Seite 38 von 46 ErsteErste ... 28343536373839404142 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 371 bis 380 von 451

MADONNA

Erstellt von Overpower, 05.09.2002, 20:24 Uhr · 450 Antworten · 40.116 Aufrufe

  1. #371
    Benutzerbild von schubser

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    1.129
    Zitat Zitat von brandbrief
    Völlig korrekt, aber u.a. lebt das Forum durch unaufgeforderte Statements.
    ist ja richtig...ich war wohl noch zu müde heute morgen. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil

  2.  
    Anzeige
  3. #372
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Zitat Zitat von Torsten
    Erinnerst du dich an deine Verwunderung nach Ansicht der Titellisten meiner Trash-CDs, was für mich alles unter diese Rubrik fällt? Das sind alles geliebte Songs von mir, trotzdem hab ich kein Problem damit, die als Trash zu bezeichnen - sie sind es ja schließlich auch. Da bricht man sich doch keinen Zacken ausse Krone, wenn man die Dinge realistisch einordnet.
    Viele Fans empfinden solche realistische Einordnung wahrscheinlich als Denunzierung ihres musikalischen Geschmackes und ihres Idols.
    Hier ist mitunter eine gewisse Prise Selbstzynismus bzw. -ironie erforderlich.
    Mit dieser Eigenschaft sind eben recht wenig Leute ausgestattet.
    Du scheinst eine der Ausnahmen zu sein.

  4. #373
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Zitat Zitat von schubser
    Niemand hat dich aufgefordert deine Meinung abzugeben...
    Du kannst Heiko ja vorschlagen, dass der MvD nur noch auf Geheiß vom schubser was schreiben darf. So knorke, wie unser Admin mich findet, stehen deine Chancen da gar nicht so schlecht.

    Zitat Zitat von compagnies
    Es geht hier weniger um das „Recht“, als vielleicht ein Stück weit um den „guten Ton“ in dieser Community. Auf eine sehr emotionale Darstellung, wie vonkeil sie hier beschrieb, wirken die kritischen Worte schon etwas - na sagen wir - „unsensibel“! Wir werden aber alle weiterleben können oder?
    Ich denke schon, die Worte deiner Postings haben wir bisher ja auch überstanden.



    Zitat Zitat von DocJones
    wie auch immer ... um hier etwas ganz wichtiges gleich mal festzuhalten : fan sein & objektiv sein schließt sich nun mal grundsätzlich aus & jeder , der das nicht erkennt , lügt sich nur in die eigene tasche , sorry !
    Leute wie bamalama, den ich ja auch persönlich kenne, beweisen erfreulicherweise das Gegenteil.

    Okay, legt man den Begriff "Fan" im Wortsinne aus (= fanatisch), dann stimmt deine Auffassung wahrscheinlich wieder. Aus diesem Grunde lehne ich Fantum ja auch rigoros ab (wie an anderer Stelle schonma ausgeführt). Man kennt das ja aus Fanforen jeglicher Art - wer da mal was Kritisches anmerkt, ist gleich einer ganzen Horde von blindwütigen Anhängern ausgesetzt, die einem Verrat am Idol vorwerfen.

    Zitat Zitat von brandbrief
    Viele Fans empfinden solche realistische Einordnung wahrscheinlich als Denunzierung ihres musikalischen Geschmackes und ihres Idols.
    Tja, wie ich sagte - da nehmen sich manche einfach zu ernst. Insofern kann man ja noch froh sein, dass es keine internationale Vereinigung von Musikfundamentalisten gibt, die nicht genehme Meinungsträger wegbomben.

    Aber dieses Thema subjektive/obkektive Bewertung von Kunstprodukten bringt mich auf eine Threadidee, die ich die nächsten Tage vielleicht mal umsetzen werde.

  5. #374
    DocJones
    Benutzerbild von DocJones
    jede meinungsäußerung ist grundsätzlich immer subjektiv , denn so etwas wie eine "objektive meinung" ( ganz egal zu welchem thema ) ist ein widerspruch in sich selbst & somit schlicht & ergreifend unmöglich !

    wenn man das erst mal realisiert hat , dann kann man ganz offen & ehrlich seine subjektive meinung als fan oder auch anti-fan vertreten & versuchen sie mit möglichst schlüssigen argumenten zu untermauern !

    "echte fans" ( welche manchmal schon ziemlich "fanatisch" sein können ) wollen aber doch UNBEDINGT , daß das , was sie so richtig gut finden auch immer BESSER ist & bleibt als alles andere ... & eben genau da liegt ihr kapitaler denkfehler , denn "objektiv gesehen" werden da oftmals äpfel mit birnen oder noch viel unpassenderen dingen verglichen & daher sind "echte fans" in der regel leider VOREINGENOMMEN , was ihre sicht der dinge angeht & meilenweit von einem so klaren begriff wie "objektivität" entfernt , da ihr "weltbild" sich auf einige ganz bestimmte dinge beschränkt , anstatt - wie es tatsächliche , aber vom menschen niemals wirklich zu erreichende "objektivität" erfordern würde - sich allen dingen erst mal grundsätzlich zu öffnen , um dann ( & nicht schon vorher ! ) abzuwägen , was man für gut & richtig bzw. letztendlich auch für "besser" hält !

    bedauerlicherweise neigt der mensch aber dazu es sich immer so leicht wie möglich zu machen & was "hilft" ihm dabei besser als bereits vorher festgelegtes "schablonen-denken" ?

    mit anderen worten :
    star = der bzw. die beste
    fan = lobbyist des stars

    hat schon mal jemand einen "objektiven lobbyisten" getroffen ?
    das ist einfach "ein ding der unmöglichkeit" , weil lobbyismus genauso einschränkt wie "echtes fantum" & daher NIEMALS auch nur in die nähe von "objektiviät" kommen kann !

    "der doc"

  6. #375
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Zitat Zitat von DocJones
    jede meinungsäußerung ist grundsätzlich immer subjektiv , denn so etwas wie eine "objektive meinung" ( ganz egal zu welchem thema ) ist ein widerspruch in sich selbst & somit schlicht & ergreifend unmöglich !
    Das ist zunächst richtig und logisch, eine gewisse Differenzierung sehe ich da trotzdem.

    So kann ich z. B. mit den meisten Titeln von Prince nix anfangen, halte ihn aber trotzdem für einen großartigen Musiker - seine Sachen sind einem auf eingängige Melodien getrimmten Gemüt wie mir aber leider oft zu sperrig. Dennoch höre selbst ich, dass der Kerl richtig gute Musik macht, auch wenn sie mir nicht gefällt.

    Ähnliches gilt für den Film "Blade Runner" - das ist zweifellos ein grandioser Streifen, aber irgendwas an der Inszenierung sorgt dafür, dass ich es nicht schaffe, ihn mir anzuschauen, ohne irgendwann dabei einzuschlafen...

    Wie gesagt, das kann man eventuell mal in einem eigenen Thread diskutieren.

  7. #376
    DocJones
    Benutzerbild von DocJones
    eine gute argumentation , torsten !

    wer einerseits anerkennt , daß es dinge gibt , die wirklich gut sind , welche man selber aber irgendwie nicht mag & andererseits ebenso anerkennt , daß es dinge gibt , die man selber sehr gerne mag , die aber ganz & gar nicht "gut" sind - wie rauchen z. b. - , der bzw. die geht damit den großtmöglichsten schritt in richtung "objektivität" , den man als menschen überhaupt machen kann !

    Wie gesagt, das kann man eventuell mal in einem eigenen Thread diskutieren.
    ja , das fände ich überaus spannend !

    "der doc"

  8. #377
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    back to topic...wer sich trotzdem noch ein bild machen möchte, der klicke
    hier: http://www.youtube.com/v/z1Oqzo4kgco
    das video hat mein mitbewohner gefilmt, an unserem abend in hannover.

  9. #378
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ich komme soeben von einem MADONNA-konzert - besser: ich habe einen mitschnitt auf DVD gesehen, und kann mir jetzt auch ein bild machen:

    da kreischende tunten zu sehen (und vor allem zu hören) sind, kann mein erster eindruck nicht stimmen: es handelt sich nicht um den mitschnitt einer probe! könnte man jedoch annehmen, da die wenigen an´s (imaginäre?) publikum gerichteten worte doch arg bemüht wirken. zudem scheint ihr stylist kurzfristik abhanden gekommen zu sein.

    nur ein paar wenige kritikpunkte:

    - gleich zu beginn sieht man eine peitsche-schwingende (gääähn!!!) MADONNA - wer will das noch sehen?

    - an peinlichkeit kaum zu überbieten ist die performance zu i love new york: die künstlerin "spielt" E-GITARRE. was soll ich sagen: die plastikpüppchen im PHANTASIALAND haben ihre instrumente besser im griff.

    - eine absolute frechheit ist der erotica-auftritt: hier verucht MADONNA erst gar nicht ihren mund synchron zum playback zu bewegen!

    einziger pluspunkt: dem von mir so gehassten like a virgin gebe ich in der neuen version die note 4!

    fazit: ich hör´ jetzt ZZ TOP...


    16.09.06 PLAYLIST:
    PRINCESS - "princess", ALASKA Y DINARAMA - "deseo carnal (Edición Para Colleccionistas)", WENDY & LISA - "wendy & lisa", GOLDFRAPP - "supernature", GARY LOW - "the best of", DEN HARROW - "day by day", LIZA MINNELLI - "results" (CD & DVD), DALBELLO - "she", CERRONE - "back track", KAISER CHIEFS - "employment" ---> BANG!, Oberhausen"

  10. #379
    Benutzerbild von italomaster

    Registriert seit
    30.11.2001
    Beiträge
    867
    Zitat Zitat von Torsten Beitrag anzeigen

    Jetzt mal Butter bei die Fische: Wer die unten abgebildete Biographie gelesen hat, wird je nach musikalischem Geschmack seinen Respekt vor der Künstlerin Madonna behalten - der vor dem Menschen Madonna geht völlig flöten, und wenn auch nur ein Viertel von dem stimmen sollte, was da drinsteht. Die Frau ist seit eh und je die personifizierte Egonzentrik, und deshalb als Sozialkritikerin ungefähr so ernst zu nehmen wie Ottfried Fischer als Laufstegmodel. Abgesehen davon, dass sie sich ihr musikalisches Denkmal seit diversen Jahren kräftig selbst zerstört und den Zeitpunkt des Abtretens von der Pop-Bühne längst verpasst hat.

    Ich habe im Urlaub auf Torstens Empfehlung dieses Buch gelesen. Puh, harter Tobak.
    Es faellt mir schwer, ihre Lieder noch mit dem gleichen unbeschwerten Gefuehl zu hoeren wie vorher.
    Wie Torsten schon sagt, ihre im Buch beschriebene menschliche Seite belastet das Pop-Phaenomen MADONNA nun schon sehr und die ohnehin sehr "eigenen" Gedanken VONKEILs zum Konzert / zu MADONNA sind fuer mich nach dem "Lesegenuss" der Biografie noch viel schwerer einzuordnen als sie es ohnehin schon gewesen waeren....

  11. #380
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    oha...
    einzordnen gibts lediglich das faktum, dass jemand, gerade frisch vom konzert gekommen, seine euphorie über seine lieblingskünstlerin (auch nach lektüre der oben angegebenen biographie) kundgetan hat.
    meine güte, ich fühl mich ja langsam wie ein schwerverbrecher...

Ähnliche Themen

  1. Queen + Madonna!
    Von Vonkeil im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.07.2006, 17:27
  2. Madonna - Tour?
    Von prescott im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2006, 22:36
  3. 1985 und Madonna
    Von SonnyB. im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 07:20
  4. Madonna????
    Von 80erFan im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 15:01
  5. Madonna vs. Cyndi Lauper
    Von bubu im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2003, 12:59