Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Nachschlag zur Fetenhits - The Rare Party Classics

Erstellt von Torsten, 13.02.2002, 19:40 Uhr · 9 Antworten · 2.929 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    Nachdem ich die neue „FETENHITS – The Rare Party Classics“ nun ausgiebiger durchgehört habe (nochmals vielen Dank an monofreak für den Hinweis!), möchte ich doch noch mal meinen Senf dazugeben...

    Das Positivste an dieser Ausgabe ist auf jeden Fall die im Gegensatz zu den ersten beiden Auflagen deutlich bessere Klangqualität. Strotzte auf den CDs von „The Rare Classics“ und „The Rare Maxi Classics“ noch ein ganzer Haufen von Titeln nur so vor Knisterern und Knacksern, ist auf der aktuellen Compilation so gut wie gar nichts mehr zu bemängeln. Entweder haben sich die Verantwortlichen diesmal nur Tracks herausgesucht, die auch in astreiner digitaler Qualität zu bekommen waren, oder sie haben diesmal wirklich erstklassige Klangkorrekturen vorgenommen...
    Was die Auswahl der Titel angeht, habe ich meine äußerst kritische Meinung im ersten Posting zumindest leicht revidiert. Deshalb teile ich die Titel dieser Compilation einfach mal in drei Kategorien ein:

    Wirklich gute und brauchbare Titel (da entweder musikalisch sehr gut und/oder wirklich rar):

    - ABBA: „Waterloo“ (French Version)
    - Cardinal Point: „Mama, Papa“
    - Sheila & B. Devotion: „Spacer“ (auch wenn auf Vol. 4 der „Dance Classics“ sogar die Maxi enthalten ist...)
    - Lady Lily: „Patrik Pacard“ (Kult!)
    - Jürgen Drews: „Irgendwann, irgendwo, irgendwie“ (ist zumindest für die Fox-Runde auf ’ner Pachty sehr gut zu gebrauchen)
    - Guus Meeuwis & Vagant: „So eine Nacht“ (ein gar nicht mal so schlechter, allerdings unbekannter Schlager)
    - Bonnie Tyler: „Total Eclipse Of The Heart“ (wirklich ordentliche „Long Version“)
    - Topas: „Hurricane“ (Typischer Rock von Anfang der 80er und sehr rar)
    - Al Corley: „Square Rooms“ (auch wenn EAMS da schon wesentlich schneller geschaltet hatte...)
    - Patty Ryan: „You’re My Love, You’re My Life“ („Italo Rarities, Vol. 1“ lässt grüßen, aber dennoch... ist eben ein echter Dance-Klassiker von damals...)


    Als witzige oder schräge Zugabe auch noch halbwegs akzeptabel:

    - Baccara: „Sleepy Time Toy“
    - Stephanie: „Ouragon“ (obwohl die Stimme der Prinzessin auch in Französisch nicht besser klingt...)
    - Chris Norman: „Wild Wild Angel“ (damit man für den Engtanz nicht immer „Midnight Lady“ auflegt...)
    - Volker Lechtenbrink: „Der Stuntman“ (auch wenn der Text in Deutsch irgendwie bescheuert klingt...)
    - Dieter Thomas Kuhn: „Moviestar“ (Ja, was ist das denn? Eine Cover-Version, die mir gefällt!?!)
    - Howard Carpendale: „Wem...“ (der Toleranz wegen, und rar ist’s ja angeblich auch...)
    - Marc Almond: „The Days Of Pearly Spencer“ (gute Cover-Version eines Klassikers)
    - Sandra: „Heaven Can Wait“
    - Milva: „Marinero“ (da hat das Rasseweib mal auf Schmalz verzichtet)


    Und diese Titel sind so überflüssig wie Cherry Coke:

    - Thomas Anders: „Una Manana De Sol“ (uaaarrghh... wo ist meine Uzi?)
    - Frida: „Shine“ (diese Maxi ist einfach nur schlecht!)
    - Errol Brown: „This Time It’s Forever“ (...und auf einmal ist die Tanzfläche leer... gähn...)
    - Smokie: „Young Hearts“ (Smokie ohne Chris Norman ist wie Italien ohne Mafia...)
    - London Boys: „Chapel Of Love“ (Langeweile pur...)
    - Fancy: „Fools Cry“ (die kurzschleimige Version, die eh jeder hat, ist mehr als genug...)
    - Blue System: „Body Heat“ (da fehlen mir die Worte...)
    - C. C. Catch: „Nothing But A Heartache“ (wen interessiert dieses belanglose Liedchen der Käsköppin?)
    - David Hasselhoff: „Looking For Freedom“ (Alkoholgehalt des Redakteurs bei diesem Verbrechen: 5,0 Promille...)
    - Matthias Reim: „I Think I Love You“ (I Think I Kill You...)
    - Nino De Angelo: „La Valle Del Eden“ (Schickt ihn ganz schnell ins Paradies...)
    - Pupo: „Su Di Noi“ (was soll dieses überflüssige Remake eines eigentlich netten Liedchens???)


    Leider enthalten einige der Angaben zu den Titeln Schreibfehler oder schlicht Fehlinformationen (so stammt David McWilliams’ Original von „The Days Of Pearly Spencer“ nicht aus 1976 – da war es zwar in den deutschen Charts -, sondern aus 1967). Das finde ich eigentlich sehr peinlich und lässt entweder auf mangelnde Kompetenz oder schlicht einen lieblosen Umgang bei der Bearbeitung schließen...

    Tja, und so hätte eine für mich perfekte neue Ausgabe der „Rare Classics“ ausgesehen (auch wenn ich ein paar Titel davon bereits auf CD habe):

    CD 1:
    - Space: „Connecting Flight“ (Maxi-Version)
    - Alba: „Only Music Survives“ (Maxi-Version)
    - Avenue: „Imagination“ (Maxi-Version)
    - G’Race: „Manhattan“ (Maxi-Version)
    - Kenny Masters: „S.O.S. – Fire In My Heart“ (Maxi-Version)
    - My Mine: „Can Delight“ (Maxi-Version)
    - Taffy: „I Love My Radio“ (Vinyl-Mix)
    - Jane Wiedlin: „Rush Hour“ (Extended Version)
    - The Radio Pirates: „What Shall We Do With The Drunken DJ“ (Maxi-Version)
    - Laid Back: „High Society Girl“ (Maxi-Version)
    - One 2 One: „Angel In My Pocket“ (Rocket In My Pocket Mix)
    - Inker & Hamilton: „Dancing Into Danger“ (Maxi-Version)

    CD 2:
    - Fabrique: „Trenchcoat Man“ (Maxi-Version)
    - Hongkong Syndikat: „Concret & Clay“ (Maxi-Version)
    - Cora: „Au Nom De L’Amour“
    - BZN: „Just An Illusion“
    - Pia Zadora: „Little Bit Of Heaven“
    - Lisa Nemzo: „Walking On Ice“ (Maxi-Version)
    - Starship: „We Built This City“ (Maxi-Version)
    - Leslie Mandoki: „Korea“
    - Falco: „Vienna Calling“ (The Incredible Grand „Tour De Vienna“ Live Mix – Tourist Version)
    - Breakfast Club: „Rico Mambo“ (Maxi-Version)
    - Tone Band: „Germany Calling“ (Maxi-Version)
    - 16 Bit: „Changing Minds“ (Use Your Printer Remix)

    Und das Ganze natürlich sämtlichst in astreiner CD-Qualität... naja, man darf ja mal träumen!!!
    Auf jeden Fall sind viele der aufgeführten Titel für richtig gute (80er-)Parties wesentlich besser geeignet als die vor kurzem veröffentlichten Tracks. Ist natürlich eine subjektive Einschätzung, aber ich denke, dass ich da nicht so falsch liege...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Gast2332
    Benutzerbild von Gast2332
    @Torsten

    Wen interessiert das C.C.Catch "Liedchen"
    Kurz gesagt -MICH- übrigens auch Fancy.

    Mit solchen Begriffen wie "Käsköppin" sollte man sehr sensibel vorgehen.Wenn andere Europäer bzw.Amerikaner uns Deutsche abwertend als "Sauerkrautfresser bezeichnen so ist das doch auch nicht schön.

    Tschüß Kaj

  4. #3
    Benutzerbild von
    Mir würde Deine persönliche Zusammenstellung auch sicherlich gut gefallen. Speziell G'race, Alba, Taffy, Lisa Nemzo, 16 Bit, Tone Band und BZN gehören auch zu meinen persönlichen Favoriten.

    Was sicherlich auch nicht schlecht wäre (mein persönlicher Geschmack) und wo es höchste Zeit wird, die Sachen mal (bzw. wieder) auf CD zu veröffentlichen, wären z.B.:

    - Lio: "Amoureux solitaires"
    - A La Carte: "Doctor Doctor (Help Me Please)" und "You Get Me On The Run"
    - Silver Pozzoli: "Step By Step" (Maxi)
    - Two Girls: "Another Boy In Town"
    - Chilly: "Come Let's Go" und "Johnny Loves Jenny"
    - Snoopy: "No Time For A Tango" (allerdings schon End-70er, aber ein Partyknaller)
    - Alphaville: "Universal Daddy" (Aquarian Dance Mix)
    - Easy Connection: "Besame Mucho Senora" (auch schon 70er, aber gut für die Party)
    - Micaela: "La Isla Bonita" (eine Coverversion, die mir aber gefällt, und als Single war diese Coverversion eher auf dem Markt als das Original)
    - David Lyme: "Let's Go To Sitges"
    - Vanessa: "Upside Down (Dizzy Does It Make Me)"
    - Breakfast Club: "Right On Track"
    - Tatjana: "Chica Cubana"
    - Revellettes: "The Only One"
    - Madonna: "Who's That Girl" (Maxi)

  5. #4
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ kaj_vogt:
    Ich kann und will nicht glauben, dass du so humorlos bist...
    Im Übrigen habe ich mich in London darüber schlapp gelacht, wenn mich ein Engländer "Fucking German Kraut" genannt hat... ich nehm das eben nicht so persönlich...
    Und wenn ich einige Liedchen durch den Kakao gezogen habe, die du zufälligerweise gut findest, tut's mir Leid, aber ich denke, dass ich zumindest mit der Einschätzung der überflüssigen Titel weitgehende Zustimmung erhalte...

    @ Michael_G:
    Schön, dass dir meine Auflistung gefällt. Und natürlich sind auch in deiner Liste wirklich interessante Tracks dabei (drei oder vier hab ich mittlerweile auch auf CD). Einige kenne ich gar nicht, denke aber, dass da sicherlich noch einige Leckerlis dabei sind...

  6. #5
    Benutzerbild von cater78

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    867
    @@@Torsten:

    Thomas Anders, Blue System und Matthias Reim mit Cherry Coke zu vergleichen ist nicht korrekt. Drum mach ich jetzt noch ne Dose davon auf,
    hmmm lecker *plopp*.

    Und diese CD Compilation hätte man vielleicht besser "The Rare Party Rausschmeißer Classics" genannt. Auf welcher Party soll man bitte schön den Kram denn spielen?

  7. #6
    Benutzerbild von Dancisco

    Registriert seit
    08.10.2001
    Beiträge
    361
    @Torsten:

    Gute Wahl, hast Du dies auch den Redakteuren der Fetenhits CD's mitgeteilt? Sind ein paar Sachen dabei, die ich schon Jahre in CD-Version suche (z.B. Fabrique, Alba, Tone Band).

    Eine Bemerkung: War Connecting Flight nicht genau genau genommen von Romanelli? Ich hab ne LP von Romanelli von 1982, die Connecting Flight heisst, wo das Stück drauf ist (gemäss Cover 5:30 lang). Bei Romanelli handelt es sich um Roland Romanelli, Jannick Top (beide von Space), Patrice Tison und Rusty Egan (der später auch bei Visage dabei war).

  8. #7
    Benutzerbild von UnknownPleasure

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    374
    @ Torsten: Auf die Gefahr hin, mich jetzt als Idiot zu outen - sprechen wir hier jetzt von regulären VÖ, oder sind das Bootleg-Compilations?
    Weil, ich habe hier so viele Compilations rumfliegen, die sich "Fetenhits" schimpfen und von verschiedenen Labels stammen...da verliert man schonmal den Überblick.

  9. #8
    Benutzerbild von Christoph

    Registriert seit
    10.10.2001
    Beiträge
    3.330
    Die Vorschlag-Compilation von Torsten würde ich ungehört dreimal kaufen, so mega wie sich die Titel lesen (naja, haben Torsten und ich ja auch gemeinsam ausgewählt, darum bin ich so begeistert!). Jedenfalls, Dancisco, haben wir eine ähnliche Wunschliste mit Klangbeispielen bereits vor einem Jahr an EAMS und Polystar geschickt, und es kam von keiner Firma ein Feedback! Sie hätten sich ja wenigstens für die Hilfe bedanken können, oder aber Gründe angeben, warum das so nicht klappen kann. Besser noch wäre natürlich eine neue Fetenhits gewesen ("The rare Torsten Classics"), aber soweit wollen wir mal gar nicht gehen.
    Ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass die Plattenleute nicht längst schon mal auf eine Internetseite wie diese gestoßen sind, wenn sie Tracks für eine neue CD zusammensuchen. Dann hätten sie die Titel finden müssen, die hier ja schliesslich nicht zum ersten Mal genannt werden!

    Ich versteh´ es einfach nicht!
    Grrr
    Christoph

  10. #9
    Benutzerbild von Torsten

    Registriert seit
    05.10.2001
    Beiträge
    6.613
    @ UnknownPleasure:
    Als einen Idioten würde ich dich allein deshalb schon nicht bezeichnen, weil dein Posting kürzlich zum Thema Italo-Disco schlichtweg brilliant war; wie ich zu sagen pflege: die Wahrheit und nichts als die Wahrheit... ;-)
    Zu deiner Frage: Die drei bisher erschienenen limitierten Auflagen der Fetenhits ("The Rare Classics" / "The Rare Maxi Classics" / "The Rare Party Classics") sind (waren) ganz offizielle Veröffentlichungen. Bei ebay sind sie auch immer wieder noch zu bekommen, allerdings oft zu einem gepfefferten Preis (habe damals für die "Rare Classics" 86 Märker hingelegt!). Die "Rare Party Classics" stehen erst seit kurzem in den Läden, bei uns hier sind sie noch zahlreich zu bekommen...
    Ich meine mich daran erinnern zu können, dass Hajo Bolle auf seiner exzellenten Seite www.musik-sampler.de zumindest die ersten beiden limitieren Auflagen mit aufgeführt hat. Vielleicht findest Du dort auch die Tracklists, ansonsten kannste dich ja nochma melden...

  11. #10
    Benutzerbild von UnknownPleasure

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    374
    @ Thorsten: Danke für die Blumen.

    Wie gesagt, ich war mir nicht so ganz sicher, ob die Songs der ersten Tracklist zu einer Bootleg-Compilation gehören, da Du erwähnt hattest, daß die Klangqualität der ersten 'Rare Classics' nicht so prall war. Jetzt weiß ich wenigstens, wonach ich mal Ausschau halten sollte.

    Für einige Songs auf "Deiner" Compilation würde ich wahrscheinlich sogar töten. Und der Link ist wirklich exzellent - habe ich gleich mal gebookmarked.

Ähnliche Themen

  1. Fetenhits Italo
    Von Louis235 im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2006, 23:17
  2. Fetenhits
    Von dj.forklift im Forum 80er / 80s - DANCE, ITALO- & EURO-DISCO
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 15:35
  3. Die 80er-show - Nachschlag
    Von Torsten im Forum OT LABERFORUM / OT SMALL TALK
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.06.2002, 02:52
  4. Wave-classics Party
    Von Thommi1 im Forum 80er / 80s - VERANSTALTUNGEN / EVENTS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2002, 19:23
  5. neue Fetenhits Limited Edition
    Von monofreak im Forum 80er / 80s - POP & WAVE
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.02.2002, 14:37