Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

MUSIK der DDR

Erstellt von nikita, 14.03.2006, 21:03 Uhr · 17 Antworten · 9.360 Aufrufe

  1. #11
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    Muggi postete
    Silly war meines Wissens öfter dabei, da wirkte wohl auch noch die Oktoberklub-Vergangenheit von Tamara Danz nach. Der einzige Fall von Totalverweigerung, der mir bekannt ist, war Jessica, was zu Schikanen (zeitversetzte Einberufungen der einzelnen Mitglieder zur NVA) und schlußendlich zur Auflösung dieser von mir sehr geschätzten Band geführt hat.
    OK, wirst recht haben, ich hab da keine Literatur dazu. Aber typische Rock-für-den-Frieden-Lieder nach Art von "No Bomb" oder "Denke daran" sind mir von Silly nicht bekannt. Die haben das wohl auf die dezentere Art gemacht.

    Muggi posteteOch, ich würde schon drüber diskutieren, zumal ich einer derjenigen bin, die der DDR-Musik bis zum Schluß treu geblieben sind. Allerdings sind hier wohl insgesamt zu wenig Ossis vertreten und der Bereich DDR-Musik wird in dafür spezialisierten Foren besser abgehandelt.
    Dann gehöre ich wohl zur Minderheit in der Minderheit, weil ich als Wessi der DDR-Musik treu geblieben bin.

    Ich hatte aber eigentlich bisher auch nicht den Eindruck, dass die Ossis hier unterproportional vertreten sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von nikita

    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    15
    nein, ach quatsch, alles in ordunung, das bringt jetzt aber ausm konzept!!!
    aber ist nicht so schlimm, man wird sich sowiesó nie einer meinung...

    außerdem ist es ja eine präsenationsprüfung...dann ist der inhalt "nur zweitrangig"

    in vordergrung steht ja demzufolge die vorstellung dieses themas...was aber irgendwie auch nicht das wahre ist, denn ich kann ja die lehrer schlecht irgendwelche fragen fragen oder so.

    desegen brauche ich unbedigt musikbsp., leider finde ich keine passenden texte.
    wenn ich was passendes an inhalt des textes finde, wie zb. was von schleim-keim, finde ich leider nicht das dazugehörige lied. und anders rum

  4. #13
    Benutzerbild von falkenberg

    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    926
    nikita postete
    nein, ach quatsch, alles in ordunung, das bringt jetzt aber ausm konzept!!!
    aber ist nicht so schlimm, man wird sich sowiesó nie einer meinung...
    Nö, aus dem Konzept wollte ich Dich nicht bringen.

    nikita postete
    außerdem ist es ja eine präsenationsprüfung...dann ist der inhalt "nur zweitrangig"
    Solange die Prüfenden nicht mehr wissen als Du, ist das kein Problem. Wenn es der Prüfung dient, ist es auch kein Problem, gängige Klischees zu bedienen (z. B. was die "anderen Bands" und ihre Bedeutung betrift). Da tut man sich mit neuen Darstellungsweisen und Prioritäten u. U. keinen Gefallen. Trotzdem zur Gliederung: Die "anderen Bands" gehören in die 80er Jahre und bilden eigentlich kein eigenes Kapitel. Du kannst natürlich auch "Rock für den Frieden" und die "anderen Bands" zu Schwerpunkten erklären und damit separat abhandeln. Damit umgehst Du dann auch elegant sämtliche Bedenken bezüglich der realen Bedeutung.

    nikita postete
    wenn ich was passendes an inhalt des textes finde, wie zb. was von schleim-keim, finde ich leider nicht das dazugehörige lied. und anders rum
    Wenn Du das Lied hast, hast Du doch auch den Text, oder? Ggf. abhören und mitschreiben. Und wenn Du Dich auf gängigeres Material wie Sandow beschränkst, sollte das doch eh kein Problem sein.

  5. #14
    Benutzerbild von schubser

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    1.129
    Ich denke schon das die "Anderen Bands" ein eigenes Kapitel waren/darstellen. Das war etwas neues und so ganz "anders" als das wir bis dahin gewohnt waren. Sicher gab es auch früher solche kurzzeitigen Tendenzen (Kreis zB) aber nicht in der Masse. Das Problem aus heutiger Sicht...ähnlich wie bei NDW wird nun alles in einen Topf "Andere Bands" geschmissen, was damals neu war(NDW fast alles deutsche). Dabei waren eben auch einfache Pop- oder Rocksachen, die diesen Stempel einfach mit aufgedrückt bekamen.
    Konzerte besuchen war auf einmal mehr "in" als in der Disse abhotten und dadurch entstand auch ein ganz besonderes Flair an den Wochenenden.
    Das war schon anders

    Wie gesagt als Kurzvortrag wurde ich es so gelten lassen wie dargestellt. 100%ig richtig KANN es nicht sein, da:
    a) in einem KURZ-Vortrag nicht die gesamte DDR-Musik in allen Bereichen erfassbar ist
    b) es die einzige Wahrheit eh nicht gibt und jeder seine Sicht der Dinge dazu hat
    c) nicht jedem alles bekannt ist, was jemals (evtl. nur regional) Kult war

    Aber interessant, das hier auch mal so ne Art Diskussion zum Thema auftaucht

  6. #15
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    Ich war gestern in Leipzig bei zwei Veranstaltungen zu diesem Thema. Interessant ist, dass die Sichtweise heute zu bestimmten Dingen eine ganz andere ist, als z.b. noch vor zwei Jahren. Bei mdr Figaro kam gestern dazu eine Diskussionsrunde mit André Herzberg (PANKOW) und Heinz Rudolf Kunze, die mich als Kenner der Szene auch ziehlich überraschte. Zwei Sunden später erzählte nur ein paar Meter weiter Klaus Renft von den Schwierigkeiten eines Rockers mehrere Jahrzehnte zuvor, dagegen waren die Probleme der 80er nur pillepalle.

  7. #16
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    falkenberg postete
    Muggi postete
    Silly war meines Wissens öfter dabei, da wirkte wohl auch noch die Oktoberklub-Vergangenheit von Tamara Danz nach. Der einzige Fall von Totalverweigerung, der mir bekannt ist, war Jessica, was zu Schikanen (zeitversetzte Einberufungen der einzelnen Mitglieder zur NVA) und schlußendlich zur Auflösung dieser von mir sehr geschätzten Band geführt hat.
    OK, wirst recht haben, ich hab da keine Literatur dazu. Aber typische Rock-für-den-Frieden-Lieder nach Art von "No Bomb" oder "Denke daran" sind mir von Silly nicht bekannt. Die haben das wohl auf die dezentere Art gemacht.
    Ja, zum Beispiel mit "Ein Lied für die Menschen".

  8. #17
    Benutzerbild von nikita

    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    15
    hallölle,

    wir sollen ja irgendwie ein bezug zu dem jeweils andren thema, die da wäre: "schulbildung", "indifikation der jugend mit dem politischen system?!" und halt "musik" ...toll, nicht?

    diese themen hängen ja auch soooo miteinander zusammen...


    kann mir jemand sagen, ob die lieder der ddr politisch waren und in wie fern sie die meinung der jugend über die regierung beieinflusst haben?!

    lg tanja

  9. #18
    Benutzerbild von röschmich

    Registriert seit
    22.08.2003
    Beiträge
    1.764
    Das ist nicht so schnell zu beantworten,.
    In wenigen Minuten bin ich auf den Weg zur Leipziger Messe, auch um zu sehen, ob zu diesem Thema was gibt. Ich emphele auch hier die Schriftenreihe der Bundeszentrale für politischen Bildung. Ich denke, die Lehrer an den Schulen haben dazu gute Beziehungen

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Musik Quiz
    Von SonnyB. im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2008, 20:17
  2. Musik Zeitschriften aus den 80ern (MUSIK EXPRESS etc.)
    Von Edimes im Forum 80er / 80s - VERKAUFEN / TO VEND
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2004, 21:31
  3. Sport & Musik
    Von dj.forklift im Forum 80er / 80s - MUSIKSUCHE / SOUND SEARCH
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.06.2003, 11:33
  4. Musik Tip
    Von Link im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.04.2002, 14:23
  5. Musik Dvd
    Von Gast2332 im Forum 80er / 80s - FERNSEHEN & KINO / TV & CINEMA
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2001, 22:25