Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Mission Konzert im WDR-Fernsehen

Erstellt von Franky, 24.04.2004, 12:33 Uhr · 5 Antworten · 1.065 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Franky

    Registriert seit
    20.10.2001
    Beiträge
    779
    THE MISSION
    Das Konzert im WDR-Fernsehen:
    29. auf 30.05.2004
    01.00 - 02.15 Uhr
    (Samstag auf Sonntag)


    "The Mission" live in Köln
    oder ein Tag mit Tourmanager George

    Düstere, mystische Musik war eigentlich noch nie mein Fall. Erst meine Hospitanz in der Redaktion Rockpalast verschlug mich zu dem Konzert von "The Mission" im Kölner Limelight. Diese spezielle Location ist ein ehemaliges Kino aus den 50er Jahren.

    Meine erste Begegnung mit der Band und Tourmanager George ist während des Soundchecks. Unser Webmaster will schon einige Bilder machen, bis nach den ersten Schüssen George von der Bühne gelaufen kommt. "Nein, bitte keine Fotos, die Band ist noch nicht umgezogen." Ok, gibt sich Thomas Bachmann zufrieden, acht Bilder hat er immerhin schon gemacht.
    Nach dem Soundcheck steht ein Interview mit dem Sänger und Gitarrist der Band, Wayne Hussey, an. Der scheint sichtlich gelassen zu sein. Während ich krampfhaft den Griff der Eingangstür hochdrücke, damit niemand ungebeten das Interview stört, erzählt Wayne locker von einem ihrer erfolgreichsten Alben "Aura", das sich 2001 acht Wochen auf Platz 1 der Deutschen Alternative Charts hielt. Der rothaarige Sänger trägt ein schwarzes T-Shirt, Sporthose und Turnschuhe. Sein Markenzeichen ist die schwarze, eckige Sonnenbrille, die er auch im Dunkeln trägt.
    Nach dem Interview spricht mich George an. Von dem Konzert soll eine DVD aufgezeichnet werden. Deswegen müssen sich die Konzertbesucher damit einverstanden erklären, unentgeltlich eventuell auf der DVD zu sehen zu sein. Leider steht das nicht auf den Eintrittskarten. Also helfe ich George, der kein Wort Deutsch kann, einen Hinweis für die Konzertbesucher zu verfassen. Wir machen uns auf den Weg in den Backstagebereich. In der Konzerthalle wird gerade das Licht eingerichtet. Auf der Bühne angekommen, klettern wir über Kabel und schlagen uns durch Nebelschwaden - die Nebelmaschine wird wohl gerade getestet - bis wir zu seinem 5 m² großen Office kommen. "Leave all your plastic bags outside", empfängt mich ein Schild an einer Tür. "Weil dein Office so klein ist", frage ich? "No, it's a joke from last night. But I can't tell you, it's too rude…"

    Das nächste Mal treffe ich auf George, während die Vorband Melotron aus ihrem neuen Album "Sternenstaub" spielt. "I need to talk to Stefan", ruft er aufgeregt, "die Vorband überzieht, "The Mission" können nicht pünktlich anfangen." Ich bringe ihn zum Ü-Wagen, sage ihm aber, dass das Team gerade mit der Aufzeichnung von Melotron beschäftigt ist. Egal, trotz des Rotlichts platzt er in den Ü-Wagen und brüllt: "Can I talk to anybody?". Stille. Volle Konzentration in der Regie. "Hello, can I talk to anyone?". Endlich, Autor Stefan Morawietz fasst sich ein Herz und beruhigt George. "Cool down", das Rockpalastteam hat alles im Griff. Nur der Moderator Thorsten Sellheim soll wissen, dass sich die Show um 20 Minuten verschiebt. "The Mission" müssen deswegen nicht früher von der Bühne. Als wir zurück in Richtung Halle gehen, sagt George nur: "You know, I hate TV actually, nobody knows anything and there is nobody you can talk to." "Anyway, enjoy the show", beschwichtige ich ihn.
    Wir laufen in die Arme von Wayne. Wayne ist der Kopf der Band und einziges noch übriggebliebenes Gründungsmitglied von "The Mission". So kurz vor der Show wirkt er recht angespannt und nervös. "How is your feeling?", fragt er. "All right, and yours?" "Oh, I'm really excited. You know, it's our first show for a long time…"

    Als um 21.20h dann endlich die ersten Klänge von "The Mission" zu hören sind, ist keine Spur mehr von Anspannung zu spüren. Als letztes stürmt Sänger Wayne auf die Bühne.
    Wegen der ungewohnten Klänge und der doch gewöhnungsbedürftigen Lautstärke bleibe ich zuerst in der hintersten Reihe. Irgendwie hört sich alles gleich an, denke ich mir. Das ist doch klar, werde ich aufgeklärt, in der letzten Reihe und mit Ohropax klingen alle Songs gleich. Außerdem bekommst du die Stimmung und die Atmosphäre gar nicht mit. Stimmt, umso weiter ich mich nach vorne bewege, umso besser wird die Stimmung. Umso besser klingt der Sound. Menschen sitzen auf den Schultern von anderen und strecken dem Sänger ihre Hände entgegen. Der Krankameramann muss höllisch aufpassen, niemanden herunterzureißen. Die Lichteffekte sind schrill und passen zum Sound der Band. Das Konzert endet mit einer ihrer größten Hit-Singles "Tower Of Strength"... Endlich kann auch George relaxen und die Aftershow Party im Tourbus starten...
    Enjoy the show on TV!

    - Jenny Wroblewsky, Hospitantin, Jhg. 1981 -

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815
    Franky postete
    Der rothaarige Sänger trägt ein schwarzes T-Shirt, Sporthose und Turnschuhe.
    How times are changing l



    Der "roothaarige" (ganz rechts) Wayne Hussey, unter barmherzigen Schwestern...

    "The Mission" gehört sicher zu den Bands die ich am häufigsten live gesehen habe. Aber, passend zum Forum, *nur* in den 80ern. Ich bin mal gespannt ob von dem alten Flair, ihre Konzerte in Hamburg waren wirklich legendär, etwas übrig geblieben ist. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich Wayne half eine Flasche Wein zu leeren....

    Lutz "Wake" G

    P.S. Danke für den Tipp, Franky!

    P.S.S. Ist Craig Adams eigentlich noch dabei?

    Uuups - ich lesse gerade das er wohl nicht mehr dabei ist - das ist sehr schade...
    Ist der noch bei "The Cult"?

  4. #3
    Benutzerbild von chilibean

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    432
    Ich habe hier an anderer Stelle bereits mal zu vergangenen Mission Konzerten neueren Datums meine Meinung abgegeben... Mission live ist immer wieder ein Hochgenuß!

    Danke für den Tip, werde ich mir mal ganz fett in den Kalender schreiben

  5. #4
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815
    chilibean postete
    Ich habe hier an anderer Stelle bereits mal zu vergangenen Mission Konzerten neueren Datums meine Meinung abgegeben... Mission live ist immer wieder ein Hochgenuß!
    Kennst Du auch Mission Konzerte aus den 80ern?

    Jepp, die AurA war saugenial....
    (...)
    grundsolider mission-Sound
    Kannst Du das noch näher beschreiben?

    Also für mich waren The Mission...

    Oct 14 1986: Stay With Me 30 3 wks
    Jan 13 1987: Wasteland 11 5 wks
    Mar 10 1987: Severina 25 4 wks

    ...bis hierhin wirklich gut - wobei ich das eher zeitlich meine - sie hatten IMO ja noch bessere Songs als o.g. Singles. Danach waren sie für meinen Geschmack oft zu pomadig und glatt. (BTW: Sie hatten sogar einen Studio-Auftritt bei Formel Eins!)

    Feb 7 1988: Tower of Strength 12 5 wks
    Apr 17 1988: Beyond The Pale 32 3 wks
    Jan 7 1990: Butterfly On A Wheel 12 3 wks
    Mar 4 1990: Deliverance 27 3 wks
    May 27 1990: Into The Blue 32 2 wks
    Nov 11 1990: Hands Across The Ocean 28 1 wks
    Apr 26 1992: Never Again 34 1 wks
    Jun 14 1992: Like A Child Again 30 1 wks
    Jan 2 1994: Tower Of Strength (Re-Issue) 33 2 wks

    Gehts den live noch etwas rauer ab?

    BTW: 2003 schriebst Du noch

    Ja Craig ist noch dabei... :-)
    Ist er also erst seit kurzem nicht mehr dabei?

    Lutz

  6. #5
    Benutzerbild von chilibean

    Registriert seit
    24.01.2003
    Beiträge
    432
    Hi Lutz,

    also, hier mal kurz ein paar Antworten auf Deine Fragen...

    Ich habe Mission auch schon in der 80er sehr gemocht und darum auch live gesehen. Die Qualität ist eine andere als damals, aber ich denke das liegt nicht zuletzt mit an der Musik, die sich im Laufe der Jahre, wie Du ja schriebst, geändert hat. Auch die neuen Musiker, die jetzt dazu gehören geben dem ganzen einen andere Touch.

    Bei den neueren Konzerten seit der "Wiederauferstehung" ist die Musik meiner Meinung nach schon etwas rauher geworden, als beispielsweise in den 90ern. Und die Konzerte, die ich bisher seit dem gesehen hab, haben richtig Spaß gemacht und "gerockt" Anfangs war Craig auch noch dabei, doch mittlerweile ist er leider wieder ausgestiegen. Ich weiß jetzt nicht mehr genau wann das war.

    Das Album AurA knüpft für mich eher an die alten Mission an. Mehr hart und rockig.

  7. #6
    Benutzerbild von Lutz

    Registriert seit
    11.10.2002
    Beiträge
    6.815
    chilibean postete

    Das Album AurA knüpft für mich eher an die alten Mission an. Mehr hart und rockig.
    Das hört sich sehr interessant an. Da bin ich jetzt auf den Auftritt gespannt...
    Ich werde dann wieder hier meinen Senf dazu ablassen

    Lutz

Ähnliche Themen

  1. !!!! Impossible Mission gelöst !!!!
    Von markwink im Forum 80er / 80s - TECHNIK / TECHNOLOGY
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.12.2003, 13:46
  2. The Mission
    Von Guinnes67 im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.08.2003, 23:19
  3. Frage zu SF: Mission Erde
    Von MG-JO1963 im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2003, 11:20
  4. The Mission
    Von Heiko im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.2003, 15:12
  5. David Lyme / Miko Mission
    Von Tonstrom im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2003, 09:41