Seite 36 von 46 ErsteErste ... 26323334353637383940 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 351 bis 360 von 451

MADONNA

Erstellt von Overpower, 05.09.2002, 20:24 Uhr · 450 Antworten · 40.098 Aufrufe

  1. #351
    Benutzerbild von IchBinDeinCyan

    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    95
    hmmm...

    ich fühle mich jetzt nicht direkt angesprochen... Aber vielleicht fühle ich mich doch direkt angesprochen. Ich finde es prima, dass du einen tollen Abend mit Frau Ritchie hattest.

    Ich verstehe nicht ganz, was es mit "Neid", "Miesmachen" und "Missverstehen" zu tun hat, wenn man die Frau nicht mag oder schlicht über hat. Dazu hat doch jeder ein Recht ohne gleich von irgendwelchen Fanatics ins Gesicht gespuckt zu bekommen. Ich fand sie früher auch klasse, aber heute ist das alles meiner Meinung nach nur noch Hype, Bombast, Kommerz und mich persönlich nervt halt diese geheuchelte Kapitalismuskritik der Frau total an. Gibt die große Humanistin und lässt sich dann doch wieder für H&M (die lecker Kleidung verkaufen, die von zarten Kinderhänden gefertigt wurde) oder einem Kosmetikkonzern vor den Karren spannen. Dass man auch mal ein kritisches Wort über die Frau verlieren darf ohne gleich erschossen zu werden, das muss einfach drin sein. Das hat nichts mit mies machen zu tun oder damit, dass man irgendjemandem den Spass an der Frau oder an ihrer Musik nehmen will.

  2.  
    Anzeige
  3. #352
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Zitat Zitat von Vonkeil
    All die unangebrachten Kritiken, all die Miesmacher, all die Neider, all die Missversteher sind mir absolut egal - für mich war Madonna's Confessions Tour 2006 ein wirklich grosses Erlebnis, von dem ich noch lange zehren werde.
    Eine Hommage an die Menschlichkeit.
    Hut ab vor der grössten Künstlerin unserer Zeit.
    Es gibt Postings, nach deren Lektüre man die verantwortlichen User nicht mehr ernst nimmt. Das oben zitierte ist so eines.

    Zitat Zitat von IchBinDeinCyan
    Ich verstehe nicht ganz, was es mit "Neid", "Miesmachen" und "Missverstehen" zu tun hat, wenn man die Frau nicht mag oder schlicht über hat. Dazu hat doch jeder ein Recht ohne gleich von irgendwelchen Fanatics ins Gesicht gespuckt zu bekommen. Ich fand sie früher auch klasse, aber heute ist das alles meiner Meinung nach nur noch Hype, Bombast, Kommerz und mich persönlich nervt halt diese geheuchelte Kapitalismuskritik der Frau total an. Gibt die große Humanistin und lässt sich dann doch wieder für H&M (die lecker Kleidung verkaufen, die von zarten Kinderhänden gefertigt wurde) oder einem Kosmetikkonzern vor den Karren spannen. Dass man auch mal ein kritisches Wort über die Frau verlieren darf ohne gleich erschossen zu werden, das muss einfach drin sein. Das hat nichts mit mies machen zu tun oder damit, dass man irgendjemandem den Spass an der Frau oder an ihrer Musik nehmen will.
    Jetzt mal Butter bei die Fische: Wer die unten abgebildete Biographie gelesen hat, wird je nach musikalischem Geschmack seinen Respekt vor der Künstlerin Madonna behalten - der vor dem Menschen Madonna geht völlig flöten, und wenn auch nur ein Viertel von dem stimmen sollte, was da drinsteht. Die Frau ist seit eh und je die personifizierte Egonzentrik, und deshalb als Sozialkritikerin ungefähr so ernst zu nehmen wie Ottfried Fischer als Laufstegmodel. Abgesehen davon, dass sie sich ihr musikalisches Denkmal seit diversen Jahren kräftig selbst zerstört und den Zeitpunkt des Abtretens von der Pop-Bühne längst verpasst hat.


  4. #353
    Benutzerbild von IchBinDeinCyan

    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    95
    @ torsten:

    Seh ich ganz genauso. Ich will hier auch keinen Kleinkrieg zwischen Fans und Nichtmögern lostreten. Aber es sollte doch möglich sein zu sagen, dass man sie halt blöd findet und warum. Kann ja gottlob jeder gut finden, was er möchte. Und Madonna spaltet halt die Nation. Eben wie auch Angela Merkel. Also what shalls... Und ein paar Klassiker hat sie ja abgeliefert, also die Madonna, nicht die Angela. Will sagen: Lieder, ohne die ich nicht leben wollte, müsste ich es denn. Rrrrespekt!

  5. #354
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Hallo vonkeil,

    zunächst einmal finde ich es klasse, dass Du Dir die Mühe mit diesem umfassenden Konzertbericht gegeben hast. So etwas finde ich immer wieder klasse zu lesen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich die folgenden Formulierungen doch etwas merkwürdig finde:

    Zitat Zitat von Vonkeil
    Grossartiges Highlight für mich war, dass sie an einer Stelle direkt zu mir an den Bühnenrand kam und mir, sinngemäss zum Song, den Stinkefinger gezeigt hat. Ich lass das natürlich nicht auf mir sitzen, gab ihr den Stinkefinger zurück und gestikulierend zu Verstehen, dass ich doch eigentlich ein ganz guter bin..darauf hin hat sich lachen müssen, gestikuliert ein "Na, ich weiss ja nicht so recht..." und zieht breitgrinsend zurück in die Mitte der Bühne. Das war mein kleines interaktives Highlight mit Madonna...
    Zitat Zitat von Vonkeil
    ... - wieder direkt vor unserer Bühnenseite und mit ständigem Blickkontakt zu uns unten!
    Zitat Zitat von Vonkeil
    Sie bedankt sich beim Publikum dafür, dass es trotz des Regens vor Beginn der Show gekommen ist und fragt: "do you know why it didn't rain until yet? - because you'd have come anyway!" Das mag auf den ein oder anderen unbedachten Zuschauer anmassend klingen - aber so ist es keinesfalls gemeint: das ist Madonna's spirituelles Denken und sie sagt es mit wahrhaftiger Dankbarkeit und Freundlichkeit. Das kann ich bezeugen, ich stand schliesslich 2 Meter von ihr entfernt...
    Zitat Zitat von Vonkeil
    Eine gute Gelegenheit ihnen unser Wohlgefallen auszudrücken, was sie mit fröhlichem Grinsen und Augenzwinkern quittiert haben! Madonna selbst kam auch noch mal direkt zu uns an den Bühnenrand, instruierte uns zu "time goes by so slowly" und hielt uns das Mirko direkt ins Gesicht. Auge in Auge mit der Königin des Pop - keine 2 Meter war sie mehr entfernt, grinsend und gut gelaunt. Gut, dass wir diesen Moment auf Video gebannt haben...
    Zitat Zitat von Vonkeil
    All die unangebrachten Kritiken, all die Miesmacher, all die Neider, all die Missversteher sind mir absolut egal - für mich war Madonna's Confessions Tour 2006 ein wirklich grosses Erlebnis, von dem ich noch lange zehren werde.
    Eine Hommage an die Menschlichkeit.
    Hut ab vor der grössten Künstlerin unserer Zeit.
    Sicherlich schreibst Du, dass es ein höchst subjektiver Bericht ist. Die zitierten Passagen hinterlassen aber darüber hinaus den Eindruck, dass hier jemand schreibt, der keinerlei Kritiikpunkte an seinem Idol - so offensichtlich sie auch immer sein mögen - jemals zulassen wird. Das finde ich wirklich schade...

    Viele Grüße.

    synth66.

  6. #355
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Tja, subjektive Beiträge können deshalb schwer zur Meinungsbildung beitragen. Sie haben wahrscheinlich nicht einmal informellen Charakter, da der Verfasser mittels Scheuklappen durch seine rosarote Brille blinzelt.
    Als Hardcore-Fan sieht man über einen, etwas schräg ins Mikro eingehauchten Madonna-Ton eben schnell hinweg oder registriert ihn gar nicht (weil man es auch gar nicht will).
    Spätestens an diesem Punkt hat es nichts mehr mit objektiver oder subjektiver Betrachtungsweise durch Geschmacksdifferenzierung zu tun, denn ein gesanglicher Fehltritt ist nun einfach mal schlecht; egal ob der von Daniel Küblböck oder von Frau Ciccone kommt.

    Es ist sicher sehr schwer, einen unparteiischen Standpunkt zu vertreten, zumal man wohl auch davon ausgehen kann, dass jemand das Konzert besucht, der dem auftretenden Künstler schon irgendwie positiv gegenübersteht .
    Aber manchmal tendiert die Subjektivität schon zu fanatischen Realitätsverlust.
    Ab hier wird’s brenzlich.
    Das Fansein besteht wohl hauptsächlich darin, alles vom Idol aufzusaugen... und sei es noch so mies....es ist von M. und daher toll.
    Kritik ist unangebracht.
    Wenn jedoch der leiseste Hauch von Anfechtung aufkommt, wird man geteert und gefedert aus der Fangemeinschaft exmatrikuliert.

    Mit dem guten Fan ist es wohl wie mit einem guten Freund.
    Ein echter Freund ist nicht der, der zu deiner vollen Begeisterung nur seine Fahne nach deinem Wind richtet, sondern der, der dir auch mal kräftig den Kopf wäscht und dir sagt, wo es lang geht.

    Ich hätte mir Madonna sicherlich auch gern mal angesehen, aber schon beim Ticket-Preis von bis zu 190 € kommt bei mir spontanes Desinteresse auf.



    Also mal öfter den Fan-Wortstamm fanatisch nicht ganz so wörtlich nehmen.

    In diesem Sinne: Objektive Grüße an alle Forumsnutzer

  7. #356
    Waves
    Benutzerbild von Waves
    Meiner einer könnte nicht sagen das er Madonna mag.

    Ich zolle Ihr aber Respekt rein für Ihren Durchsetzungswillen,
    deshalb ist Sie etwas besonderes.

    Nicht Ihr Körper, nicht Ihre Austrahlung, nicht Ihre Intelligenz
    (OK, die ist nicht dumm) und schon gar nicht Ihre
    Sangeskünste oder Ihre Erfolge als Komponistin.

    So 1982/3 konnte man im MusicExpress ein Interview mit ihr lesen.
    Damals war Ihr Stern gerade aufgegangen.
    Am Schluss wurde dem Interviewer klar dass Sie einen unbändigen
    Willen hat und dass im persönlichen Kontakt ihre Versprechungen
    bezüglich Ihrer Karriere sehr sehr glaubhaft klangen.

    Sie suchte und sucht Heute noch Erfolg um des Erfolges willen.
    Geld hat Sie ja schon mehr als genug, ich glaub eigentlich
    jetzt nicht mehr dass Sie hauptsächlich nur noch Kohle
    schaufeln will.
    Das war aber lange Zeit sicher der Fall.

    Ihr Durchsetztungsvermögen und den absoluten Willen zum Erfolg
    muss man aber respektieren.
    Das können nicht viele, Sie ist ungemein Selbstbewusst, durchsetzungsfähig
    und absolut Erfolgsorientiert bis zum abwinken.

    Allerdings: Wie Sie das gemacht (und noch macht) hat ist eine andere Sache.
    Das ist zum grossen Teil überhaupt nicht mein Fall:

    Angefangen hat doch alles mit dem Schnikschnak mit dem Sie sich Modemäsig
    behängt hatte und nette Liedchen trällerte Anfang der 80er.
    Kann man ja eigentlich nichts dagegen haben.

    Um die Karriere nicht abebben zu lassen ging es immer mehr auf die Provoschiene.
    Madonna mit allen möglichen Utensilien behängt, Trendsetterin. Alle Achtung.
    Madonna die Verkleidungskünstlerin, nicht neu aber interessant.
    Madonna mit Ihrer Tanz-/Show Choreographie, Beachtlich!
    Madonna komplett Nackt in den Gazetten (wollten wir diesen Körper wirklich Nackt sehen?).
    Madonna im schlecht stilisierten 5exakt auf der Bühne.
    Madonna natürlich für Lesben.
    Madonna natürlich auch für Schwule.
    Madonna muss auch mit schwarzem Lover (rambazamba in Uganda).
    Madonna will auch Sado Maso, was sonst.
    Madonna will auch noch nach Hollywood (wäre Sie eine gute Evita?).
    Madonna zieht die Kath. Religion durch den Kakao, immer und immer wieder in Ihrer Karriere!
    Madonna am Kreutz (O.T.)
    Madonna möchte auch ungemein geil sein (Fitnesswahn), ist Sie das wirklich?
    Was sonst noch alles, es wird alles in Ihren Shows verbraten um die Karriere nie abebben
    zu lassen.

    Ihre Shows

    Also sooo ungewöhnlich ist deswegen Ihre lange Karriere nicht, denn es wird enormer
    Einsatz gezeigt. Sie gibt alles in ihren Shows, es wird sehr viel Aufwand getreiben.
    Alles ist in Bewegung, es muss ein Fest für die Sinne sein.
    Es ist nicht alles schlecht, natürlich...
    Und man lässt sich immer wieder was neues einfallen.

    Und

    Sie scheint Ihre Angestellten in Ihrer "Firma Madonna" im Griff zu haben, die werden
    sicher alle spuren.

    Ich gebs ja offen zu, Sie ist das Phänomen!

    Nochmal zu Madona Nackt:
    Welche anderen Popikonen lassen das zu?
    OK, Grace Jones zählt nicht. Die sieht nicht nur geil aus sondern hat auch noch
    eine geile und echt gute Stimme.
    Dieser Dame steht die Provkation sehr gut aber Madonna ist "eigentlich" Normal.

    Aber warum Sie dann doch nicht normal ist, das habe ich weiter oben ja schon
    versucht zu beschreiben.

    Und wo solls noch hinführen, was kommt noch von Marketing Inc. Madonna?
    Welche Geschmacklosigkeit ist noch ungetan?

    Madonna Live beim Stuhlgang u. Wässerchen ablassend (stilisiert nat.)?
    Madonna am Watzmann im Dirndl, den blonden Sepp vernaschend (stilisiert nat.)?
    Madonna Konzert am "Ground Zero" 2007?

    Wer hat noch Vorschläge?

  8. #357
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    hallo alle -
    um gottes willen, jetzt muss ich mich erstmal wieder ein wenig ins rechte licht rücken!
    ich will/woltle/werde hier nie niemals irgendwie beleidigen wollen, indem ich von miesmachern und ähnlichem spreche. ich bezog diese aussage eher auf (überwiegend) negative kritik aus presse und statements von personen, die die show offenbar nicht gesehen oder nicht verstanden haben - auf NIEMANDEN sonst!

    sicher, ich mag madonna sehr und bewundere sie für ihr können, ihre musik, ihre denke, ihr auftreten, etc..
    ich bin trotzalledem weit davon entfernt, ein FANATIKER zu sein denke ich. (ihre zusammenarbeit mit britney spears beispielsweise fand ich grauenvoll und habe mir diese single auch nicht gekauft - obwohl ich sonst alles von der alten besitze).
    kritik ist selbstverständlich IMMER angebracht - sofern sie gerechtfertigt und ausformuliert ist. damit habe ich nicht das geringste problem - egal in welcher beziehung! und wenn jemand madonna einfach nicht mag, warum auch immer - bitte schön! ich jedenfalls mag sie wie gesagt sehr und möchte das genau so respektiert haben.
    sicherlich spiegelt mein konzertbericht meine euphorie des gestrigen abends wieder, die wollte ich einfach mit euch teilen! das ist alles.

    hoffe das kommt an..

    PS: ich arbeite bei H&M und sage mit gewissheit, dass unsere kleidung NICHT in kinderarbeit hergestellt wird!! nur mal um das nebenbei klarzustellen.

  9. #358
    Benutzerbild von Babooshka

    Registriert seit
    15.11.2002
    Beiträge
    7.585
    Ich bin zwar schon seit Anfang der 90-er kein Madonnafan mehr, aber wäre ich in Bamalamas Lage gewesen und man hätte mir für 20 Euro 'ne Karte angeboten, dann wäre ich auch zum Konzert gegangen, schließlich war sie eine meiner Heldinnen in den 80-ern. Natürlich ist Vonkeils Bericht subjektiv ausgefallen, aber das ist doch normal für ihn als großen Fan. Mir hat er prima gefallen, weil ich mir das Konzert richtig bildhaft vorstellen konnte. Ich glaube übrigens nicht, dass er fan-atisch ist und keine Kritik an Madonna zulässt; im Überschwang der Begeisterung über das gesehene Konzert denkt (und schreibt) man eben schon mal solche Dinge wie "sch... auf alle Kritiker".

    Wie gesagt, die Madonna von heute ist auch nicht mehr mein Ding, aber ich respektiere sie als Künstlerin, die sich seit über 20 Jahren wacker im Showbusiness hält und sich in dieser Zeit mehrere Male neu definiert hat.

  10. #359
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    danke, babooshka!

    PS: lotti huber - grossartig!!

  11. #360
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Zitat Zitat von Babooshka
    Natürlich ist Vonkeils Bericht subjektiv ausgefallen, aber das ist doch normal für ihn als großen Fan.
    Wenn das "normal" für einen Fan ist, kann man diese Bezeichnung ab jetzt als Beleidigung verwenden.

Ähnliche Themen

  1. Queen + Madonna!
    Von Vonkeil im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 17:27
  2. Madonna - Tour?
    Von prescott im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2006, 22:36
  3. 1985 und Madonna
    Von SonnyB. im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 07:20
  4. Madonna????
    Von 80erFan im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 15:01
  5. Madonna vs. Cyndi Lauper
    Von bubu im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2003, 12:59