Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Mike Oldfield - Moonlight shadow

Erstellt von lautlos, 10.08.2005, 13:40 Uhr · 21 Antworten · 2.800 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571

    Mike Oldfield - Moonlight shadow

    eine Frage zu diesem Song treibt mich seit Jahrzehnten schon um: speziell zum Anfang habe ich immer das Gefühl, dass M. Reilly immer etwas unsauber klingt. Klingt merkwürdig, aber es hört sich immer an, als würde ihre Stimme etwas "blubbern", wie z.B. beim ersten "carried", aber auch noch an weiteren Stellen des Song, fast so, als wären die Bänder damals nicht besonders schonend behandelt worden. Es klingt auch nicht nach einem natürlichen Effekt.

    Vielleicht weiß ja jemand von euch mehr, was dort passiert ist?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    Würde mich erstmal interessieren von welchem Tonträger Du diesen Titel hörst.
    Single, Maxi, Cd " " , Sampler " "
    Original von Tonträger abgespielt oder auf PC kopiert

    Nur um die gleiche Grundlage zu haben.
    Eventuell gibt es da ja individuelle Unterschiede.

  4. #3
    Benutzerbild von lautlos

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    571
    Meine Grundlage ist der ganz normale Single Release, den man auch heute noch auf vielen Samplern (z.B. "the Best of 1980-1990 Vol. 1") findet, also keine spezielle Version oder so. Außerdem fallen mir diese Stellen immer wieder auf, wenn ich ihn im Radio höre. Sehr seltsam.

  5. #4
    Benutzerbild von Fraenkie

    Registriert seit
    23.07.2004
    Beiträge
    371
    Mir hat neulich mal ein Musiker gesagt, daß dieses Lied für ihn absolut schrecklich klinge, da die Gitarre völlig verstimmt sei.

    Gruß,
    Fraenkie

  6. #5
    Benutzerbild von producer

    Registriert seit
    08.01.2003
    Beiträge
    333
    lautlos postete
    Klingt merkwürdig, aber es hört sich immer an, als würde ihre Stimme etwas "blubbern", wie z.B. beim ersten "carried", aber auch noch an weiteren Stellen des Song, fast so, als wären die Bänder damals nicht besonders schonend behandelt worden
    Du hast absolut Recht!

    Ich habe mir den Song heute mal sehr intensiv reingezogen und kann genau nachvollziehen, was du meinst. Bevor wir uns aber weiter über den Song unterhalten, müssen wir unbedingt die genaue Version klären, denn offensichtlich gibt es von Moonlight Shadow mehr Fassungen, als man annehmen würde.

    Hast du eventuell eine halbwegs genaue Längenangabe von der 'Single Version', die du meinst? Und stimmt der Ablauf des Songs mit dem überein, den du gelegentlich im Radio hörst?

    Ist schon lustig: Wenn man sich diesen Song mal konzentriert anhört und sich nicht nur nebenbei bedudeln läßt, merkt man erst, wie schlampig diese Produktion ausgeführt wurde. Dabei gilt doch Herr Oldfield gemeinhin immer als Perfektionist.

  7. #6
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Ich hab' mal unseren Oldfield-Experten amarok90 auf diesen Thread aufmerksam gemacht.

    Mal sehen, was er dazu meint!


    Gruß

    musicola

  8. #7
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    Also ich habe mir den Titel von der "Elements" CD angehört und konnte da kein "blubbern" o.ä. feststellen

    Der Titel hat dort eine Spiellänge von 03:36 min


  9. #8
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    @ lautlos

    Und ich hab jetzt auch mal in meine Crises-CD reingehört, kein Blubbern, aber die Stelle, an der Maggie carried singt, ist mit einem Hall-Effekt unterlegt, vielleicht meinst Du das mit "blubbern"?

    Achja, der Song dauert auf Crises laut CD-Player 3:38!

  10. #9
    Benutzerbild von brandbrief

    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    4.946
    @musicola

    Das mit dem carried ist mir auch etwas aufgefallen. Aber ich würde es nicht so sehr als Halleffekt bezeichnen. Aber vielleicht meinen wir ja das gleiche .Für mich klingt das so, als ob die K- bzw. C-Laute etwas zu stark klingen. Das ist mir aber bei fast allen Titeln mit Maggie Reilly aufgefallen. Bei Foreign Affair z.B.: Take a trip in the air To a tropical beach.....etc.

  11. #10
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    @ brandbrief

    stimmt, aber das könnte durchaus Absicht sein.

    Was die "verstimmte Gitarre" angeht:

    Habe momentan das Album Discovery laufen und die Gitarren bei To France und einigen weiteren Songs auf diesem Album klingen ähnlich wie bei Moonlight Shadow insgesamt eher "rau" als geschmeidig, deshalb vermute ich auch hier dass das von "Meister Oldfield" absichtlich so eingespielt wurde und da nix verstimmt ist!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mike Oldfield
    Von cater78 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.02.2016, 23:30
  2. "Innocent" von Mike Oldfield - der Mix.
    Von NewOrder im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 13:25
  3. Bedeutung von Mike Oldfield in den 80's
    Von David1986 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 21:46
  4. Mike Oldfield - Shine
    Von waschbaer im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.07.2003, 11:45
  5. Mike Oldfield
    Von Hiyanha im Forum 80er / 80s - SUCHEN / SEARCH
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.05.2003, 15:51