Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 44

Mutige Nachfolger

Erstellt von bamalama, 11.04.2004, 20:37 Uhr · 43 Antworten · 4.856 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    mir fallen unendlich viele künstler ein, die, nachdem sie einen grossen hit hatten, einen nahezu identischen nachfolger veröffentlichten.
    um so mehr freut es mich, wenn künstler etwas mut beweisen und nicht auf nummer sicher gehen - wenn sie also nach einem grossen hit einen song veröffentlichen, der so gar nichts mit dem hit gemein hat.
    oftmals geht das schief, und sie bleiben nur als ONE HIT WONDER im gedächtnis, manchmal klappt es trotzdem mit einer karriere.
    ein paar beispiele, die mir spontan einfallen:

    BERLIN - take my breath away ---> like flames
    nach einigen alben hatten sie endlich weltweit erfolg, und sie liessen der bombast-ballade eine mitgröhl-nummer folgen - und verschwanden wieder in der versenkung. (like flames ist mir trotzdem 1000 x lieber...)

    DÖF - codo ---> taxi
    platz 57 war die quittung für diesen unwürdigen nachfolger!

    CYNDI LAUPER - girls just wanna have fun ---> time after time
    sehr mutig von CYNDI, nach ihrem FUN-HIT eine ballade zu veröffentlichen, zumal sie auch dieses PARTYGIRL-image hatte. in diesem fall hat es funktioniert. in den U.S.A. war der song sogar noch erfolgreicher als der debut-hit.

    JOHN FARNHAM - you´re the voice ---> pressure down
    der mann mit der begnadeten stimme liess seiner hymne einen absolut unmelodiösen, nichtsagenden song folgen. ein flop!

    NIK KERSHAW - wouldn´t it be good ---> dancing girls
    mir gefiel der schräge nachfolger immer besser als der grosse hit.

    SAVAGE PROGRESS - my soul unwraps tonight ---> heart begin to beat
    einer der mutigsten nachfolger, wie ich finde. leider schaffte der song nicht mal mehr den eintritt in die charts.

    BLACK - wonderful life ---> everything´s coming up roses
    nach dem schleimigen wonderful life eine solche relativ rockige nummer zu veröffentlichen fand ich auch damals schon sehr gewagt.

    welche nachfolger findet ihr besonders gewagt?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von sturzflug69

    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    2.276
    @ bamalama:War der Savage Nachfolger nicht Burning bush????

  4. #3
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    HOWARD JONES - What Is Love --> Hide And Seek
    "What Is Love" war zwar seine zweite Single, aber erfolgreicher als die erste ("New Song") und machte ihn erst richtig bekannt. Nach "What Is Love" veröffentlichte er eine Ballade ("Hide And Seek"), die mir persönlich zwar besser gefällt, aber weniger erfolgreich war.

    SENSUS - Sensus --> All Of A Sudden
    Das Debüt gefiel mir sehr gut, die zweite Single ist meiner Meinung nach ganz anders, teilweise melodischer und "ohrwurm-artiger".

    FICTION FACTORY - Feels Like Heaven --> Ghost Of Love
    Die 1. Single war ein sehr melodischer Ohrwurm, der Nachfolger ging erst nach mehrmaligem Hören ins Ohr - und floppte auch! Und das war's auch für die Gruppe.

    TRACEY ULLMAN - Breakaway --> They Don't Know
    Nach einer besonders schnellen Platte war der Nachfolger eher das Gegenteil, weniger erfolgreich, gefällt mir aber trotzdem!

    AGNETHA FÄLTSKOG - The Heat Is On --> Wrap Your Arms Around Me
    Die erste Solo-Single der ABBA-Sängerin war ein Sommerhit, der richtig Party-Stimmung und gute Laune verlieh. Während die Nachfolgesingle auf mich eher "schwermütiger" wirkte.

    CULTURE CLUB - Do You Really Want To Hurt Me --> Time
    Die Debütsingle war ein Welthit, den Nachfolger fand ich eher monoton und langweilig.

  5. #4
    Benutzerbild von bamalama

    Registriert seit
    28.03.2002
    Beiträge
    18.467
    @ STURZFLUG69

    War der Savage Nachfolger nicht Burning bush????
    burning bush war der nachfolger von heart begin to beat, also die dritte single.

    @ OTTO

    erst einmal: danke für die vielen titel!

    HOWARD JONES - What Is Love --> Hide And Seek
    "What Is Love" war zwar seine zweite Single, aber erfolgreicher als die erste ("New Song") und machte ihn erst richtig bekannt. Nach "What Is Love" veröffentlichte er eine Ballade ("Hide And Seek"), die mir persönlich zwar besser gefällt, aber weniger erfolgreich war.
    witzig - dieses beispiel hatte ich auch im sinn, und hätte es fast im selben wortlaut oben veröffentlicht

    CULTURE CLUB - Do You Really Want To Hurt Me --> Time
    Die Debütsingle war ein Welthit, den Nachfolger fand ich eher monoton und langweilig.
    mir hat time (clock of the heart) immer besser gefallen als do you really want to hurt me...

  6. #5
    Benutzerbild von Heinzi

    Registriert seit
    25.12.2001
    Beiträge
    1.181
    Ist zwar nicht aus den 80ern und betrifft einen untypischen Nachfolger zweier Hits, die sich sehr ähnlich waren, (insofern eben kein Beispiel für bemerkenswerten "Mut"), ist aber meines Erachtens dennoch ein schönes Beispiel...

    Rednex - Cotton Eye Joe / Old Pop In An Oak --> Wish You Were Here

    Nach den beiden fast identischen Hits im countryesken Blödel-Techno-Stil war diese ganz nette Ballade eine echte Überraschung - die sich aber gelohnt hat: Platz 1 in den deutschen Charts!

  7. #6
    Otto
    Benutzerbild von Otto
    Als Nachfolger ZWEIER ähnlicher Hits hätte ich auch Beispiele aus den 80ern:

    FGTH - Relax/Two Tribes --> The Power Of Love
    Alphaville - Big In Japan/Sounds Like A Melody --> Forever Young
    Beides sind Balladen nach schnelleren Titeln, die aber wirklich äußerst gelungen und auch sehr erfolgreich waren.

    Bronski Beat - Smalltown Boy/Why --> It Ain't Necessarily So
    Cover eines alten Gershwin-Titels in "gewöhnungsbedürftigem" Stil, verglichen mit den ersten beiden Hits

  8. #7
    Benutzerbild von Muggi

    Registriert seit
    08.02.2004
    Beiträge
    2.559
    Das Auskopplungs-Schema "2 Uptempo-Nummern, gefolgt von einer Ballade" ist doch eigentlich typisch und nicht ungewöhnlich.

  9. #8
    Benutzerbild von Raccoon

    Registriert seit
    29.02.2004
    Beiträge
    547
    Da hat Muggi Recht, und dieses Konzept ist ja sogar noch heute aktuell: Etwa 3 Auskopplungen aus einem Album, mindestens einer davon eine Ballade.

    Spontan fällt mir ein:

    Trans-X Living On Video > Message On The Radio > 3-D Dance (Remix)

    ...wobei ich alle drei Tracks gleich gut finde. In meinen Ohren ließ keiner nach.

    Gruß, Raccoon

  10. #9
    Benutzerbild von Ruedili

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    286
    Hi Bamalama !
    Sehr interessanter Thread, booah, aber wo anfangen ?

    Breakfast Club: Right on Track - geiler Erstling, Rico Mambo - nett aber erfolglos

    Red Box: Lean on me - grandioser Erstling, For America - kein Abklatsch, aber schon weniger erfolgreich, leider

    usw. usw.

    wg. DÖF: Superklasse und mein Lieblingssong von denen: Love me, die 3. Single

    Ruedili

  11. #10
    Benutzerbild von ducker

    Registriert seit
    08.10.2003
    Beiträge
    50
    war der nachfolger von nik kershaw´s wouldn´t it be good nicht i won´t let the sun go down on me ??

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Raff/Branigan haben Nachfolger
    Von Kazalla im Forum MUSIK ALLGEMEIN / MUSIC GENERAL
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2004, 23:29