Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Mike Batt - Zero Zero? (Musikladen)

Erstellt von Telekon, 08.03.2003, 16:11 Uhr · 14 Antworten · 3.139 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Telekon

    Registriert seit
    04.12.2001
    Beiträge
    248
    Hi,

    habe mir gestern mal wieder den Musikladen auf N3 reingezogen. Da gab's ein Video von Mike Batt namens "Love Makes You Crazy". Den Song finde ich absolut genial. Er ist laut Discography ja auf dem Album Zero Zero drauf. Sind die anderen Stück mit Love makes you crazy vergleichbar, oder ist es mehr der orchestrale "Pomp", den man von ihm gewöhnt ist?

    Freue mich auf Eure Antworten.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    ich habe mir seinerzeit dieses album zugelegt, weil ich begeistert von "LOVE MAKES YOU CRAZY" war. leider hat mich das gesamte album nicht überzeugt. ich kann mich nicht mal mehr an die restlichen stücke erinnern, so toll kann es also nicht gewesen sein. ich würde dir daher zur "THE VERY BEST OF MIKE BATT" raten, die enthält 19 tracks (2 von "ZERO ZERO") und gibt´s überall zum NICE PRIZE.

  4. #3
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    Das Album "The very Best of Mike Batt" ist 1991 bei Epic (Sony Music) unter
    der Nummer EPC 469148 2 erschienen.

    Neben meinem Lieblingssong von Mike Batt "Love makes you crazy"
    sind noch einige sehr schöne Werke drauf, die allerdings einen *ganz*
    anderen Stil haben. Also suche nicht nach einem ähnlichen Song. Das
    wäre vergeblich.

    Eins der schönsten Instrumentalwerke ist "Theme from Caravans".
    Das kennt jeder, wenn er es hört und ist sehr orientalisch angehaucht.
    Ebenso wie "The Ride to Agadir".

    Die Songs "Imbecile" (&Roger Chapman) , "Lady of the dawn" &
    "Run like the wind" (&Roger Chapman) sind ein Muß für jeden der
    gerne gute Musik hört.

    ciao

    zachi

  5. #4
    Benutzerbild von Werner

    Registriert seit
    05.08.2002
    Beiträge
    128
    Ich bin immer noch von dem Stück "Railway Hotel" begeistert, dass Ender
    der 70-er Jahre als Hintergrund-Lied in einem Kommissar Haferkamp-Tatort lief.
    Kann das Best of von Mike Batt uneingeschränkt empfehlen.

  6. #5
    Benutzerbild von woody

    Registriert seit
    19.07.2002
    Beiträge
    623
    dann hört euch mal Run Like The Wind von der Barbara Dickson an, das klingt aber besser und von wem ist nun das Original??

    Seit wann bringt denn der NDR Sa. Nacht wieder Musikladen?

    Woody

  7. #6
    Benutzerbild von Dancisco

    Registriert seit
    08.10.2001
    Beiträge
    361
    Da kann ich noch einiges mehr empfehlen (geschrieben und produziert von Mike Batt); wunderschöne Songs:
    - Elkie Brooks: Lilac Wine (1978)
    - Art Garfunkel: Bright Eyes (1979)
    - Barbara Dickson: Caravan Song (1979)
    - Colin Blunstone: Losing Your Way In The Rain (1979)
    - The Hollies: Soldier Song (1980)
    - David Es5ex: A Winter's Tale (1982)
    - Cliff Richard: Please Don't Fall In Love (1983)
    - Alvin Stardust: I Feel Like Buddy Holly (1984)
    - Art Garfunkel: Sometimes When I'm Dreaming (1984)
    - Art Garfunkel: As Long As The Moon Can Shine (1987)
    - Mike Batt & Bonnie Tyler: Into The Sunset (1990)
    - Vanessa Mae: Toccata & Fugue (1995)
    - Anna Kaufmann & Joey Tempest: Running With A Dream (1997)
    - The Planets: Rodrigo (2002)

    Mike Batt hat in den 70ern ausserdem die "Wombles" produziert und 1986 die Single-Version von "Phantom Of The Opera". Auch die aktuelle Erkennungsmelodie von "Wetten Dass?" ist von ihm.

    Von seinen selbst gesungenen Songs empfehle ich:
    - The Walls Of The World (1978)
    - Railway Hotel (1978)
    - Lady Of The Dawn (1979)
    - The Winds Of Change (1980)
    - Love Makes You Crazy (1982)
    - Children Of The Sky (1987)
    - Warsaw (1988)
    - Don't Trust The Angels (1995)

  8. #7
    Benutzerbild von woody

    Registriert seit
    19.07.2002
    Beiträge
    623
    ist ja echt interessant, was ist denn nun das Original von Run like the Wind??

    Der sollte wahrscheinlich auch nicht so oft selber singen

  9. #8
    Benutzerbild von Dancisco

    Registriert seit
    08.10.2001
    Beiträge
    361
    @woody:

    Das Original von "Run Like The Wind" ist jenes, das Roger Chapman singt. Es stammt vom Album "Tarot Suite" aus dem Jahre 1979. Die Single, die Barbara Dickson singt wurde 1981 veröffentlicht.

  10. #9
    Benutzerbild von woody

    Registriert seit
    19.07.2002
    Beiträge
    623
    deswegen klingt die auch besser, die Barbara Dickson , weil die schon aus die 80er ist

  11. #10
    Benutzerbild von Italo Bootie

    Registriert seit
    09.03.2003
    Beiträge
    15
    Hallo, allerseits!

    Apropos Mike Batt häte ich auch so meine Empfehlungen, die vielleicht nicht ganz so mainstreamig als für den Verkauf "tauglich" zu sein scheinen, aber doch durchaus hörenswert:
    Auf dem 1982er Album "Zero Zero" gibt es ein von der Stimmung her ähnliches Stück wie "Love makes you crazy", nämlich "Whispering Fools", das vielleicht etwas langsamer ist, aber doch ganz nett; Auch weitere Stücke aus diesem oft unterschätzten Album wie "System 605" oder "No Lights in my eyes" arten noch nicht so in opusartige Ergüsse aus, wie mancheiner sie sonst bei Herrn Batt befürchtet.
    Interessant, ja geradezu faszinierend, wenn auch für den Batt-unerfahreneren etwas gewöhnungsbedürftig, ist das gleichnamige Stück "Zero Zero", das mit herrlich perfektem - etwas walisisch anmutendem Englisch (...genau so hat mein Englisch-Lehrer immer gesprochen...) gesprochenen ineinander verwirrten Sprach-Dialogen zwischen dem Psychiater und der Mutter von "No. 17" beginnt und in einer dramatischen Verzweiflung seitens der Mutter, warum ihr Junge denn nicht rausgelassen wird, den Rhythmuscomputer auf das höchstmögliche Maximum (so etwa 200 BPM - richtig Gabba-like) heraufbeschleunigend ausartet. "No. 17" ist ein Bürger aus einem fiktiven Zukunfts-Staat [Distriktytem 605], in dem Gefühle, insbesondere die der Liebe, verboten sind - richtig herrrliches typisches 80er-Jahre-Thema, dagegen ist Momo doch geradezu "Kinderkram"... und nun hat es "No. 17" doch tatsächlich gewagt, mit einem "weiblichen Subjekt", nämlich "No. 36", so etwas wie Liebe zu "praktizieren" und wurde natürlich gleich in die Psychiatrie eingeliefert, wo "No. 17" einer Gehirnwäsche unterzogen wird ("The Dance of the Neurosurgeons"). Wie diese Geschichte ausgeht, will ich hier allerdings noch nicht verraten:
    erstens wird das wahrscheinlich sowieso die wenigsten hier kratzen
    und zweitens will ich den wenigen eventuell interessierten nicht die Spannung verderben - Also kauft Euch das Album, es ist in 2nd Hand-Schallplatten-Geschäften ab und an zu sehen, auf CD nicht dass ich wüsste...
    Zu "Zero Zero" soll es in Australien auch eine Fernsehaufzeichnung gegeben haben. An dieser Stelle interessiert es mich zu wissen, ob dieses Stück irgendwann auch im deutschen Fernsehen gezeigt wurde oder irgendwie auf Video erhältlich ist.

    Nur noch kurz zu anderen hörenswerten, selten bemerkten Perlen Mike Batts:
    Auf dem 1979er Album "Tarot Suite" gibt es noch den strangen "Plainsong", der aus sog. "Multi-track Vocal Effects" besteht, wie auf dem Album benannt, das finde ich schon echt strange für die späten 70er, wo es meiner Kenntnis nach doch noch keine digitalen Voice-Sampler gab, (also wo die Samples auf Tastendruck abrufbar und einspielbar sind), hat der gute Mike wohl tatsächlich jeden Stimmfetzen in einem aufwendigen Mehrspurverfahren einzeln eingesungen ggf. in andere Spuren hinüberkopiert...
    Hier würde mich mal interessieren, wer über solche erste Voice-Sample" versuche in den 70ern etwas weiß bzw. entsprechende Stücke kennt.

    Schließlich sei noch das stilistisch vielfältige Album "Waves" erwähnt, wo mir das Stück "Portishead Radio" (mit den parodierten Army-Funkspruchcodes "Lima Sierra...") als ein Ohrwurm hängengeblieben ist, sowie das romantische "Mona". Auf der zweiten Seite ein Feuerwerk an exotischen Stilvariationen und Kombinationen: Da werden klassische Streicherarrangements schon mal mit Congas und Disco-Rhythmen unterlegt, da kommen Foxtrott und Tango vor; eine experimentell abgemischte Ballade mit Mike Batt 's Gesang auf dem rechten (glaube ich) Kanal und den Streichern auf dem linken ("Fishing for the moon").
    Weiß hier jemand, ob es zu Mike Batt schon aus der Wave bzw- Tarot-Suite-Zeit Videos gibt?

    Naja, soviel zu Mike Batt, das ich gerne mal loswerden wollte; ist schon ein witziger Zeitgenosse...

    Also bis denn mal
    Gruß:
    Italo Bootie

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mike Batt - Zero Zero - Musikal - 1982
    Von antishanti im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 11:25
  2. Musikladen
    Von Franky im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 22:43
  3. Musikladen Dvd's
    Von Telekon im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2002, 13:34
  4. Musikladen
    Von fiction im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2002, 13:33
  5. Musikladen
    Von birdy im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.04.2002, 22:36