zeit jeder Art von Aktualität überlegen war. Und seltsamerweise ist ihre Stimme über die Jahre sogar besser geworden. Nur das Klavierspiel beherrscht sie immer noch nicht. Von den zehn Songs, die sie in ihrer Karriere selbst geschrieben hat, wollte sie den allerersten vortragen, "Ma Premiere Chanson" von ihrem Album "Je m'appelle Barbra". Zu diesem Zweck setzte sie sich an Piano und scheiterte kläglich. Das Publikum tobte vor Begeisterung, Streisand lächelte verschämt. So etwas können sich eben nur wirklich große Künstler leisten.





    14.06.07 PLAYLIST:
    HERB ALPERT - "rise", ENDGAMES - "building beauty" (CD-R), LILI & SUSSIE - "the collection 85-93", DEVICE - "22b3", SOPHIE ELLIS-BEXTOR - "trip the light fantastic", WENDY AND LISA - "wendy and lisa", BOY KRAZY - "boy krazy", DIANA ROSS - "ross", CORNELIUS + CRETU - "cornelius + cretu" (for F., klein, aber oho...), PIA ZADORA - "let´s dance tonight", ADAM ANT - "strip", INFORMATION SOCIETY - "information society"

  11. #80
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370

    AW: Live! Wer kann's - wer nicht?

    Seit gestern kann ich sagen: Billy Idol kann es absolut. Was für eine Bühnensau. Gigantische Stimmung und klasse Live-Performance.

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 45678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich brauche hilfe. Kann jemanden vom einen Radiosender nicht erreichen.
    Von psy-kai-q im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 20:20
  2. Och Mönsch - kann das nicht heute sein?
    Von Lutz im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2004, 00:02
  3. Ich kann mal wieder nicht einschlafen
    Von ulla im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.08.2002, 19:12