Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 64

Mörder-Basslines

Erstellt von synth66, 03.08.2004, 09:09 Uhr · 63 Antworten · 5.961 Aufrufe

  1. #21
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    synth66 postete
    1. Ist das eine besondere Version von "Pulp Culture" oder die, die auch auf dem Best-Of-Album "Retrospectacle" drauf ist (Laufzeit 5:36 min)?
    Das Album kenne ich nicht, aber aufgrund der Spielzeit dürfte es sich um die darauf enthaltene Version handeln. Die Tracks auf der 24-Karat-Echtgold-CD "Bass Power" sind klanglich allerdings nochma überarbeitet worden.

    Übrigens - fast schon müßig zu erwähnen: Yello. Für mich die unbestrittenen Klangmeister des Pops, mit Bässen von einer konturierten Wucht, wie sie eigentlich gesetzlicher Standard werden sollten...

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    @ Torsten,

    hab ich mir fast gedacht, dass das Ding nochmal überarbeitet wurde. Na ja, vielleicht sind die Unterschiede ja nicht so riesengroß.

    Zu Yello:
    Ein guter Anlagentest ist, die ersten Takte von "Lost Again" auf möglichst hoher Lautstärke laufen zu lassen. Die beiden Bass-Einschläge sind richtig derbe...

    Viele Grüße.

    synth66.

  4. #23
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    synth66 postete
    @ Torsten,

    hab ich mir fast gedacht, dass das Ding nochmal überarbeitet wurde. Na ja, vielleicht sind die Unterschiede ja nicht so riesengroß.
    Möglicherweise gibt's hier sogar überhaupt keinen Unterschied, denn ich habe gerade mal ins Booklet der "Bass Power" geschaut. Dort wird im hinteren Teil recht detailliert über die vorgenommenen Klangverbesserungen berichtet - "Pulp Culture" wird nicht erwähnt. Und hinter der Bemerkung "Premastering Tracks" wird die entsprechende Track-Nummer ebenfalls nicht genannt.

    Somit dürftest du auf deinem Album schon die annähernd beste Qualität gespeichert haben.

    Mal sehen, vielleicht fallen mir in den nächsten Tagen noch ein paar Bass-Kracher ein. Ein Beispiel, allerdings sehr unbekannter Natur, sei noch erwähnt: Das Edel-Label Telarc veröffentlichte 1989 eine ihrer ganz wenigen Pop-Produktionen: "Ileana" von der gleichnamigen, bedeutungslosen Interpretin. Hier wollten die Toningenieure von Telarc, sonst mehr auf Klassik spezialisiert (u. a. mit Erich Kunzel & The Cincinnati Pops Orchestra die wohl wuchtigsten, dynamischsten und für HiFi-Anlagen gefährlichsten CDs dieses Planeten), dem Rest der Popwelt offensichtlich mal zeigen, wo der klangliche Hammer hängt. Die Musik ist ordentlicher und recht eingängiger Synthie-Pop, dessen klangliche Durchschlagskraft bei einer guten, potenten Anlage einen wohligen Schauer nach dem anderen über den Rücken jagt...

  5. #24
    Benutzerbild von hechicero

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    526
    Absoluter Klassiker auf dem Gebiet ist für mich Papa was a rolling stone von den Temptations.
    Genannt werden muß hier aber auch mein absolutes Lieblingslied aller Zeiten Je te rends ton amour von Mylène Farmer. Das Teil kann ich in meinem Auto nicht spielen ohne den Bass-EQ runterzudrehen.......sonst lösen sich alle Schraubverbindungen im Fahrzeug

  6. #25
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    bauhaus:Bela Lugosi's dead

  7. #26
    Benutzerbild von italomaster

    Registriert seit
    30.11.2001
    Beiträge
    867
    PASSION von THE FLIRTS haut mich immer wieder um. Nicht umsonst wird diese BOBBY O-typische Bassline immer wieder auch heute genutzt. HammerDing!

  8. #27
    Benutzerbild von synth66

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    773
    Auch bei Kim Wilde gibt es einige sehr schöne Bass-Lines zu hören:

    1. The Second Time
    2. Hey Mr. Heartache

    (jeweils in den Extended Versions)

    Viele Grüße.

    synth66.

  9. #28
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    synth66 postete
    Auch bei Kim Wilde gibt es einige sehr schöne Bass-Lines zu hören:

    1. The Second Time
    2. Hey Mr. Heartache

    (jeweils in den Extended Versions)

    Viele Grüße.

    synth66.
    the touch ist auch nicht schlecht...

  10. #29
    Benutzerbild von J.B.

    Registriert seit
    04.10.2001
    Beiträge
    6.106
    Ein Paradebeispiel dürfte wohl A Dream Within A Dream von Alan Parsons Project sein.

    Und meine Bassboxen bringe ich immer mit Jungle Bill und vor allem Blender von Yello-Album Baby zum Zittern.

    Eine fantastische Basslinie gibt es auch bei Moetley Crues Dr. Feelgood.

    Gruß

    J.B.

  11. #30
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330
    synth66 meinte für seinen Thread wohl eher "gespielte Bass-Melodien", während Torsten hier offenbar dem Druck aus den Boxen huldigt - eindeutig zwei verschiedene Dinge! So kommt dann auch die lustige Auseinandersetzung zwischen Torsten und bamalama zustande...

    Egal: schöne Basslinien gibt es bei New Order bzw. Monaco. Hier ist der Bass (also das Instrument mit den Saiten!) richtig als Melodie eingesetzt, und weil er dann zwangsläufig nicht nur tiefe Töne zu spielen hat, gibt es eine ganz eigene Klangcharakteristik! Auch zu finden bei vielen Titeln von The Cure. Erwähnen will ich hier den Titel "how beautyful you are" aus dem 87er Album "kiss me" (3x): der Anfang des Titels ist absolutes Basssolo, aber kaum tiefe Töne sind zu hören! Im Übrigen mal eine gute Gelegenheit, diesen Titel hier als Tipp anzupreisen

    Und ein Vertreter aus der anderen Kategorie (fett, tief, schwarz): die Maxiversion von "died in your arms" der Cutting Crew. Im Mittelteil drückt es wirklich ordentlich. Hier ist der Sound allerdings dem kräftigen Fuß des Drummers zu verdanken

    Und gerade fällt mir der Megavertreter für kräftige Füße ein: es gibt im Song "telegraph road" der Dire Straits um die 9 Minuten (?) drei dermassen heftige Tritte in die Magengegend, dass man diese Stelle eigentlich als Loop laufen lassen müsste!!! Die Stelle müßt Ihr Euch mal bei gehobener Lautstärke auf einer halbwegs brauchbaren Anlage geben - das ist geil!!!

    Muss los - den Titel auflegen

    Gruß
    Christoph