Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 64

Mörder-Basslines

Erstellt von synth66, 03.08.2004, 09:09 Uhr · 63 Antworten · 5.968 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Sorry für den Thread-Titel, aber mir ist auf die Schnelle nichts Besseres eingefallen...

    Ich oute mich mal als Anhänger von treibenden (meist abgrundtiefen) Bass-Riffs. Nachdem ich mir gestern mal ein Album von Level 42 angehört habe, kam mir die Idee zu diesem Thread.

    Vielleicht fallen Euch ja noch einige Songs mit einer prägnanten Bassline ein, bei denen man sich gar nicht dagegen wehren kann, dass sie in Bauch und Beine geht. Muss sich nicht unbedingt auf die 80er beschränken.

    Hier mal ein paar Beispiele:

    Level 42 - Hot Water (mastermix)
    Eleanor Academia - Adventure (extended mix)
    Queen - Another One Bites The Dust

    Viele Grüße.

    synth66.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    Pink Floyd:One of these days
    Clash:Guns of Brixton

    to be continued

  4. #3
    Benutzerbild von Vonkeil

    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    676
    Madonna - Into The Groove
    Queen - Under Pressure
    Richard T. Bear - Sunshine Hotel
    Jimmy Bo Horne - Spank!

  5. #4
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    HUMAN LEAGUE - the lebanon
    DIVINE - hey you!

    sowie einiges von NEW ORDER, z.b. touched by the hand of god.

    mir fällt sicher noch mehr ein, da der BASS mein lieblingsinstrument ist

  6. #5
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    bamalama postete
    mir fällt sicher noch mehr ein, da der BASS mein lieblingsinstrument ist
    Das ist jetzt der Witz des Tages, oder...?

  7. #6
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    Torsten postete
    bamalama postete
    mir fällt sicher noch mehr ein, da der BASS mein lieblingsinstrument ist
    Das ist jetzt der Witz des Tages, oder...?
    mit einem solchen kommentar von dir habe ich schon gerechnet!

    dass ich die bässe (im gegensatz zu den höhen) meines verstärker nie ganz aufdrehe, heisst doch nicht, dass ich den BASS als instrument nicht schätze! und abgesehen davon: du weisst, dass ich während meiner musiknächte dermassen laut musik höre - da muss ich wenigstens ein bisschen rücksicht auf meine nachbarn nehmen...

  8. #7
    Benutzerbild von supers0nic

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    46
    Pink Floyd auf Meddle das letzte Stück, ich glaube es heißt Echoes.

    Während dieser musikalischen Reise, die auch durch den schlimmsten Ort den man sich vorstellen kann führt, setzt ein enormer, genial gespielter Bass ein.

    boooaaah Gänsehaut!!!!

  9. #8
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    bamalama postete
    dass ich die bässe (im gegensatz zu den höhen) meines verstärker nie ganz aufdrehe, heisst doch nicht, dass ich den BASS als instrument nicht schätze!
    Zunächst mal drehst du sie nicht nur "nicht ganz auf", sondern von der Normalposition zurück, sodass von eigentlichen Bässen in deinem Klangbild kaum noch die Rede sein kann (zumal du direkt vor den Lautsprechern hockst, obwohl die tiefen Frequenzen nur mit einem vernünftigen Hörabstand angemessen zu vernehmen und zu genießen sind!)

    Und wie kann man Fan von etwas sein, dessen Kern man gar nicht erfasst und zu schätzen weiß? Das Faszinierende an fetten Basslines ist nun mal in erster Linie der Druck, den sie entwickeln. Und von dem bekommst du doch überhaupt nix mit.

    Sorry, aber zu sagen, der Bass wäre das Lieblingsinstrument, diesen aber gleichzeitig regelrecht aus dem Klangbild zu verbannen, ist in meinen Augen völlig abstrus.

    bamalama postete
    und abgesehen davon: du weisst, dass ich während meiner musiknächte dermassen laut musik höre - da muss ich wenigstens ein bisschen rücksicht auf meine nachbarn nehmen...
    Du hörst ja nicht nur nachts, sondern auch schon deutlich früher. Wenn ich in meinem Mehrfamilienhaus die Anlage aufdrehen kann, dass die Wände wackeln, dürftest du wohl erst recht keine Probleme damit haben, zumindest gelegentlich mal echte Bässe zu genießen. Glaube kaum, dass sich da bei dir um 18.00, 19.00 oder 20.00 Uhr jemand beschweren würde...

  10. #9
    Benutzerbild von Idaho

    Registriert seit
    02.08.2002
    Beiträge
    385
    Mein Favorit in dieser Richtung:

    Sisters of Mercy - Lucretia

  11. #10
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    @ TORSTEN

    du magst deine hörgewohnheiten haben - ich habe meine. deine hörgewohnheiten sind aber nicht das mass aller dinge. ich geniesse meine musik, indem ich auf dem boden zwischen den boxen sitze (was du nicht nachvollziehen kannst, aber auch nicht nachvollziehen musst!), du hörst die musik z.b. liebend gerne über kopfhörer (was für mich nicht in frage kommen würde).
    der druck, den die bässe bei mir (bei meinen verstärkereinstellungen) auslösen, reicht vollkommen aus um sagen zu können, dass der BASS mein lieblingsinstrument ist (und auch bleiben wird).

    alles weitere besser telefonisch...

    zum eigentlichen thema:

    INFORMATION SOCIETY - what´s on your mind (pure energy)

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte