Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Musikkäufe - Eure größten Flops...

Erstellt von synth66, 12.08.2003, 17:54 Uhr · 30 Antworten · 2.796 Aufrufe

  1. #11
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Eigentlich jede von mir gekaufte Maxi-CD seit den 90ern. Ich bin einfach kein Freund dieser unzähligen Remixe.

    Alben:

    Jethro Tull - A Passion Play (vom Vorgänger "Thick As A Brick" war ich nur begeistert)
    Exile - More Of The Best
    Human League - Crash
    Hall & Oates - Big Bam Boom
    Bruce Springsteen - The Ghost Of Tom Joad
    Erasure - das 1997er-Album (Titel weiß ich nicht mehr, da ich es nur kurz hatte)
    Supertramp - Some Things Never Change
    Yello - Pocket Universe
    R.E.M. - Reveal
    Goombay Dance Band - ??? (irgendeine CD von Ariola-Express)
    Heroes Del Silencio - El Espiritu Del Vino
    Roxette - die 1999er und 2001er Alben

    Auffällig ist, dass hier einige ehemals sehr gute Interpreten dabei sind, aber ab Mitte/Ende der 90er wurde deren Musik schlechter und war für mich nur noch eine Enttäuschung.

    Auch ich habe schon verschweißte Singles gekauft, aber in Wirklichkeit waren sie sehr gebraucht (aus Musikboxen/Jukeboxen). Ach ja, letztens habe ich bei eBay noch ein paar "ungespielte" LPs ersteigert, die waren aber wiederholt abgespielt, wie sich nach dem Versand herausstellte...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    Eine CD von Robert Palmer wo "Honey" drauf ist. Den Rest finde ich irgendwie völlig überflüssig.

    Das gleiche ist bei irgendeiner Londonbeat CD. Ich Dussel habe sogar ein paar Mark für die Limitierte Doppel CD hingelegt und da ist wirklich nur das eine gute Lied drauf.

    Da ich früher viel einfach Blind gekauft habe, waren da auch etliche Blindgänger zwischen. Leider konnte man sich bei uns im Plattenladen nichts anhören.

  4. #13
    Benutzerbild von waschbaer

    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    8.370
    Das mit Robert Palmer "Honey" kann ich nachvollziehen. Da ist wirklich nicht sonderlich viel gutes drauf.

    Auch viele gute Interpreten aus den 80s haben sich in den 90s echt zu recht schlechten Longplayern hinreißen lassen.

    Zum Beispiel fand ich von Guns´n´roses die CD "The spaghetti incident" einen absoluten Fehlkauf.

  5. #14
    Benutzerbild von djrene

    Registriert seit
    14.01.2003
    Beiträge
    2.050
    musicwasmyfirstlove postete

    Meine größten Fehlkäufe/Flops sind wohl eine Art Heavyversion von "Smalltown
    Boy" (will aber nicht erst alles danach durchsuchen, wie die hießen)
    Das könnte Paradise Lost sein. Finde ich gar nicht schlecht.

    Fehlkäufe habe ich eine ganze Menge (bei Hangloose mitbestellt um sich um die Versandkosten zu drücken oder Bands von denen ich mehr erwartet habe)

    z.B.:
    St. Anger - Metallica (das schlimmste Album des Jahres für mich)
    Promised Land - Queensryche
    Pink Bubbles go Ape - Helloween
    The new America - Bad Religion
    Psycho Circus - Kiss
    Slang - Def Leppard
    IV - Loverboy
    Bounce - Bon Jovi
    Dragontown - Alice Cooper
    Greatest Hits - Chicago (außer 25 or 6 to 4 nix besonderes drauf)

  6. #15
    Benutzerbild von Plastik

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    254
    Habe mir kürzlich auf einem Flohmarkt eine 12" von einem Künstler "Max Him" gekauft... Dachte mir, wenn es bei Mikulski erschienen ist, wird es sooo schlecht nicht sein, aber es ist kaum zu unterbieten. Selten so belangloses Zeug gehört...
    Ein paar Tage später fiel mir die "Elegant Machinery" von Data in die Hände. Trotz einer Wahnung eines Bekannten, tauschte ich Euronen gegen diese schwarze Scheibe. Schlichtes fast langweiliges Synthie-Pop Gedudel war meine Belohnung.

    Naja, das nehme ich wohl oder übel immer in Kauf, wenn ich Platten von mir unbekannten Bands oder Künstlern kaufe. Ist mir aber lieber, als vermeindlich gute Sachen stehen zu lassen...

  7. #16
    Benutzerbild von Scheul

    Registriert seit
    12.09.2002
    Beiträge
    5.158
    Plastik postete
    Habe mir kürzlich auf einem Flohmarkt eine 12" von einem Künstler "Max Him" gekauft... Dachte mir, wenn es bei Mikulski erschienen ist, wird es sooo schlecht nicht sein, aber es ist kaum zu unterbieten. Selten so belangloses Zeug gehört...
    Das kann eigentlich nur DANGER DANGER gewesen sein. Ansonsten ist Max Him sehr gut gewesen (für mich zumindestens).

  8. #17
    Benutzerbild von ICHBINZACHI

    Registriert seit
    25.12.2002
    Beiträge
    6.386
    @Scheul > dem kann man nur zustimmen

    @djrene > die Version von "Smalltown Boy" ist von D-Age aus dem Jahr 1997
    hab grad meinen ganzen Schrank durchgewühlt
    manch einer findet die vielleicht sogar gut, ich hatte allerdings nen totalen
    Schock, weil ich die Musikrichtung nun gar nicht hören mag

  9. #18
    Benutzerbild von compagnies

    Registriert seit
    05.08.2003
    Beiträge
    2.055
    Ich möchte, nein ich muß - meine neueste Erwerbung hier noch posten:

    Bruce Springsteen - Born in the USA (Freedom Mix)

    Wer hat den denn gemischt? Der Präsident ohne eigenen Namen?

  10. #19
    Benutzerbild von musicola

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    13.851
    Einen einzigen Flop hatte ich bisher nur zu beklagen:

    Von der Gruppe Wang Chung besitze ich auf CD die Alben
    the warmer side of cool & to live and die in LA (OST)!

    Ausserdem besaß ich mal die LP mosaic!

    Von allen bin ich begeistert, die einzige die mir bis vor kurzem (ausser mosaic)
    noch fehlte war points on the curve...

    Und ich hätte sie besser nicht bei ebay ersteigert. Bis auf die
    Songs don't let go & dance hall days, nur öde Sachen drauf, Langeweile pur...


    musicola

  11. #20
    Benutzerbild von Gosef

    Registriert seit
    09.10.2001
    Beiträge
    1.484
    Plastik postete
    Ein paar Tage später fiel mir die "Elegant Machinery" von Data in die Hände.
    Der Kopf von "Data" ist übrigens niemand anderes als Georg Kajanus, der auch schon bei Sailor ("Girls girls girls", "A glass of champagne" u.a.) Piano spielte und sang.

    Plastik postete
    Naja, das nehme ich wohl oder übel immer in Kauf, wenn ich Platten von mir unbekannten Bands oder Künstlern kaufe. Ist mir aber lieber, als vermeindlich gute Sachen stehen zu lassen...
    Ja, mach ich auch so.

    Größte Flops:
    Kenny Rogers jr. - Yes No Maybe
    Ja, das ist der Sohn vom alten Kenny Rogers. Die CD hat 1,99 DM gekostet. 1,99 DM zuviel...
    Brian Wilson (Ex-Beach Boys) - s/t (1988)
    Das vielleicht schlechteste und belangloseste Album in meiner einige 1000 Alben umfassenden Musiksammlung. Und das von einem der genialsten Köpfe in der Geschichte der Popmusik.

    Größte "Vorgängeralbum/-alben super, den Nachfolger kauf ich ungesehen"- Flops:
    Crash Test Dummies - A worms life
    Seal - Human being
    R.E.M. - Monster
    Suzanne Vega - Nine objects of desire
    Gerry Rafferty - On a wing & a prayer

    Dieses Phänomen kennt ihr sicherlich auch, oder?
    Gruß
    Gosef

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eure neueste Blu Ray/ DVD ?
    Von musicola im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.05.2014, 09:40
  2. Die größten Italo Disco Hits in Deutschland
    Von lennyk im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 11:22
  3. Die besten und größten Mixes der 80iger
    Von discoworld im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 16:29
  4. NDR 23.7.05> Die größten Popsongs des Nordens
    Von ICHBINZACHI im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.2005, 20:50